Ergebnis 1 bis 10 von 10

Telekom - Versatel

Erstellt von doublex, 09.06.2012, 08:06 Uhr · 9 Antworten · 1.635 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard Telekom - Versatel

    #1
    Hi zusammen.

    Seitdem mein Internet (Anbieter ist Versatel) seit Wochen rumspinnt - ich habe immer wieder Abbrüche - hat es die Firma Versatel endlich geschafft den Fehler einzugrenzen.
    Nach deren Aussage habe ich eine Fremdspannung auf meiner Telefonleitung.
    Die Firma Versatel hat daraufhin die Telekom (denen gehört die Leitung) beauftragt bei mir vorbeizuschauen und die Leitung zu messen und zu überprüfen.
    Der Techniker von Telekom, der von Versatel beauftragt wurde, sollte gestern Nachmittag zwischen 13 und 17 Uhr erscheinen.

    Wer kam nicht?
    Der Techniker von Telekom.
    Wie lange muss ich mir dieses Schauspiel noch gefallen lassen und wieviele Urlaubstage muss ich mir noch umsonst nehmen?

    OK, ich kanns ja verstehen, das Telekom sauer auf Versatel ist, weil denen dadurch Kunden abhanden kommen, aber das ist doch nun wirklich kein Geschäftsgebähren.

  2. Hertzi Gast

    Standard

    #2
    Die Telekom wird sich insgeheim einen Ast ablachen. Alle kommen sie irgend wann wieder zurück zu ihr.

    ...und nein! Ich habe keine Telekomaktien. Ja nicht mal einen Festnetzanschluß...

  3. Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    774

    Standard

    #3
    Warte mal ab, wenn du demnächst eine Postkarte bekommst auf der steht das du für den nächsten Termin 50€ bezahlen sollst, weil du ja beim letzten nicht da warst.
    So geschehen als das letzte mal mein Telekom Techniker nicht kam.

  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #4
    Hi....

    Das ist leider eine alte Geschichte...Der eine Anbieter schiebt es auf den andere...eine Fremdspannung.........wie soll das gehen...wenn der Anschluss vor dem Wechsel zu einem anderen Anbieter funktioniert hat.. wieso sollte es nachher dann nicht mehr so sein...oder wieso tritt der Fehler erst jetzt auf...Eine Leitung kann auch ohne das man einen Monteur schickt von der Telekom überprüft werden.... dauert etwa 45sek.

    Anzunehmen ist aber das die Leute von deinem Anbieter selber nicht wissen woran es liegt ....und erst mal den schwarzen Peter an die Telekom weiterleiten...Dich haben sie erst mal von der Backe.....denn schuld ist dann der andere......

    Mache deinem Anbieter massiv Druck....Fristsetzung zur Behebung des Fehlers ....mit Androhung der Kündigung des laufenden Ferntages wegen Nichterfüllung des selbigen...Das machst du aber Schriftlich per Einschreibe mit Rückschein..

    Es ist ärgerlich...aber diese Leute verstehen leider keine andere Sprache..

  5. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen

    Mache deinem Anbieter massiv Druck....Fristsetzung zur Behebung des Fehlers ....mit Androhung der Kündigung des laufenden Ferntages wegen Nichterfüllung des selbigen...Das machst du aber Schriftlich per Einschreibe mit Rückschein..

    Es ist ärgerlich...aber diese Leute verstehen leider keine andere Sprache..
    Und vordere dabei gleich einen Entgeldausgleich für den umsonst genommenen Urlaubstag!

  6. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #6
    Die Firma Versatel hat gerade angerufen und gefragt, ob der Techniker von der Telekom gestern bei mir war.
    Die scheinen sowas wohl schon öfter erlebt zu haben.
    Zweiter Termin ist Dienstag; schaun wir mal

  7. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #7
    Tja, genau dieses Theater kenne ich. Hat Versatel einen Vernuenftigen DSLAM koennen die die Leitung eigentlich komplett diagnostizieren. Letztendlich muesste dann die Telekom eigentlich "nur" die Verschaltung in der Vermittlungsstelle und evtl. Hauptverteiler ueberpruefen, gegf. neuen Leitungsweg schalten.

    Das die das natuerlich bei "Fremdanbietern" nur unter Ausnutzung der maximal, vertraglich vereinbahrten Service-Level durchfuehren ist ja klar!

    Genau aus dem Grund, nehme ich nur noch anbieter, die entweder komplett eigene Leitungen haben (das lasse ich mir vorher im schriftlichen Angebot zu sichern, auf das dann der Vertrag basiert) oder nehme Telekom!

    Gegen Aufpreis bietet die Telekom im uebrigen auch andere SLA bis hin zu 8 Stunden Entstoer-Dienst....

    Gruss

    Sent with my BlackBerry

  8. Hertzi Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von GSAExplorer Beitrag anzeigen
    ,Genau aus dem Grund, nehme ich nur noch anbieter, die entweder komplett eigene Leitungen haben (das lasse ich mir vorher im schriftlichen Angebot zu sichern, auf das dann der Vertrag basiert) oder nehme Telekom!
    Räusper...wer bitte soll eigene Leitungen verlegen? Du vergißt das manche Haushalte immer noch ohne Internet auskommen müssen. Selbst im Umland von Augsburg!! war bis vergangenens Jahr nicht einmal eine pipi dSL Leitung möglich!! Nur analoges I-Net! Steinzeitlich sozusagen!

  9. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #9
    So, Schnautze voll.

    Habe heute einen Vertrag bei meinem neuen Inet- und Telefonanbieter (UnityMedia) abgeschlossen.
    Mal schauen, wie es nun weitergeht...

  10. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    162

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von doublex Beitrag anzeigen
    So, Schnautze voll.

    Habe heute einen Vertrag bei meinem neuen Inet- und Telefonanbieter (UnityMedia) abgeschlossen.
    Mal schauen, wie es nun weitergeht...
    ja dann viel Erfolg und hoffentlich kommst du aus deinem bestehenden Vertrag raus. Warum nicht wieder zurück zur Telekom??