Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 87

Test mit Gigalinern wird ausgeweitet

Erstellt von Classic Sport CS, 09.05.2016, 10:04 Uhr · 86 Antworten · 5.074 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Ukrainischer Fahrer, mit in Bulgarien imatrikulierter Gigaliner steckt am Maloja Pass fest, das gehe ich anschauen... .
    wen ihr in der Schweiz Gigaliner zulasst...
    wo doch in der Schweiz m.E. nach schon fast keine Sattel - und schon gar nicht in der Region - einsetzt...

    aber gut, es braucht die ganze Gigalinerdiskussion, weil der
    Ukrainischer Fahrer, mit in Bulgarien zugelassenem (Standard)Auflieger....
    ja schon in der PKW-Abkürzung (für 3,5 to) einer Umleitung an der Böschung hängt....
    also das Amusement einen gestrandeten LKW mit schlechtem (meist ausländischen) Fahrpersonal zu sehen, das bekommt man auch so immer wieder geboten.....

    das ganze YoutubePortal ist voll von solchen "Helden"

  2. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #32
    Das täuscht, am Maloja fahren täglich standart Sattelzüge (40 Tönner) rauf und runter, natürlich nur bei Schneefreier
    Fahrbahn , ist aber sehr interessant zu zu schauen und hören was da in den steilen Spitzkehren abgeht.
    Abgerissene Sattelkupplungen und Königszapfen kommen halt schon mal vor....

    Für den Transit Schwerverkehr haben wir die NEAT gebaut, am 1. Juni 2016 geht es los.

    ----------> gottardo2016.ch | Home

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Schon interessant mit wieviel halb- und Nichtwissen hier von einigen diskutiert wird!wenn alle alles wissen würden, bräuchten wir nicht zu diskutieren)

    Fakt ist
    - Gigaliner sind nur auf genehmigten Strecken zugelassen ist bekannt, aber genauso schnell zu ändern)
    - Gigaliner sind auf 40 to. Begrenzt (Gigaliner werden bis 60to. getestet, steht zumindest in den Publikationen)
    - 2 Gigaliner ersetzen 3 (Volumen)Transporte (hat niemand bestritten)

    - Gigaliner belasten die Straßen weniger weil sich 40 to. auf 8 statt 5 Achsen verteilen ( und sollten die Gigaliner auf 60 to. Aufgelastet werden, so ist der Achsdruck nicht höher als bei einem aktuellen 40 tonner)
    ups dann hat dieser Prototyp aus Niedersachsen wohl nur zufällig keine 8, sondern 7 Achsen? gigaliner.jpg

  4. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.954

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Ukrainischer Fahrer, mit in Bulgarien imatrikulierter Gigaliner steckt am Maloja Pass fest, das gehe ich anschauen... .
    Da kann der ukrainische Fahrer ja dann mit seinem üppigen Einkommen genüsslich einen Champagner in St. Moritz trinken, während sich die schweizer Polizei um den Fall kümmert.

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ups dann hat dieser Prototyp aus Niedersachsen wohl nur zufällig keine 8, sondern 7 Achsen? Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Gigaliner.JPG 
Hits:	122 
Größe:	12,3 KB 
ID:	195718
    da hängt es tatsächlich davon ab, was die Gesetzgebung dann zulässt, ich erwarte aber, daß es sich an den bisherigen orientiert (OK Gesetz ung Logik hat eigentlich nie etwas miteinander zu tun, aber hoffen wirs mal)
    denn sonst müssten dann auch Sattel oder Tandem schwerer fahren dürfen,
    den aktuell dürfen Sattel nur 40 to (ausser kombinierter Verkehr), obwohl die Summe der zul Achslasten 18+24 to = 42 to sind
    und Tandemanhänger dürfen 18 to haben!
    Außer - und das kann ich aus der Perspektive nicht sehen - der Achsabstand ist größer als 1,8 m, dann darf der Anhänger auch 20 to haben - aber das ist jetzt auch so

    Hier sieht man ganz einfach, daß 2 Gigaliner 3 Normale LKW-Züge ersetzen können, statt 2 Standard-Sattelzügen und einem Wechselbrückenzug würden dann nur 2 Gigas mit Anhänger fahren.

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #36
    Zitat von ChiemgauQtreiber Schon interessant mit wieviel halb- und Nichtwissen hier von einigen diskutiert wird!wenn alle alles wissen würden, bräuchten wir nicht zu diskutieren)

    Fakt ist
    - Gigaliner sind nur auf genehmigten Strecken zugelassen ist bekannt, aber genauso schnell zu ändern)
    - Gigaliner sind auf 40 to. Begrenzt (Gigaliner werden bis 60to. getestet, steht zumindest in den Publikationen)
    - 2 Gigaliner ersetzen 3 (Volumen)Transporte (hat niemand bestritten)

    - Gigaliner belasten die Straßen weniger weil sich 40 to. auf 8 statt 5 Achsen verteilen ( und sollten die Gigaliner auf 60 to. Aufgelastet werden, so ist der Achsdruck nicht höher als bei einem aktuellen 40 tonner)
    Markus,
    DIR mag das bekannt sein, aber das gro der hier Mitdiskutierenden weiß das anscheinend nicht und sieht im Gigaliner nur eine allgemeine Bedrohung und Gefahr, weil die mit Riesengewichten in jede Straße fahren und selbige ob der - vermeintlich - höheren Gewichte zerstören,

    es ist nun mal so, daß der Transportbedarf immer höher wird und schneller in der Fläche sein soll, und das kann - und ich hab den Eindruck: Will in vielen Fällen - die Bahn nicht leisten.

    wie vorhin schon mal geschrieben wurde, wenn jeder alles zu jeder Zeit aus jedem Winkel der Welt frisch auf dem Tisch haben will
    ODER
    wenn Onlinebestellungen am besten am nächsten Tag schon eintreffen sollen, dann KANN das die Bahn nicht leisten. Und solange das so ist, sind halt - hauptsächlich in der Nacht - die LKWs in D und darüber hinaus unterwegs um diese Dinge zu verteilen, so daß eben ware, die Nachmittags von Hamburg bestellt morgen früh in München in der Auslieferung ist...

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #37
    Ich habe mich mit der Thematik bisher kaum beschäftigt, aber wenn ich die Fotos betrachte, dann ist doch ein Gigaliner nichts anderes als ein Sattelzug plus Anhänger oder ein Lkw (eines Gliederzugs) plus Sattelanhänger.
    Mit den selben Achslasten wie bei normalen Sattel- und Gliederzügen ...

    Solange diese Fahrzeuge nicht auf engere Strassen dürfen, sehe ich da eher eine Entlastung als eine Belastung für Strassen und Verkehr.

  8. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #38
    ich habe auch gelesen, dass die Dinger 60to haben dürfen. Dann ist es trotz gleicher Achslasten nicht mehr so unproblematisch weil die Meterlast höher ist und das unsere Brücken zusätzlich belastet/schädigt.

    Als Fazit sehe ich dann Einsparungen der Speditionen die vermtl. an die Auftraggeber weitergegeben werden.
    Wir als Verbraucher werden sicher nichts davon haben außer, noch schneller vollere Autobahnen wenns billiger wird.
    Zum Ausgleich dürfen wir als Steuerzahler dann noch mehr für Strassen- und Brückensanierung zahlen.


    Dabei sehe ich mich auch nicht als ewiger (deutscher) Bedenkenträger sondern hasse es einfach meine Rolle als ewig von der Politik verarschter Zahlmeister, während sich die Firmen die Taschen voll machen. Aber es geht ja immer um Arbeitsplätze...

  9. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von r103 Beitrag anzeigen
    ich habe auch gelesen, dass die Dinger 60to haben dürfen. Dann ist es trotz gleicher Achslasten nicht mehr so unproblematisch weil die Meterlast höher ist und das unsere Brücken zusätzlich belastet/schädigt.
    Je nach Stützweite der Brücke dürfte das aber insgesamt eher untergeordnet sein, ob jetzt 2 Gigaliner (á 60 to) oder 3 Standardzüge (á 40 to die Brücke befahren....
    und wenn es bei 40 to auch für die Gigaliner bleibt, dann ist die Brückenbeastung sogar geringer

    Als Fazit sehe ich dann Einsparungen der Speditionen die vermtl. an die Auftraggeber weitergegeben werden.
    Wir als Verbraucher werden sicher nichts davon haben außer, noch schneller vollere Autobahnen wenns billiger wird.
    tja, was soll man dazu sagen, im Gegenzug bedarf es aber qualifizierterem Fahrpersonal, das kann dann m.E. nicht jeder radebrechend deutsch sprechende (wenn überhaupt) "Kollege" der unter anderen Bedingungen seine FS-Prüfung gemacht hat,
    würde (ich schreibe bewusst "würde") ev. dazu taugen, den Beruf des LKW-Fahrers wieder im Ansehen zu heben, aktuell ist der ja eher ganz ungen - leider
    Zum Ausgleich dürfen wir als Steuerzahler dann noch mehr für Strassen- und Brückensanierung zahlen.
    na das ist wieder ein anderes Problem, dann sollten wir auch auf den Individualverkehr und auch aufs Motorradstraßen auf Nebenstrassen verzichten, dann schädigen wir diese Straße nicht bzw. der Erhalt ist unnötig
    Dabei sehe ich mich auch nicht als ewiger (deutscher) Bedenkenträger sondern hasse es einfach meine Rolle als ewig von der Politik verarschter Zahlmeister, während sich die Firmen die Taschen voll machen. Aber es geht ja immer um Arbeitsplätze...
    auch da hast du wohl leider recht

  10. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.644

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Glaubt einer, dass das Gewicht dann nicht ausgenutzt wird?
    Es gibt immer welche die sich VORHER nicht informieren , und zuerst schnell was posten anstatt sich schlau zu machen.

    Josef


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HP2 wird heiß mit Leistungsverlust und startet nicht mehr
    Von HP2-RO im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 18:54
  2. Der Schwabe wird mit 40 g´scheit
    Von Herzhase im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 08:49
  3. Wird GSA mit Kofferträger ausgeliefert ?
    Von geisli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 22:52