Seite 57 von 134 ErsteErste ... 747555657585967107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 1332

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 12:58 Uhr · 1.331 Antworten · 64.650 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.719

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    [/COLOR]
    Der Nissan Leaf war allerdings nicht Musks Idee. Ganz im Gegenteil: Laut Musk und seinen Fans kann ein E-Auto-Hersteller per Definitionem keinen Erfolg haben, wenn er nebenher auch noch Verbrenner-Autos baut. (Man kann es auch simpler formulieren: Nach Ansicht der Tesla-Fans ist die Art und Weise, wie Tesla Autos baut, die einzig mögliche Art, dauerhaft erfolgreich zu sein. Diese Theorie ist zwar mit den Geschäftsergebnissen von Firmen wie Tesla und Nissan beim besten Willen nicht in Einklang zu bringen, aber, hey, nun wollen wir mal nicht kleinlich sein.)

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.719

    Standard

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Die Rechnung verstehe ich nicht. Wie kann man denn eine Batteriemiete proportional zu einem Spritverbrauch ins Verhältnis setzen? Die leere Batterie bringt mich doch keinen Meter weit. Oder ist bei Nissan das Laden der Batterie auch umsonst? Wie funktioniert das denn?

    Gruß,
    maxquer
    Typische E-Mobile-Milchmädchenrechnung eben. Mit seinem 30 kWh-Akku kommt der Leaf theoretisch 250 km weit. Macht also in der Theorie bei einem kWh-Preis von 0,30 Euro Stromkosten von 3,60 Euro auf 100 km. In der Praxis dürften aufgrund der weitaus niedrigeren Reichweite als der theoretischen wohl eher 5 Euro für Strom auf 100 km angesagt sein.
    Die FAZ hat letztens für den Plug-in Hybrid Volvo XC 90 T8 Twin Engine Stromkosten in Höhe von 7,50 Euro auf 100 km errechnet, wenn man ihn rein elektrisch fahren wollte. Diese Kosten schaffe ich mit einem Diesel auch beinahe.

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.039

    Standard

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Die Rechnung verstehe ich nicht. Wie kann man denn eine Batteriemiete proportional zu einem Spritverbrauch ins Verhältnis setzen? Die leere Batterie bringt mich doch keinen Meter weit. Oder ist bei Nissan das Laden der Batterie auch umsonst? Wie funktioniert das denn?

    Gruß,
    maxquer
    Eine Batterieladung kostet bei 25 Cent pro KWh 7,50 Euro. Das ist mehr als nichts, aber dafür hat ein Batterieauto andere geldwerte Vorteile, es braucht zum Beispiel keinen Ölwechsel und grundsätzlich viel weniger Wartung. Die Kfz-Steuer entfällt auch. Und Leute, die sich eine PV-Anlage aufs Dach geschraubt haben, zahlen auch keine 25 Cent pro KWh. Gewerbliche Stromabnehmer übrigens auch nicht.

    Man kann sich lange überlegen, ob die Kostenvorteile des EVs die Kosten für den geladenen Strom aufwiegen. Aber die Batteriemiete zahlst du auf jeden Fall, wenn du den Akku nicht gekauft hast.

    Was übrigens bei den Kosten-Vergleichen zwischen EV und Stromer auf der anderen Seite auch gern unterschlagen wird: EVs haben bestimmte Extras gleich dabei, die bei Verbrennern selbstverständlich extra kosten, zum Beispiel eine Getriebeautomatik. ich habe mal spaßeshalber den Preis eines BMW i3 mit einem 1er BMW verglichen, der genauso ausgestattet ist (Automatik, Klima, Aluräder) und ebenfalls von 0 auf 100 in 7 Sekunden beschleunigt. Und da bin ich auf 29.000 Euro für den 1er gekommen. Da sehen die 35K für einen i3 dann plötzlich gar nicht mehr so monströs aus.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.719

    Standard

    Mit der Einschränkung, dass ich eine Klimaanlage im Stromer besser nicht betreibe, ebenso wie andere elektr. Verbraucher.

  5. Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    233

    Standard

    Der neue Tesla soll 35'000Euro kosten und kommt um die 300km weit. Wenn du dann eine grössere Reichweite willst, kommt einiges für die Optionen zusammen. dann bist du locker bei 50'000 bis 60'000Euros...

    Dazu kommt, dass schon über 250'000 Vorbestellungen im Hause sein sollen...also vor 2018 wird gar nichts gehen mit Auslieferungen. Da kann man locker mit Diesel weiterfahren. Vollelektrisch dürfte cool ein, wird aber noch eine Weile dauern, bis etwas bezahlbares (und auch anschaubar) auf den Markt kommt.

    gruss
    Robi

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.039

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Mit der Einschränkung, dass ich eine Klimaanlage im Stromer besser nicht betreibe, ebenso wie andere elektr. Verbraucher.
    Zörnie, das ist auf die Dauer ein bisschen mühsam mit dir. Wenn du an elektrisch betriebenen Fahrzeugen so absolut keinerlei Vorzüge entdecken willst, dann macht es eigentlich keinen Sinn, dass du dich an dieser Diskussion beteiligst.

    Nimm zum Beispiel die Klimaanlage, die man angeblich während der Fahrt nicht betreiben sollte. Der i3 hat eine Wärmepumpen-Klimaanlage, die nicht nur weniger Energie verbraucht als eine normale Auto-Klimaanlage. Man kann sie auch per Smartphone aus der Ferne programmieren und so den Wagen auf eine bestimmte Temperatur vorkühlen, während er am Kabel hängt. Dazu kommt: Die Maximalreichweite bekommt man natürlich nur, wenn man spart wie verrückt. Wenn man aber genau weiß, dass man abends wieder zuhause ist, ist Sparen oft gar nicht nötig, weil die Restreichweite dicke reicht und das Auto dann ohnehin an den Strom kommt.

    Die ganze Diskussion ist deshalb oft so hakelig, weil viele "Elektro-Hater" bislang nicht die Gelegenheit genutzt haben, ein Elektroauto mal probezufahren. Ich bin schon ein paar gefahren, und die fahren absolut traumhaft, wirklich sehr angenehm und komfortabel. Allein die Tatsache lässt mich überhaupt über die Möglichkeit nachdenken, dass ein Auto nicht unbedingt einen Benzinmotor braucht.

    Es ist so ein bisschen wie bei vielen "GS-Hatern", die sich gar nie nimmer nicht vorstellen können, sich auch nur einmal auf einen solch hässlichen Schweineeimer zu setzen. Und dann bekommen sie mal die Gelegenheit, eine zu fahren, und schon sind sie angefixt.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.719

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Zörnie, das ist auf die Dauer ein bisschen mühsam mit dir. Wenn du an elektrisch betriebenen Fahrzeugen so absolut keinerlei Vorzüge entdecken willst, dann macht es eigentlich keinen Sinn, dass du dich an dieser Diskussion beteiligst.
    Ja, ist immer blöd, wenn man sich so schöne Träume spinnt, Versprechungen anderer für bare Münze nimmt und sich die Welt in rosarot vorstellt und dann kommt jemand vorbei, piekst eine Nadel in die Luftballons und holt einen in die Realität zurück.

    Ich werde es ja nicht müde zu betonen, dass ich als Carsharing-Fahrzeug den Citroen E-Zero ganz witzig finde. Er ist leise, zieht gut los und bläst keine Emissionen in die Großstadtstraßen. Alles schön, aber das ist eben bestenfalls der Anfang vom Lied und lange nicht das Ende.

    Und wie lange gekühlte oder erwärmte Luft in Kfz hält, weiß jeder, Heizung oder Klimaanlage einfach mal ausgestellt hat im Winter oder Hochsommer. Aber klar, wenn ich den i3 an der Leitung hängend auf 15° runterkühle, hält das für die Kurzstrecke von 5km in der Stadt.

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.150

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das In-die-Tasche-Lügen hat bei EVs übrigens Tradition. So werden bei US-Autos grundsätzlich die Listenpreise in Dollar genommen und direkt in Euro umgerechnet. So kostet dann ein Tesla 3 plötzlich 31.000 Euro. Dass da in Deutschland noch mindestens 19% Merkelsteuer draufkommen, ist das erste, was unterschlagen wird.
    Wo hast Du das denn her, mit dem Schönrechnen? Alle mir bekannten Quellen sprechen von mindestens 35.000 Euro für den 3er.

  9. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    379

    Standard

    Erstmal muss in der Gesamtbilanz ein E-Auto einen Ökologischen oder Ökonomischen Punkt gegen einen Verbrenner machen. Subventionen aussen vor.
    Der derzeitige Hype um die Elektromobilität ist ein politisch gewollter Weg in die Sackgasse.

    Grüsse
    Thomas

  10. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen

    Die ganze Diskussion ist deshalb oft so hakelig, weil viele "Elektro-Hater" bislang nicht die Gelegenheit genutzt haben, ein Elektroauto mal probezufahren. Ich bin schon ein paar gefahren, und die fahren absolut traumhaft, wirklich sehr angenehm und komfortabel. Allein die Tatsache lässt mich überhaupt über die Möglichkeit nachdenken, dass ein Auto nicht unbedingt einen Benzinmotor braucht.
    Dem kann man an und für sich nicht widersprechen. Dennoch gebe ich zu bedenken, daß es nicht der Motor alleine ist der ein praxistaugliches Fahrzeug ausmacht. Das System muß stimmen. Und das tut es derzeit noch nicht. Verständlicherweise nicht, das wird sich sicherlich noch verbessern. Aber mit der jetzigen Systemdenkweise sicherlich nicht so, daß es den derzeitigen konventionellen Antrieben ebenbürtig ersetzen wird.

    Was mich stört -nicht nur hier- ist diese sture Zielen und Festhalten an dem, was jetzt unter E-Mobility verstanden und angeboten wird. Ohne auch mal kritisch über Alternativen nachzudenken. Auch solche mit Elektromotor oder gerade mit Elektromotor. Denn technisch ist er dem Verbrennungsmotor haushoch überlegen. Nur dieses leidige Problem mit der Energiespeicherung und der Erzeugung. Ich weiß, ich wiederhole mich. Aber es ist halt wie es ist.

    Gruß Tom


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 23:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 07:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:11