Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Übermässiges Blitzen - Interessante Diskussion in der Schweiz

Erstellt von soaringguy, 15.08.2014, 00:24 Uhr · 87 Antworten · 5.582 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von macbernd Beitrag anzeigen
    An alle Fahrrad-Hasser! Nehmt doch einfach mal einige Zeit am täglichen Verkehr mit dem Fahrrad teil! Und haltet euch an die Verkehrsregeln, was ich übrigens auch mache.
    Euer Weldbild wird wahrscheinlich einstürzen!


    -
    Vielleicht stürtzt aber auch Dein Weltbild ein. Es gibt nämlich durchaus fahrradfahrende Motorradfahrer,
    - die Fahrradfahrer, nun ja nicht gerade hassen, aber der Meinung sind, das bei den meisten Radfahren eine noch nicht diagnostizierte und unbeschriebene Geisteskrankheit vorliegt,
    - die es gar nicht so schlimm finden, sich auch mit den Fahrrad daran zu halten, das es einen §1 der StVO gibt, schon aus Selbstschutz.
    - die sich auch mit dem Fahrrad immer wieder über die Deppen wundern, die mit Treteseln unterwegs sind.


  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Kennzeichenpflicht für Radfahrer und die meisten Probleme sind von heute auf morgen gelöst.
    Die wird mit Sicherheit nicht kommen, die würde nämlich die Akzeptanz des Fahrrades als Verkehrsmittel schmälern, und das ist politisch nicht gewollt...

    Sampleman

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von macbernd Beitrag anzeigen
    An alle Fahrrad-Hasser! Nehmt doch einfach mal einige Zeit am täglichen Verkehr mit dem Fahrrad teil! Und haltet euch an die Verkehrsregeln, was ich übrigens auch mache.
    Euer Weldbild wird wahrscheinlich einstürzen!
    -
    An macbernd:

    Ich fahr auch Fahrrad - zwar nicht in Lauf, dafür in München.

    Und natürlich halte ich mich (meistens) an die Verkehrsregeln - weil ich nicht lebensmüde bin.

    Aber jetzt kommts:

    Das grösste Problem sind die Radfahrerkollegen und die Fussgänger.

    Die Dosenfahrer geben durchweg ihr Bestes, während die anderen Verkehrsteilnehmer auf ihren Fahrrädern anscheinend alle zu Outlaws mutieren - angefangen vom Jugendlichen, bis zur Oma.

    Man muss das mal zur Kenntnis nehmen, dass die Dosenfahrer aus ihrer visuellen Sicht nicht alles im Verkehrsgetümmel radarmässig abchecken können und dabei Fehler passieren.

    Aber als Nicht-Outlaw weiss ich das und kann das i.d. Regel ohne viel Mühe ausgleichen.

    Die Outlaws dagegen, checken das aufgrund ihrer Geschwindigkeit nicht oder können das nicht checken.

    Und da es unter den Radfahrern einen ebenso grossen Anteil an Talentfreien gibt, wie in allen Bereichen des Lebens, ist auch die technische Möglichkeit nicht gegeben, um etwas auszubüglen.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Die wird mit Sicherheit nicht kommen, die würde nämlich die Akzeptanz des Fahrrades als Verkehrsmittel schmälern, und das ist politisch nicht gewollt...

    Sampleman
    Du hattest da eine schöne Geschichte, wie das mit dem Nichtwählen ist. Die Politik bist Du.

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Du hattest da eine schöne Geschichte, wie das mit dem Nichtwählen ist. Die Politik bist Du.
    Nein, die Politik bin nicht ich, das sind die Parteien. Und wenn unter den Parteien, die sich irgendwie im demokratisch wählbaren Sektor aufhalten, keine ist, die dieses Problem adressiert, dann bleibt nur Nichtwählen. In München waren sich alle Parteien einig: Ausbau des ÖPNV, Mietwahnsinn stoppen (tun sie ja doch nicht), bessere Vereinbarung von Famile und Beruf, mehr Kitas. Die einzige Gruppierung, die das Verkehrschaos adressierte, war die Bayernpartei, die sprach sich aber gleichzeitig gegen mehr Verbote aus, was ich unter anderem dahingegehend interpretiere, dass es nicht mehr verboten sein soll, nach dem Biergartenbesuch im Vollrausch heimzuradeln.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Nein, die Politik bin nicht ich, das sind die Parteien. Und wenn unter den Parteien, die sich irgendwie im demokratisch wählbaren Sektor aufhalten, keine ist, die dieses Problem adressiert, dann bleibt nur Nichtwählen. In München waren sich alle Parteien einig: Ausbau des ÖPNV, Mietwahnsinn stoppen (tun sie ja doch nicht), bessere Vereinbarung von Famile und Beruf, mehr Kitas. Die einzige Gruppierung, die das Verkehrschaos adressierte, war die Bayernpartei, die sprach sich aber gleichzeitig gegen mehr Verbote aus, was ich unter anderem dahingegehend interpretiere, dass es nicht mehr verboten sein soll, nach dem Biergartenbesuch im Vollrausch heimzuradeln.
    War da nicht irgendein Ministerpräsident der meinte, nach 2 Maß könne man durchaus noch Auto fahren? Naja, wenn ich mir angucke wie einige nüchtern unterwegs sind, stellt sich mir schon die Frage ob die besoffen nicht besser fahren würden. Gibt dann keine Probleme mit dem Händezittern.

    Die Bayernpartei sorgt eh nur für Lokalkoloriet.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Die Bayernpartei sorgt eh nur für Lokalkoloriet.
    Die Bayernpartei verschandelt vor allem mit einer Unmenge an Wahlplakaten zu jeder Wahl das Stadtbild - und räumt sie hinterher monatelang nicht wieder ab.

    Aber wir schweifen ab.

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Die Bayernpartei verschandelt vor allem mit einer Unmenge an Wahlplakaten zu jeder Wahl das Stadtbild - und räumt sie hinterher monatelang nicht wieder ab.

    Aber wir schweifen ab.
    Genau von Blitzdingens über Radfahrer zur Bayernpartei. Mit Wahlplakaten ist es wie mit Tretesel-Terroristen und Wegelagerern. Keiner will sie, aber sie sind trotzdem da.

    Beim ersten hilft ein Verbot (ich will mir einfach nicht dümmlich grinsende Gesichter angucken und komplexe Themen auf 3 Schlagworte reduziert haben), beim zweiten, eine allgemeine Kennzeichenpflicht (es kann einfach nicht sein, das Du für nen Rollstuhl nen Kennzeichen brauchst, während jemand der sich mit der mehrfachen Geschwindigkeit bewegt nicht identifizierbar ist), bei letzteren die Ankündigung vor Messstelle (alles andere ist Abzocke).

    Sollte als Parteiprogramm reichen.


 
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Benehmt Euch in der Schweiz!
    Von Dieter_N im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 13:23
  2. Zach an BMW R1150GS in der Schweiz?
    Von smartcabi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 17:12
  3. Preise für eine 1000km Service in der Schweiz ?
    Von Saasi72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:33
  4. Neues Radarsystem in der Schweiz
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 08:41
  5. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16