Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Tatsachen Bericht

Erstellt von steinstark, 02.03.2009, 13:19 Uhr · 22 Antworten · 2.320 Aufrufe

  1. Oldtimer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von norbert Beitrag anzeigen
    Wenn die Lieferung nicht Versichert war bekommst du sicherlich nichts.
    Falsch. Dann ist der Versender in der Bredouille und muss Ersatz leisten.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #12
    Moin Steinstark,

    Dur hast schon zu viel gemacht. 1. Lieferanten in Verzug setzen, 2. Einen letzten LT. nennen ( 8 Werktage sind innerdeutsch völlig ausreichend, früher waren bei Versand mit Spedition 300 Km/ Tag üblich, eine Entfernung über 1200 Km gibt es in Deutschland nicht.) Die Nachweispflicht der Lieferung liegt beim Auftraggeber, abgeben beim Nachbarn gilt als Fahrlässigkeit.

    Also Anwalt beauftragen, kostet nicht die Welt und gibt es in deinem Fall, denk ich mal, zurück.

    Du hast Glück weil Du kannst zwei verantwortlich machen, wobei der Paketdienst wahrscheinlich eine scheiß niedrige Haftungshöhe haben wird.

    Aber jetzt ran an den Feind, einer trägt die Verantwortung!

  3. ED
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    802

    Standard Wenn es auf dem kleinen ..

    #13
    ... Dienstweg (Fahrer kommt ...) nicht geht.

    Servus,

    unabhängig von der Frankatur, nur der Absender kann beim KEP Dienst einen Nachforschungsantrag stellen. Also, setze den Absender unter Druck diesen Antrag zu stellen (verlange eine Kopie). Oder aber verlange eine Abtretungserklärung, dann kannst du selbst gegenüber xy auftreten. Erst dann weisst du was mit der Sendung passiert ist.
    Hör auf zu telefonieren, mache alles schriftlich, nicht per Email. Nutze ein normales Fax (nicht PC) mit Übertragungsbestätigung oder alles per Einschreiben.

    Geld kannst du wohl nicht zurück behalten da schon bezahlt oder?

    Also, Frist setzen unter Hinweis alle Kosten sowie etwaige Rechtshilfe auf ihn durchzureichen bei Inanspruchnahme und wenn Frist verstrichen dann Anwalt.

    Wenn es ein Ergebnis gibt, bei Verlust/Beschädigung gibt es ein Schadensprotokoll, dann geht es ans Eingemachte. Sprich an die Schadensregulierung (negativ oder positiv). Und die erfolgt in der Regel gemäß Höchsthaftungsregularien. Diese findest du auf der Homepage des Beförderers.

  4. Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    121

    Standard hallo Norbert....

    #14
    Hallo Norbert vielen Dank für deine Info. Habe die Sache heute einem Anwalt übergeben Rechtschutzversicherung in dem Fall ADAC hat Deckungszusage erteilt. Habe echt die Schnauze voll, muss man sie von solchen Pennern anmachen lassen (Versender). Vorhin noch mal ein Gespräch mit dem Versender geführt, habe gefragt nach meiner Rechnung, Antwort, „ ja wenn sie eine haben wollen“ schicke ich die morgen raus. Man da stimmt doch was nicht. Also ab zum Anwalt. Alleine auch um zu klären wer muss was zahlen, wie sieht es aus wenn ich nicht Möpi fahren kann. Allen die sich bis jetzt an meinem Aufruf beteiligt haben vielen Danke für eure Beiträge

  5. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #15
    Da ich in der Woche so um die10 Pakete versenden lasse kann ich dir über die Firma so einiges erzählen und ich kann auch belegen, dass manche Fahrer dieser Firma es so an sich haben, einfach irgend einen Namen anzugeben und das Paket dabei noch tagelang im Auto spazieren zu fahren.

    Die Firma ist dir gegenüber verpflichtet, den richtigen Namen und die Adresse zu sagen...
    das Problem ist nur, weil das Paket nie jemand angenommen hat.

    Lass da nicht locker und dich als Deppen abwimmeln.

  6. Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    121

    Standard es ist......

    #16
    es ist......

    hallo an alle,

    so es ist vollbracht. Die haben 483€ gezahlt, als der Paketdienst das Paket als Velust gemeldet hat.

    Nun die Kohle habe ich bekommen. Aber der Kontakt mit der Firma war das aller letzte. Jeder sollte sich überlegen, ob man dieser Firma sein vertrauen schenkt.

    Vielen Dank für eure Mitarbeit, und ich wünsche euch allzeit gute Fahrt

    Steinstark

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #17
    Na Glückwunsch.
    Meinst du jetzt mit "dieser Firma" die Firma im Süddeutschen oder "Die Deppen da"? Habe ich den Namen der süddeutschen Firma überlesen?

  8. Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    121

    Standard die meine ich....

    #18
    ich meine die aus dem Süddeutschen da unten bei Tübingen...Jungs ganz ehrlich sucht euch einen in der Nähe.....LG STeinstark

  9. ED
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    802

    Standard

    #19
    Kontakt hin oder her, aber innerhalb von zwei Wochen (seit Frederstellung) alles abgewickelt. Das ist doch super! Da gibt es wesentlich Schlimmeres.

  10. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.050

    Standard Mogggäääähn, EDi ;-)

    #20
    Zitat Zitat von ED Beitrag anzeigen
    Kontakt hin oder her, aber innerhalb von zwei Wochen (seit Frederstellung) alles abgewickelt. Das ist doch super! Da gibt es wesentlich Schlimmeres.
    Ja, Norbert, das ist schon EXTREM schnell. Das findest man nicht so schnell.

    Sonnige Gr, Donie


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 1. HP2 Stammtischtreffen - Der Bericht
    Von dergraf im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 00:21
  2. Battle X Bericht
    Von Gerard im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 01:48
  3. AUK / TÜV Bericht mitführen?
    Von gstouri im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 20:20
  4. GS-Bericht auf DSF
    Von Q-Flyer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 15:11
  5. Bericht aus Frankreich
    Von chrisu im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 09:08