Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

TÜV oder Ich will im Osten wohnen!!!

Erstellt von Omega47, 20.08.2013, 00:26 Uhr · 34 Antworten · 3.865 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    #31
    Ebenso.

    Und die erste Reise hat er auch schon überlebt., wenn´s auch nicht Portugal war.

  2. Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    1.008

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Calenberger Beitrag anzeigen
    Nana, wer wird denn gleich...Zumindest hat der Herr mal Selbstbewusstsein, Respekt. Das Durchfallen ist nicht einkalkuliert, findet daher auch nicht statt.

    Nebenbei bemerkt ist ein Stall ein gaaaanz schlechter Ort für Motorräder. Da hast Du gerne mal eine recht hohe Ammoniakbelastung, das mögen die Möps gar nicht. Ich würde sie woanders hinstellen.
    Habe da so ein bißchen Erfahrung mit meinen Scheunenfunden, sieht echt sche...e aus!

    Gruß Andreas
    Ammoniak in Scheunen
    Das Deine Funde so aussahen, wie sie aussahen, lag sicherlich nicht an Ammoniak

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Omega47 Beitrag anzeigen
    Und Rookie hin Traumtänzer her! wie soll man sich und seine Grenzen austesten (Arschtechnisch), Neues kennen lernen, wenn man nur auf Nümmerchen Sicher geht?!
    Gut, mit nem Moped hab ich keine Erfahrung, doch bin ich schon auf einigen Kontinenten und in etlichen Regionen und Metropolen gewesen.

    UND JA, ICH BIN BEKLOPPT!
    Ich auch, ich auch
    Wie bekloppt, siehst Du hier: Schweiz, Balkan, Bosporus. 15 Länder in 14 Tagen (14.-27.06.2013)

    Erfahrungsfaktor mit Motorrad auf großer Tour gleich Zero.
    Ohne Schramme überlebt. Und! Es war der beste Urlaub ever
    Das Schlimme ist, es macht süchtig.
    Also, gib Gas!

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #33
    Nachdem ich mir diesen Fred reingezogen habe, bin ich mal wieder ernsthaft in's Grübeln geraten u. habe nachträglich einen derartigen Schreck bekommen, daß ich fast tot umgefallen wäre (etwa wie in "Der Reiter und der Bodensee"). Was für'n Aufriss um eine Tour in's freundliche, benachbarte Ausland, in Zeiten von Handy, Kreditkarten, ADAC-Vertretungen allerorten in besagtem Ausland, Hotels, die um Besuche durch Motorradfahrer buhlen, usf.
    Meine erste Tour führte durch Frankreich (damals gab's noch Grenzen, ernsthafte Kontrollen an denselben, und Deutsche waren nicht überall willkommen. Letzteres ist heute, aus zumeist anderen Gründen, trotzdem häufig auf die alten Gründe zurückgeführt, wieder so), dann nach Spanien (noch unter dem Franco-Regime, mit noch strengeren Grenzformalitäten -Reisepass + Visum war erforderlich, grüne Versicherungskarte, internationaler Führerschein, Angabe der mitgeführten Bargeldmenge usf- inkl. "Gesichtskontrolle"). Das alles ohne Verbreitung in einem Forum (Internet war noch ein unbekanntes Wort), ohne Planung (naja, wir, 3 Mann an der Zahl, haben irgendwann beschlossen, direkt im Anschluss an das bestandene Abitur eine Motorradtour nach Spanien durchzuführen, und, ganz kurzfristig, wurde ein gemeinsamer Treffpunkt bei Göttingen "geplant"). Ohne Handy, das Geld für die komplette (vierwöchige!) Tour bar am Mann, ohne ADAC Schutzbrief, ohne Laptop/Tablet u. GPS (nur mit den guten Michelin Bereichskarten für Fronkreisch, und deutl. schlechteren für Spanien -das war ziemlich geheim). Französisch konnten zwei von uns dreien (jedenfalls auch die Sprache, wiewohl es unsere Französischlehrerin -Frau Dr. Boger-Blümel- deutl. Mühe kostete, wenigstens rudimentäre Kenntnisse in den Köpfen zu verankern, alles andere lernten wir schneller), spanisch keiner.
    Was soll ich sagen?
    Ich hab den Riss der Steuerkette meiner Maschine überstanden (neue Kette aus D schicken lassen, dauerte, nach Telefonat mit urtümlichem Festnetzgerät, ca. 3 Tage), hab das gebrochene Kabel am nagelneuen Regler gefunden (ansonsten hätte ich mich von Tankstelle zu Tankstelle hangeln müssen, um die "Bakterie" wieder laden zu lassen. Damals durfte man noch ohne Licht fahren, nur Zündung hätte also jeweils für ein paar hundert km gereicht .... Bundeswehr war erst im Oktober fällig, wir hatten Ende Juni). Ich hab den Unfall auf der grade freigegebenen Autobahn Montpellier-Beziers überstanden, mich von Unfallbeteiligten nach D mitnehmen lassen, ein paar Tage in DA bei einer Freundin rumgeb...racht, die mich dann per Fiat 500 (der echte, alte) undenkbare 400km nach H gebracht hat. Ungeplant alles, ohne Netz u. doppelten Boden. Und ich bin ganz sicher, daß viele andere, auch schon Jahrhunderte vor mir, unter noch schlechteren Bedingungen, mindestens gleiche Dinge unbeschadet unternommen/überstanden haben.
    Ohne drüber zu reden (Marco Polo mal ausgenommen).

    Grüße
    Uli
    Und ich lebe noch! (trotz des Entsetzens, das mich jetzt, nachträglich, wie beim Reiter vom Bodensee, beschlich).
    Nachtrag:
    Ich vergß zu erwähnen:
    Motorrad: die als äußerst zuverlässig bekannte, nicht vollgasfeste Victoria "Bergmeister" (ein Konstrukt von Herrn Küchen, "Küchens Konstruktionen kannten keine Kühlung", die berühmten 5k), unglaubliche 120km/h Höchstgeschwindigkeit, jedenfalls manchmal, und nur kurzzeitig, zwei "ausgezeichnete" Trommelbremsen allerhöchster Wirksamkeit .... jedenfalls kein Fahrzeug, mit dem sich heute jemand mehr als 10km von der heimischen Garage entfernen würde (nat. nur mit Superschutzbrief, Kreditkarte, mehreren Handys usf. ausgestattet)

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #34
    ... Damals war halt alles besser ....

  5. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #35
    Hallo Rolf,

    herzlichen Glückwunsch zum Lappen. Ich wünsche dir eine gute Reise. Bring uns viele digitale Eindrücke mit.

    @Uli: Früher haben sie auch noch mit Kanonen auf Spatzen geschossen, weil diese noch nen Zentner gewogen haben. Ich hab dir das schon an anderer Stelle gesagt. Ich finde es klasse, dass du hier immer mal wieder die Fahrt aus der betriebenen Wettrüstung und Absicherung nimmst und aufzeigst worum es beim Motorradfahren geht. Danke für deinen Beitrag


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Rundreise im Osten
    Von pregeli im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 12:35
  2. In Italien müsste man wohnen
    Von rudyonline im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 21:45
  3. Aus dem Osten
    Von Nolimit im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 21:27
  4. Also in dieser Gegend zu wohnen hat schon was...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 13:39
  5. im Osten was Neues....
    Von Doppelboxer im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 09:10