Seite 35 von 107 ErsteErste ... 2533343536374585 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 1067

Toleranter friedfertiger Islam

Erstellt von Totalisator, 10.01.2015, 08:46 Uhr · 1.066 Antworten · 63.662 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Das ist genau dein Problem: Du kannst es dir nicht vorstellen. Andere können das schon.
    Ich sehe das nicht als Problem.

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Weiß man.
    Was weiß man? Wer es war oder wer es nicht war? Ich weiß nur so viel, dass er der Commission Report 9/11 eben auch nicht weiß und daher nichts anderes als eine weitere Verschwörungstherorie ist.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Ich sehe das nicht als Problem.
    Das ist das Problem mit all den Beratungsresistenten. Sie alle sehen das nicht als Problem.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Was weiß man? Wer es war oder wer es nicht war? Ich weiß nur so viel, dass er der Commission Report 9/11 eben auch nicht weiß und daher nichts anderes als eine weitere Verschwörungstherorie ist.
    In einem Punkt hast Du Recht. Man weiß nichts, Und es ist viel interessanter, was nichts gesagt wird, als das was gesagt wird.

  5. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Ich sehe noch nicht einmal eine Beratung.

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    Quod erat demonstrandum.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Ich sehe noch nicht einmal eine Beratung.
    Das ist Teil des Problems.

    Der 11.09 ist ein US-spezifisches Problem, seit Pearl-Harbor haben die keinen Angriff Fremder im eigenen Land erlebt. Trotz Vietnam, Korea und Kambdscha.Alle amerikanischen Traumata fanden irgendwo statt, nur nicht in "Gods-own-Country".

    Da laufen 3.000 Tote im eigenen Land unter nationaler Katastrophe.

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Ich glaube, wir reden aneinander vorbei, und das wird auch durch irgendwelche Pseudorhetorik nicht besser. Ist aber auch egal jetzt.

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Lesen und Schreiben können ist der Anfang, kritisch denken, aufmerksam beobachten und zu hinterfragen ist der nächste Schritt und am Ende steht die Erkenntnis den falschen Göttern den Glauben und Gehorsam zu verweigern.
    Aber wenn ich jetzt aufhöre alles dafür zu tun, um immer ein paa Rappen im Sack zu haben, dann verhunger ich doch

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    wäre das Wissen stärker gewesen als der Glaube hätte es niemals einen 11/09 gegeben. so gesehen waren die Terroristen zwar gebildet, aber leider trotzdem dumm, weil sie ihr Wissen dem Glauben untergeordnet haben. Denn wenn der Mensch erstmal an etwas glaubt, dann tötet er dafür. Lesen und Schreiben können ist der Anfang, kritisch denken, aufmerksam beobachten und zu hinterfragen ist der nächste Schritt und am Ende steht die Erkenntnis den falschen Göttern den Glauben und Gehorsam zu verweigern.
    Ja, sofern man davon ausgeht, dass die Anschläge von 19 fanatischen Saudis verübt wurden und dabei völlig unkritisch stehen lässt, dass in Manhattan drei Türme fielen (obwohl es nur zwei Flugzeugeinschläge gegeben haben soll), im Pentagon ein Verkehrsflugzeug in einem Loch mit 8 Metern Durchmesser verschwand und in Shanksville weder Flugzeugteile, Gepäckstücke noch Leichen gefunden werden konnten. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich die Dinge am 11.09.2001 so zugetragen haben, wie uns das offizielle Untersuchungsergebnis glauben machen will? Wie Glaubwürdig ist es, dass ausgerechnet in den VSA - dem Land mit der ausgefeiltesten Luftverteidigung der Welt - noch nicht einmal eine einzige Alarmrotte in der Nähe war? Wie glaubwürdig ist die Behauptung, dass man nach dem Inferno der Explosionen in den Twin Towers in den Trümmern am Boden einen unversehrten Pass vom im Cockpit sitzenden Haupttäter, Atta, findet? Wie glaubwürdig ist die Behauptung, dass UA-93 beim Absturz bei Shanksville komplett dematerialisierte und nur eine Furche im Boden zurück gelassen hat (seit MH-17 wissen spätestens alle, wie eine Absturzstelle auszuschauen hat)? Wie wahrscheinlich ist es, dass eine Böing mit 30 Metern Spannweite und zwei massiven Triebwerken ein vergleichsweise winziges Loch mit nur wenigen Metern Durchmesser in die Außenmauer des Pentogon schlägt?

    Man kann also entweder der Verschwörungstheorie des Commission Reports folgen - der viele seiner Thesen auf erfolterte Aussagen stützt - oder seine eigene aufstellen, indem man unschlüssige Punkte hinterfragt. Man kann Bush folgen, der kurz nach den Anschlägen "befahl", keinen obskuren Verschwörungstheorien zu folgen - oder man kann ihn beim Wort nehmen.

    Für ein Ereignis dieses Ausmaßes, mit all seinen dramatischen Folgen für uns alle (Patriot Act, Afghanistan-Krieg, Irak-Krieg, Guantanamo, Hass gegen den Islam, Drohnenmorde usw. usw.) wird dieses Schlüsselereignis der Geschichte von viel zu vielen Menschen viel zu gutgläubig hingenommen. Aber im Fernsehen kommt's ja und in den Zeitungen steht's. Na denn...