Ergebnis 1 bis 10 von 10

Verkehrsrecht - Auffahrunfall und fahrlässige Körperverletzung

Erstellt von fmantek, 07.11.2012, 09:40 Uhr · 9 Antworten · 830 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Verkehrsrecht - Auffahrunfall und fahrlässige Körperverletzung

    #1
    Heute morgen stand ein Artikel bei uns im lokal Teil (nicht online, ergo, nur eine kurze Zusammenfassung):

    "Motorradfahrer kommt auf L101 auf den Seitenstreifen und stürzt. Auto hinter ihm kann bremsen. Zweiter Motorradfahrer dahinter schafft es nicht mehr, streift das Auto und stürzt in den Graben, wird bewusstlos".

    Es gibt sonst keine weiteren Details (Geschwindigkeit zu hoch? oder sonstwas), nur das der erste Motorradfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt wurde.

    Das verstehe ich nicht. Ich dachte immer, das wenn man einen Auffahrunfall hat, der hinterste die Schuld hat (von wegen genug Abstand etc). Selbst wenn der erste Mopedfahrer zu schnell war, hätten die darauffolgenden ja eher noch mehr Abstand haben müssen.

    Was muss da passiert sein, das der Mopedfahrer für eine fahrlässige Körperverletzung verdonnert werden kann?

    Frank

  2. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #2
    Könnte es sein, dass der verurteilte Motorradfahrer den PKW überholt hat und dann auf den Seitenstreifen gekommen ist ? So musste der PKW bremsen und es kam zum Auffahrunfall. Der verurteilte Motorradfahrer hätte dann sein Überholmanöver so ausgeführt, das er in Folge dessen andere gefährdet und verletzt hat.

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Was muss da passiert sein, das der Mopedfahrer für eine fahrlässige Körperverletzung verdonnert werden kann?
    Du wirst bemerkt haben, dass bei den wenigen belegten Infos jeder Art Spekulation Tür und Tor geöffnet sind... die Version von "spincki" scheint aber sehr plausibel.

    Andererseits glaube ich eher, dass er als erster Mensch mit Motorrad von einem Heliumballon vom Rande des Universums abspringen wollte und dummerweise statt in der Wüste auf der L101 gelandet ist. Der Auto- und v.a. der Moppedfahrer haben dumme Gesichter gemacht, als der RedBull Tross an ihnen vorbei rauschte, um den Stuntman zu bergen.

    Über eine Verurteilung der RedBull Truppe wegen unterlassener Hilfeleistung ist allerdings bisher noch nichts bekannt geworden... gerade erst im hush hush magazine gelesen.

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #4
    Da ist Andreas schneller gewesen...

    Ohne wirklich umfassende Info nicht zu beantworten.

    NUR SOVIEL --> Der Auffahrende ist keineswegs immer der Schuldige !!! Das ist nur eins von vielen Rechtsgerüchten ... Gegen den Auffahrenden spricht nur der "Beweis des ersten Augenscheines" (prima facie) und den kann man durchaus entkräften wenn man einen sogenannten atypischen Geschehensablauf beweisen kann.

    Alles weitere würde hier nun den Rahmen sprengen.

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #5
    Wetten... das wird hier wieder eine Kissenschlacht geben
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #6
    Da muß es eine Kausalkette gegeben haben, in der Hinsicht, dass der erste Motorradfahrer schuld an dem Unfall war. Oder der Richter hat was gegen Moped-Fahrer oder einfach nur nen schlechten Tag.

    Spekulativ.

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von 1100gs Beitrag anzeigen
    Wetten... das wird hier wieder eine Kissenschlacht geben
    Ich will doch keine Kissenschlacht Nur ein paar Spekulationen, weil mir Bericht, wie so oft wenn Motorradfahrer involviert sind, sehr einseitig erschien.

    D.h., wie von mir mit der stark überhöhten Geschwindigkeit spekuliert, oder mit dem Überholen, es müsste etwas sehr risikobehaftetes passiert sein, damit es zur Fahrlässigkeit kommt.

    In Bezug auf den auffahrenden: ich gebe Diek da ja recht, aber gilt das nicht nur für den ersten (in diesem Fall den Autofahrer)? Das der nicht damit rechnen muss, spekulativ, das ihm ein Motorrad vor die Füsse fällt, ist klar. Aber die hinter ihm? Der Autofahrer konnte ja noch rechtzeitig bremsen.... Innerhalb einer Kolonne musst du doch immer auf Vollbremsungen deiner Vordermänner gefasst sein, oder nicht?

    Verwirrend. Am besten nicht in Unfälle verwickelt werden...

    Frank

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen

    Verwirrend. Am besten nicht in Unfälle verwickelt werden...

    Frank
    Das unterliegt aber nicht immer - als Mopedfahrer sehr oft - Deinem Einfluß. Die Spannweite ist bekannt sehr groß und fängt bei den sprichwörtlichen Blinden und Tauben an und hört bei Rollsplit noch lange nicht auf. Tippen würde ich mal auf "unangepasste Fahrweise", was auch immer das im konkreten Fall heißen mag.

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #9
    Hallo,

    wurde der erste Fahrer verurteilt oder wird gegen Ihn ermittelt ???
    Bei einem Unfall mit Verletzten erfolgt normalerweise gegen Jeden der Beteiligten eine
    Anzeige wegen Körperverletzung, um die Fristen zu wahren.
    Wie das später dann ausgeht, ist eine andere Sache.

  10. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wurde der erste Fahrer verurteilt oder wird gegen Ihn ermittelt ???
    Bei einem Unfall mit Verletzten erfolgt normalerweise gegen Jeden der Beteiligten eine
    Anzeige wegen Körperverletzung, um die Fristen zu wahren.
    Wie das später dann ausgeht, ist eine andere Sache.
    Der erste Fahrer wurde verurteilt (wenn auch nur zu einer Geldbuße auf Bewaehrung).

    Frank


 

Ähnliche Themen

  1. kleiner Auffahrunfall: Kann da wirklich was passieren?
    Von Frrrosch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.06.2012, 17:14
  2. Auffahrunfall
    Von Bullenwächter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 15:26
  3. 1200 Auffahrunfall gesehen - München
    Von andreashe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 10:32
  4. bräuchte mal nen Ratschlag ... Auffahrunfall im Urlaub
    Von GQ-37 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 22:50
  5. Auffahrunfall/Versicherungszuständigkeit
    Von Torfschiffer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 15:31