Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 83

völlig OT- reines Bauchgefühl

Erstellt von Dikki, 02.02.2011, 22:55 Uhr · 82 Antworten · 5.412 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Dikki Beitrag anzeigen
    doch, doch, sowas passiert (hier) öfter als man denkt - leider.

    Bei uns gibt es natürlich auch Kriminalität.
    Auf 120000 Einwohner gabs im Jahr 2008

    4x Straßenraub
    600x Körperverletzung
    1x Mord
    20x ..............

    Bei uns ist doch was los

  2. Pouakai Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Übrigens, Gewalt in der Erziehung von Kindern wird meines Wissens mittlerweile auch strafrechtlich verfolgt. Warum eigentlich ??
    Antiautoritär erzogene Kinder sind die, die uns später eine aufs Maul hauen wollen.

    Ich bin ein Gegner von Gewalt und ich geh ihr wo immer auch möglich aus dem Weg (Notwehr ist übrigens erst dann gegeben wenn ich mich nicht mehr durch Flucht entziehen kann), aber ich bin auch kein williges Opfer....

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    Antiautoritär erzogene Kinder sind die, die uns später eine aufs Maul hauen wollen.

    Ich bin ein Gegner von Gewalt und ich geh ihr wo immer auch möglich aus dem Weg (Notwehr ist übrigens erst dann gegeben wenn ich mich nicht mehr durch Flucht entziehen kann), aber ich bin auch kein williges Opfer....
    Pauschaler gehts aber wirklich nicht ... du glaubst doch nicht ernsthaft, was du da schreibst Und dann wundert man sich,wenn Jugendliche zuschlagen,wenn ältere sich schon nicht im Griff haben.

  4. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #64
    also einer muss halt bei so einem thread immer das ar***loch sein,
    in diesem fall habe ich mir das selber ausgesucht.

    die frage zu diesem speziellen fall war doch, was das bauchgefuehl sagt (und nicht, wie man auf der autobahn auf ein paar genervte handelsvertreter reagiert - anwesende selbstverstaendlich ausgenommen)

    mein bauchgefuehl sagt: ja..yes..yebo gogo..!

    warum?

    weil der kerl darum gebeten hat!

    und weil ich mich am naechsten tag noch im spiegel anschauen moechte, und nicht verschaemt auf die seite.

    anders denkenden lasse ich gerne ihre meinung, gell, pazifistischer hartmut?!

    nach dem schlag sofort sich zu entschuldigen und das opfer bedauern hilft im etwaigen nachfolgenden rechtstreit,
    auf "handlung im affekt" erfolgreich zu plaedieren.

    ausserdem empfehle ich in diesem falle zu einer direkten anzeige bei der entsprechenden polizeiinspektion:
    die erfahrung hat gezeigt, dass der zuerst anzeigende im endeffekt deutliche vorteile hat.
    ob man einen "eigenen" zeugen bei bedarf aus dem zylinderhut zaubert, sei jedem selbst ueberlassen...

    solche poebler haben in der regel bereits eine aktenkundige vergangenheit bei den behoerden, wenn man da selber 'ne weisse weste auf dem fuehrungszeugnis hat, kann das nicht schaden.

    meine 2 euro-cent billige meinung

    gruesse

    wolfram

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    (Notwehr ist übrigens erst dann gegeben wenn ich mich nicht mehr durch Flucht entziehen kann), aber ich bin auch kein williges Opfer....
    auch falsch...... der Kommentar zur Notwehr sagt hierzu eindeutig
    "Ebenso wenig ist er (der in Notwehr Handelnde) zu einer schimpflichen Flucht verpflichtet, da das Recht dem Unrecht nicht weichen muss. "

  6. Pouakai Gast

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    Pauschaler gehts aber wirklich nicht ... du glaubst doch nicht ernsthaft, was du da schreibst
    Ist genauso pauschal wie Deine Aussage. Wenn Du jetzt meinst ich heiße Kinder verbrügeln gut, dann irrst Du Dich, aber ohne Zwang und mal den Arsch voll gehts bei Kindern nicht. Kinder müssen Ihre Grenzen aufgezeigt bekommen und die ist immer mit Gewalt und Zwang verbunden, ob psychischer oder physischer. Kinder loten ihre Grenzen aus und ein erhobener Zeigefinger und ein "Du Du Du" ist keine von Kindern anerkannte Grenze. Eine gewisse Autorität gehört zur Erziehung. Blaue Flecken oder Psychterror natürlich nicht. Warum soll es bei uns anders sein wie im Tierreich. Wer die Grenze überschreitet bekommt eine hinter die Löffel ob Löwenbaby oder Menschenkind. Hat sich über Äonen bewährt. Komm mir jetzt aber bitte nicht mit Menschen sind intelligenter als Tiere und neueste Erkenntnisse in der Erziehung. Ich hab die neuesten Erkenntnisse der Erziehung tagtäglich auf meinem Schreibtisch.
    Was die Sache des Threadstarters betrifft, möchte ich keine Aussage treffen, da ich nicht dabei war und mir kein Urteil bilden kann, das hier geschriebene ist eine Subjektive Betrachtung der Situation und ich weiß nicht ob das so stimmt.
    Ich bleib daher bei der "Pauschalen Aussage" - Gewalt wann immer möglich vermeiden, aber ich bin kein williges Opfer.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Pouakai Beitrag anzeigen
    Antiautoritär erzogene Kinder sind die, die uns später eine aufs Maul hauen wollen.....
    wie sagte ein bekannter Sozialwissenschaftler und Lehrer (finde das Zitat im focus grad nicht)
    "Antiautoritäre Erziehung ist eine Form der Vernachlässigung"

  8. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und das ist per Gesetzesdefinition Notwehr, außerdem reagiert er nicht auf den verbalen Angriff alleine. sondern er wehrt einen wahrscheinlich unmittelbar bevorstehenden körperlichen Angriff ab.
    Notwehrlage ?
    Aktive Verteidigung ?
    Finaler Rettungsschuss ?
    Wenn den Hundebesitzer statt dem Jungspund ein Bandido angepöbelt hätte, hätte er dem auch eine aufs Maul gehauen, und dann noch mal eine ?
    Jeder Kampfsportler lernt in einem ordentlichen Dojo, mit provokanten Situationen gewaltfrei umzugehen. Warum wohl ?
    Für mich ist der Hundebesitzer ein ängstlicher Feigling, weil er offensichtlich ohne Vorwarnung gleich einem Jungspund ins Gesicht schlägt, und blöd ist er noch dazu, weil so ein Schlag beweisbare Spuren hinterläßt.
    Er nutzt die Überraschung des Augenblicks für seinen Vorteil. Er wird es nötig gehabt haben.
    Sowas geht gar nicht.
    Für mich ist dieser schnell zuschlagende Hundebesitzer genauso simpel gestrickt wie die pöbelnde Dumpfbacke.

  9. Pouakai Gast

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    auch falsch...... der Kommentar zur Notwehr sagt hierzu eindeutig
    "Ebenso wenig ist er (der in Notwehr Handelnde) zu einer schimpflichen Flucht verpflichtet, da das Recht dem Unrecht nicht weichen muss. "
    Schöner Kommentar, nutzt Dir leider nix wenn es der Richter anders sieht und dir das Geld für den Weg durch die Instanzen fehlt...
    Leider sind Recht und Gerechtigkeit zwei verschiedene paar Dinge und Richter sind frei und unabhängig (natürlich nur innerhalb des Rechtsrahmen).

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Wenn den Hundebesitzer statt dem Jungspund ein Bandido angepöbelt hätte, hätte er dem auch eine aufs Maul gehauen, und dann noch mal eine ?.
    na wenn und aber diskutieren wir hier nicht und die Bandidos gehören in den anderen Fred...

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Jeder Kampfsportler lernt in einem ordentlichen Dojo, mit provokanten Situationen gewaltfrei umzugehen. Warum wohl ?
    weil Gewalt das letzte Mittel sein sollte, sind wir uns doch einig, dazu brauche ich keinen Dojo

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Für mich ist der Hundebesitzer ein ängstlicher Feigling, weil er offensichtlich ohne Vorwarnung gleich einem Jungspund ins Gesicht schlägt, und blöd ist er noch dazu, weil so ein Schlag beweisbare Spuren hinterläßt.
    Er nutzt die Überraschung des Augenblicks für seinen Vorteil. Er wird es nötig gehabt haben..
    ich weiß ja nicht in wieviele körperliche Auseinandersetzungen du schon verwickelt warst, aber aus meiner reichhaltigen (beruflichen) Erfahrung kann ich dir sagen, dass so eine (unvermeidbare) Auseinandersetzung derjenige für sich entscheidet, der den ersten richtigen Treffer landet. Und ich hatte das immer nötig, da ich mit 174cm Größe und ca. 70kg nicht zu den "Großen" zähle.

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    , weil er offensichtlich ohne Vorwarnung gleich einem Jungspund ins Gesicht schlägt, und blöd ist er noch dazu, weil so ein Schlag beweisbare Spuren hinterläßt. .
    für eine Notwehr ist es nicht entscheidend, dass er "vorwarnt" oder dass er "keine" Spuren hinterläßt, es ist schlicht egal.


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.12.2011, 13:25
  2. Bremsklötze bei 17000km völlig runter.......
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 18:03
  3. So - jetzt bin ich völlig plemplem
    Von IamI im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 22:47
  4. Federbeine werden völlig überbewertet...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 17:27