Seite 35 von 162 ErsteErste ... 2533343536374585135 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 1620

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 12:58 Uhr · 1.619 Antworten · 74.114 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.200

    Standard

    Du wirst Dich noch wundern, was in ein paar Jahren als cool angesehen wird.

  2. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.768

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Seien wir doch mal realehrlich, die Bundesregierung wird wieder Millionen an Staatsknete für die Subvention raushauen (die Autobauer, die hier eh keine Steuern zahlen damit noch reicher machen) und trotzdem werden sich Emobile nicht als Massenfzg durchsetzen.
    Gut möglich, die Autolobby ist in Deutschland sehr stark.
    Als Massenfahrzeug setzt sich das Emobil erst dann durch, wenn Vorbehalte (objektive oder auch gefühlte) nicht mehr so stark vorherrschen.
    Ist halt auch eine Generationenfrage. Wir sind eben noch Auspuffgeräusche gewöhnt, die Fahreigenschaften haben sich in den Jahrzehnten eingeprägt usw.
    Vielleicht sollte jeder mal so ein Fahrzeug ausprobiert haben.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.827

    Standard

    naja mir wollte neuerdings einer erzählen Österreicher mit Bart im Frauenfummel wäre cool...

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.827

    Standard

    Zitat Zitat von Bergchris Beitrag anzeigen
    Als Massenfahrzeug setzt sich das Emobil erst dann durch, wenn Vorbehalte (objektive oder auch gefühlte) nicht mehr so stark vorherrschen.
    Vielleicht sollte jeder mal so ein Fahrzeug ausprobiert haben.
    es geht doch nicht um Vorbehalte, sondern um den realen Nutzen. Ein Fzg ist in erster Linie Gebrauchsgegenstand und dafür muß er taugen. Das sehe ich trotz Tesla nicht. Mal Kurzstrecken, mal Carsharing meinetwegen, aber als Pkw für mich sehe ich in naher Zukunft keinen Weg zum E-mobil.
    Wir ersetzen doch nur ein Problem durch ein anderes. Was ist denn an einem Auto, das mittlerweile zu über 90% recyclebar ist, das nach Euro6 abgast so schlimm, dass ich es durch ein, für mich untaugliches, Kurzstreckenfzg ersetzen muß, bei dem massenhaft Batteriemüll anfallen wird, wo wir heute noch nichtmal wissen, wohin damit.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.827

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.868

    Standard

    Richtig. Aber das schreibe ich auch gerne noch zum hundertsten Mal: E-Mobile haben derzeit keine praxistaugliche Reichweite, keine Schnellladeinfrastruktur und sie sind viel zu teuer. Alle drei Punkte müssen gelöst sein, bevor sie sich als ernsthafte Konkurrenten zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren darstellen können. Und da nützen auch die derzeit angedachten 5.000 Euro Anschaffungsprämie als massenhafte Verkaufsförderung nichts, wenn so ein Stromer 15.000 Euro mehr kostet als ein Benziner. Da gibt es nur ein paar Mitnahmeeffekte im Luxussegment.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.151

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Die C-Zero bieten das in für die Stadt völlig ausreichender Form auch, wenn ich das Pedal richtig durchtrete. Aber allein dafür kauft sich doch niemand ein solches Fahrzeug.
    Ich bin sicher, du irrst dich. Gerade die EVs von BMW und von Tesla werden gekauft, weil sie geil und hip sind. Bei einem C-Zero stellt sich doch viel eher die Frage, ob man sich nicht lieber eine koreanische Asphaltblase für das halbe Geld kauft. Porsche verkauft 200.000 Autos im Jahr. Aus Vernunftgründen? Sicher nicht.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.868

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich bin sicher, du irrst dich. Gerade die EVs von BMW und von Tesla werden gekauft, weil sie geil und hip sind. Bei einem C-Zero stellt sich doch viel eher die Frage, ob man sich nicht lieber eine koreanische Asphaltblase für das halbe Geld kauft. Porsche verkauft 200.000 Autos im Jahr. Aus Vernunftgründen? Sicher nicht.
    Und werden diese geilen und hippen BMW und Tesla massenhaft gekauft? Natürlich nicht. In bestimmten kulturellen und finanziellen Kreisen und geografischen Regionen sitzt das Geld etwas lockerer und "man ist dann so total fortschrittlich und umweltbewusst drauf", sich für 100.000 Euro auch noch einen völlig überflüssigen Drittwagen hinzustellen. Das nützt der Umwelt natürlich mal so richtig und ist wohl eher ein Zeichen von Dekadenz.
    Eine "koreanische Asphaltblase" bekomme ich sogar schon für ein Drittel des Preises eines C-Zero.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.151

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und werden diese geilen und hippen BMW und Tesla massenhaft gekauft? Natürlich nicht.
    Aber sie werden in viel(!) größeren Stückzahlen verkauft als dein C-Zero. BMW hat, zumindest haben sie das vor ein paar Monaten bekannt gegeben, vom unpraktischen, inkonsequenten und sündenteuren i8 bislang über 5.000 Stück verkauft. Da wäre aber so mancher Öko-Fritze froh, wenn der schon 5.000 Autos verkauft hätte.

    Der Ansatz von Tesla war bewusst ein anderer als der aller E-Auto-Hersteller zuvor: Kein Auto bauen für Ökos, die eigentlich am liebsten kein Auto hätten, sondern ein Auto bauen, das total geil fährt und Auto-Enthusiasten anspricht. Wenn du dich mal mit der Entstehungsgeschichte von Tesla befasst, dann ging es beim ersten Technik-Demonstrator darum zu beweisen, dass man ein elektrisches Auto bauen kann, das einen Anzug wie ein Supercar hat, aber nur den Bruchteil eines Supercars kostet.

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das nützt der Umwelt natürlich mal so richtig und ist wohl eher ein Zeichen von Dekadenz.
    Nein! Doch! Oooh!

    Du hast es erfasst;-)

    Sehe ich übrigens überhaupt nicht als problematisch an. Wie jede neue Technik muss sich auch das EV über Freaks, Early Adopters und geltungssüchtige Angeber etablieren. War beim konventionellen Auto nicht anders. Und entweder kommt dann irgendwann einmal die Großserien-Zündung oder sie kommt nicht. Und die Markteinführung von EVs über umweltbesorgte Müslis hat nicht geklappt. Die mögen Autos so wenig, dass sie lieber Fahrrad fahren.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.151

    Standard

    Aus gegebenem Anlass: Ein Mann mit Stil und Anstand zitiert nicht aus Russia Today, Deutsche Wirtschafts Nachrichten und Focus Online. Denen ist irgendwie der Schalter rausgeknallt.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 23:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 07:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:11