Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Trickdiebe!!!

Erstellt von Kuh-Treiber, 15.07.2009, 21:59 Uhr · 14 Antworten · 1.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    92

    Ausrufezeichen Trickdiebe!!!

    #1
    Folgenden offene Mail fand ich gerade in einem anderem Forum:

    Motorrad Klau - ein Rundbrief

    Info zur Masche die in einem KTM Forum gepostet wurde

    "Wie im schlechten Film! Habe gerade meine KTM 990S Adventure (mit Akras und Kofferträger) zur kurzen Probefahrt an einen Interessenten gegeben. Und zack weg war er mit dem Motorrad. Die Polizei hat den Fall aufgenommen.

    Kennzeichen: SG-D 96, Fahrgestellnummer: VBKVA44097M938326

    Der Typ war ca. 1,80cm, 85kg, ca. 30 Jahre, spricht einwandfrei deutsch, hat einen auf Kumpel gemacht und kannte sich mit KTM aus. Falls irgendjemand einen Hinweis hat wäre ich super dankbar. Blödheitsbekundungen brauche ich keine. Ich hoffe es passiert keinem von euch...............
    ...............Danke für die Anteilnahme. Die Polizei sagte mir gerade, dass es in letzter Zeit mehrere ähnliche Fälle in NRW gegeben hat. Immer die gleiche Masche, voll organisierte Bande. Deshalb hier nochmal etwas detaillierter der Tathergang, damit keiner von euch so wie ich auf diese Penner hereinfällt.

    Der Typ hatte am Nachmittag auf meinem Handy angerufen (Nummer unterdrückt! hätte mich schon stutzig machen sollen), ob er spontan zur Besichtigung vorbeikommen kann. Gegen 20h kamm er dann ohne eigenes Fahrzeug, was bei mir nichts ungewöhnliches ist, da es kaum Parkplätze in der näheren Umgebung gibt. Wir kamen schnell ins Gespräch. Er sagte, dass er sich nach längerer Pause wieder eine KTM zulegen wollte. Er wäre früher Motocross und LC4 gefahren. Die große geviel ihm wohl ganz gut, aber wüßte nicht ob ein SuperDuke nicht doch besser für ihn wäre. Probefahrt wäre auch nicht nötig, da er erstmal nur schauen wollte, um es dann mit seiner Familie abzuklären. Nach ca. 10 min weiterem Benzingespräch, fragte er ob er nicht dochmal kurz die Straße rauf und runter fahren könnte, um die Leistungsentfaltung zu fühlen. Er hatte mich richtig schön eingelullt und einen Helm hatte er auch nicht mit. Deshalb war ich so unvorsichtig. Obwohl ich mir sonst immer den Ausweis aushändigen lasse, habe ich es diesmal nicht getan. SSSUUUPPPPERR Naiv von mir. Ihr könnt mir glauben, ich dachte immer so etwas passiert sonst nur alten hilflosen Omi´s an der Haustür.

    Sein Komplize hat wahrscheinlich irgendwo in einer Nebenstraße gewartet. Mopped rein, Klappe zu und weg. Die Polizei hat mir keine Hoffnungen gemacht. Bislang wäre von den vielen Diebstählen erst eins durch Zufall im Ausland wieder aufgetaucht. Die Telefonnummer herauszubekommen wäre technisch zwar möglich, aber rechtlich nicht zulässig (Stichwort: großer Lauschangriff). Von der Versicherung werde ich auch wohl nichts bekommen.

    Also lasst euch alle Papiere zeigen. Notiert euch Telefonnummer und Anschrift. Macht ein Foto. Vor Betrug schützt es nicht, aber bei der Versicherung habt ihr deutlich bessere Karten.

    Bitte streut diese Info´s möglichst weit in eurem Bekanntenkreis oder anderen Foren, es sind nicht nur KTM`s betroffen.

    Euch allen weiterhin eine gute und sichere Fahrt."

    Wäre vielleicht nicht unschlau, die mail kursieren zu lassen....

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard Au Backe - Dumme Sache . .

    #2
    soweit ich weiß, ist dieser Fall nicht durch die Diebstahlversicherung abgedeckt, da es sich um eine Unterschlagung handelt - doppeltes Pech.

    Gruß
    Holger

  3. Wogenwolf Gast

    Standard

    #3
    Da ist wirklich alles schief gelaufen, was nur schief laufen kann.
    Habe auch immer ein schlechtes Gefühl, wenn jemand eine Probefahrt macht. Auch wenn ich den Ausweis habe.
    Bisher toitoitoi ist immer alles gut gegangen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #4
    Tja nicht nur dumm gelaufen sondern richtig Sch....e die Versicherung zahlt im übrigen garnichts, da man Schlüssel und Fahrzeug freiwillig ausgehändigt hat. (wie oben schon geschrieben)
    Im übrigen ist diese Masche so alt, die darf schon bald in Rente gehen....
    Tiger

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Da ich auch immer an das Gute im Menschen glaube, hätte es mir auch passieren können. Bis jetzt ist auch immer alles gut gegangen.
    Habe halt immer die "Guten" bis jetzt als Geschäftspartner gehabt

  6. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #6
    Yep,

    das kann ich so unterschreiben.
    Wenn mein Bauchgefühl mir mitgeteilt hätte, der Typ ist o.k., wäre mir das vielleicht auch passiert.

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von assindia Beitrag anzeigen
    soweit ich weiß, ist dieser Fall nicht durch die Diebstahlversicherung abgedeckt, da es sich um eine Unterschlagung handelt - doppeltes Pech.

    Gruß
    Holger

    Leider ist das richtig !! Und ich denke auch dass Du Dein Moppett nicht wiedersehen wirst. Drücke trotzdem die Daumen..

    Auch bei Autos gibts nen neuen Trick !!

    Kaufinteressenten kommen und schauen sich das Auto an. Dabei wird der Motor angemacht. Schlüssel wird dem Eigentümer zurückgegeben.

    Dabei wird darauf hingewiesen das Auto noch nicht zu ist. Besitzer drückt auf Schlüssel, Auto blinkt und ist zu.

    Was er nicht bemerkt hat und was durch den Hinweis auf Abschließen auch nicht realisiert wird : Schlüssel wurde beim Motor starten ausgetauscht gegen Fremdschlüssel und der Dieb drückt in der Hosentasche auf den richtigen Schlüssel.

    Nächster Morgen AUTO WECH !!

    Also IMMER DIE SCHLÜSSEL IN DER EIGENEN HAND HALTEN !!!

    In diesem Fall zahlt die Versicherung allerdings, da Schlüssel entwendet !!

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ....Was er nicht bemerkt hat und was durch den Hinweis auf Abschließen auch nicht realisiert wird : Schlüssel wurde beim Motor starten ausgetauscht gegen Fremdschlüssel und der Dieb drückt in der Hosentasche auf den richtigen Schlüssel.!!

    Sachen gibts.....

  9. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #9
    und was ist jetzt wenn der fahrer einen chrash macht, wie sieht das die versicherung??? aber wie will ich denn ein fahrzeug ohne probefahrt verkaufen???

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Torsten77 Beitrag anzeigen
    und was ist jetzt wenn der fahrer einen chrash macht, wie sieht das die versicherung??? aber wie will ich denn ein fahrzeug ohne probefahrt verkaufen???
    Crash ist versicherungstechnisch abgedeckt (die Schäden beim Gegner jedenfalls bei Verschulden des Probefahrers).. Die Schäden am eigenen Krad zahlt der Probefahrer (wenn er kann ) ebenso wie die Heraufstufung im SFR.

    Bei Beschränkung der Fahrberechtigung (Nur Eigentümer darf fahren) gibts - je nach Vertragsgestaltung - evtl Regress-/Eigenbeteiligungsprobleme.

    Ohne Probefahrt wirds schwierig, aber wenn Du Führerschein, Personalausweis und Pfand ( Autoschlüssel oder mitgebrachtes Fahrzeug oder so) behälst, dann bist Du schon mal abgesichert. Auch das kann natürlich gefälscht, gestohlen oder sonstwie nicht im Eigentum des Probefahrers stehen.
    Ein Restrisiko hast da immer.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte