Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Unterstützung für AnimalsUnited - Abstimmung

Erstellt von Frrrosch, 16.02.2011, 12:24 Uhr · 32 Antworten · 2.340 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    149

    Standard

    #21
    Erstmal eine herzliches "Danke schön" an alle, die sich bisher die Mühe gemacht haben abzustimmen. Derzeit belegt das Projekt den fünften Platz - es gibt noch viel zu tun bis zum 25.02...

    Zur laufenden Diskusssion:
    Wie Michael im gestrigen Beitrag schon geschrieben hat geht es hier in keinster Weise "Bevormundung oder Missionsarbeit", sondern vielmehr um ein bewussteres Umgehen mit unseren Lebensmittelressourcen. Nicht mehr, nicht weniger.

    P.S.: Auch ich esse sehr gerne ein gutes Stück Fleisch.

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #22
    Nichts gegen das Projekt deiner Tochter, aber ich bekomme Bauchschmerzen, wenn ich dort lese, dass kein großer Unterschied zwischen tierischem und menschlichem Fleisch bestehen soll. Kleine Mädchen mögen so denken, da sie in Tieren den Spielkameraden und nicht die Mahlzeit sehen . Spätestens, wenn sie ihre eigenen Kinder so ernähren müssen, dass diese von der Entwicklung anderer Kinder nicht abgekoppelt werden, werden sie über die Aufnahme von tierischem Eiweiß anders denken.

    Natürlich besteht ein eklatanter Unterschied darin, ob ich ein Tier oder einen Menschen erlege und verspeise. Die Aufnahme von Energie durch das Fleisch von Tieren ist das Erfolgsmodell der Evolution schlechthin. Auch das Tabu, den eigenen Mitmenschen zu verspeisen, hat nur den Hintergrund, den Vorrang der eigenen Spezies zu sichern.

    Durch beide Umstände war der Mensch in der Lage, sich in Windeseile zu vermehren, sich an die Spitze aller Lebewesen zu setzen und die ganze Welt zu bevölkern. Mit fehlt daher in dem Projekt das klare Bekenntnis dazu, dass die Aufnahme von Fleisch für den Menschen sehr vorteilhaft ist.

    Und noch etwas. Mein Schwager betreibt ein konventionelle Landwirtschaft mit Milchkühen und Mastschweinen. Ihr glaubt doch nicht, dass der seine Tiere quält. Die Tiere sind sein Kapital und damit geht man auch als nicht Bio-Bauer sehr sorgfältig um. Die bekommen auch keine Medikamente, nur um noch mehr Fleisch zu produzieren. Medikamente kosten Geld und das gibt man nur aus, wenn es unbedingt nötig ist. Immer die Kirche im Dorf lassen und bedenken, dass hinter jeder Modeerscheinung höchst reale wirtschaftliche Interessen einiger Produzenten stehen.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #23
    Ich esse Fleisch und mache auch keinen Haken hinne.

    Ansonsten sollte es jedem selbst überlassen werden, was er macht.
    Keine Überredungen, egal in welche Richtung.
    Tiere sollten aber mehr Achtung durch den Menschen erhalten, auch wenn sie von ihm verspeist werden.

    Empfanden die ,,alten,, Jäger schon so. (Menschen, keine Wölfe)
    Meine die, mit noch ohne Donnerbüchsen.

  4. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Ich bevorzuge zum Beispiel Eier aus Käfighaltung, weil die hygienemäßig sicherer sind (wie sie in allen Industriefertigprodukten natürlich immer noch drin sind). Außerdem belastet die Freilandhaltung den Boden und damit das Trinkwasser erheblich.
    Kein Mensch regt sich ja auch über Kanarienvögel in Einzelkäfigen oder Riesenköter in kleinen Mietwohnungen auf.
    Das mit dem Riesenköter hab ich jetzt überhört.
    Ich habe nämlich einen.
    Aber!Ich wohne am linken Niederrhein und habe das Glück Bekannte zu haben die Hochlandrinder züchten.Hühner zu haben,die draußen rumlaufen,wo ich dann weiß,dass ich Produkte kaufe die halbwegs von glücklichen Tieren stammen.
    Ob die das Grundwasser versauen weiß ich nicht.
    Auch du gehst ab und zu zum Klo!
    Karl

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Ob die das Grundwasser versauen weiß ich nicht.
    Auch du gehst ab und zu zum Klo!
    Karl
    genau. Ich schei**e nicht in den Garten. frei laufende Hühner aber sehr wohl. Und die Hühnerschei**e landet dann schon mal im Grundwasser.

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    genau. Ich schei**e nicht in den Garten. frei laufende Hühner aber sehr wohl. Und die Hühnerschei**e landet dann schon mal im Grundwasser.
    Hallo!
    Da spricht der Großstädter.
    Ihr seit doch jetzt über 20 Jahre aus eurer Enklave befreit.
    Klar wär ich frustriert wenn ich jeden Tag in Hundehaufen trete.
    Hier ist Platz genug.
    Grundwasser ist OK.
    Karl

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Da spricht der Großstädter.
    Ihr seit doch jetzt über 20 Jahre aus eurer Enklave befreit.
    Klar wär ich frustriert wenn ich jeden Tag in Hundehaufen trete.
    Hier ist Platz genug.
    Grundwasser ist OK. Karl
    Da spricht einer der noch nie eine professionelle Eierfabrik gesehen hat. schau dir mal 10.000 frei laufende Hühner auf einem Haufen an.

  8. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #28
    Moin,

    ich bin esse Fleisch, allerdings schon lange nicht mehr in den Mengen wie früher. Die Verlockung bei manchen Bikertreffpunkten > Riesenschnitzel zum günstigen Preis < sind in meinen Augen eher ne Abschreckung.

    Ansonsten möcht ich durch mein Häkchen gerne deine Tochter in ihrem Engement unterstützen, wäre schön, wenn andere das ebenso täten.

    Durch meine Arbeit erlebe ich leider sehr viele unpolitische und unengagierte junge Leute.

  9. Registriert seit
    30.09.2005
    Beiträge
    149

    Daumen hoch

    #29
    Schnell noch eine letzte Wasserstandsmeldung, bevor morgen die Abstimmung endet und abgerechnet wird:

    Derzeit liegt das Projekt "Grüne Erde durch grünes Essen" mit 2.252 Stimmen auf Platz 3!

    Super. Vielen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben hier abzustimmen.

  10. Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    43

    Standard tolles projekt

    #30
    gern auch von mir das häckchen

    bin aujch der meinung das fleisch im supermarkt nicht billiger sein muss als hundefutter

    .....und zum glück macht käfighaltung keinen dreck...........leute habt ihr mal gerochen wenn die gülle verklappt wird
    ....wie der nitratspiegel im grundwasser ansteigt wenn es dann regnet


    .....so ist das wenn ein goldbroiler im imbiss für unter 2 euro angeboten wird

    esse übrigens auch fleisch muss das nur nicht bei jeder mahlzeit.

    gruß rellik


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung für unsere Schule
    Von abra134 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 18:34
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 13:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 17:30
  4. Nachträgliche Heizgriffmontage ! Bitte um Unterstützung
    Von Mandi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2008, 07:14
  5. abstimmung
    Von hendrik gs im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 18:53