Seite 44 von 115 ErsteErste ... 3442434445465494 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1146

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 12:58 Uhr · 1.145 Antworten · 52.739 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.804

    Standard

    In so einer Stadt möchte und werde ich eh nicht leben...äh wohnen wollen.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.960

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    3.998

    Standard


  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.267

    Standard

    Rechnet man Teslas offizielle Stromverbrauchswerte von 181 Wh auf die durchschnittlichen deutschen CO2-Emissionen pro Wh elektrischer Energie um, kommt man auf eine CO2-Emission des Wagens von 103 g CO2/km. Das sind immer noch 4l Diesel auf 100 km.

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.786

    Standard

    Wenn ihr mich fragt, ist die Strafsteuer in Singapur reine Abzocke. Der Staat dort zockt halt Autokäufer hemmungslos ab - und will dabei Elektroautos nicht ausnehmen. Warum auch? Singapur ist ein Stadtstaat mit sehr guten Nahverkehrsmitteln und ohne Quellen für Ökostrom. Und sie haben nix davon, dass eine US-Autofirma von ihnen subventioniert wird.

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Das stimmt, ist aber Teil der dortigen, sehr rigorosen Politik, deren positive Wirkungen allerdings auch nicht zu übersehen sind. Aus einem malariaverseuchten Dreckskaff wurde die "Schweiz" Süd-Ostasiens. Die "Abzocke" ist System und hat Methode.

    Nebenwirkung: Man muss alle 10 Jahre eine Erlaubnis ersteigern (!), um überhaupt ein Auto erwerben zu dürfen. Dabei ist es wurscht, ob Nuckelpinne oder Straßenkreuzer.

    Nebenbei: Man darf nicht vergessen, dass die Herstellung eines Autos (egal ob elektrisch oder benzinisch) mehr Energie verballert, als im normalen Betrieb je durch den Auspuff in CO2 umgewandelt wird.

  7. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.553

    Standard

    Unfassbar - für mich kam bisher der Strom einfach aus der Steckdose....



    ...und das Geld einfach so aus dem Automaten - jetzt weiß ich nicht mehr weiter.

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.072

    Standard

    Alternative??



  9. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.370

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Rechnet man Teslas offizielle Stromverbrauchswerte von 181 Wh auf die durchschnittlichen deutschen CO2-Emissionen pro Wh elektrischer Energie um, kommt man auf eine CO2-Emission des Wagens von 103 g CO2/km. Das sind immer noch 4l Diesel auf 100 km.
    Ja, das hat die Physik so an sich. Energie kommt nicht aus dem nichts. 1/2m*v*2 und m*g*h gelten auch für Tesla (und vergleichbare).
    Elektrische Energie ist eine qualitativ hochwertige Energie die entweder mit hohen Verlusten oder mit hohen Kosten erzeugt werden muß.

    Und da sind wir wieder bei der von mir immer wieder gestellten Frage nach der Erzeugung und Speicherung. Derzeit ist das System noch nicht rund genug, um E-Mobility wirklich nachhaltig, für alle erschwinglich und praxistauglich nutzen zu können.

    Aber das ist ja eh nix neues. Und daß ich ein Befürworter der Wasserstoffnutzung bin (mit Brennstoffzelle) ist auch nicht neu. Hat nur momentan leider mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Man könnte den Stoff natürlich auch aus organischem Müll erzeugen. Der sollte ja wohl da sein.

    Gruß Tom

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.267

    Standard

    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Ja, das hat die Physik so an sich. Energie kommt nicht aus dem nichts. 1/2m*v*2 und m*g*h gelten auch für Tesla (und vergleichbare).
    Elektrische Energie ist eine qualitativ hochwertige Energie die entweder mit hohen Verlusten oder mit hohen Kosten erzeugt werden muß.

    Und da sind wir wieder bei der von mir immer wieder gestellten Frage nach der Erzeugung und Speicherung. Derzeit ist das System noch nicht rund genug, um E-Mobility wirklich nachhaltig, für alle erschwinglich und praxistauglich nutzen zu können.

    Aber das ist ja eh nix neues. Und daß ich ein Befürworter der Wasserstoffnutzung bin (mit Brennstoffzelle) ist auch nicht neu. Hat nur momentan leider mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Man könnte den Stoff natürlich auch aus organischem Müll erzeugen. Der sollte ja wohl da sein.

    Gruß Tom
    Ich wollte die Emission eines Tesla nur mal anhand der deutschen Energieerzeugung darstellen und damit ja auch Tigers Argumentation stützen, dass bei E-Mobilen die Emissionen eben nur an anderer Stellen entstehen. Gut, es ist besser, sie entstehen nicht in den Städten, sondern außerhalb, aber sie entstehen eben.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 23:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 07:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:11