Seite 21 von 29 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 281

Tempo 130 ???

Erstellt von confidence, 27.06.2010, 11:17 Uhr · 280 Antworten · 13.695 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Ganz falsch ist ein Tempolimit natürlich nicht. Die Polizeidirektionen aller Bundesländer rufen schon seit geraumer Zeit sehr laut danach. Den Ruf will nur kein Politiker hören.

    Man kann gegen die Grünen in NRW vieles sagen, aber ich schätze sie, seitdem sie für diese irren Gigaliner die Autobahnen in NRW gesperrt haben. Hier in Niedersachsen sind sie erlaubt (klar, FDP Verkehrsminister), nur werden sie nicht gekauft. Seit die Speditionen wissen, dass sie ihre Monstertrucks an der Grenze zu NRW stehen lassen müssen, will sie plötzlich kein Spediteur mehr haben.

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    Moin!

    Ich hab mir nicht alle Einträge durchgelesen....
    Ich bin jetzt sicher nicht für eine generelle Grenze auf der BAB von 130km/h (fahr meist eh nicht schneller weil mir der Sprit zu teuer wird) oder 80km/h auf der Landstraße....aber in Schweden/Norwegen hab ich mich in 10 Tagen derart daran gewöhnt, dass mir das Fahren auf den heimischen Landstraßen nach dem Urlaub dann doch etwas hecktisch vorgekommen ist. Der Effekt war halt auch wieder so schnell verflogen, wie er gekommen war.
    Der Mensch gewöhnt sich halt doch sehr schnell an solche Umstellungen.

    MfG
    Wurtzel

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Hallo.

    ich bin gegen generelles Tempolimit von 130 Km/h auf der BAB und erst Recht gegen 80 Km/h auf der Landstraße! Das wäre echter Horror und wahrscheinlich schnell sehr teuer für viele von uns!

    Tempolimits verhindern keine Unfälle! Diese Aussage ist blanke Propaganda von den Limit-Befürwortern. Unfälle werden vermieden, wenn die Fahrer umsichtiger und rücksichtsvoller fahren, egal bei welchem Tempo.

    Kennen wir den schon?: Gehört eher in die Lieblingsvideos, aber ich finde das passt hier auch ganz gut.



    Grüße

    Burkhard

  4. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ...
    Autobahnen sind eh zum Großteil beschränkt, haben die niedrigste Unfallhäufigkeit pro gefahrenem KM und der Personenverkehr hat nur einen Anteil von 12 % am Schadstoffausstoß, alles Argumente, die schon mal dagewesen sind.
    Auf Landstraßen, wo nur 40% des Verkehrs stattfinden, finden 60% der Unfälle statt, was glaubst, wann hier der Hebel angesetzt wird?
    Wo sind da die innerörtlichen Auffahrunfälle/Rempler eingerechnet ?

    Ein Unfall auf der Autobahn richtet einen wesentlich höheren "wirtschaftlichen" Schaden an ... Da werden nicht selten in kürzester Zeit hunderte Pkw/Lkw für Stunden lahmgelegt. Auf der Landstraße hast 5 Minuten Umweg.

    Und welche Statistiken welche Prozente angeben ist mir wurscht ...
    Im Selbstversuch auf identischer Strecke Calw-Kempten-Calw (Überland/Autobahn) hab ich
    bei gleichmässigen und entspannt gefahrenen 120-140 km/h auf den ca. 420 km etwa 32 Liter (50 €) ein- und ausgegeben. Bei der anderen hektischen "freie Strecke - freie Fahrt" war ich je Strecke knapp ne viertel Stunde schneller und hab 43 Liter (65 €) verbraucht. Bei einer Jahresfahrleitung von 15.-20.000 km würde dies um die 600-700 € oder 20 Stunden ausmachen.
    Zeit ist nur Geld ... Enstpannung und heile Knochen Gold wert


    Je älter ich werde, umso entspannter und gemütlicher bin ich (zumindest mit dem Auto) unterwegs, Volker

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    Wo sind da die innerörtlichen Auffahrunfälle/Rempler eingerechnet ?
    Darum ging es in diesem Vergleich nicht


    Je älter ich werde, umso entspannter und gemütlicher bin ich (zumindest mit dem Auto) unterwegs, Volker
    daran wirds liegen .....je älter, desto langsamer werden wir....da stört uns ein Limit nicht mehr so arg.
    Dir (und mir) steht es frei langsamer zu fahren und damit unseren Geldbeutel zu schonen, nur ein Limit mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten (Unfall, CO2 usw) mag ich nicht haben.


    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    Und welche Statistiken welche Prozente angeben ist mir wurscht ...
    Im Selbstversuch auf identischer Strecke Calw-Kempten-Calw (Überland/Autobahn) hab ich[/FONT] bei gleichmässigen und entspannt gefahrenen 120-140 km/h auf den ca. 420 km etwa 32 Liter (50 €) ein- und ausgegeben. Bei der anderen hektischen "freie Strecke - freie Fahrt" [FONT=Comic Sans MS]war ich je Strecke knapp ne viertel Stunde schneller und hab 43 Liter (65 €) verbraucht. Bei einer Jahresfahrleitung von 15.-20.000 km würde dies um die 600-700 € oder 20 Stunden ausmachen.
    Zeit ist nur Geld ...
    so inkonsequent war ich auch mal. Schnitt 130 ok, wenn du aber 90 gefahren wärst, hättest du nur 25 Liter verbraucht und noch mehr Geld gespart.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ganz falsch ist ein Tempolimit natürlich nicht. Die Polizeidirektionen aller Bundesländer rufen schon seit geraumer Zeit sehr laut danach. Den Ruf will nur kein Politiker hören.
    hast du mal ne Quelle?

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Aber gern. Nur einmal ein Beispiel für meine "Hausstrecke", die Warschauer Allee:

    http://www.internetwache.brandenburg....php?id=704539

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    wo steht da, dass die Polizei generelle Geschwindigkeitsbeschränkungen fordert?
    Hier geht es ausschließlich um die Überwachung eines bestehenden Limits durch die Polizei und das ist von 2008!

  9. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Zitat aus dem Pressetext der Polizei:

    "Zuvor wurde im Oktober 2000 der dreispurige Ausbau abgeschlossen und die Geschwindigkeit freigegeben, es galt die Richtgeschwindigkeit 130 km/h. Die Zahl tödlicher Verkehrsunfälle stieg in dieser Zeit erheblich an. Polizeiliche Maßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit allein halfen nicht, die dann erfolgte Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 km/h war für diesen Streckenabschnitt unvermeidbar."

    Auf stark belasteten Autobahnen wie der BAB 2 besteht schon jetzt ein direkter Zusammenhang zwischen Geschwindigkeitsbegrenzung und Anzahl der Toten. Wenn die Verkehrsdichte noch höher wird - und hierzu reicht ein Blick auf die immer größer werdende Anzahl der Lkws auf deutschen Autobahnen aus - wird man letztlich ein generelles Tempolimit einführen müssen.

    Ach ja, dir ist noch präsent, dass die Anzahl der Verkehrstoten im letzten Jahr wieder angestiegen ist? Die heutige Lage auf deutschen Autobahnen ist also tatsächlich noch schlechter als im Jahr 2008.

    CU
    Jonni

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Deinem Pressetext entnehme ich trotzdem an keiner Stelle, dass die Polizei eine generelle Reglemtierung auf Autobahnen fordert.
    Dass die Polizei bei verkehrsrechtlichen Maßnahmen im Einzelfall gefragt wird, ist völlig normal.

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ach ja, dir ist noch präsent, dass die Anzahl der Verkehrstoten im letzten Jahr wieder angestiegen ist? Die heutige Lage auf deutschen Autobahnen ist also tatsächlich noch schlechter als im Jahr 2008.
    jaja, so kann man es sich auch schönreden....auf Landstraßen kommen 5mal soviele Menschen bei Verkehrsunfällen zu Tode, aber Autobahnen reglementieren?
    Falscher Ansatz, falsche Maßnahme, Populismus der Grünen die verzweifelt ein Profil suchen.

    Auszug aus der Unfallstatistik für 2010
    "Auf den Straßen in Deutschland verloren im vergangenen Jahr 3.648 Menschen ihr Leben. Zwar waren das 504 oder 12 Prozent Getötete weniger als im Jahr 2009, dennoch besteht kein Grund zu ungetrübter Freude. Auch bei der Anzahl der Verletzten gingen die Zahlen um 6,7 Prozent auf rund 371.170 verletzte Personen zurück. Die Unfallopfer sterben vor allem auf Landstraßen, auf denen 2.207 Menschen zu Tode kamen, während in den Städten und Gemeinden 1.011 und auf den Autobahnen 430 Menschen umkamen"


 
Seite 21 von 29 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tempo....
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 13:56
  2. ABS steigt aus bei Tempo 160!
    Von Sumo-Lars im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 19:25
  3. DAS ist Tempo!
    Von gerd_ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 09:55
  4. Nur noch Tempo 50...
    Von GS-Reiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 15:09
  5. Für Tempo 130 !
    Von Nichtraucher im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 09:29