Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16242526
Ergebnis 251 bis 257 von 257

Verunsicherung im -Umgang mit Kolleginnen durch aktuelle 5exismusdebatte?!

Erstellt von blntaucher, 31.01.2013, 21:05 Uhr · 256 Antworten · 17.751 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Cialis im Mörser zerstossen, mit einer kleinen Prise Strychnin versetzen (die Geizigen nehmen noch Mehl dazu), einsniffen.......kriegst eine Nase davon wie Pinocchio
    aha! und deine Nasenschleimhaut macht das mit?

  2. Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Tolles Thema ...als bekennender Feminist (also früher) habe ich mir auch schon des öfteren Gedanken über diese Problematik gemacht. Echt schwierig! Greifen wir doch einfach mal ein praktisches Beispiel aus dem prallen Leben heraus.
    SIE, kurzberockt und mit hohen Hacken, betritt gnädig lächelnd und gut geschminkt den Raum. Ihre frisch ondulierte (oder sonstwie in Form gebrachte) lange blonde Mähne fällt locker und flockig über den Kragen ihrer Rüschenbluse, deren obere Knöpfe anscheinend konstruktiv überflüssig waren(oder versehentlich nicht zugeknöpft wurden). SIE drapiert ihre (wahrscheinlich stundenlang) gestylte Erscheinung in einem Sessel und schlägt gekonnt die bestrumpften langen Beine übereinander. Dezent zupft SIE die Bluse zurecht, zufällig wird dadurch erkennbar, dass SIE entweder von der Natur besonders begünstigt wurde, oder aber die plastische Chirurgie dezent ein wenig nachgeholfen hat. Vielleicht ist der Rock ein wenig eingelaufen (vielleicht auch nicht), er muss aber immer wieder etwas heruntergezupft werden. Nicht immer natürlich, nur hin und wieder.
    Ja, das war es dann auch schon. Das war alles. Mehr hat SIE nicht getan.
    Ich musste dann zu meinem Entsetzen beobachten, wie SIE von irgendwelchen 5existischen Schweinen immer wieder (zwar nur kurz) aber trotzdem abschätzend taxiert wurde. Einige von denen waren sich noch nicht einmal zu schade, regelmäßig in ihre Richtung zu ( -lächeln- wäre zu harmlos), man muss sagen: fast anzüglich zu grinsen, das trifft es eher. In einer Pause hat sich sogar ein völlig schamloser Zeitgenosse erdreistet, SIE auf ihr (zugegebenermaßen recht intensives) Parfum anzusprechen.
    Das ist er doch, der ganz alltägliche 5exismus, da werden ganz normale und völlig unschuldige Frauen -auf eine solche primitive Art und Weise- auf eine völlig überholte Geschlechterrolle reduziert. Da fragt niemand nach ihrer beruflichen Qualifikation, da starrt man/n einfach nur ... oder ... man/n erdreistet sich sogar ... einfach nur unglaublich. So etwas passiert ständig, in unserem angeblich so fortschrittlichen und aufgeklärten 21. Jahrhundert. Pfui Teufel ... schämen muss man sich.
    hahahahahah nun ja gut getroffen würde ich mal sagen

  3. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Durch einen unglücklichen Zufall musste ich vor einer Woche die ersten Minuten von Tschörmänies näxt Toppmoddl mit ansehen.
    Ein der 16-jährigen Tussen war doch tatsächlich dreist genug, einen muskelbepackten Typen zu fragen, ob sie seinen Sixpack mal anfassen dürfe.... und jetz stellt man sich das geschlechtlich andersrum vor... #aufschrei

  4. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Tolles Thema ...als bekennender Feminist (also früher) habe ich mir auch schon des öfteren Gedanken über diese Problematik gemacht. Echt schwierig! Greifen wir doch einfach mal ein praktisches Beispiel aus dem prallen Leben heraus.
    SIE, kurzberockt und mit hohen Hacken, betritt gnädig lächelnd und gut geschminkt den Raum. Ihre frisch ondulierte (oder sonstwie in Form gebrachte) lange blonde Mähne fällt locker und flockig über den Kragen ihrer Rüschenbluse, deren obere Knöpfe anscheinend konstruktiv überflüssig waren(oder versehentlich nicht zugeknöpft wurden). SIE drapiert ihre (wahrscheinlich stundenlang) gestylte Erscheinung in einem Sessel und schlägt gekonnt die bestrumpften langen Beine übereinander. Dezent zupft SIE die Bluse zurecht, zufällig wird dadurch erkennbar, dass SIE entweder von der Natur besonders begünstigt wurde, oder aber die plastische Chirurgie dezent ein wenig nachgeholfen hat. Vielleicht ist der Rock ein wenig eingelaufen (vielleicht auch nicht), er muss aber immer wieder etwas heruntergezupft werden. Nicht immer natürlich, nur hin und wieder.
    Ja, das war es dann auch schon. Das war alles. Mehr hat SIE nicht getan.
    Ich musste dann zu meinem Entsetzen beobachten, wie SIE von irgendwelchen 5existischen Schweinen immer wieder (zwar nur kurz) aber trotzdem abschätzend taxiert wurde. Einige von denen waren sich noch nicht einmal zu schade, regelmäßig in ihre Richtung zu ( -lächeln- wäre zu harmlos), man muss sagen: fast anzüglich zu grinsen, das trifft es eher. In einer Pause hat sich sogar ein völlig schamloser Zeitgenosse erdreistet, SIE auf ihr (zugegebenermaßen recht intensives) Parfum anzusprechen.
    Das ist er doch, der ganz alltägliche 5exismus, da werden ganz normale und völlig unschuldige Frauen -auf eine solche primitive Art und Weise- auf eine völlig überholte Geschlechterrolle reduziert. Da fragt niemand nach ihrer beruflichen Qualifikation, da starrt man/n einfach nur ... oder ... man/n erdreistet sich sogar ... einfach nur unglaublich. So etwas passiert ständig, in unserem angeblich so fortschrittlichen und aufgeklärten 21. Jahrhundert. Pfui Teufel ... schämen muss man sich.
    Eine Kollegin bei uns im Buero (und ihre Freundin) haben desoefteren sehr interessante Outfits. Sehr kurze schwarze Kleidchen und dazu knallrote pumps oder ein Guertel den sich selbst Victoria Secret nicht trauen wuerde "Rock" zu nennen und dazu ein Oberteil bei dem man schon genau hinsehen muss das es Stoff und nicht nur aufgesprueht ist.
    Die Dame ist meine Nachbarin und wir wohnen wenige Gehminuten vom Buero entfernt. Und irgendwann vor Jahren unterhielten wir uns mal ueber eben ihre Kleiderwahl, die Traube Maenner die immer hinter ihr herlaufen, obwohl sie verheiratet ist (ihr Mann ist in der Armee, meist im Ausland). Ihr und ihrer Freundin ist schon klar sie angeschaut werden und sie ziehen die Klamotten nicht an, weil sie das nicht wollten.
    Insofern geniesse ich die Aussicht umso mehr, als das ich weiss das die Aussicht das nicht stoert

    Und ich weiss noch von 2 anderen Damen die das genauso sehen bei uns. Das Leben kann so einfach sein wenn man miteinander redet. Nix 5exismus Debatte. Aber ich doch gerne Erfuellungsgehilfe der mild-exhibitionistischen Anwandlungen meiner Kolleginnen

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Insofern geniesse ich die Aussicht umso mehr, als das ich weiss das die Aussicht das nicht stoert
    Jeder Mensch, zumindest in der westlichen Welt, kleidet sich mit einer gewissen Intention.
    Das gilt auch und vor allem für Frauen. Selbst die wildesten 5existischen Feministinnen verfolgen mit ihrer Kleiderwahl ein Ziel und sei es, damit demonstrativ so wenig wie möglich aufzufallen.
    Trägt Frau also "Gürtel", verfolgt sie damit ebenfalls eine gewissen Intention. Ich wage zu behaupten, diese bei 99% aller Damen richtig deuten zu können.

  6. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Trägt Frau also "Gürtel", verfolgt sie damit ebenfalls eine gewissen Intention. Ich wage zu behaupten, diese bei 99% aller Damen richtig deuten zu können.
    Deuten ist ja schoen und gut. Ist aber schon was anderes wenn man sich mit dem "Guerteltier" mal unterhalten hat und die Deutung dann knallhart bestaetigt bekommt

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Deuten ist ja schoen und gut. Ist aber schon was anderes wenn man sich mit dem "Guerteltier" mal unterhalten hat und die Deutung dann knallhart bestaetigt bekommt
    na dann Sebastian, lass dich nicht erwischen und viel Spaß


 
Seite 26 von 26 ErsteErste ... 16242526

Ähnliche Themen

  1. Aktuelle Versicherungsempfehlung?
    Von thomasL im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 15:16
  2. Aktuelle Motorradzeitschriften
    Von Matti63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 22:15
  3. Ersuche um Tipps im Umgang mit meiner Zicke auf nassen Straßen
    Von jag1991 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 23:21
  4. Aktuelle Betrügereien
    Von Di@k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 16:49
  5. Erste allgemeine Verunsicherung- Getriebe
    Von Peter blau im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 23:00