Seite 25 von 107 ErsteErste ... 1523242526273575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 1067

Toleranter friedfertiger Islam

Erstellt von Totalisator, 10.01.2015, 08:46 Uhr · 1.066 Antworten · 63.475 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    Das sehen aber Muslims anders. Für diese Leute kommt erst ihr Glaube und dann das GG. Somit sind wir wieder bei dem Konflikt. Bin ich rechtsstaatlicher Bürger oder lebe ich meinen Glauben und bin nach unserer Vorstellung Terrorist.

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen
    deutlich bemüht um diplomatische und sachliche Wortwahl.....

  3. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    So langsam wird's problematisch mit den Quellenangaben hier ... nur noch Artikel aus der Lügenpresse von Verschwörungsseiten und Wikipedia. Wenn's "Neues aus der Anstalt" nicht gäbe ... wären einige hier völlig orientierungslos.

  4. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Allerdings! Und dann auch noch dieser Oberspinner KenFM.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von winnie59 Beitrag anzeigen
    Das sehen aber Muslims anders. Für diese Leute kommt erst ihr Glaube und dann das GG. Somit sind wir wieder bei dem Konflikt. Bin ich rechtsstaatlicher Bürger oder lebe ich meinen Glauben und bin nach unserer Vorstellung Terrorist.
    Nein, eine kleine Gruppe Muslime sieht das anders, aber sicher nicht die Masse. Sie sind oder werden deswegen auch nicht zwangsweise Terroristen.

    Meine Haushaltshilfe ist Muslima und hält sich trotz (oder wegen) ihres Glaubens an geltende Gesetze.
    An was sie glaubt ist mir persönlich egal, das ist einzig und allein ihr Ding. Ich versuche weder sie zu bekehren noch sie mich. Sie trägt in meinen 4 Wänden kein Kopftuch - ob sie das draußen und bei ihr daheim tut oder nicht, ist mir egal - bei mir tut sie es nicht.
    In meiner Gegenwart wurde von Anfang an Deutsch gesprochen ohne jegliche Debatte. Ab und an ist ihr Sohn dabei mit dem sie in ihrer Muttersprache redet. Er soll zweisprachig aufwachen - was ich auch befürworte. Mit mir spricht er Deutsch - ganz automatisch.
    Es gibt gewisse Dinge die beiderseits stillschweigend akzeptiert werden, anders hätte ich keine Putzfrau und sie bei mir keinen Job.
    Auf große Diskussionen die nicht die Arbeit betreffen hätte ich gar keine Lust. Entweder es passt oder man geht getrennte Wege.
    Wer sich nicht an die einfachsten, weil allgemein gültigen Regeln (GG) halten kann, der hat bei mir überhaupt nichts verloren weil es hier um grundsätzliches Vertrauen geht.
    Die meisten wissen auch was gefordert und gewünscht wird, deswegen liegt es mir fern zu behaupten es fehle der Masse an Integrationswillen.
    Würde allerdings ihr Mann, angenommen er wäre radikaler Muslim, auf meinem Grundstück und in meiner Gegenwart versuchen sie zu behandeln wie von zuhause gewohnt und dies gegen geltendes Recht verstoßen, dann würde es stauben.
    Bei manch verqueren Ansichten setzt es bei mir aus.
    Der oben erwähnte Imam ist weder als private noch öffentliche Person für Deutschland nicht tragbar und gehört so lange weg gesperrt bis er gelernt hat dass bei uns das Gesetz über der Religion (und deren verkappten Auslegungen) steht. Ob er deutscher Staatsbürger oder nur Gast ist, wäre mir dabei gänzlich egal.

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Allerdings! Und dann auch noch dieser Oberspinner KenFM.
    Die Uni Tübingen halte ich immer noch für einen Hort der Aufklärung und Wahrheitsliebe. Oberspinnern gibt man da eher selten ein Forum. Zumindest scheint man dort diesen Herrn und seine Theorien für diskussionwuerdig zu halten.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Die Uni Tübingen halte ich immer noch für einen Hort der Aufklärung und Wahrheitsliebe. Oberspinnern gibt man da eher selten ein Forum. Zumindest scheint man dort diesen Herrn und seine Theorien für diskussionwuerdig zu halten.
    Naja, seine Ausführungen zum Zionismus klingen nicht mehr nach Verschwörungstheorie, sondern bereits nach Psychiatrie.

    Ich bin durchaus der Meinung, dass der Staat Israel, seit seinem Bestehen völkerrechtswidrig handelt. Wie sollte es auch anders sein, in einem Staat, desses Gründung auf Terrorismus zurückgeht, und dessen Eliten sich von Anfang an aus der Terroristenszene rekrutiert haben. Aber was der Spinner da zusammengestellt hat....

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Allerdings! Und dann auch noch dieser Oberspinner KenFM.
    Vielleicht ist es Dir entgangen, dass KenFM den Film nur hergestellt hat. Danke für Deine wertvolle Meinung.

    Wer sich an der Person Jebsen stört, der kann ja den Vortrag von Ganser an der Uni Basel ansehen:


  9. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Aber was der Spinner da zusammengestellt hat....
    Wovon genau sprichst Du?

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Von der Unterwanderung der Medien durch radikale Zionisten und ähnlichem Dummfug, der irgendwann in 2012 die Runde machte.

    Ich sehe den Zionismus sehr kritisch, wie ich alle nationalistischen Bewegungen sehr kritisch betrachte, ebenso die fast bedingungslose Unterstützung seitens der USA (was mir schon oft genug den selten dummen Vorwurf des Antisemiten einbrachte). Aber was Herr Jebsen da breitgetreten hat, geht über die üblichen Verschwörungstheorien hinaus.

    Es gibt dazu auch ein Video von ihm.