Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Unfall mit PU-Schaum

Erstellt von Ingmar, 18.10.2008, 18:17 Uhr · 30 Antworten · 9.151 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard Unfall mit PU-Schaum

    #1
    Hallo zusammen,

    mir ist gerade was blödes passiert.

    Hab was mit PU-Schaum ausschäumen wollen. Dabei ist das Ventil auf der Dose abgeplatzt und der Schaum hat sich in der Gegend verteilt. Unter anderem zu einem nicht unerheblichen Teil auf meiner Hand und meinem Arm.
    Bevor ich aber an mich selber gedacht habe, hab ich erstmal andere betroffene Gegenstände gesäubert. Nun bekomme ich den Kram nicht mehr von mir selber runter. Das Abziehen des Pullovers vom (behaarten) Arm kam sehr gut. Aceton hilft jedenfalls nicht.
    Hat jemand einen Tipp? Gibts ein Hausmittelchen oder hilft nur eine Amputation?

    Danke und Grüsse
    Ingmar

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Helfen kann ich dir nicht und recht ernst ist es ja auch.









    Aber gelacht habe ich trotzdem!

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #3
    Au weia
    Ich schätzen mal das du das Zeug nur mechanisch wieder von der Haut bekommst. Ich würde versuchen es mit einer Klinge vorsichtig abzurubbeln natürlich ohne dabei den Arm zu amputieren. Viel Erfolg

  4. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #4
    Hi Ingmar,

    kenne das Problem vom Fenstereinbau damals
    Ich habe nix chemisches gefunden, bin dem Zeugs dann mit ´nem Bimsstein auf Hand und Arm beigekommen, war Peeling der harten Tour

  5. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Aber gelacht habe ich trotzdem!
    Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung. Oder wie war das

    Ich hab sicher schon mehrere Dutzend PU-Schaumdosen verwendet. Und auch immer mal wieder was auf die Finger bekommen. Ist nach ein paar Tagen von alleine wieder weg. Diesmal hat es aber 90% meiner linken Hand, 20% meines linken Unterarmes, 10 % meiner rechten Hand und meine Schläfe erwischt. Das ist nicht weiter dramatisch. Es nervt nur.

    Nach dem Tipp mit dem Bimsstein bin ich mal in meine Werkstatt. Bimsstein hab ich nicht. Ich dachte aber da gibt es doch noch mehr.
    •Drahtbürste: geht, aber nur für die ganz Harten
    •Holzraspel: geht ganz gut fürs Grobe
    •Fliesenfeile: geht auch ganz passabel
    •Schmirgelpapier 40er: geht auch gut
    •Schmirgelpapier 80er: für die Feinheiten

    Danke für eure Anteilnahme und die Tipps.

    Gruss
    Ingmar

  6. Registriert seit
    29.05.2008
    Beiträge
    328

    Standard

    #6
    meine Tochter hatte mal Baumharz in den Haaren. Das ging mit reichlich Butter raus.

    Die etwas härtere Sorte ist Spiritus oder Pinselreiniger.

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #7
    Hallo Ingmar,

    da muß ich ja meine eigenen Erfahrungen auch zum Besten geben: Ich habe vor geraumer Zeit von sogenannten Freunden einen großen Karton ca. 80 x 80 x 100 cm zum Geburtstag geschenkt bekommen. Einer von denen war Fensterbauer. Da er wohl günstig an Bauschaum ranzukommen wußte, war das Geschenk eingeschäumt.

    Nun, habe mich durch den Schaum gepuhlt, was nur mit etwas Gewalt ging. Zum Schluß rutschte mein Arm durch und ich hing in der noch nicht ausgehärteten Pampe. Da es ja nun nicht mehr drauf ankam und ich natürlich ein harter Pursche bin, habe ich solange darin rumgewühlt, bis ich endlich mein Geschenk erreichte, einen Alu-Motorschutz für meine damals noch junge Gurke... Der Fensterbauer entschuldigte sich, er hatte gedacht, von Nachmittag bis Abend müßte das ausgehärtet sein... Es war jedenfalls eine fiese, häßliche, anhaltende Schweinerei, von der ich erst - wenn ich mich recht entsinne - erst nach etwa einer Woche mit leichten Hautirritationen etwas Abstand gewinnen konnte.

    Ich leide mit Dir (EHRLICH... ), so wie damals Alle Gäste mit mir gelitten haben

    Ich denke, daß spätestens bis zu unserer Tour alle Spuren beseitigt sein werden.

  8. Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    1.041

    Standard

    #8
    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Ich leide mit Dir (EHRLICH... ), so wie damals Alle Gäste mit mir gelitten haben
    Danke, danke.
    Nach stundenlangem Puhlen tun mir die Pfoten reichlich weh. Aber ich habe immerhin eine halbegs uneingeschränkte Beweglichkeit erreicht.

    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Ich denke, daß spätestens bis zu unserer Tour alle Spuren beseitigt sein werden.
    Denke ich auch. Am längsten wird es wohl dauern bis die Behaarung auf dem Arm wieder hergestellt ist
    An dieser Stelle möchte ich gleich mal meinen großen Respekt den Damen kundtun, die Enthaarungen mittels Wachs (oder was man da so nimmt) durchführen. RESPEKT.Das tut ja höllisch weh.
    Kann da übrigens PU-Schaum empfehlen. Entfernt gleich auf Anhieb jedes Haar mit nur geringfügigen Hautirritationen. Ist halt nur leicht blutig

    Gruss
    Ingmar

  9. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #9
    Das Zeug ist auch nur schwer entflammbar soweit ich weiß, also Benzin drüber und dann mit Brenner versuchen

    Im Ernst, rufe mal den Hersteller an, oder den Baumarkt, die haben vermutlich ein Sicherheitsdatenblatt....

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #10
    Solange das Zeug noch weich ist, hat man mit den entsprechenden Mitteln noch eine Chance, aber wenn das mal trocken ist, ist's vorbei...


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall
    Von bahnweg im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 22:04
  2. Unfall
    Von pietch1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 17:57
  3. Unfall
    Von Tom123 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 19:38
  4. XC - Schaum im Ölstutzen
    Von monthy im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 12:57
  5. Unfall
    Von maik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 10:04