Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Studie: zu viele Kinder können nicht Schwimmen

Erstellt von agustagerd, 12.11.2009, 12:51 Uhr · 37 Antworten · 2.725 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard Studie: zu viele Kinder können nicht Schwimmen

    #1
    und deshalb soll dies die Schule oder andere Institutionen übernehmen!!!

    Wenn ich so einen Scheiss höre, dann kommt in mir die Galle hoch!!

    Wird denn nur noch nach Förderung durch andere geschrien????

    Die fordernden Eltern oder Sozialfuzzies sollten ihren Arsch bewegen und mit den Kindern gemeinsam üben, statt nach Förderung zu schreien!!!
    Mann geht mir das auf den Senckel!!!!!

    BTW: Ich habe 3 Töchter (der Herr schickte ihm eine Plage) mit denen ich jeden Sonntag ins örtliche Schwimmbad ( Keine Badelandschaft) gegangen bin.
    Die älteste hat mit 9 Jahren alle Bedingungen für das Jugendschwimmer erfüllt, die 2 jüngeren nur unwesentlich später.
    Zeitweise wollten deren Freundinnen auch noch mit (deren Eltern lagen noch faul im Bett oder hatten andere "wichtige" Sachen zu erledigen!?)

    Sah schon toll aus... Vater mit 3 Töchtern und 4 Freundinnnen..
    Und das ganze ohne Stress!!!

    So sind ganze Generation gross geworden!!!

    Teufel aber auch!!

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #2
    häää??

    können nicht schwimmen?
    wenn ich mir die kinder heute so anschaue, dann bin ich eher sicher, dass die wenigsten von denen untergehen würden ...

  3. Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    175

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    wenn ich mir die kinder heute so anschaue, dann bin ich eher sicher, dass die wenigsten von denen untergehen würden ...


    aber im Ernst: stimme Gerd in jeder Hinsicht zu - es ist zum K....en, mit welcher Selbstverständlichkeit alle Nase lang nach "dem Staat" gebrülllt wird. Kinder kriegen können se alle, aber dann....

    Beste Grüße
    Eckhard

    (... der selber 2 groß gezooogen hat)

  4. LGW Gast

    Standard

    #4
    Ist halt die Frage, muss man hier auf die Mündigkeit der Eltern pochen, damit diese sich eben nicht ausruhen - also möglicherweise eher Gesetze erlassen die die Eltern zu so etwas verpflichten, Stichwort Fahrlässigkeit - oder eher an die Kinder der Eltern denken, denen alles egal ist, und diese Auffangen?

    Wir brauchen aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen (mehr Familien in denen beide Eltern arbeiten) sowieso mehr Kita-Plätze und da kann man ja auch gleich Schwimmunterricht reinnehmen.

    Dann geht's aber gleich wieder los, mein Kind darf nicht mit fremden Schmuddelkindern Schwimmen, mein Kind darf nicht unbekleidet rumlaufen, blaaa

    Eigentlich sollte es ausreichen, solche Themen offen in der Gesellschaft zu thematisieren, zum Beispiel über die Medien. Leider hat ja aber jeder nach 20 Minuten 80% von dem, was in der Zeitung stand oder in der Tagesschau erzählt wurde, vergessen (Studie ).

    Vielleicht ist es einfach auch ne Frage der natürlichen Auslese: hätte ich ein Kind, würde es schwimmen lernen, weil ich das auch musste, und das auch gut so ist (sonst würde ich im Zweifel ja absaufen, wenn die Flussdurchfahrt doch tiefer war als gedacht ). Wenn andere umgekehrt genauso dächten, würde die natürliche Selektion durch Flussdurchfahrten das Problem ja über die Generationen von selbst lösen.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von SauerlandQ Beitrag anzeigen
    ...

    (... der selber 2 groß gezooogen hat)
    und das sicher nicht schlecht ...

    der lehrer hat es allerdings mit 24-36(!) dieser kleinen zu tun.
    selbst wenn für (schwimm-)sport die klasse geteilt wird sinds immernoch 12-18 kinderchen. und nun soll der lehrer (der ist ja dafür ausgebildet) all die defizite der häuslichen nicht-erziehung übernehmen.

    und sollte mal etwas schief gehen, hat man ja gleich einen sündenbock ...
    wenn ich mir so anschaue, wie sich die gesellschaft im hinblick auf erziehung gewandelt hat, dann bin ich gespannt wie es weiter geht.


    __________________________________________________ _____________________
    vor 50 jahren:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ... *patsch*
    • schüler sagt zuhause: der lehrer hat mir eine ohrfeige gegeben .... *patsch*


    vor 30 jahren:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer spricht mit den eltern ...
    • schüler bekommt zuhause die leviten gelesen.


    heute:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert es im klassenbuch
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert im klassenbuch und spricht mit dem schulsozialpädagogen
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert im klassenbuch und spricht mit dem schulsozialpädagogen, welcher ein gespräch mit den eltern anberaumt
    • eltern sagen das gespräch ab.
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • ... to be continued ...




    aber ich schweife ab ...

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    __________________________________________________ _____________________
    vor 50 jahren:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ... *patsch*
    • schüler sagt zuhause: der lehrer hat mir eine ohrfeige gegeben .... *patsch*


    vor 30 jahren:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer spricht mit den eltern ...
    • schüler bekommt zuhause die leviten gelesen.


    heute:

    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert es im klassenbuch
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert im klassenbuch und spricht mit dem schulsozialpädagogen
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • lehrer notiert im klassenbuch und spricht mit dem schulsozialpädagogen, welcher ein gespräch mit den eltern anberaumt
    • eltern sagen das gespräch ab.
    • schüler streckt dem lehrer die zunge raus ...
    • ... to be continued ...



    Klasse !!! Treffender kann man die heutigen Zustände kaum beschreiben !! Wenn ich mich so an meine Lehrer erinnere, so waren das noch Respektspersonen, bei denen man sich gar nicht getraut hat, denen die Zunge rauszustrecken. Ganz abgesehen davon, wurde mir im Elternhaus noch der Respekt vor Erwachsenen vermittelt

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.609

    Standard

    #7
    Ich war letztes Jahr auf einer politischen Veranstaltung hier im Dorfgasthaus, da war der Bürgermeister da. Als die Fragestunde dran war, steht ne Frau in meinem Alter auf und fordert in einer flammenden Rede, dass die Gemeinde doch bitteschön mehr für Jugendliche tun und diesen Räumlichkeiten für Feiern, Treffen und dergl zur Verfügung stellen soll.
    Hintergrund: Ihr Sohn habe in Kürze seinen 18ten und sucht einen Ort zum feiern, in der heimischen Garage wolle man das wegen Dreck, Lärm und überhaupt nicht machen.

    Gehts noch???

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    häää??

    können nicht schwimmen?
    wenn ich mir die kinder heute so anschaue, dann bin ich eher sicher, dass die wenigsten von denen untergehen würden ...
    jau, viele sehen im Schwimmbad aus wie gestrandete Walfische.

    Zitat Zitat von agustagerd Beitrag anzeigen
    ..... mit denen ich jeden Sonntag ins örtliche Schwimmbad ( Keine Badelandschaft) gegangen bin.
    So war das bei uns auch...und oft Freunde im Schlepptau.
    Ich hätte gar keine Ruhe, wenn mein Kind nicht schwimmen könnte.
    Wobei es ja soooo viel bequemer wäre, wenn sich da andere Leute drum kümmern würden

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    jau, viele sehen im Schwimmbad aus wie gestrandete Walfische.

    Hallo Doro,

    nur zur Info: Wale sind Säugetiere und KEINE FISCHE

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ich war letztes Jahr auf einer politischen Veranstaltung hier im Dorfgasthaus, da war der Bürgermeister da. Als die Fragestunde dran war, steht ne Frau in meinem Alter auf und fordert in einer flammenden Rede, dass die Gemeinde doch bitteschön mehr für Jugendliche tun und diesen Räumlichkeiten für Feiern, Treffen und dergl zur Verfügung stellen soll.
    Hintergrund: Ihr Sohn habe in Kürze seinen 18ten und sucht einen Ort zum feiern, in der heimischen Garage wolle man das wegen Dreck, Lärm und überhaupt nicht machen.

    Gehts noch???
    Dieses Erlebnis ist doch nahezu sympthomatisch für den mittlerweile herrschenden Zeitgeist. Wenn wir als Freiwillige Feuerwehr z.B. zu einem Wasserrohrbruch gerufen werden und der Keller unter Wasser steht, gab es schon einige Hausbewohner, die mit Putzeimer und Lappen zu uns kamen, damit wir auch noch die letzten Reste beseitigen und den Boden gleich mitwischen. Da fällt dir echt nix mehr ein


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum einige Kinder kein Deutsch mehr können!!!
    Von Batista im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 11:56
  2. Warum Kinder kein Deutsch mehr können
    Von SilberQ im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 13:41
  3. Kinder Pharao Jacke und Kinder Polo Hose
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 19:07
  4. Sie können es nicht lassen........
    Von Riesling san im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 10:56
  5. Habs nicht lassen können
    Von Stopsi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 17:43