Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 69

Urteil: Drängler wandert in den Knast

Erstellt von Anonym1, 06.11.2006, 13:57 Uhr · 68 Antworten · 6.071 Aufrufe

  1. cbk
    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    39

    Idee

    #31
    Sagt mal, warum zieht ihr so über schnelle Dosenfahrer her?

    Was mir viel mehr auf den Keks geht sind die Fahrer, die nebenbei alles andere machen, nur nicht fahren. Also Telefonieren, Schminken usw. ....

    Und: Idioten gibt es überall, nicht nur in der Dose sondern auch auf'm Bock.


    Beispiele gefällig:
    • Da fahr ich in der Dose mit Tempo 200 auf der Autobahn, überhole langsam eine 900er Fireblade (Entschuldigung, aber bei dem Tempo ist bei mir mit der Dose Schluß, mehr geht nicht.). Weil sich das mit 200 gegen 195km/h etwas länger hinzog, hatte der Motorradfahrer irgendwann mal einen LKW vor sich. Ich dachte mir auf der linken Spur "ich halte mein Tempo, er kann doch mit der Kiste eher mal 20km/h draufpacken (oder wegbremsen)". Er ist dann mit Topspeed hinter den LKW und hat da die Reifen qualmen lassen. Ich bin mit meinen 200 immer weiter. Das alles hat ihn wohl so aufgeregt, daß er mich wenig später dann mit min. Tempo 250 überholt hat und ausbremsen wollte. Hab noch nen Haken über den Standstreifen geschlagen, sonst wär ich ihm mit der Dose hinten rein geknallt.
    • Immer wieder lustig ist es auch, wenn ein Moppedfahrer links zwischen der linken Spur der Autobahn und der Mittelleitplanke eine zusätzliche Fahrspur aufmacht. Da hier die Grenze Richtung NL nicht weit ist, fahren hier halt einige Holländer rum, die mal testen wollen, ob ihre Möhre wirklich das angegebene Max.-Tempo schafft.
    • Mit Autofahrern ist es aber ähnlich. Bin schon ziegfach (egal ob auf'm Bock oder in der Dose) auf der Autobahn von der rechten Spur auf den Standstreifen abgedrängt worden, weil die Leute beim Überholen (wohl absichtlich) zu früh eingeschert haben.
    • Meinem Sportsfreund (örtlicher Handball-Verein) hat richtig in die Sahen gehauen. Er fuhr mit nem Dienst-Mopped (bmw K) auf der rechten Spur der Autobahn, als eine Mercedes S-Klasse von der Überholspur direkt auf die Verzögerungsspur der Abfahrt rüberzog und ihn touchierte. Er konnte die K aber noch halten. Nur ist der Dosenfahrer einfach immer weitergefahren. Jedenfalls ist er hinterher und als er den Fahrer hatte und dieser die Scheibe runtergekurbelt hatte (macht man ja, wenn die Polizei da steht), hat er ihm mit'r Faust eins auf die Nase gehauen. Mit der Faust im Handschuh könnt ihr euch ja ausrechnen, daß sowas durchschlagende Wirkung hat. Jedenfalls hat er mit Ach und Krach noch seinen Job behalten können. Lief auf "Handlung im Affekt" und "Schockzustand" raus. Ansonsten wär es das gewesen mit dem Polizeidient. Bei den massiven Kaltverformungen an der S-Klasse hätte das jeder Fahrer merken müssen.
    • Davon, daß man auf'm Motorrad (oder bei mir auch Rennrad!) unterschätzt wird, was die Geschwindigkeit angeht, kann ich nur bestätigen. Hab mir da auf'm Rennrad schon zwei Schädel-, einen Rippenbruch und noch so ein par Kleinigkeiten eingefangen. (Trotz Helm) Es rechnet halt niemand damit, daß man in der Ebene mit'm Rennrad schon knapp 40km/h als Schnitt schaffen kann und wenn es leicht bergab geht auch 50km/h kein Problem sind. Beim Motorrad spielt sich das alles bei entsprechend noch höherem Tempo ab.
    Aber sagt mal, warum regt ihr euch über Drängler auf, beschwert euch aber nicht über den Linksdrall einiger Autobahnschleicher? Die fahren links, obwohl rechts entweder wirklich alles frei ist oder der nächste LKW mindestens 2km weit weg ist.
    Kommt man da von hinten angeflogen, muß man erstmal auf 100km/h oder noch weniger runterbremsen, bis die bemerken, daß sie doch evtl. mal sich bequemen sollten rechts rüber zu fahren (wenn sie nicht gerade Oberlehrer sind). Anschließend darf man wieder auf sein Ausgangstempo von 190-200 beschleunigen, bis man 30 Sekunden später hinter dem nächsten Schleicher hängt.

    Klar mache ich auch Fehler, davon kann sich keiner Freisprechen, aber diese dreisten Lahmärsche, die einen dauernd dazu zwingen die Reifen fast eckig zu bremsen, wenn sie vor einem nach links ausscheren, gehen mir am Meisten auf'n Keks. Besonders wenn dann noch Handy usw. dazu kommt.
    Zumindest für mich sieht es so aus: Entweder ich fahre (welches Fahrzeug auch immer), dann aber auch mit allen Sinnen, oder ich stell mich auf'n Parkplatz und mach den ganzen anderen Kram.

    Naja, wenn man jedes Jahr 40-50 tkm auf der Straße runter reißt, bekommt man schon so einiges mit.


    Chrissi

    PS: Bis jetzt hat es bei mir nichtmal für nen Knöllchen für's Falschparken gereicht. Tickets oder gar Punkte hab ich auch keine bekommen.

  2. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #32
    Mmmhhh, warum passieren mir solche Dinge so gut wie nie? Ach ja, richtig! Ich habe mir ja eine relaxte Fahrweise angewöhnt, sowohl mit dem Auto als auch mit dem Motorrad. Seitdem habe ich wieder Spaß am Fahren, komme gut gelaunt und trotzdem (fast immer) rechtzeitig überall an.

    Wer drängeln will oder den Oberlehrer spielen will, soll das von mir aus tun - mich stört das nicht. Wenn ich überhole und sehe dass es auf der rechten Spur vor mir knapp wird - einmal kurz gelupft und alles wird gut. Kostet mich ein müdes Lächeln.

    In diesem Sinne - immer schön cool bleiben!

  3. Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    131

    Standard

    #33
    Guten Morgen zusammen.

    Jetzt bin ich aber mal gespannt, ob man CBK hier auch komplett zusammenfaltet. Ich habe mir einen richtigen Einlauf verpassen lassen, weil ich die gleiche Meinung hatte.

  4. Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    47

    Standard

    #34
    Hallo zusammen.. Also ich kann mich CBK nur anschliessen....
    Die Anzahl derer, die meinen Selbstjustiz zu üben indem sie auf der linken Spur 100 fahren und somit alles ausbremsen weas schneller ist nimmt leider drastisch zu.

    Aber "der Jake" hat schon recht... Seit ich meine FZR "verbannt" habe und mit meiner kastrierten gs durch die gegend knattere habe ich mir auch eine viel ruhigere Fahrweise angewöhnt und dann läufts gleich viel besser.. grins

    In diesem Sinne....
    und immer schön senkrecht fahren...

    Gruss aus Datteln Maik und Claudi

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #35
    Moinsen,
    Zitat Zitat von cbk
    Klar mache ich auch Fehler.
    In der Tat, z.B. den:
    Zitat Zitat von cbk
    Kommt man da von hinten angeflogen, muß man erstmal auf 100km/h oder noch weniger runterbremsen, bis die bemerken, daß sie doch evtl. mal sich bequemen sollten rechts rüber zu fahren (wenn sie nicht gerade Oberlehrer sind). Anschließend darf man wieder auf sein Ausgangstempo von 190-200 beschleunigen, bis man 30 Sekunden später hinter dem nächsten Schleicher hängt.
    Wobei ich damit keinesfalls die Schleicher in Schutz nehmen will.

  6. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #36
    Hallo Mikele,

    vielleicht paßt da einfach was nicht zusammen auf der Autobahn:

    1. Leute, die mit der BAB ihr Geld verdienen, weil sie möglichst viele Termine am Tag wahrnehmen müssen und damit die Autobahnen maßgeblich bezahlen bei ca. 100.000 KM p.a. und den damit verbundenen Steuerabgaben.
    2. Leute, die Ihren Lebensabend erreicht haben (manche bereits mit 25 Jahren) und auf der BAB ihre Freizeit verbringen um zu Tante Anna zum Käffchen oder zur Beerdigung zu fahren.

    Die beiden werden nie Verständnis füreinander aufbringen, denn sowohl ihre Interessen und Ziele, als auch ihr Verständnis vom Sinn einer Autobahn sind diametral verschieden. Und deshalb, weil der Abstand zwischen beiden Typen so riesig ist, macht auch keine Annäherung oder Rücksichtnahme wirklich Sinn, sie hilft immer nur dem Einen, indem sie den Anderen behindert.

    Ich fahre auch mit dem PKW notgedrungen bis er abriegelt. Nicht, weil es mir Spaß macht, sondern weil unsere Firma die Kunden behalten möchte. Das versteht nur keiner, es sei denn er wartet selbst auf den Kundendienst und das dauert länger als eine Stunde.
    Mit dem Motorrad fahre ich entspannter, denn das ist Freizeit. Und da fahre ich gerne mal rechts ran und bremse, um Andere vorbeizulassen. Aber das mache ich dann deutlich, so daß der Andere keinen Zweifel an meiner Absicht hat und auch wirklich zügig vorbeikommt. Das geht ganz gut, dafür gibt es so Blinkerschalter und so'n Zeugs. NIcht nur bei der "kastrierten Kuh", sondern auch bei der "unkastrierten FJR"

    Grüße
    Gert

  7. Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    68

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    Hallo Mikele,
    ...

    Ich fahre auch mit dem PKW notgedrungen bis er abriegelt. Nicht, weil es mir Spaß macht, sondern weil unsere Firma die Kunden behalten möchte. Das versteht nur keiner, es sei denn er wartet selbst auf den Kundendienst und das dauert länger als eine Stunde.

    ...

    Grüße
    Gert
    Sorry, aber so ´nen Stress wegen 2 oder 5 Minuten schneller beim Kunden sein? Nee, das habe ich mit 25 auch noch gemacht. Heute fahre ich entspannt mit max. 170 km/h und gut ist. Schon die Nerven und auch den Geldbeutel (Benzinverbrauch).

    Meinen Meinung.

    Momo

  8. cbk
    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    39

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Mikele
    Moinsen,

    In der Tat, z.B. den:

    Wobei ich damit keinesfalls die Schleicher in Schutz nehmen will.

    Wieso? Fährst du bei Tempo 200 mit dem Sicherheitsabstand von 100m, ziehen sie dir vorne vor die Nase.
    Hast dann mal freie Bahn und du kommst mit 200 und jemand schwert mit 100km/h aus, dann bist du 100km/h schneller als der.

    Will heißen: Du kommst von hinten mit 28m/s ihm näher! Bei obigen 100m hast du da dann knapp 4 Sekunden und du bist neben ihm. Rechnen wir jetzt noch die Reaktionszeit von 1 Sekunde ein, bleiben noch 3 Sekunden, um diese 100km/h Unterschied wegzubremsen. Von der Formel mit doppeltem Tempo und vierfacher kinetischer Energie will ich mal gar nicht reden.

    --> Ohne ordentlich in die Eisen zu treten hast du keine Chance. Einfach Gas wegnehmen reicht da absolut nicht aus!
    Nur mal so als Denkanstoß.


    Wobei mir generell aufgefallen ist, daß die Meisten einem vor die Nase ziehen, wenn man so zwischen 150 und 170km/h fährt. Fährt man 130 bis 140 hält man selber die anderen auf. Fährt man ca. 200, erkennen dann doch viele, daß man schnell ist und ziehen einem dann doch nicht mehr vor die Nase.

    Da siegt dann bei denen die Angst wohl vor der Dickfälligkeit. *Bitte nicht ganz so ernst nehmen.*

  9. cbk
    Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    39

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Momo7
    Sorry, aber so ´nen Stress wegen 2 oder 5 Minuten schneller beim Kunden sein? Nee, das habe ich mit 25 auch noch gemacht. Heute fahre ich entspannt mit max. 170 km/h und gut ist. Schon die Nerven und auch den Geldbeutel (Benzinverbrauch).

    Meinen Meinung.

    Momo
    Mmh, also mit Tempo 140 brauch ich 10 Liter und mit Tempo 180 (+/-) sind es ca. 11,5 Liter. Also so viel mehr ist es nicht.
    Viel entscheidender ist die Frage, ob man freie Fahrt hat. Diese Werte hab ich morgens um 2-5 Uhr erfahren. Da kann man das Tempo gut halten.
    Wenn man jedoch tagsüber immer wieder von dem hohen Tempo runter muß auf 100km/h und dann wieder beschleunigen... was sich so jede Minute wiederholt (eher noch häufiger), dann geht der Verbrauch natürlich drastisch hoch.

  10. Registriert seit
    14.11.2006
    Beiträge
    68

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von cbk
    Mmh, also mit Tempo 140 brauch ich 10 Liter und mit Tempo 180 (+/-) sind es ca. 11,5 Liter. Also so viel mehr ist es nicht.
    Viel entscheidender ist die Frage, ob man freie Fahrt hat. Diese Werte hab ich morgens um 2-5 Uhr erfahren. Da kann man das Tempo gut halten.
    Wenn man jedoch tagsüber immer wieder von dem hohen Tempo runter muß auf 100km/h und dann wieder beschleunigen... was sich so jede Minute wiederholt (eher noch häufiger), dann geht der Verbrauch natürlich drastisch hoch.
    Ja klar, um diese Uhrzeit ist´s ok.

    Momo


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Druckpunkt der Kupplung wandert, es quitscht!!
    Von Lucy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 11:29
  2. Drängler im Nacken
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 10:30
  3. Knast für Raser/Youtube Beweis
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 22:55
  4. Steckachse der Vorderachse wandert = Sturz
    Von ibsgroup im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 11:08
  5. Drängler
    Von JEFA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.07.2006, 18:29