Seite 76 von 134 ErsteErste ... 2666747576777886126 ... LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 760 von 1332

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 12:58 Uhr · 1.331 Antworten · 64.709 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    816

    Standard Fahrwerksschäden bei Tesla

    Fahrwerksschäden bei Tesla
    Reparatur gegen Schweigegelübde?


    von Herbie Schmidt10.6.2016, 10:09 Uhr
    Der Elektroautobauer Tesla schafft Abhilfe bei fehlerhaften Aufhängungsteilen am Model S, jedoch angeblich nur, wenn der Fahrzeughalter eine «Goodwill»-Vereinbarung unterschreibt.


    Fahrwerksschäden bei Tesla: Reparatur gegen Schweigegelübde? - NZZ Mobilität: Auto


    Die Bilder sind heftig:

    https://www.flickr.com/photos/136377...57658490111523

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.041

    Standard

    Das ist jetzt aber richtig peinlich für den Industriestandort Deutschland: Das Tesla-Fahrwerk stammt meines Wissens von Continental...

  3. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.733

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt aber richtig peinlich für den Industriestandort Deutschland: Das Tesla-Fahrwerk stammt meines Wissens von Continental...
    Das Fahrwerk ist einfach dem Drehmomentberg nicht gewachsen .

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.154

    Standard

    Money Quote:

    Von einer Schweigeverpflichtung will Tesla hingegen nichts wissen. Hingegen weist der Hersteller darauf hin, dass es sich beim Verbreiter des vermeintlichen Skandals um jemanden handle, der Tesla systematisch schaden wolle — und nennt den Sünder gleich noch mit vollem Namen. Dabei handle es sich um den Verfasser eines Blogs, in dem er die Tage bis zum Untergang von Tesla Motors zähle. Tesla sieht einen Zusammenhang mit Börsenspekulationen und Leerverkäufen, die auf einen Verfall des Tesla-Aktienkurses abzielen.

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    3.793

    Standard

    Vor einigen Tagen berichtete ein Norwegerin im TV über ihre Erfahrungen mit ihren E-Fahrzeug (Typ blieb leider unbekannt). Entgegen Angabe des Hersteller betrage die effektive Reichweite ca. 150 km. Im Winter sinke diese auf die Hälfte. Wenn die Grünen meinen, Deutschland müsse Norwegen beim Einführen der E-Mobilität folgen, dann sind sie vor diesem Hintergrund schlicht auf dem Holzweg.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    24.03.2016
    Beiträge
    28

    Standard

    woran erkennt man einen teslafahrer? er fährt auf der autobahn im windschatten eines LKW

  7. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.677

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    (Typ blieb leider unbekannt).
    Genau das ist das Problem die unvollständige Berichterstattung.

    Hat Norwegen auch eine Art von wir BILD-en dir deine Meinung Zeitung ?


    Josef

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.968

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Vor einigen Tagen berichtete ein Norwegerin im TV über ihre Erfahrungen mit ihren E-Fahrzeug (Typ blieb leider unbekannt). Entgegen Angabe des Hersteller betrage die effektive Reichweite ca. 150 km. Im Winter sinke diese auf die Hälfte. Wenn die Grünen meinen, Deutschland müsse Norwegen beim Einführen der E-Mobilität folgen, dann sind sie vor diesem Hintergrund schlicht auf dem Holzweg.

    CU
    Jonni
    Das kann doch nur ein BMW i3 sein!

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.041

    Standard

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Das kann doch nur ein BMW i3 sein!
    Nissan gab die Reichweite des ersten Nissan Leaf mit "bis zu 160 km" an. Ich bin in Hamburg mit einem Leaf-Taxi gefahren und habe dem Fahrer ein Loch in den Bauch gefragt. Er war von dem Auto mäßig begeistert und berichtete davon, die Reichweite sei im (Hamburger) Winter "keine 100 km", auch würde das Laden deutlich länger dauern als man ihm zugesagt hat.

    Als ich ihn nach der Wirtschaftlichkeit fragte, sagte er, das Auto sei geleast, und der Hamburger Senat trage die Hälfte der Leasingrate. ich nehme an, wenn die das nicht machen würden, dann würde er solch ein Auto nicht fahren, denn ein ganz normales E-Klasse-Taxi mit Automatik ist für den Fahrer natürlich immer noch bequemer als ein Leaf.

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.154

    Standard

    Wobei der Antrieb jetzt erstmal nicht unbedingt etwas mit dem Ausstattungskomfort zu tun hat.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 23:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 07:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:11