Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Theorie und praxis

Erstellt von Nordlicht, 14.11.2013, 22:43 Uhr · 14 Antworten · 1.488 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Theorie und praxis

    #1
    Hier sind ja viele Wissende...
    Auch wenn der markt in CH komplett anders ist als in D- die Grundregeln dürften vergleichbar sein.
    Meine Frage: wie gross ist eurer Erfahrung nach der Unterschied zwischen dem bei mobile oder Motoscout geforderten und dem real erzielten Preis?
    Hintergrund der Frage: ich versuche grade herauszufinden, zu welchem Preis ich meine 1200 ADV anbieten soll. Die Preise in den Verkaufsbörsen differieren so heftig, dass es mich erstaunt.
    Vor allem würden mich Erfahrungen aus erster Hand interessieren. Von Käufern aber auch Verkäufern.

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    Hilft das?
    DAT-Gebrauchtfahrzeugwerte - Berechnen Sie den Wert Ihres Gebrauchtwagen

    Gruß
    Berthold
    EDIT: Das ist allerdings nur der Händler-Einkaufspreis

  3. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #3
    Hi Nordlicht.

    Wir haben in der CH ein absolutes Überangebot an Mopeds. Der "alte" luftgekühlte Boxer kann nur mit grossen Abschlägen verkauft werden. Ein Händler hat mir für meine 1200er GS ADV, Bj. 2009, alle Inspektionen fristgerecht durchgeführt, 45TKM noch 9T CHF im Ankauf geboten. Verkaufen? Vergiss es. Fahr sie 300TKM weiter. Wenn Du in D verkaufen willst, so musst Du mit den Preis 25% tiefer als Mobile .de sein. Leider haben wir keinen freien Warenverkehr CH <-> EU.

    J.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #4
    ...auf jeden Fall den Preis so gestalten, dass du auf der ersten Seite der Angebote stehst - alles andere kannst du vergessen...

    Im Winter ist es ganz schwer einen fairen Preis zu erzielen, ausser du hast ein Liebhaber-Fahrzeug...

    Meine Erfahrung jedenfalls...

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    Ah, ich hab genug Platz in der Garage, ich lass sie sicher bis zum Frühjahr stehen! Ich bin nur neugierig, wie weit die in mobile genannten preise von der realität entfernt sind.
    Wenn natürlich ein paar schweizer hier sind, die mir Erfahrungswerte vom motorradhandel oder eben Motoscout bzw. Anibis nennen können- umso besser.
    Weiterfahren? Nee, kein Bock. Da nehm ich lieber mein Gespann oder eben meine 1100.

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.384

    Standard

    #6
    Ich weiss nicht ob das eine Allgemeingültigkeit hat, aber meine Erfahrung war diese. Die Preise auf den Tutti, Motoscout. etc. sind plus minus die Preise die auch Real erzielt werden können. Wenn du dein Motorrad beim Händler deines Vertrauens schätzen lässt, wird er dir einen Preis nennen, und würde das Motorrad dann irgendwo um die plus 500-600 Fr.- weiterverkaufen. Im meinem Fall war der Weiterverkaufspreis nämlich wieder identisch mit denjenigen auf den bekannten Verkaufsportalen.

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #7
    Ich guck mir den 2V Markt schon 'ne Zeitlang an. Manchmal kann ich da nur den Kopf schütteln. Nur leider sieht man nirgendwo, zu welchem Preis die Fahrzeuge letztendlich wirklich weggehen.


    Für mein HU Gespann hab ich zwar bekommen, was ich wollte. Aber das ist auch so'n seltenes Exemplar, und ich hätte se sonst auch stehen lassen. . .

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht ob das eine Allgemeingültigkeit hat, aber meine Erfahrung war diese. Die Preise auf den Tutti, Motoscout. etc. sind plus minus die Preise die auch Real erzielt werden können. Wenn du dein Motorrad beim Händler deines Vertrauens schätzen lässt, wird er dir einen Preis nennen, und würde das Motorrad dann irgendwo um die plus 500-600 Fr.- weiterverkaufen. Im meinem Fall war der Weiterverkaufspreis nämlich wieder identisch mit denjenigen auf den bekannten Verkaufsportalen.
    Ich kenne keinen Händler mehr, der nach Schwacke oder DAT berechnet, die sehen alle in mobile und rechnen dann ihre Marge runter - Seite 2 der Angebote sehen die sich dabei nicht an.

    Obligatorische Antwort: "Sehen Sie, so eine Maschine bekomme ich auch für den Preis!"

    Capricorn hat Recht mit der Händlermarge, in Dtl geht das bis 1000 Euro.

    Bei den Privaten auf den Portalen sind die Preise der ersten Seite minus eigenem Verhandlungsgeschick zu erzielen.

  9. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #9
    Auf Ebay kann man ganz gut beobachten, was die Leute bereit sind zu zahlen.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #10
    ...grds ja, aber dort tummeln sich zumeist die absoluten Schnäppchenjäger...

    Also vll doch nicht so aussagekräftig...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Praxis für Finnischen Sommer
    Von mek im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 12:21
  2. Biete Sonstiges Oldtimer Praxis Komplett
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 10:04
  3. Silent Hektik in der Praxis besser wie originalzündung?
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 07:44
  4. Tja, das mit der Theorie und der Praxis...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 22:31