Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 143

Unser Freund Ramsauer!

Erstellt von MARKUS99, 05.09.2012, 09:46 Uhr · 142 Antworten · 7.151 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Es gibt wohl einige Unterschiede....
    Mountain-Bikes und Rennräder sind Sportgeräte
    dann gehören sie nicht in den öffentlichen Straßenverkehr sondern in abgeschlossene Sportveranstaltungen (hier in B werden oft genug ganze Stadtteile für Radveranstaltungen gesperrt).

    Aber irgendwie hat die Berliner Luft einen sozialistischen Einfluss auf unsere Politiker. Bewirtschaftung und Planwirtschaft allenthalben.

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #12
    ..nicht noch mehr Vorschriften, Gesetzte , Bußgelder , Haftpflichtversicherungen.... wir versinken langsam in dem Dreck!!!

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Ich halte die Forderung für albern, wie hoch ist der gesamtwirtschaftliche Schaden von Radfahrern gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern ? Und selbst wenn du ein Kennzeichen an ein Fahrrad nagelst, gibt es keine Fahrerflucht mehr. Da funktioniert bei Autos bekannterweise genauso so gut. Wer kontrolliert das denn alles . hordenweise Polizisten die Strafzettel an Fahrräder ohne Nummernschild Klemmen ?
    Unpraktisch, bürokratischer Mehraufwand mit nichts zu rechtfertigen.
    Da hast du in den Beiträgen der Fernsehsendungen wohl was verpasst! Über 4000 Unfälle mit Verletzten, die Dunkeziffer geschätzte vier mal so hoch. Wie weit willst du den Kopf denn in den Sand stecken um das zu übersehen? Und die Verfolgung von Übertretungen und Straftaten an dem finanziellen Nutzen fest zu machen geht ja überhaupt nicht! Wie willst du dann die Verfolgung eines Mörders rechtfertigen? Den einzusperren kostet mehr als jeder Großeinsatz der Polizei!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Es gibt wohl einige Unterschiede....
    Mountain-Bikes und Rennräder sind Sportgeräte
    Normale Drahtesel gibt es auch noch....

    Alle diese sind aber doch wohl nur etwas besser "motorisiert" und geschützt als Fußgänger

    Was passiert wenn ein böser Fußgänger Dir mal den Stinkefinger oder einen "Vogel" zeigt?

    Forderst Du dann die Kennzeichnugspflicht für alle?

    Wir sollten alles in einem Gesunden Maß halten, das fordern von Gesetzen und Vorschriften mit reisserischen Videos zielt aber doch wohl übers Ziel hinaus....
    Es gibt auch motorisierte Sportgeräte, Rennwagen und Crosser oder Trialmopeds, die dürfen aber auch nicht auf die Straße!
    Und nochmal, die Gesetze sind doch schon lange da, ich fordere das die Radfahrer angesichts ihrer Masse an die Gesetze gebunden werden, sonst nichts.
    Mit den Fußgänger der mir einen Vogel zeigt setze ich mich dann schon selbst auseinander.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Aber irgendwie hat die Berliner Luft einen sozialistischen Einfluss auf unsere Politiker. Bewirtschaftung und Planwirtschaft allenthalben.
    Dann muss die Luft in der Nordpfalz aber noch schlimmer sein, denn der Vorschlag zur unüberwachbaren Reglementierung der Radler kam ja meines Wissens nach nicht vom Ramsauer, sondern hier vom User

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dann muss die Luft in der Nordpfalz aber noch schlimmer sein, denn der Vorschlag zur unüberwachbaren Reglementierung der Radler kam ja meines Wissens nach nicht vom Ramsauer, sondern hier vom User

    Grüße
    Steffen
    Der Berliner wieder!
    Unüberwachbare Reglementierung? Wohl nur in so einer bestechungsverlotterten Stadt wie deiner! Unseren Beamten kann man zumuten bestehende Gesetze auch auf weitere Verkehrsteilnehmer anzuwenden. Wenn dass in Berlin nicht geht liegt es wohl an den hohen Nebeneinkünften der dortigen Staatdiener!

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Der Berliner wieder!
    Unüberwachbare Reglementierung? Wohl nur in so einer bestechungsverlotterten Stadt wie deiner! Unseren Beamten kann man zumuten bestehende Gesetze auch auf weitere Verkehrsteilnehmer anzuwenden. Wenn dass in Berlin nicht geht liegt es wohl an den hohen Nebeneinkünften der dortigen Staatdiener!
    Ach Herrje, von einer größeren Siedlung, von Stadt oder gar Großstadt hast du aber wirklich keinerlei Ahnung. Das ist nicht wie bei dir auf der Kuhklitsche, wo pro Stunde nur Bauer Heinz und zwei Schulkinder mit dem Rad die einzige Straße des Ortes entlangsausen. Schau dir mal den Straßenverkehr und die Radfahrerdichte in Städten an und erkläre mir, wie du dort wirksam Versicherungs-, Kennzeichen- oder gar Helmpflichten für Radfahrer überprüfen willst. Da würde selbst ich die Polizei fragen, ob sie denn nichts wichtigeres zu tun hätte

    Grüße
    Steffen

  7. Baumbart Gast

    Standard Unser Freund Ramsauer!

    #17
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dann muss die Luft in der Nordpfalz aber noch schlimmer sein, denn der Vorschlag zur unüberwachbaren Reglementierung der Radler kam ja meines Wissens nach nicht vom Ramsauer, sondern hier vom User

    Grüße
    Steffen
    Aber Ramsauer gibt Ziele für Radfahrerquoten vor.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Aber Ramsauer gibt Ziele für Radfahrerquoten vor.
    Na gut, das sind Ziele. Es wird ja erstmal keiner aufs Rad zwangsverpflichtet - noch nicht. Warten wir mal die nächste Bundesregierung mit grüner Beteiligung ab Allerdings könnte das Ziel zu zusätzlichen finanziellen Mitteln für einen radlerfreundlicheren Umbau des Straßenlandes führen. Und dieser Umbau geht meistens zu Lasten des motorisierten Verkehrs

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.386

    Standard

    #19
    Es ist eine anerkannte Erkenntnis der Hirnforschung, dass es ganz wenige Grund-Emotionen gibt, die unser Fühlen und Handeln steuern. Zu den stärksten Emotionen gehört unser Gerechtigkeitsempfinden, wir hassen es, ungerecht behandelt zu werden. Wenn man sich das einmal vor Augen führt, dann werden viele Emotionen im Bezug auf Fahrradfahrer klar: Hier in München beachten schlicht und einfach 50% aller Radfahrer elementarste Verkehrsregeln nicht, die sie - würden sie das mit der Konsequenz auf einem motorisierten Fahrzeug tun - in kürzester Zeit um den Führerschein bringen würden. Und wir Motorradfahrer stehen an der roten Ampel im Stau und ärgern uns, dass die Radfahrer noch nicht einmal bremsen, wenn sie über eine rote Ampel fahren.

    Da liegt viel im Argen: Zunächst einmal wird es schlicht und einfach nicht möglich sein, den Radfahrern ein adäquates Maß an Verkehrsraum zur Verfügung zu stellen, ohne im Gegenzug den anderen Verkehrsteilnehmern massiv Platz wegzunehmen - und damit vermutlich an vielen Ecken den motorisierten Verkehr zum Erliegen zu bringen. Dann muss man glaube ich viele Regeln für Fahrräder auf den Prüfstand stellen: Warum gibt es zum Beispiel noch keine Akku- oder batteriebetriebene Beleuchtung, die StVO-konform ist? Warum gibt es noch keine Blinkanlagen für Fahrräder, die wären mit moderner LED-Technik einfach zu realisieren und würden vermutlich sogar benutzt - im Gegensatz zu Handzeichen, die mit modernen Fahrrädern mit Kettenschaltung und ohne Rücktritt kaum sicher auszuführen sind. Und wenn man sich mal die Verkehrsführung für Fahrradfahrer an einer großen innerstädtischen Kreuzung ansieht, dann wundert man sich nicht, dass die Radler reihenweise rote Ampeln missachten - die wollen ja auch irgendwann mal ankommen.

    Auf der anderen Seite sehe ich Probleme, die unser momentaner Verkehrsministerdarsteller mit Sicherheit nicht gebacken bekommt. So zum Beispiel der zunehmende Konflikt zwischen zu großen Fahrzeugen (Mami mit Fahrradanhänger) zu schnellen Fahrzeugen (Pedelecs) und nicht alltagsverkehrssicheren Fahrzeugen (Rennräder) auf den Straßen und Radwegen.

    Und angesichts der fortwährenden Drogenexzesse im Radsport frage ich mich schon, wer eigentlich überall geschmiert wurde, damit die Hobby-Radrennfahrer ihr Hobby überall unbeschwert ausüben dürfen, während zum Beispiel Hobbytaucher eine ausdrückliche Erlaubnis brauchen, um in einen Tümpel zu springen. Ich wünsche mir ganz eindeutig ein neues Verkehrsschild, nämlich eins, das Fahrradfahrer verbindlich verpflichtet, einen bestehenden Fahrradweg zu nutzen. Bislang gibt es irgendeine Klausel, mit der sich viele darum drücken. Und auf vielen Straßen sollte das Fahrradfahren schlicht verboten werden. Neulich hing ich - zusammen mit etwa 40 Pkws - hinter einem Lastzug fest, der mit Tempo 20 den Fernpass in Tirol lang kroch. Vor ihm ein Rennradfahrer, und der Gegenverkehrwar einfach zu dicht, um den Man zu überholen. Ich gönne ja jedem die Ausübung seines Hobbys, aber nicht um den Preis, dass auf einer Bundesstraße der Verkehr stockt.

    Übrigens können Fahrradfahrer sehr wohl für Verkehrsverstöße belangt werden, und die Münchner Polizei hat das 2011 auch verstärkt getan. Der erzieherische Wert dieser Maßnahmen ist allerdings nach meiner Erfahrung gering. So musste eine Kollegin IIRC 25 Euro für das Überfahren einer roten Ampel zahlen - und war auch in einer längeren Diskussion weder davon zu überzeugen, dass rote Ampeln auch für Fahrradfahrer gelten, noch davon, dass jemand, der so brunzdumm ist, sich beim Überfahren einer roten Ampel nicht vorher zu vergewissern, ob Rennleitung zugegen ist, völlig zu recht abkassiert wird.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #20
    Wenn schon Gleichberechtigung für alle, dann keine Schilder für Drahtesel und PKW, Krad, etc.
    Anarchie!!!!!!


 
Seite 2 von 15 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oh BMW Unser
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 23:33
  2. guter Freund
    Von AnRheinerin im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 23:42
  3. Wenn man ein Motorrad einen Freund borgt
    Von evu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 09:52
  4. Trauig aber wahr ich habe mein auch ein Guten freund Verloren
    Von devildog im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 15:50
  5. Ein neues Italienech Freund
    Von celio im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 00:10