Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

versicherungsheine verschrecken ...

Erstellt von Theo M, 16.04.2010, 21:00 Uhr · 15 Antworten · 1.573 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    114

    Standard versicherungsheine verschrecken ...

    #1
    ich habe mich gerade mit der Riesterrente beschäftigt div. Finanztest gelesen usw und da gabs eine Modellkundin die zahlt 27 Jahre 1046 €/Anno zuzügl. 154 € Grundzulage von Staat ein und erhält bei dem besten Anbieter Garantiert 168 €/Mon Rente.
    So nach Statistik kann man da von ausgehen das man so 75-80 alt wird,
    sprich etwas über 10 Jahre was von der Rente hat.

    120 Monate x 168 € = 20160 €
    Eingezahlt hat die gute Frau aber 27 Jahre x 1046 € = 28242 €
    inkl.Förderung vom Staat sind das dann 32400 €
    mit Zinsen (1,5%) müssten das eigentlich 40000€ sein.

    und da wirds doch etwas komisch

    Ich hatte dann 3 Frage an den Versicherungsheini:
    1. wo bleibt das Geld was man eingezahlt hat ?
    2. wo versickert die Förderung vom Staat ?
    3. wo bleiben die Zinsen auf alles ?

    Erst kammen so Argumente wie " das können Sie so nicht rechnen" und " versteh nicht wie sie das meinen" blabla
    Er wollte einen Vorgesetzten fragen wie dass zu verstehen ist. Und seitdem hör ich nichts mehr.

    Gibt hier einen Kompetenten der mir erklären kann warum man son Schrott abschließen soll? oder bin ich zu blöd den Knackpunkt zubegreifen?

    Gruss Theo

  2. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #2
    Riester ist genau so ein Müll wie Hartz.
    Die haben ihre Kohle imSack und versuchen uns Steuerzahler zu verarschen , was vielfach klappt.
    Bei Riesterdreck ist es soweit ich weiß sogar so, daß wenn Du die Rente bekommst und stirbst, die Rente weg wäre, sprich Deine Frau hätte gar nichts weiter davon...

    Wenn Dein Finanzberater schon so redet hat der eh keine Ahnung, laß es sein, tanke Deine Q voll und geh mit Deine Frau essen. Besser kannste das Geld fast nicht anlegen

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen

    Wenn Dein Finanzberater schon so redet hat der eh keine Ahnung, laß es sein, tanke Deine Q voll und geh mit Deine Frau essen. Besser kannste das Geld fast nicht anlegen

    sicher, geht das... noch öfter die Q voll tanken...

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Riester ist genau so ein Müll wie Hartz.
    ...............
    Also Klaus, ich versteh Dich überhaupt nicht

    Zumindest Hartz ist gut, immerhin haben wir schon Hartz IV !!!

    Und das von Theo ist höhere Mathematik, da braucht man schon einen Betschla oder so

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Theo M Beitrag anzeigen
    Erst kammen so Argumente wie " das können Sie so nicht rechnen" und " versteh nicht wie sie das meinen" blabla
    Er wollte einen Vorgesetzten fragen wie dass zu verstehen ist. Und seitdem hör ich nichts mehr.

    Gibt hier einen Kompetenten der mir erklären kann warum man son Schrott abschließen soll? oder bin ich zu blöd den Knackpunkt zubegreifen?

    Gruss Theo
    Das ist des Vertreters Problem. Du konntest rechnen! Viele andere Versicherungsnehmer nicht.

    Kompetent bin ich auch nicht, habe aber auch einen Taschenrechner oder Ecxel Tabelle

  6. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    39

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von KlausisGS76 Beitrag anzeigen
    Riester ist genau so ein Müll wie Hartz.
    Die haben ihre Kohle imSack und versuchen uns Steuerzahler zu verarschen , was vielfach klappt.
    Bei Riesterdreck ist es soweit ich weiß sogar so, daß wenn Du die Rente bekommst und stirbst, die Rente weg wäre, sprich Deine Frau hätte gar nichts weiter davon...
    Tach zusammen,

    nicht dass ich mich hier als kompetent etwa in dem Thema outen wollte, weit gefehlt, mein Riester-Basiswissen sagt mir jedoch, dass bei Tod die Rente nicht automatisch weg ist, das ist wohl mehr das Thema der sog. Rürup-Rente, aber auch bei der Rürup-Rente kann man einen sog. Todesfallschutz noch ergänzend vereinbaren, was aber in der Regel auf Kosten der garantierten Rentenansprüche geht; bei der Riester-Rente gibt es wohl je nach Anbieter/Vertragsmodell sogenannten Renten-garantiezeiten, die meines Wissens bis zu 16-17 Jahren gehen kann; dass heisst im Klartext, wenn Du 3 Jahre die Rente erhältst und dann in die ewigen Jagdgründe verschwindest und Dir die Erdbeeren von unten anschaust, erhält Deine Frau dann für die restlichen Jahre der Rentengarantiezeit die Rente und dann ist Schluss.

    Meines Erachtens macht Riestern dann zum Beispiel Sinn, wenn Dein Arbeitgeber einen Zuschuss dazugibt und dafür einen entsprechenden Vertrag verlangt, dann sollte man diesen Zuschuss nicht verfallen lassen, wäre ja sonst blöd. Ausserdem macht es häufig bei Kindern Sinn, wenn man den Vertrag z.B. über die Frau abschliesst, mit bspw. 2 Kindern, dann kann man die gesamten Zulagen (Kinderzulagen, Zulagen der Frau) über den Vertrag erhalten und sie selbst muss nur einen Mindestbetrag von 60 € pro Jahr bezahlen.

    Gruss Christoph

  7. Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    114

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Soundman Beitrag anzeigen
    bei der Riester-Rente gibt es wohl je nach Anbieter/Vertragsmodell sogenannten Renten-garantiezeiten, die meines Wissens bis zu 16-17 Jahren gehen kann;

    Die Angebote die ich bisher gesehen habe haben eine Rentengarantiezeit von 10 Jahre

    Zitat Zitat von Soundman Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens macht Riestern dann zum Beispiel Sinn, wenn Dein Arbeitgeber einen Zuschuss dazugibt und dafür einen entsprechenden Vertrag verlangt, dann sollte man diesen Zuschuss nicht verfallen lassen, wäre ja sonst blöd. Ausserdem macht es häufig bei Kindern Sinn, wenn man den Vertrag z.B. über die Frau abschliesst, mit bspw. 2 Kindern, dann kann man die gesamten Zulagen (Kinderzulagen, Zulagen der Frau) über den Vertrag erhalten und sie selbst muss nur einen Mindestbetrag von 60 € pro Jahr bezahlen.
    Genau das dachte ich auch, wir haben 2 Kinder, super das macht ja 639 € von Angela, und der Hammer ist wenn ich nur meine verbleibende Eigenleistung rechne und dies in ein Tagesgeldkonto anlege fahr ich immer noch besser als das was mir die angeblichen "Testsieger" anbieten können.

    Die bescheissen dich mit einem freundlichen Lächeln ...

    Gruss Theo

  8. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #8
    Gibt es jetzt auch noch verschiedene Ausführungen der Riesterrente

    Naja unendliches Thema. Haste es mit Bänkern, Architekten/Ingenieuren oder Politikern zu tun, kannste nur noch in Deckung gehen

    Am Ende wollen alle nur Dein Bestes, Dein Geld

  9. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #9
    Hallo Theo,

    <Die bescheissen dich mit einem freundlichen Lächeln ...>

    so ist es leider.

    Du musst bei bei dem ganzen Geraffel ein gewisses Alter erreichen, um Deine
    eingezahlten Beiträge ohne Zinsen wieder zu bekommen.

    Und daß da etliche Figuren sehr gut am Vermögen verwalten und der Abwicklung
    verdienen, ist so klar wie Klossbrühe - jeder korrupte Bauträger macht es vor.

    Das grösste Vermögen fängt nun Mal im ersten Schritt damit an, das die erste
    Münze ins Sparschwein geworfen wird - völlig altertümlich, funktioniert
    seltsamerweise jedoch immer noch.

    Übrigens: die ersten Bänker - das sind die Figuren mit den billigen Anzügen und
    den Polyesterkrawatten - versuchen wieder, Ihre wurmigen Leasingmodelle zu
    verkaufen.
    Warum erbarmt sich da Keiner und nagelt den Ersten ans Scheunentor?
    Zeit wär´s.

    Gruß
    Christian

  10. Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    114

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Soundman Beitrag anzeigen
    Tach zusammen,
    Warum erbarmt sich da Keiner und nagelt den Ersten ans Scheunentor?
    Zeit wär´s.
    weil das Scheuntor so ab dem 3ten klemmt

    ich bin mal gespannt ob sich der Versicherungsvogel nochmal meldet ...

    Gruss Theo


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte