Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Unfreiwillige Sandstrahlarbeiten durch BSR

Erstellt von C-Treiber, 05.12.2013, 12:42 Uhr · 31 Antworten · 2.636 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Böse Unfreiwillige Sandstrahlarbeiten durch BSR

    #1
    Die BSR (Berliner Stadt Reinigung) beschäftigt offenkundig Mitarbeiter, deren Geistesleistung knapp oberhalb der Raumtemperatur liegt. Unser Motorräder parken auf einem Sandstreifen neben der Straße mit Planen drüber. Irgendein besonders schlauer Mitarbeiter der BSR hat Laub auf diesem Sandstreifen beseitigt, natürlich nicht mit der Harke, sondern mit dem Motorgebläse. Ziemlich offensichtlich hat er das Gebläse auch unter die Planen gehalten, zumindest bei F-Treibers 700GS.

    Das ganze Motorrad voll Sand un Laub. Ich habe heute morgen, bevor ich mit dem Ding in die Werkstatt bin, erst ein Mal Motorrad geputzt. Trotzdem hat es mir beim Losfahren dann noch Sand in den Helm geblasen.

    Ich könnte Wie kann ein Mensch nur so blöde sein?

  2. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #2
    Kann deinen Ärger voll verstehen !!
    Mir geht auch nichts MEHR auf die Nerven als Mitmenschen mit dieser besonderen "ist mir doch egal"-Einstellung !!

    An dieser Stelle verweise ich mal auf meine Signatur

    trotzdem ... ärger dich nicht ... lohnt sich einfach nicht ... von der Sorte "Brot-kann-schimmeln-was-kannst-du"-Mensch gibts so viele... da macht man ja nichts anderes mehr ...

    Gruss,

    Chris.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #3
    Update:

    Mit meiner GS das selbe Theater, den Rest hat er offensichtlich verschont.

  4. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #4
    Hallo,

    nicht nur in Berlin...

    Beim diesjährigen Köln- Marathon haben die fleißigen Bienchen bereits während der Veranstaltung ihre Blaster angeschmissen. Störte die gar nicht, dass sie sich auf der Strecke bewegten, die Läufer behinderten und den Zuschauern den Rotz vor die Beine wehten. Hinter einem maschierte der Rest der Kolonne und sorgte dafür, dass man auch von hinten zugesaut wurde.

    Die Ansprache wurde nicht verstanden, was vermutlich nicht nur am am lauten Geräusch lag...

    Liebe Stadtreinigung, nochmals herzlichen Dank dafür

    LG
    Heiko

  5. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #5
    Hi,
    einfach mal der Stadtverwaltung ein Email schreiben. Das Verhalten ändert sich wahrscheinlich nicht , hilft aber beim Ärgerabbau!
    Kann aber auch nach hinten los gehen: machst Du eine genaue Ordsangabe, ist es auch möglich das die Dir einen Ordungssheriff hin schicken, um zu prüfen ob Du ordnungsgemäß parkst! Bei denen ist alles möglich ....!
    Gruss
    Rainer

  6. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #6
    Wenn du aber ordnungsmäßig parkst und dabei Schäden am Lack entstehen, werden die aber beim nächsten Mal wesentlich genauer sein.
    Meine Maschine steht in einer überdachten Parkbucht auf Privatgelände. Die Hausverwaltung beschäftigt auch so grüne Männchen, die mit den Krachmachern rumlaufen. Einer von denen war auch besonders gründlich und hat selbst in der Parkbucht um mein Motorrad herum geblässert... Obwohl ich eine Plane überm Moped hab war die ganze Maschine voll. Naja solange nur Dreck ist und keine Kratzer/Lackschäden...

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #7
    Der Sandstreifen, parallel zur Straße, ca 5m breit, ist ganz offiziel zum Parken. Dafür kannst Du sogar Sondergenehmigungen beantragen, zum Abstellen eines Bauschuttcontainers zum Beispiel.

    Lackschäden ist halt ne Nachweisfrage, das hier ist die Streusandbüchse Deutschlands und wenn Du auf dem Mopped mm-dicke Sandschichten findest, nachdem die hier durch sind, stellt man sich so manche Frage.

    Offensichtlich bin ich mit dem Problem ja nicht alleine.

    Ja, ich habe auch meinen Frust abgebaut und da ein nettes Fax hingeschickt. Wird wahrscheinlich das selbe Ergebnis haben, wie bei dem Schwachkopf der letzten Winter 3 mal Zaunlatten mit seinem Schneepflug abgeräumt hat, keines. Und der Vollpfosten war noch nicht mal von uns oder unseren Nachbarn beauftragt dort Schnee zu räumen. Er ist natürlich jedes Mal abgehauen, obwohl ich zwei mal das Fahrzeug samt Kennzeichen identifizieren konnte, war der Fahrer angeblich nicht zu ermitteln.

    Im Endeffekt wundert sich dann wieder jeder, wenn man nach 100ten von Euros und Stunden des Frustes zum Knüppel greift und dem Personenkreis einen körperlichen Denkanstoß verpasst. Ich bin mir ziemlich sicher, auch die BSR wird offiziell keinen Mitarbeiter ermitteln können und sich auch nicht entschuldigen.


  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #8
    @ C-Treiber:

    Wenn du deine Anregungen und Beschwerden an die BSR oder wen auch immer genauso formulierst wie hier im Forum brauchst du dich über ausbleibende Antworten nicht zu wundern.

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Der Sandstreifen, parallel zur Straße, ca 5m breit, ist ganz offiziel zum Parken. Dafür kannst Du sogar Sondergenehmigungen beantragen, zum Abstellen eines Bauschuttcontainers zum Beispiel.

    Lackschäden ist halt ne Nachweisfrage, das hier ist die Streusandbüchse Deutschlands und wenn Du auf dem Mopped mm-dicke Sandschichten findest, nachdem die hier durch sind, stellt man sich so manche Frage.

    Offensichtlich bin ich mit dem Problem ja nicht alleine.

    Ja, ich habe auch meinen Frust abgebaut und da ein nettes Fax hingeschickt. Wird wahrscheinlich das selbe Ergebnis haben, wie bei dem Schwachkopf der letzten Winter 3 mal Zaunlatten mit seinem Schneepflug abgeräumt hat, keines. Und der Vollpfosten war noch nicht mal von uns oder unseren Nachbarn beauftragt dort Schnee zu räumen. Er ist natürlich jedes Mal abgehauen, obwohl ich zwei mal das Fahrzeug samt Kennzeichen identifizieren konnte, war der Fahrer angeblich nicht zu ermitteln.

    Im Endeffekt wundert sich dann wieder jeder, wenn man nach 100ten von Euros und Stunden des Frustes zum Knüppel greift und dem Personenkreis einen körperlichen Denkanstoß verpasst. Ich bin mir ziemlich sicher, auch die BSR wird offiziell keinen Mitarbeiter ermitteln können und sich auch nicht entschuldigen.


    Der Typ heisst Xaver….!!!

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Der Typ heisst Xaver….!!!
    Fangt ihn!!!

    und dann bestrafen!!!



 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DAUEREREKTION durch BMW
    Von libertine im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 14:42
  2. unfreiwillige Haushaltsspende
    Von confidence im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 11:11
  3. Ab durch die Kuh
    Von Mister Wu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 12:29
  4. ohne kat durch den TÜV
    Von B.E.P. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 09:14
  5. mit der ADV durch die Wüste
    Von Bluebeduin im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 11:42