Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 104

Steve Jobs ist tot

Erstellt von Wogenwolf, 06.10.2011, 06:23 Uhr · 103 Antworten · 6.220 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #71
    Ich werde von meinem Arbeitgeber auch im Rahmen der Möglichkeiten "ausgebeutet".

    Ich für meinen Teil weiss, wie ich etwas Gutes tun kann (und tue dies auch), und genieße aber mein Leben trotzdem mit den Produkten, die mir gefallen.

    Und für die genialen Produkte, die Apple dank S. Jobs in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat, bin ich gern bereit, richtig Kohle auszugeben (und habe dies recht exzessiv getan), und Spaß an der einfachen und doch perfekten Bedienung zu haben. 99,9 % der Kritiker haben nie an einem Mac gearbeitet, und labern den iPhone-Kritikern nur nach, weil ihnen das Teil nicht unberechtigt zu teuer vorkommt. Der Mehrwert ist aber nicht in € zu messen. Ich kenne keinen, der ein iPhone zurück gegeben hat. Meine Frau wollte unbedingt ein Samsung (Galaxy Ace), nach 2 Tagen und ca. 60 Abstürzen war sie beim iPhone.
    Und mag es nicht mehr hergeben.

    Sollte es mich mit 56 erwischen, habe ich wenigstens Spaß an Produkten eines Mannes gehabt, der seinen Traum gelebt hat. Er war Sklave seiner Visionen und seines Traumes. Und hat seine Kinder nicht wirklich aufwachsen sehen.
    Er hätte sich ALLES kaufen können, außer einem längeren Leben. Tatsächlichen Luxus hat er nie gelebt. (Einziger Luxus war ein kaum gefahrener AMG-Merc.)

    Er hatte keine Zeit zum Leben......

  2. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Dem ist nichts hinzuzufügen, die meisten stehen nach ein solchen Inventour komplett nackicht da

    stimmt! Ob das aber gut ist???



    Es ist der Verbraucher der die Konzerne zu diesem Handeln zwingt, alle wollen nur billig, die Qualität soll vom Feinsten sein, Wartungsfrei soll es auch sein, billig umgesetzte Innovationen soll es ohne Ende geben.

    na ja, Dieses Argument wird gerne von den Konzernen verwendet, die Milliardengewinne einfahren und eine Ausrede brauchen wenn sie Arbeitsplätze trotzdem nach Cina verlagern. "Gezwungen" werden die Unternehmen in der Regel von Ihren Shareholdern - Kunden können einen Konzern zu gar nichts zwingen.

    China ist heute die Werkbank der Welt, da beißt keine Maus einen Faden ab.

    Hast Recht!

    Vatta, ganz bewußt hast Du selber an der Stärke von China und den Arbeitsplätzen in China durch dein Einkaufsverhalten mitgewirkt, so hast Du den krummen Rücken der Armen mitgeschmiedet, also bitte keine Krokodilstränen hier heulen
    Ganz bewußt versuche ich China zu meiden - auch wenn das zu 100% sicher nicht mehr möglich ist. Und ich heule keine Krokodilstränen - ich schreibe über meinen Unmut ob dieser Situation.

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    stimmt, während 4 Jahren, war 2 mal der Akku kaputt (einmal selbst bezahlt) die Festplatte ging über den Jordan und die vielgelobte Tastatur hängt an der Leertaste und einigen Buchstaben.
    Immer blöd wenn sowas passiert, aber in Sachen Kundenzufriedenheit liegen Apple Produkte immer sehr gut im Rennen. An meinen 4 Macs hatte ich bisher keinen einzigen Hardwaredefekt, aber Technik kann eben auch kaputt gehen.

    Nochmal, wer mit Apple nichts anfangen kann soll auch was anderes kaufen. Ist ganz einfach, aber es soll mir keiner erzählen das man solche Produkte mit denselben Features bei anderen Herstellern für die Hälfte des Preises bekommt. Das ist entspricht eben nicht den Tatsachen.

    grüße,
    Jürgen

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #74
    ich spreche ja nicht von features und Design Jürgen.
    ich spreche von Internetzugang, Bilder Videos,Musik und Fotos für den Hausgebrauch und das kann der andere auch. Nicht so einfach, nicht so schick, aber eben günstiger.
    und wie gesagt, das ist mein erster Windoof-PC bisher hatte ich ausschließlich Apple

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #75
    ISteve fuhr sicher mit einem IBoard in den IHeaven, sitzt dort auf einer ICloud und denkt sich eine Strategie für IGod aus....
    RIP

  6. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ISteve fuhr sicher mit einem IBoard in den IHeaven, sitzt dort auf einer ICloud und denkt sich eine Strategie für IGod aus....
    RIP


  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Ganz bewußt versuche ich China zu meiden - auch wenn das zu 100% sicher nicht mehr möglich ist. Und ich heule keine Krokodilstränen - ich schreibe über meinen Unmut ob dieser Situation.
    Vatta, Du kannst China und Rest-Asien nicht meiden, die Zeiten sind lange vorbei. Das fängt schon bei dem Darm von der Currywurscht an, jeder Darm von der Wurscht war schon einmal in China zum reinigen und kalibrieren, weiß keiner, glaubt keiner, ist aber so. Ein groß Teil deines Handys kommt aus China, die meiste elektronic für euer TV und Radio kommen aus China, deine Schuhe evtl aus Vietnam, die Tshirts sind aus China, das Flies für deine Fliesjacke aus alten PET Flaschen wird in China produziert, die meisten Steuergeräte deiner Dose kommen aus China, das Spielzeug deiner Kinder kommt zum größten Teil China und verschifft zum größten Teil auf auf Schiffen die in Korea gebaut werden. Asien ist überall...schon ganz lange

  8. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #78
    Wer hat ihn denn zum "Rockstar" der IT-Branche gemacht?

    Die Medien, die ihn zum Guru hochstilisierten, und wir Kunden. Abgesehen von den Keynotes war er eher introvertiert und medienscheu.

    Wobei es einer gewissen tragischen Ironie nicht entbehrt, dass ausgerechnet jetzt die iCloud in Betrieb geht. (Schlagzeile bei den Amis: heaven's got a major upgrade today.)

  9. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Vatta, Du kannst China und Rest-Asien nicht meiden, die Zeiten sind lange vorbei. Das fängt schon bei dem Darm von der Currywurscht an, jeder Darm von der Wurscht war schon einmal in China zum reinigen und kalibrieren, weiß keiner, glaubt keiner, ist aber so. Ein groß Teil deines Handys kommt aus China, die meiste elektronic für euer TV und Radio kommen aus China, deine Schuhe evtl aus Vietnam, die Tshirts sind aus China, das Flies für deine Fliesjacke aus alten PET Flaschen wird in China produziert, die meisten Steuergeräte deiner Dose kommen aus China, das Spielzeug deiner Kinder kommt zum größten Teil China und verschifft zum größten Teil auf auf Schiffen die in Korea gebaut werden. Asien ist überall...schon ganz lange
    Jaaaaaa - ich weiß das und finde es trotzdem kacke!!!!

  10. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Q-Bikerin Beitrag anzeigen
    Heeee....

    is des a R26?

    Egal wie, wer und was...seine Kinder sind jetzt Halbwaisen und seine Frau Witwe...einfach traurig...und 56 Lenze ist doch eigentlich kein Alter.....

    Aber so is halt des Leben...in diesem Sinne: macht Euch das Leben nicht allzu schwer!
    Meinst Du das ersteres wirklich ernst?

    R26, einzylindrig genug kann kein Moped sein

    Definitiv ein Zylinder zu viel.

    R69(S) wird eher passen.

    Davon unabhängig (Thema war der Tod Steve Jobs) bin ich entsetzt darüber, was für (nicht) komische Entgleisungen sich hier viele leisten. Auch als Nicht-Apple/IPod/...-Jünger ist mir bewusst, daß Steve Jobs einer der Visionäre der Neuzeit war.
    Ein Visionär ist jemand, der "Visionen" -Vorstellungen- davon hat, was Erfolg haben kann, und die (mittellosen) Erfinder von Dingen unterstützt, um ihre Erfindungen gewinnbringend umzusetzen (Gewinn für Visionär, Erfinder u.Gesellschaft), o. aber auch, eigene Visionen (Vorstellungen) von Dingen umsetzt, indem er phantasielose Ingenieure (nicht unfähige solche, nur eben phantasielose, o. in zu engen Grenzen denkende) dazu bringt, Dinge zu bewegen, die sie selbst, ohne äußeren Anstoß, nicht in Angriff genommen hätten.
    Ob alle "Visionen" Steve Jobs u.anderer Visionäre wirklich "heilbringend" (für die Gesellschaft) sind, muss in dem Zusammenhang dahingestellt bleiben (Kids, die glauben, in der Schule, während des Unterrichts, "extrem wichtige" Gespräche per Handy führen zu müssen, sind m.E. nicht wünschenswert -genausowenig wie nervende Eltern, die ständig ihre Kinder anklingeln), und Leute, die an öffentlichen Plätzen die Umgebung mit irgendwelchen, für die Allgemeinheit uninteressanten Gesprächen zudröhnen, auch nicht. Früher zog man sich mit der langen Telefonleitung "nach nebenan" zurück, um kurz "wichtige" Dinge zu besprechen, ohne die Anwesenden über Gebühr zu belästigen. Eine einfache Frage der Höflichkeit/Rücksichtnahme (Fremdwörterbuch bzgl. der Bedeutung dieser Worte befragen!).
    Heute führt man das Gespräch mit eingeschaltetem Lautsprecher, um "lautstark" mit Frau o. Freundin über die letzte missglückte Kopulation zu diskutieren.
    Ob ich alle Apps eines IPhone wirklich brauche, sei auch mal dahingestellt. Vllt habe ich nicht so viele auf BB Torch, aber m.E. bereits entscheidend zu viele. Telefonieren, Mails empfangen/verschicken und Leo Wörterbuch ... fertsch. Der ganze Rest (min. fünf "Social Networks" etc.) ist imho überflüssig (u. wird nicht genutzt, dementsprechend "kahl" ist meine "Favoriten" Oberfläche).
    Steve Jobs zu kritisieren, weil er gutes Geld mit den Leistungen anderer Leute gemacht hat?
    Völlig daneben durch jeden, der nicht zu 100% von "eigener Hände Arbeit" lebt.
    "Eigener Hände Arbeit" ganz eng gesehen, nämlich nur von dem, was er selber produziert hat. Alle (reichen) westlichen Staaten (wir) leben seit Jahrzehnten (Jahrhunderten) allein äußerst gut davon, daß an anderer Stelle geringe Löhne gezahlt werden. Das betrifft z.B. Klamotten (die Bekleidungsindustrie war eine der ersten, die in Billiglohnländern produzieren ließ und für den Untergang der einstmals großen Produktionsfirmen in D sorgte. In Westdeutschland lebten wir bereits vor dem Fall des eisernen Vorhangs recht gut mit den -für uns preisgünstigen- Produkten der DDR, produziert in vielen "Firmen", in denen (für unsere Verhältnisse) gering bezahlte Arbeiterinnen saßen u. Hemden, Handschuhe usf. nähten. Nach '89 wurde "uns" das zu teuer (die wollten doch, unverständlicherweise, plötzlich so bezahlt werden, wie das in den alten Bundesländern normal war. Unverschämtheit). Ergo wurden die "Firmen" geschlossen, die Produktion nach Asien verlagert.
    Schafft selber etwas, von dem ihr leben könnt (schaffen! Nicht aber von anderer Leute Arbeit abhängig leben).
    Das mag nur kaum jemand hören.
    Kauft nicht bei Aldi/Penny/....., sondern geht direkt zum Bauern und kauft da (und erzeugt euren eigenen Quark aus der gekauften Milch). Wer nur die Hälfte dessen, was er im Supermarkt ausgibt, an den Produzenten zahlt, macht diesen reich! Kauft nicht bei Kik, kauft direkt bei den indischen Näherinnen und den Erzeugern der Baumwolle u. der Tuche. Kauft z.B. bei Trigema, Liqui Moly o. Fuchs (aber dagegen spricht ja die "Geiz ist geil" Mentalität, und letztendlich ist auch nicht sicher gestellt, daß da nicht andere "ausgebeutet" werden).
    End "OT"

    @Steve Jobs
    Danke für Dinge, die großartig sind (die nicht nur ich als großartig empfinde), auch wenn ich sie persönlich nicht brauche!
    Requiescat in pace

    Uli


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steve McQueen Replika
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 18:49
  2. Steve McQueen Film
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.07.2009, 19:36