Seite 29 von 107 ErsteErste ... 1927282930313979 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 1067

Toleranter friedfertiger Islam

Erstellt von Totalisator, 10.01.2015, 08:46 Uhr · 1.066 Antworten · 63.547 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Es wird das bezahlt, was die Amis vorgeben. Ob das nun "stehlen" ist, soll sich jeder selber beantworten.

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    343

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Es wird das bezahlt, was die Amis vorgeben. Ob das nun "stehlen" ist, soll sich jeder selber beantworten.
    Und du glaubst auch immer noch, dass die Erde eine Scheibe ist. der 9-11. waren die Amis selbst und ja die sind an allem schuld

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    War das eine Frage oder eine Feststellung (bzw. Vorwurf)?

  4. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Ein wohl begründeter Vorwurf.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.379

    Standard

    Das Gefühl der Kollektivschuld hat sich beim "Michel" wahrlich verdammt tief ins Selvstverständnis gebrannt.

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Möglicherweise sind tatsächlich die Illuminaten, die Bilderberger, die Rothschilds, die Amis und einige andere übliche Verdächtige (die Reihenfolge ist jetzt zufällig) an allem schuld, mehr oder weniger. Wenn man jetzt mal die Kommunisten, die Islamisten und die Zionisten (nur der Einfachheit halber) außen vor lässt, weil es sonst wirklich zu unübersichtlich wird. Neu wären jetzt noch Putin, die Chinesen und die EZB. Irgendjemand muss ja überall dahinterstecken ... mehr oder weniger.

  7. marvin59 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Winnie, wir Europäer sind hinsichtlich Rohstoffabhängigkeit keinen Deut besser als die Amerikaner, und auch ansonsten unterscheidet uns kaum sonst etwas voneinander. Wir hängen am Öltropf wie der Junkie an der Nadel. Der Hauptunterschied zwischen der EU und den VSA ist jedoch, dass wir (über die NATO) die Vasallen/Speichellecker/Krümelesser sind, während man in Washington den Ton angibt. Und darüber lassen die auch nicht den geringsten Zweifel stehen. Und dass sie über TTIP sogar indirekt Einfluss auf unsere hiesige Gesetzgebung nehmen wollen, setzt dem ganzen eigentlich nur noch die Krone auf. Wenn unsere Politikmarionetten von der Atlantikbrücke das TTIP unterschreiben, können wir sowieso einpacken - deshalb gilt es das zu verhindern.

    Was den IS und seine empörenden Handlungen betrifft, so sind sie ja kein Einzelfall in der arabischen Welt. Enthauptungen und Auspeitschungen kommen auch in Sadi Arabien vor, sogar viel häufiger, nur juckt das hier niemanden. Denn die Saudis sind ja die Guten. Sagen uns die Amis. Und was die uns sagen, das stimmt. Unbestreitbar. Wissen wir ja spätestens seit 9/11.

    Natürlich werden wir nicht von heute auf morgen eine bessere Welt erschaffen. Aber ohne Stopp von Waffenproduktion und -lieferung wird das garantiert nicht funktionieren. Und dass mir niemand mit dem Argument kommt, dass wenn wir nicht liefern, es eben andere tun. Erstens muss nämlich irgendwann mal jemand damit anfangen, und zweitens kann ich nicht die Zustände in der Welt beklagen, wenn mein Handeln zu den Zuständen überhaupt erst beiträgt. Von deutschem Boden ging und geht weiter Krieg aus! Das muss man mal eindeutig feststellen!
    Die Amis geben nur den Ton an weil wir ( unsere Politik ) es so will. Das gilt für die NATO wie für die TTIP Verhandlungen.
    Da der Michel etwas dumm ist und sich im " noch " vorhandenen Wohlstand suhlt, wird sich daran auch nichts ändern.
    Seit 70 Jahren macht man uns klar das wir schlechte Menschen sind und jeder Deutsche das braune Gen in sich hat.
    Also hat man uns erzogen den Mund zu halten, zu Hause zu bleiben und unser Geld weltweit zu verschenken.
    Natürlich geht vom deutschen Boden kein Krieg mehr aus und die BW brauchen wir auch nicht mehr ( Mutti hat es bald geschafft dann gibt es den Laden nicht mehr ).
    Den Rest schaffen die verlogenen Grünen und die Linken. Die Rüstungsindutrie wird eingestampft und beschützen lassen wir uns von den Amis oder von den Urlaubern aus Russland.
    Die fünf "Mächtigen des Sicherheitsrates" freuen sich über soviel Dummheit und verkaufen umso mehr Waffen.
    Um unser Geld kümmert sich der Mafiosi von der EZB.
    Zuletzt freuen wir uns alle, dass der Islam in Deutschland angekommen ist, weil er ja zu Deutschland gehört.

    Schöne Welt für unsere Kinder und Enkel !!!!!!!

  8. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Was für ein Quark!

  9. Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    Genau, wenn einem die Argumente ausgehen, kommt halt so was, dann ist es Quark, was andere meinen.

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen
    Die Amis geben nur den Ton an weil wir ( unsere Politik ) es so will. Das gilt für die NATO wie für die TTIP Verhandlungen.
    Da der Michel etwas dumm ist und sich im " noch " vorhandenen Wohlstand suhlt, wird sich daran auch nichts ändern.
    Seit 70 Jahren macht man uns klar das wir schlechte Menschen sind und jeder Deutsche das braune Gen in sich hat.
    Also hat man uns erzogen den Mund zu halten, zu Hause zu bleiben und unser Geld weltweit zu verschenken.
    Natürlich geht vom deutschen Boden kein Krieg mehr aus und die BW brauchen wir auch nicht mehr ( Mutti hat es bald geschafft dann gibt es den Laden nicht mehr ).
    Den Rest schaffen die verlogenen Grünen und die Linken. Die Rüstungsindutrie wird eingestampft und beschützen lassen wir uns von den Amis oder von den Urlaubern aus Russland.
    Die fünf "Mächtigen des Sicherheitsrates" freuen sich über soviel Dummheit und verkaufen umso mehr Waffen.
    Um unser Geld kümmert sich der Mafiosi von der EZB.
    Zuletzt freuen wir uns alle, dass der Islam in Deutschland angekommen ist, weil er ja zu Deutschland gehört.

    Schöne Welt für unsere Kinder und Enkel !!!!!!!
    Dieser Sichtweise schließe ich mich nur teilweise an, denn insbesondere was die Bundeswehr betrifft, sehe ich die Dinge komplett anders. Der für manch einen beklagenswerte Zustand unserer Bundeswehr (was ja bekanntlich Heimatverteidigungsarmee bedeuten soll) ist nichts weiter als eine von langer Hand geplante und zielgerichtet herbeigeführte Situation, die mit der faktischen Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht unter dem Antlantib(r)ückling Guttenberg ihren Anfang nahm. Die Schaffung des heutigen beklagenswerten Zustandes war überhaupt erst die Voraussetzung, um dem Volk die umfassende Modernisierung der Truppe als absolut erforderlich unterzujubeln. Mit Landesverteidigung hat der Y-Verein nur noch wenig zu tun, da braucht man sich ja nur die Auslandseinsätze der letzten 20 Jahre anzuschauen, aber spätestens seit unserer Teilnahme am völkerrechtswidrigen Überfall auf die Bundesrepublik Jugoslawien und der olivgrünen Regierungsbeteiligung 1999 weiß der geneigte Beobachter, wohin die Reise geht. In erster Linie soll die BW zu einer schlagkräftigen Kriseninterventionsarmee einer europäischen Mittelmacht ausgebaut werden, ganz im Sinne der NATO-Doktrin unter den einschlägigen US-hegemonialen Think-Tanks, wobei ich hier unter Krise in erster Linie an die Energiekrise des Westens denke. Das Zeug fällt ja bekanntlich nicht vom Himmel sondern muss ständig beschafft werden. Neunzig Millionen Fass pro Tag, wohl gemerkt. Bündnisverteidigung sehe ich hier weit und breit keine. Bekanntlich war ja das einzige mal, wo der NATO-Bündnisfall ausgerufen wurde, nach 9/11. Also wenn es da nicht klingelt? Alles weitere siehe Uni-Vorlesung Dr. Ganser.

    Nee, was wir seit einigen Jahren erleben, ist nichts weiter als die vollständige Außerkraftsetzung des Völkerrechts durch die westliche NATO-Welt, angeführt von den VSA, während man beim Gegner schon die kleinste Gelegeneheit dafür nutzt, um im seinerseits die gröbsten Verletzung des Völkerrechts mediengerecht vorzuwerfen. Und wir sind da voll mit dabei. Deutschland ist kein Opfer sondern Mittäter, da beißt die Maus kein' Faden ab. Ich habe mir angewöhnt, die Dinge möglichst einfach zu sehen und jegliche Kompliziertheit auszublenden. Das Schema "Wir brauchen Euer Öl/Gas/Uran/Lithium zu unseren Konditionen" lässt sich m.E. auf nahezu jeden Konflikt auf dieser Welt projezieren. Und wenn man dieses Schema anlegt, wird einiges viel klarer und vor allem plausibler. Vergesst solche Begründungen á la "Wir müssen dort die Demokratie hinbringen". Das gilt auch für die Bundeswehr in Afghanistan. Es geht um Rohstoffe. Und weil man das dem (grundsätzlich friedfertigen) Volk so direkt nicht sagen kann, noch nicht einmal den Bildlesern unter uns, müssen halt so Begründungen wie unterdrückte Frauenrechte, Mord an Babys in Brutkästen, KZ im Kosovo usw. herhalten. Rudolf Scharping hatte damals für den Jogoslawien-Überfall Fakten bewusst falsch wiedergegeben und Drohkulissen entworfen, die nicht der realen Gefahr entsprachen, nur um die mediale Heimatfront ruhigzustellen. Und für die ganz dicken Kriege braucht es dann eben auch fette Begründungen. Wo für den deutschen Angriff auf Polen noch der kleine Turm in Gleiwitz reichte, da brauchte man für den Krieg gegen Afghanistan und den Irak schon etwas größere Türme. Aber das Prinzip bleibt dasselbe. Nichts von dem, was uns die Medien als Begründung für die Teilnahme an einem Krieg verkaufen, dürfte den wahren Gründen entsprechen, die sich die Eliten der Think-Tanks unter angloamerikanischer Führung für unsere hiesigen Politikdarsteller ausgedacht haben.