Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 106

Unsere Rechtspflege einmal plastisch erklärt...

Erstellt von GSMän, 29.04.2014, 05:50 Uhr · 105 Antworten · 5.807 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    @Vierventilboxer :Was den für eine Strafe ? Die Versetzung nach Garbsen ? Hab ich etwas verpasst ?
    Die geforderten 30 Tagessätze a 70,-€. Das empfinde ich als ausreichende Strafe, auch für einen Beamten mit entsprechender Vorbildfunktion. Dass dem nicht nachgekommen wurde ist reine Makulatur.... und wiederum menschlich (seitens des Gerichts).
    Das nächste mal kommt er damit nicht davon.

  2. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #22
    Richtig , die Nothilfe-Diskussion wäre höchst peinlich ( geschlossene Tür und so ) ;-) ...

    **
    Körperliche Gewalt ist auf gar keinen Fall ein probates Mittel gegen verbale Angriffe.
    Das wird per Gesetz nicht einmal beim Eltern-Kind-Verhältnis geduldet.Bei der Exekutive im Sinne der erlaubten "höheren Eskalationsstufe" schon ?

    Ja, DER Richter hätte auch unter deinen genannten Umständen "frei" gesprochen.
    (( Man sollte sich echt überlegen , ob man der Sache nicht mal wirklich auf der Grund gehen sollte))

    Ja , er hat einen Fehler gemacht.
    Seine Kollegen ebenfalls. Wenn man merkt , dass eine solche Situation entsteht zieht man den Kollegen raus und / oder lässt eine andere ran.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #23
    Deswegen gehen viele Reviere auch dazu über weibliche und männliche Polizeibeamte zu Familienstreitigkeiten zu schicken.
    Frauen tun sich leichter bei derartigen Dialogen und insbesondere Männer reagieren weniger gereizt darauf. Sofern es dennoch eskaliert ist der männliche Beamte zur Stelle der schon aufgrund der Muskelmasse im Vorteil ist wenn es zu Handgreiflichkeiten kommt.
    Scheitert in der Praxis natürlich daran weil es deutlich weniger Frauen bei der Polizei gibt als Männer und entschuldigt diese Vorgehensweise auch nicht. So oder so muss sich ein Beamter beherrschen können (auch wenn es manchmal äußerst schwer fällt).

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #24
    Profis haben sich zu beherrschen, dafür werden sie ausgebildet und trainiert....

    In einer vergleichsweisen harmlosen Situation die Nerven zu verlieren ist unprofessionell und in einem Fall der Staatgewalt so nicht akzeptabel, m.E.....


    was kommt denn da als nächstes, wenn jemand bei einer Personenkontrolle "falsch" in die Jacke greift??

    für mich hat es zumindest den Anschein von Machtsmissbrauch und Selbstherrlichkeit....

    einem potentiell agressivem Gegenüber, halte ich auf Distanz, so dass er mich körperlich nicht erreichen kann,
    zu dem beuge ich mich nicht herunter....


    hat der Beamte sich wenigstens entschuldigt?

  5. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #25
    hat der Beamte sich wenigstens entschuldigt?
    ...

    Freispruch wird wohl bedeuten , dass er Recht hat. Jemand der Recht hat, entschuldigt sich nicht.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Profis haben sich zu beherrschen, dafür werden sie ausgebildet und trainiert....
    das ist frommes Wunschdenken
    In einer vergleichsweisen harmlosen Situation die Nerven zu verlieren ist unprofessionell und in einem Fall der Staatgewalt so nicht akzeptabel, m.E.....wer sagt, dass er die Nerven verloren hat?
    was kommt denn da als nächstes, wenn jemand bei einer Personenkontrolle "falsch" in die Jacke greift??nö, das kommt nix, verschiedene Eskalationsstufen lassen sich nicht theoretisch durchdenken, handeln in solchen Situationen erfolgt oft intuitiv
    für mich hat es zumindest den Anschein von Machtsmissbrauch und Selbstherrlichkeit....oh ein starkes Wort, dafür gibt der Sachverhalt überhaupt nichts her.

    einem potentiell agressivem Gegenüber, halte ich auf Distanz, so dass er mich körperlich nicht erreichen kann,
    zu dem beuge ich mich nicht herunter....
    bei Famielienstreitigkeiten in Wohnungen eine rein theoretische Überlegung und überhaupt nicht zu halten

    hat der Beamte sich wenigstens entschuldigt?wieso sollte er sich nach einem Freispruch entschuldigen?
    ich denke, man wird in solchen Fällen ohne genaue Kenntnis der Umstände niemanden der Beteiligten gerecht.

    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    Freispruch wird wohl bedeuten , dass er Recht hat. Jemand der Recht hat, entschuldigt sich nicht.
    Freispruch bedeutet, dass er nicht rechtswidrig gehandelt hat oder einen Entschuldigungsgrund hat

  7. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #27
    Es war bezeichnend , dass die Medien in den letzten Tagen verstärkt über Übergriffe auf die Polizei berichteten.Dazu hat der Vertreter des GdPol wieder sehr,sehr laut geklagt.Sah schon beinahe nach einer Gegenkampagne aus.

    Auch hier kennt , trotz der Medienberichterstattung , niemand genau und objektiv die Hintergründe.

    Zusammenfassung:

    *Es wurde berichtet über eine Bayrische Polizistin im Bereitschaftsdienst , die von einem Stein bewusstlos wurde.Anschließend wurde sie von 2 Kollegen gestützt.Berichtet wurde über Häme , die dieses Bild hervorrief.

    *Weiterhin von einem Polizeiangehörigen aus NRW , welcher von einem Festgenommenen herunter getreten wurde und dabei schwere Gesichtsverletzungen davon trug. Der ermittelte Täter wurde zu 5,5 Jahren Gefängnis verurteilt.

    *Ein rappender Polizist aus Hessen. ( Mc Gecko wenn ich mich nicht irre )

    *Im Hinterkopf jedoch ist mir eine Szene geblieben aus dem Hamburger Schanzenviertel. Ein Demonstrant diskutiert. Dreht sich um und möchte gehen.Der gepanzerte Gesprächspartner reißt ihn am hinteren Kragen zu Boden und 4 Bereitschaftspolizisten stürzen sich auf ihn.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #28
    @ dan2511

    Dein Beitrag scheint mir etwas wirr und ohne Zusammenhang zum Rest der Beiträge. Außerdem berichten nur zwei deiner Beispiele von Übergriffen auf Polbeamte und stützen deine drei ersten Sätze nicht.

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.330

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    .... hat der Beamte sich wenigstens entschuldigt?

    Der Beamte ist mit Rechtskräftig werden des Urteile eindeutig für unschuldig befunden worden. Jeder der etwas anderes behauptet kann der üblen Nachrede bzw. Verleumdung belangt werden.

  10. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #30
    Es erscheint nur so.

    Der Zusammenhang ist die Spirale der Gewalt auf beiden Seiten.Die Exekutive hat die Medien auf seiner Seite und urteilt ohne den hier erhobenen Anspruch auf Hintergrundwissen.

    Ich habe einfach mal geschildert , was ich aus den umfangreichen Berichterstattungen "gelesen" habe, bzw was bei mir hängen geblieben ist.Das war leider die Sequenz über den Übergriff auf den Demonstranten. Worte wurden mit körperlicher Gewalt beantwortet.

    Außerdem halt diese Aussage noch nach ....

    Profis haben sich zu beherrschen, dafür werden sie ausgebildet und trainiert....
    das ist frommes Wunschdenken
    Da frage ich mich warum das ein Wunschdenken ist ?

    In der Presseberichterstattung beklagte ein Polizist , dass er nicht mehr den Status als geachteter Schutzmann inne hat. Ich denke , da darf er sich bei seinen "körperlich engagierten" Kollegen bedanken dass das so ist.


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo sind unsere Fotografen ? Digital oder Analog?
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 14:50
  2. Brauche Informationen fuer unsere Alpen Tour!
    Von SoCal_Hans im Forum Reise
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.02.2006, 09:29
  3. Unser Max wird 50
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 16:14
  4. Unsere erste Tour (San Bernadino Pass)
    Von Tobias im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2004, 07:37
  5. Brauche Informationen fuer unsere Alpen Tour!
    Von SoCal_Hans im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 06:18