Seite 22 von 26 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 253

Vegan

Erstellt von apfelrudi, 13.01.2016, 23:33 Uhr · 252 Antworten · 14.626 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.295

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    "Kein Tier soll für Kunst leiden." Inh. veganes Tattoostudio
    ...soll das etwa bedeuten das die Ihren Kunden Tinte unter die Haut jagen, die nicht auf Verträglichkeit geprüft wurde ?
    Oha - dann ist das ein eher für kurzfristig angesiedeltes Geschäftsmodell ???

    Sachen gibts....erinnert mich irgendwie an die Punks aus der Hafenstrasse zu meiner Jugendzeit....Kampf dem Kapitalismus brüllen und Dich dann um ne Mark für die Bahnfahrt zum Sozialamt anschnorren...durchdachter Idealismus pur

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Zitat von Zörnie Pedantischer Erbsenzähler

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    aber vegan
    Sind den Erbsen überhaupt vegan ?

    Josef

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.089

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Zitat von Zörnie Pedantischer Erbsenzähler



    Sind den Erbsen überhaupt vegan ?

    Josef
    ausser sie haben Fleisch gefressen....

  4. Registriert seit
    16.09.2012
    Beiträge
    175

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Meine Frau hat mir seit heute Abend strikt verboten, einem unaufgefordert aufdringlichem bekennenden Veganer die Frage zu stellen, ob denn auch seine Schuhe wohl nicht aus Leder seien.
    Dasselbe gilt für die Frage nach der Geldbörse.....

    Und des weiteren gilt das Ganze natürlich auch geschlechtsneutral, ich soll ja niemanden diskriminieren.


    Mist, wieder einer, der mich nicht mag...
    Wir haben uns letztes Jahr familien-weit entschieden auf den Verzehr von ethnischen Minderheiten zu verzichten; ganz fleischlos schaffen wir noch nicht.

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.626

    Standard

    Salü

    Keine Lederstiefel -> kein Militärdienst:

    20 Minuten - Veganer klagt, weil er nicht ins Militär darf - Romandie



    Josef

  6. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard Vegan ist Ansichtssache

    Hallo da draußen.
    Wer vegan leben will kann das ja ruhig machen. Nur dieses ewige vorwurfsvoll Getue mancher Veganer nervt.
    Wir kaufen unsere Kartoffeln ,Karotten usw.beim Bauern um die Ecke .Das Fleisch beziehen wir von einem Hof mit Freilandhaltung und eigener Schlachtung .Natürlich ist das ein wenig teurer statt Aldi und Co .Die Qualität ist aber sein Geld wert .In diesem Sinne auch preiswert. Viele Menschen geben für Schnick Schnack Geld aus ohne nachzudenken, aber bei ihrer Ernährung wird gespart bis auf den letzten Cent.Klar hat nicht jeder die Möglichkeit seinen Bedarf so zu decken. Wenn aber die Möglichkeit vorhanden ist sollte man mal darüber nachdenken. Ich esse mein Fleisch mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen. Vegan ist nicht der Königsweg .

  7. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    98

    Standard

    Für mich ist es wie mit vielem, ein Geschäft mit dem viel Geld verdient wird. Warum muss da so ein Tamtam darübergemacht werden. Wenn einer Veganer sein will, soll er, aber muss ich das jedem erzählen. Ich sag auch nicht jedem, dass ich ein Allesfresser bin wie der Mensch nun mal gemacht wurde. Klare Aussage vom Kinderarzt, Kinder haben Mangel und es ist absolut fahrlässig Kinder Vegan zu ernähren. Wir haben eben Bekannte und das Kind ist weiß wie die Wand und immer am kränkeln.
    Für mich absolut ungesund und wenn schon Ergänzungspräparate dazu genommen werden müssen um nicht krank zu werden, für mich nicht nachvollziehbar.

    Zum Veganen Tattoo, ich bin stakt Tätowiert und sehe es genauso nur als Geschäftsidee. Ist der Stuhl aus Leder? Die Farben werden geprüft ich hoffe die Veganen auch, wenn es sowas gibt, Ich möchte es sauber und Steril haben! Egal, es gibt so viel was die Welt nicht braucht. Warum nicht auch ein Veganes Tattoo für Veganer


    Aber jeder soll machen was er will nur nicht andere Bekehren. Vor allem das Mitteilungsbedürfnis bei Vegetariern wie auch Veganer ist immer sehr hoch. Müssen sie sich doch immer rechtfertigen und sagen wie toll es ihnen geht.........

  8. Registriert seit
    19.08.2014
    Beiträge
    1.596

    Standard

    Neulich hat jemand einen veganen Kochherd gesucht. Echt! War ein Inserat. Auf Nachfrage wurde erklärt, dass das ein Herd sei, auf dem niemals tierische Produkte zubereitet worden sind. Ist schon absurd, was unser Wohlstand alles hervorbringt.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von sandmann1 Beitrag anzeigen
    Wenn einer Veganer sein will, soll er, aber muss ich das jedem erzählen.
    Das ist Teil der Ideologie dahinter. Ein Vegetarier ist jemand, der kein Fleisch mag, der der Ansicht ist, dass es ihm nicht gut tut oder sonst was. Ein Veganer ist einer, der es ablehnt, dass für ihn Tiere leiden müssen bzw. ausgebeutet werden. Veganismus als Breitenenbewegung konnte sich meines Erachtens auch erst entwickeln, seitdem die Kritik an den tierquälerischen Methoden der Massentierhaltung immer weiter um sich greift.

    Deshalb weiß ein Veganer natürlich auch, dass es vor dem Auge des Universums völlig latte ist, ob er für sich selbst jetzt keine Tierprodukte nutzt oder nicht. Sein Ziel, dass es Tieren auf der Welt auf breiter Front besser geht, kann er nur erreichen, wenn er andere Leute davon überzeugt, ebenfalls vegan zu leben. Das erklärt auch den von außen betrachtet ulkigen Hang der Veganer zu Nahrungsmittelimitationen. Wenn mir eine Blumenkohlsuppe besser schmeckt als eine Bratwurst, dann ist es Quatsch, aus Bklumenkohl etwas zu machen, das aussieht wie eine Bratwurst und schmeckt wie Blumenkohl. Veganern geht es aber darum, ihren Mitmenschen Wege aufzuzeigen, wie sie ganz normal weiterleben können, ohne Tierprodukte zu konsumieren. Und da entwickeln dann Bratwurst-Imitate aus Soja eine gewisse Logik.

    Veganer sind auch durchaus sehr innovativ, um ihre Nahrungskette ideologisch sauber zu halten. So gibt es ernsthafte Versuche, auf künstlichem Weg aus Eiweißen eine Art Grund-Fleischsubstanz zu erzeugen und diese dann in 3D-Druckern zu Steaks zu verarbeiten. Kann man natürlich drüber schmunzeln, aber dahinter steht die Idee: "Seht her, ich muss keine Kuh quälen, wenn ich ein Steak essen will." Ein Vegetarier sieht das vermutlich anders: Er mag einfach kein Steak, egal ob aus einer Kuh rausgeschnitten oder in einem 3D-Drucker formgespritzt.

    Im Gegensatz zum Vegetarier, der aus Eigennutz auf Fleisch verzichtet, will der Veganer missionieren. Wenn Vegetarier missionieren, dann allenfalls, um sich ihr Leben etwas zu erleichtern, indem sie Restaurants dazu anhalten, ihnen mehr vegetarische Gerichte zu bieten oder indem sie Freunde davon überzeugen, dennoch zum Essen zu kommen und kein Steak zu erwarten. Ist ja eigentlich auch ganz logisch: Wer Fleisch eklig findet, für den ist es eine Zumutung, es für andere zubereiten zu müssen.

    Veganer sind dagegen auf einer Mission. Das macht sie so lästig.

  10. Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    98

    Standard

    Also wie eine Sekte, dann könnte man selbst merken am Rand der Gesellschaft zu sein!!!!!!


 
Seite 22 von 26 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vegane Motorradfahrer/innen?
    Von apfelrudi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 939
    Letzter Beitrag: 23.11.2017, 22:43