Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 281

Tempo 130 ???

Erstellt von confidence, 27.06.2010, 11:17 Uhr · 280 Antworten · 13.703 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #41
    hmmmm- da wird sich schon dran gehalten - es müssen nur die Folgen ähnlich werden wie in NL oder CH !!
    Ich denke ,mit diskutieren bekommt man auch keinen Konsens auf die Reihe - das war schon beim Gurt so,das war beim Rauchverbot in Kneipen so,mit den Ladenöffnungszeiten und,und,und ......
    Es muß gemacht werden - - - -aber wenn unsere Regierungen nur aus Lobbyisten besteht,die wie Laurenz Meyer neben ihren Abeordnetenbezügen sogar noch Gehalt ihres früheren Arbeitgebers erhalten,dann brauchen wir uns über nachhaltige Entscheidungen keine Sorgen machen !
    Ich bin ja genauso ,wie fast alle hier, gleichzeitig Auto- wie auch Motorradfahrer - da muß ich abwägen : was ist mir wichtiger - freies Blasen 2 bis 3 mal im Jahr mit dem Bike auf der Autobahn oder bequemes ,entspanntes Fahren mit dem Auto und das ca. 30.000km im Jahr !
    Die immer gern genutzten sozialen Gründe wie Umwelt- und Resourcenschonung will ich für mich gar nicht anführen - ich bin da absoluter Egoist -sonst gar nichts !!

  2. Geronimo Gast

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    das befreidigt nur die perverse Lust derer, die Andern etwas verbieten wollen.
    Sorry, aber selten so einen Unsinn gelesen. Perverse Lust *kopfschüttel*

    grüße,
    jürgen

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Sorry, aber selten so einen Unsinn gelesen. Perverse Lust *kopfschüttel*
    wenn du mit Kopfschütteln fertig bist, kannst dich auch gerne konstruktiv damit auseinander setzen Jürgen

  4. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    wenn du mit Kopfschütteln fertig bist, kannst dich auch gerne konstruktiv damit auseinander setzen Jürgen
    Naja, zum konstruktiv Auseinandersetzen ist an Deinem Satz ja nicht viel dran.

    Man kann Dir noch einmal die Fakten aufzählen: besserer Verkehrsfluss, weniger Energie und Ressourcenverbrauch, weniger Verkehrstote, ...

    Wenn Du dann die Menschen, die sich für ein solches Tempolimit einsetzen zu

    "perversen Lüstlingen" abstempelst und ihnen ausschliesslich die Lust am Verbieten unterstellst, ist schon Dein Beitrag nicht der sachlichste ... !

    Ciao Jörg

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Stress für mich ist hingegen der "ich fahr 90" Typ auf der mittleren Spur, halb dahindämmernd, nie in den Rückspiegel schauend. Ich fahr wirklich selten schneller als 160, aber wenn man sich umschaut, funzt es nicht, weil sich mittlerweile Unmengen von LKW auf der rechten Spur rumtreiben und die ganzen Pkw, die früher rechts fuhren (oder sollten) nun in der Mitte fahren, bei jeder Gelegenheit nach links ausscherend. Das sind für mich die Typen, die es nicht im Griff haben. Den Schnelleren mache ich Platz und schon sind sie kein Problem mehr.
    1982 sagte mein Fahrlehrer schon "wenn du dauernd Probleme mit Dränglern hast, solltest du überlegen, ob du nicht das Problem bist."
    Tiger
    Den Schuh kann ich mir nicht anziehen, da ich, wenn immer möglich, rechts fahre, schon um jeder Konfrontation mit anderen aus dem weg zu gehen. Denn links spielt die Musik. Und da sollen sich andere um Plätze streiten.

    Doch irgendwann muß man mal nach links um z. B. LKW zu überholen, wenn man nicht mit 80 im Konvoi fahren möchte. Und dann beginnt oft (= nicht immer) das Problem. Selbst wenn man dabei mit 130 überholt gibt es immer welche die noch deutlich schneller sind. Vernünftige bremsen ab, halten Abstand und fahren wenn frei ist weiter. Ich rede von denen die das eben nicht tun, sondern im schlimmsten Fall sogar noch Gas geben. Sowas wirkt bedrohend, rechtlich könnte man auch von Nötigung sprechen. Nur wo kein Kläger, da ..Und so wird das dann halt in dieser gewohnten Weise praktiziert. Doch, wenigstens einen Kläger gab es. Vor einigen Jahren auf der A5 bei karlsruhe, wo eine Frau bei so einer Aktion um's Leben kam, weil sie erschrocken abbremste und von der Fahrbahn kam. Der Fall wird sicherlich noch bekannt sein.

    Ungeachtet ob es sich nun um einen Drängler handelt oder nicht fahre ich anschließend ja auch wieder nach rechts und lasse passieren. Nur was soll dieses Benehmen. Und das ist nur ein Beipiel von den vielen die ich in meinem ersten Beitrag genannt habe.

    Und damit hier ja kein falscher Eindruck entsteht. Ich gehöre nicht zu denen die durch die Gegend schleichen und den Verkehr aufhalten. Die sind mir selbst ein Dorn im Auge. Aber ich beschimpfe die nicht und insbesondere bedränge ich die auch nicht. Ich schüttele dann bestenfalls mal mit dem Kopf, fahr vorbei und das war's dann auch. Ich ärgere mich hingegen über die hirnlose Rücksichtslosigkeit derjenigen, die scheinbar hirnlos durch die Gegend düsen. Und ärgere mich auch nicht über junge Leute mit aufgemotzten Autos, die mal die sau rauslassen müssen. Das ist das Recht der Jugend. Die lernen es noch, meist über die Kosten. Ich denke wir waren da auch nicht anders. Ich ärgere mich über die, die es zumindet vom ihrem Intellekt her wissen müssten und es dennoch tun. Und über die Ellenbogenmentalität die diese von ihrem Arbeitsplatz dann auch noch auf die Straße bringen (z. B. einen Stau über einen Parplatz abkürzen). Das hat sicherlich jetzt alles nichts mehr mit Tempolimit zu tun, aber der Vollständigkeit halber gehört das eben auch dazu.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    222

    Standard

    #46
    Danke Thomas: Das hast Du gut zusammengefasst. Würde ich für mich auch so unterschreiben!

    Ciao Jörg

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #47
    Mein Satz bezog sich ja nicht auf das Tempolimit, sondern auf die Reglemtierwut in D generell, hier wurde auch das Rauchverbot angesprochen, nächste Woche ist in Bayern noch ne Volksbefragung zu dem Thema, die im übrigen 12 Millionen Euro kostet, obwohl in Bayern inzwischen 85 -89% der Lokale rauchfrei sind.
    Außerdem war genau dieser Satz in meinen Beiträgen NICHT sachlich.

    Ich glaube eben nicht an einen besseren Verkehrsfluß, weil Deutsche nun mal sind wie sie sind, außerdem sind doch schon mehr als 3/4 viertel aller Autobahnen reglementiert, was das Tempo betrifft.
    andere Länder mit Tempolimit haben deutlich mehr Verkehrstote, woher kommt dann das? wir haben den niedrigsten Stand seit über 40 Jahren an Verkehrstoten

    Resourcenschonung klingt im ersten Moment gut, aber erstens ist der Schnitt auf der Autobahn schon unter 130! zweitens fallen die 2% Bahnbrenner nicht ins Gewicht.

    wieso versucht man denn nicht, eines der Hauptübel (die Unmengen LKW) wieder mehr auf die Schiene zu verlagern? weil die Speditionen alle nach Osten abgewandert sind und mit 5 euro Kräften jeden Markt unterbieten?
    Das würde den Verkehrsfluss verbessern

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #48
    @Tomtombiker
    du warst ja auch nicht gemeint mit dem 90er Typ, das war ein fiktiver Fahrer, so wie dein Raser und Drängler.
    Ich mache es auf der Autobahn doch nicht anders, als du! ich fahre möglichst weit rechts, schere zum Überholen nach links und ordne mich wieder rechts ein, so es möglich ist.
    Es sollte nur aufzeigen,das pauschale Zuweisungen "Drängler" und "Schleicher" uns nicht weiterbringen. die Einen nerven so, wie die Anderen.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #49
    moin,

    hach, da hab ich ja fast was verpasst ...

    generell bin ich kein freund von übertrieben vielen regelungen, aber beim tempolimit auf der dosenbahn gehöre ich mittlerweile zu den befürwortern.

    um der diskussion mal etwas neuen stoff zu geben ein vielleicht ungewöhnlicher vorschlag:
    TEMPOLIMIT FÜR ALLE AUF TEMPO 120 (auch LKW)
    dazu ein generelles LKW-überholverbot.

    solange verschiedene fahrzeugtypen unterschiedlich schnell fahren dürfen, wird es nie zu einem gleichmäßigen fluß kommen.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #50
    Verkehrsunfallstatistik 2009
    "Die meisten Verkehrsunfälle in Deutschland passieren innerhalb von Ortschaften, die schwersten ereignen sich auf den Landstraßen. (Fast zwei Drittel, nämlich 61 Prozent, verunglückten 2004 auf in Gemeindestraßen. 31 Prozent der Unfälle geschahen auf Landstraßen. Autobahnen verzeichneten lediglich einen Anteil von 7,6 Prozent aller Unfälle.) Zudem passierten mehr als 95 Prozent aller Unfälle bei Geschwindigkeiten unter 100 Kilometer pro Stunde."

    Zitat:
    "Auf dem gesamten deutschen Straßennetz sind 99 Prozent der Strecken in der Geschwindigkeit limitiert."


 
Seite 5 von 29 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tempo....
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 13:56
  2. ABS steigt aus bei Tempo 160!
    Von Sumo-Lars im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 19:25
  3. DAS ist Tempo!
    Von gerd_ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 09:55
  4. Nur noch Tempo 50...
    Von GS-Reiner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 15:09
  5. Für Tempo 130 !
    Von Nichtraucher im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 09:29