Seite 105 von 107 ErsteErste ... 55595103104105106107 LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.050 von 1067

Toleranter friedfertiger Islam

Erstellt von Totalisator, 10.01.2015, 08:46 Uhr · 1.066 Antworten · 63.465 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    In Wesseling war gestern auch so eine Massenschlägerei, als Deutscher muss man mittlerweile extrem aufpassen, wo man hingeht und was man sagt. Nicht mehr ewig und wir sind die Minderheit....

  2. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    ich finde dieser Thread hat es nicht verdient gelesen zu werden, die geistlosen Auswürfe von beiden Seiten sind teilweise echt ekelhaft, ein Armutszeugnis für dieses Forum!

  3. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    Unangemessene Ausdrucksweise/beleidigende Äusserungen, Post gelöscht -monochrom-

  4. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    Hallo Rainer,

    auch wenn ich deine Ansichten nicht immer teile. Du hast es eben auf den Punkt gebracht. nicht die Herkunft, Rasse, Hautfarbe usw sind die Kriterien sondern wie sich der einzelne verhält. Allerdings ist es halt auffällig, das Menschen mit muslimischen Hintergrund sehr schnell zu Gewalt und Extremismus neigen. Die Religion wird über Alles gestellt. Alle die nicht bereit sind das zu akzeptiern müssen in bestimmten Gegenden auch in unserem Land um ihr Leben fürchten. Toleranz, welche von uns immer eingefordert wird, gibt es dort nicht.

    Dein immer wieder zitierter Recht5extremismus ist sicherlich auch ein Problem. Aber im Verhältnis zu dem was Moslems unter Vorwand das Glaubens durchziehen ist Rechts ein relativ geringes Problem. Schlimmer ist wie unsere Gesellschaft damit umgeht.

    Wir sollten entlich mal damit anfangen uns gegen Intoleranz egal woher zu wehren. Warum dürfen straffällige Ausländer in Deutschland bleiben? Warum schieben wir nicht Menschen die unser Recht missbrauchen nicht gnadenlos ab. Wer hier von der Gesellschaft geholfen bekommt, hat sich gefälligst an unsere Regeln zu halten. Wer das nicht tut sollte damit rechnen müssen auch wieder in ein Kriegsgebiet geschickt zu werden und nicht über Jahrzente von unserer Kohle leben.

    Für die lieben Rechten, gibt es hier schöne Besserungsanstalten. Die nennt man Gefängnis. Man muss Gesetze nur richtig anwenden.

    Dein Beispiel von Srebrenica ist für mich das größte Armutszeugnis der europäischen Geschichte. Warum lässt sich Europa von serbischen Staatsterroristen erpressen? Ich war dort und kenne die Geschichte. Wir sollten uns gegenüber solchen Leuten endlich mehr Härte angewöhnen. Damals hätte die Ansage sein müssen, entweder zieht die serbische Arme ab oder morgen früh gibt es Belgrad nicht mehr. Bis heute werden die Verantwortlichen vom serbischen Staat geschützt. Manche Leute verstehen halt nur ihre eigene Sprache. Die lernen nur durch Schmerzen.

    Sorry dass ich vielleicht zu radikal bin. Mich kotzt nur dieses Gutmenschentum an. Wir fassen alle Verbrecher der Welt mit Glazehandschuhen an und werden immer wieder verarscht.

  5. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Bracht;1607263[COLOR=#0000ff
    .........................[/COLOR]
    Ist das bei mir so ja? Bitte um Beispiele!
    Und Du solltest mit dem was Du so von dir gibst vorsichtig sein, das lass dir mal gesagt sein!

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.986

    Standard

    Der Rainer war noch nicht in Duisburg Marxloh, Köln-Meschenich (Kölnberg) oder bestimmten Stadteilen von Wesseling. Dort gibt es durchaus ansehnliche Populationen, die ggü. Deutschen eine Nulltoleranzstrategie fahren. Für die gehören wir ausgerottet, das geben sie dort frank und frei zu, wir sind Ungläubige, zu weich, halt grundsätzlich "falsch".

    Wie läutert man solche Gruppen, die aufgrund von Bildungsverweigerung, Flucht in religöse Extreme und Ablehnung jeglicher Deutscher Werte mittlerweile ganze Gebiete für Deutsche unbewohnbar machen? (zum Glück wird Hartz4 den Herrschaften aufs Konto überwiesen, da muss kein Sozialarbeiter persönlich vorbeischauen)

  7. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    Unangemessene Ausdrucksweise/beleidigende Äusserungen / Post deswegen gelöscht -monochrom-

  8. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    Mir ist jeder Ausländer lieber als so ein eiermaler wie Du einer bist, das zum Thema ich bin rechtsradikal...
    Ich dachte in deinem Alter und mit deiner Vergangenheit wird man mal vernünftiger... War wohl nix

  9. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Rainer, du sollst keine Zahlen aus dem link5extremistischen Milieu hervorholen. Liste mal die 184 Toten auf. Was wir beinahe täglich hören und sehen sind überall wo sich diese Fremdlinge eingenistet haben, gibt es Probleme, jedes betroffene Land stöhnt mittlerweile auf. Wer hält eigentlich diese jeweiligen Rassen davor ab sich weiter zu entwickeln und IHRE Probleme bei sich zu Hause zu lösen?
    Rechts ist mittlerweile alles, was nicht mindestens linksradikal ist. Ein Kurt Schumacher wäre heute wohl schon ein Rechter. Das Asylrecht wird konsequent ausgehöhlt, die Formel alle Staatsgewalt geht vom Volke aus ist nur noch aus dem GG bekannt. Mit einer freien MAssenabstimmung wären diese Probleme nicht in unserem Lande. Und nichts wird mehr abgelehnt von den Machthabern wie die Selbstbestimmung und damit die Volksherrschaft. Das Deutsche Volk hat nie je über das GG und das sogenannte Asylrecht bzw. die massenhaften Gastarbeiterströme abgestimmt, das Ergebnis wäre eindeutig. Stell deine abstrusen Forderungen mal im Haus des Islam...

  10. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    Todenhoefer war CDU Minister, ist das schon linksradikal?
    Wer, wie du, andauernd von verschiedenen Rassen quatscht ist entweder Kabarettist oder Rechtsradikal. Menschen aller Rassen sind gleich und haben die gleichen Rechte, ist ganz einfach, zumindest für Demokraten
    Das hier nicht ein Wort des Bedauernd über die Opfer der Rechten fällt ist bezeichnend. Die werden, falls ueberhaupt erwähnt, relativiert damit das irgendwo ein Muslim jemanden umgebracht hat. Das diese unterschiedliche Sichtweise niemandem aufzufallen scheint ist schon krass.