Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 78

Suche nach einem Hundeauto!

Erstellt von scubafat, 08.10.2009, 16:55 Uhr · 77 Antworten · 5.724 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    350

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Danke und dir mit Sandy ebenfalls!
    Ein Wurf mit 14 ist schon stolz. So 8 bis 10 ist eher normal.
    Waren 15! eins wurde leider von der Mutter erdrückt. Schwierige Geburt mit Kaiserschnitt und extremen zus. Aufwand (mit Fläschchen füttern etc.).

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #52
    Naja, so sehr gross ist ein Ridgeback ja nun auch nicht. Da kannst du wirklich ganz unbesorgt jedes Xbeliebige Auto nehmen. Und weisst du, wie oft du eine professoinelle Innenreinigung am Coupé machen kannst, bis du den Stutz für ein Extraauto raus hast? Aber egal, das war nicht die Frage
    Der Art der Frage und einigen KOmmentaren entnehme ich aber (oder vermute), dass du noch nicht SOOO erfahren im Hundetransportwesen bist Ich schon...
    Die grosse Gefahr für dich beim Transport ist, dass der Hund ungesichert als Genickbrecher durch den Innenraum segelt. Ein Netz macht optisch viel her, hält aber einen Ridgeback nur innerorts zurück - sicher nicht bei einer gröberen Vollbremse... Also ist es sinnvoll, den Hund zu sichern. Auf dem Rücksitz funktionieren diue Gurtsysteme für Hunde recht effektiv - auch der Hund hat eine Überlebenschance (wovon du bei Sicherungsnetz oder Gitter nicht ausgehen solltest). Am Wichtigsten ist es aber, dem Hund die Möglichkeit der Beschleunigung zu geben. Wenn Ridgie sich erstmal angewöhnt hat, während der Fahrt zu stehen, dann wirst du ihn womöglich irgendwann auch daran gewöhnen müssen, mit Gipsbeinen zu laufen (muss natürlich nicht - aber dies wird wahrscheinlicher. Mein Tip: Besorg dir eine Hundekiste hinten drin. Viele schwören auf massgefertigte Alukäfige, die man in jedem Shop betrachten kann. Und wenn ich höre, dass du willens bist, wegen des HUNDES ein Extra Auto zu kaufen, dann wird es dir egal sein, dass dies Käfige unverschämt teuer sind.
    Aber eine Transportkiste, wie man sie z.B. für Flugreisen empfiehlt, tun ebenfalls ihren Dienst und sind schneller aus dem Wagen entfernt. ZUdem kann (sollte) man diese Kisten zuvor (am besten von Anfang an) daheim aufstellen und so den Hund an diese DInger gewöhnen. Je mehr Gewöhnung, desto weniger Stress für das Tier und damit auch für dich.
    Somit kommt dann halt doch nur ein Kombi infrage. Passat, 5er BMW, Volvo... Such dir bei Fressnapf&Co ne passende Kiste und geh dann mit deren Massen auf Autoschau.
    Oder kauf dir nen Smart. Dessen Kofferraum hat die Idealmasse zum Transport eine Labradors, sicher auch noch für einen Ridgeback gut genug. Der Hund kann dortdrin stehen, liegen und sich drehen - und die hohen SItzlehnen verhindern einigermassen gut das nach-vorne-fliegen des Hundes im Falle eines Falles. WIe du merkst, spreche im im Smartfall aus eigener 5-fähriger Erfahrung. Das Thema Kiste im Kombi hatte ich ein weiteres Jahrzehnt zur Erprobung...

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #53
    Nachtrag: Einen Ridgeback hatte ich eben auch schon im Smart - aber ganz ernsthaft: DAFÜR ist der Smart auf Dauer doch zu lütt

    Macht ihr schon Welpengruppe und sowas? Das kommt dann so richtig gut - ich hatte jedenfalls eine Scheissfreude daran zu sehen, wie mein Zwerg damals mit den anderen Zwergen durch die Gegend tobte und er dann manchmal vor Erschöpfung einfach umfiel und mitten auf dem Rasen schlief
    Und auch die Begeisterung, mit der er sich späteren Herausforderungen stellte (Therapiehundeausbildung), war wunderbar zu beobachten. Nun, wo ich ihn abgeben musste (Dank an meine Chefin, die ein mit ihrem Vorgänger getroffenes Aggreement widerrief), kann er diese Fähigkeiten daheim nutzen - in seiner neuen Familie lebt ein Autist.
    Selbst bei Hunden weiss man also nie, wofür eine gute Ausbildung mal nützlich sein kann...
    Und grade heute, wo Menschen panisch bis hysterisch reagieren, wenn mal ein grosser Hund knurrt oder bellt, macht es auch als Schutz für das Tier richtig viel Sinn, den Hund gut auszubilden. Grade so edle Exemplare wie nen Ridge..

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #54
    Wir haben ja zwei Autos. Das 3er Coupé und den 1er. Der Einser fliegt nächstes Jahr aus dem Leasing und soll ersetzt werde. Dann halt hundegerecht. Mit dem 3er fährt meine Frau weiter täglich zur Arbeit.

    Das Auto, welches wir dann anschaffen wird entweder solch eine HundeBox Lösung bekommen, mir allerdings lieber wäre ein fest verbautes Metalltrenngitter.

    So komisch das klingt, das mit einem SMART ist mir auch durch den Kopf gegeistert

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Macht ihr schon Welpengruppe und sowas?
    Geht in drei Wochen los! Die Welpenschule ist nur 500 Meter von uns aus entfernt. Brauche ich nichtmal mit dem Auto hin.

  6. Wogenwolf Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    So komisch das klingt, das mit einem SMART ist mir auch durch den Kopf gegeistert
    Hatte drei Jahren einen Smart.
    Hab mich mit meinen 190cm richtig wohl in dem Teil gefühlt.
    Platz satt, hat mich nie im Stich gelassen, aber im Winter ein Greuel
    Aber das Teil ist nichts für nen großen Hund.
    So`n Wackeldackel passt da rein!

  7. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #57
    War gerade mal eine Runde mit dem Mopped unterwegs und habe mal in einen SMART hinten reingeschaut.
    Nö, dass ist eindeutig nichts für einen großen Hund.

  8. LGW Gast

    Standard

    #58
    Und auch nix für ne Party, da geht nie genug Bier rein

    Ich würd' echt nen alltagstauglichen Kombi nehmen und fertig.

  9. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #59
    Werde auch bestimmt einen ganz normalen Kombi nehmen. Entweder Passat, A4/6 oder einen BMW 5er. Habe ja noch etwas Zeit und die Winternächte sind lang um das Internet zu quälen.

    Also nochmals Danke an alle die sich Gedanken gemacht haben. Dann mal ein schönes Wochenende.

  10. LGW Gast

    Standard

    #60
    Ach herrje... da schlägt man einen Mitsubishi Lancer vor, weils unter 6000€ bleiben soll, und jetzt steht schon ein fabrikneuer 5er Touring im Leasing an - was der Finanzminister dazu wohl sagt?

    A4 Avant ist aber nett, habe ich auch drüber nachgedacht. Habe aber dann doch die Limousine behalten - war günstiger den im Leasing zu verlängern als Umsteigen, und ich brauchte Geld für die Dakar... gebraucht gibt's da aber ne Menge, darf man nur keinen ausgenudelten aus ner Flotte erwischen. Und in nem A6 kannste zur Not nen Kindergeburtstag feiern.


 
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rechnung nach einem 3/4 Jahr für eine Gewährleistung
    Von Konrollis im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 01:32
  2. Nun funzt das GARMIN 660 nach fast einem Jahr
    Von scubafat im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 11:02
  3. auf der Suche nach einem neuen Zelt
    Von bug im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 07:44
  4. Suche nach einem Aufbockgriff?
    Von Saasi72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 22:17
  5. Schäden nach Zusammenprall mit einem Reh
    Von Dietmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 08:45