Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung

Erstellt von AMGaida, 01.12.2006, 11:39 Uhr · 28 Antworten · 3.885 Aufrufe

  1. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #11
    Es ist schon eine Posse. Der Brief mit seinen 55 Cent Porto
    hat die Staatsschulde gleich mal kräftig erhöht.
    Habe mir mal das Kaffeesteuergesetz angesehen (das gibt
    es tatsächlich). Es umfaßt acht Seiten engbeschriebenes
    Papier und regelt in 22 Paragraphen alles haarklein. Aber
    was ich dabei gelernt habe ist, daß in jedem Pfund Kaffee,
    den man im Supermarkt kauft, volle 1,095 Euro Kaffeesteuer
    enthalten ist.

    @Schlonz: da haben wir ja den nächsten Steuersünder!
    Auch wenn beim Einfuhrzoll stichprobenartig Deine Münz-
    lieferungen aus dem Vatikanstaat "entdeckt" werden und
    Abgaben erhoben werden, bist und bleibst Du verantwortlich
    für die ordnungsgemäße Deklaration sämtlicher Lieferungen.

    Gruß Ron

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von AMGaida
    ...
    gegen Sie wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet,
    ...

    Die für insgesamt 126g Kaffee durch Sie verkürzte Kaffeesteuer beträgt 0,28 €. Ich sehe jedoch aus verwaltungsökonomischen Gründen von der Festsetzung der Steuern ab.
    ...
    Hi Andreas.
    Bedeutet denn der Verzicht auf die Festsetzung der Steuer auch gleichzeitig die Einstellung des Strafverfahrens? Ich will dir ja nicht das WE vermiesen, aber von einer Einstellung der StVs steht nix drin.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    das macht mir grad mal gar nichts aus, Ron. Ich zahle so viel Steuern, und sogar zu viel, weil ich aus Bequemlichkeit nicht alles nutze, was geht, da fallen die 3 Euro fuffzich nicht ins Gewicht. In der Sache hast Du wahrscheinlich recht

  4. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #14
    Wenn Beamte und Politiker aufhören, jährlich Milliarden zu verschwenden, wenn auch die großen Unternehmen anfangen, Steuern zu zahlen, wenn Einkommensmillionäre Ihre Steuern nicht mehr mit allen möglichen Tricks ganz legal verkürzen dürfen - dann, ja dann überlege ich mir ob ich ein schlechtes Gewissen bekommen soll.

    Man erinnere sich: 50-60 Millionen DM waren einmal ganz offiziell Peanuts!
    Einer der Urheber dieses Begriffes hat sich gerade freigekauft, gegen lächerliche 3,2 Millionen Euro - bei einem Jahresgehalt von 15-20 Millionen Euro (nach eigener Angabe).

    Andreas Du hast was falsch gemacht: Du hättest den Kaffee in Kilotonnen schmuggeln müssen, da hätte sich keiner dran getraut.

    Grüße
    Gert

  5. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #15
    Gestern gabs Das Augsburger Justiztheater http://www.br-online.de/bayern-heute...ahls/index.xml , dort wurde anhand von Politikern u. Industrieellen Beispielen gezeigt wie mans richtig macht.


  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von palmstrollo
    Hi Andreas.
    Bedeutet denn der Verzicht auf die Festsetzung der Steuer auch gleichzeitig die Einstellung des Strafverfahrens? Ich will dir ja nicht das WE vermiesen, aber von einer Einstellung der StVs steht nix drin.
    Keine Sorge, ich seh das ganz entspannt... der letzte Absatz lautet: "Ich beabsichtige nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen, das gegen Sie eingeleitete Strafverfahren jedoch einzustellen, weil wegen des geringen Steuerschadens kein öffentliches Interesse mehr an einer Weiterverfolgung besteht."

    Wir können uns also wieder auf die verschwendeten Steuergelder konzentrieren, mir passiert schon nix.

  7. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    Andreas Du hast was falsch gemacht: Du hättest den Kaffee in Kilotonnen schmuggeln müssen, da hätte sich keiner dran getraut.
    Nicht schmuggeln, das wäre kriminell! Wenn der Kaffee als landwirdschaftliches Erzeugnis deklariert wird (was er im Grunde genommen auch ist), fließen noch einige Tausender EU-Subventionen

  8. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #18
    Zitat:
    Gründe:

    Nach dem Ermittlungsergebnis des Zollfahndungsamts Essen - Dienstsitz Münster - haben Sie am/seit 16.12.2005 über das Internetauktionshaus ebay bei dem ebay-shop "xxx", mit Sitz in den Niederlanden insgesamt 0,126g Kaffee in Form von Bohnen oder Kaffeepads zum Verkaufspreis von 1,85 € ersteigert.
    Zitat Ende

    0,126g Kaffee? Ist sicher ein Abschreibfehler von Dir.

    Wenn nicht, würde ich an Deiner Stelle Einspruch erheben,denn Du hast ja nicht 0,126g, sondern 0,126 KG widerrechtlich eingeführt.
    Damit sie was zu tun haben.....

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Wienerwilhelm

    0,126g Kaffee? Ist sicher ein Abschreibfehler von Dir.
    Richtig... es handelt sich um 0,126 kg Kaffee.

  10. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #20
    Guten Abend zusammen,

    diese Woche ging es in einem Prozeß, von dem wohl jeder schon was gehöhrt hat, um zig Mio. Euronen. Da bestand dann kein öffentliches Interesse an dem Verfahren und den Piepen. Gegen einen lumpigen Obolus wurde alles abgebrochen.

    Mein Tip: zahl 8 Cent für den guten Zweck und mit den restlichen 20 Cent setzt du dich zur Ruhe.

    Mit steuerpolitisch wohlgesonnenem Gruß

    omopenk


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 650 GS (Zweizylinder) wegen Umstiegs
    Von Sabine1960 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 08:19
  2. Petition wegen E10
    Von berni im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 14:26
  3. Frage wegen EZ/KM
    Von Gixxer Günni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 21:20
  4. Motorschaden wegen Zubehörauspuff
    Von Boxer Ralf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 14:59