Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Wahl im Ländle...

Erstellt von Chefe, 26.03.2011, 22:21 Uhr · 40 Antworten · 3.225 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard Wahl im Ländle...

    #1
    Im Moment sind die Karten eher für einen Wechsel der Regierungsparteien gemischt, aber sind die Wähler auch so mutig, diese auszuspielen?

  2. Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    #2
    Ich wähle die alten das ist am billigsten

  3. Chefe Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von procam Beitrag anzeigen
    Ich wähle die alten das ist am billigsten
    Sicher?

  4. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Im Moment sind die Karten eher für einen Wechsel der Regierungsparteien gemischt, aber sind die Wähler auch so mutig, diese auszuspielen?
    Äh, Martin ... was wilscht jetzt wissen? Ob die Prognosen stimmen? Oder was de wähle solscht?

  5. Chefe Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Äh, Martin ... was wilscht jetzt wissen? Ob die Prognosen stimmen? Oder was de wähle solscht?
    Was ich wählen will, weiss ich schon - es ist nur die Frage, ob der Wähler jetzt, wo es eine echte Chance gibt, einen Teil des Wirtschaft-bestimmt-Politik-Geflechtes auszuhebeln, diese auch nutzt, oder ob er aus reiner Gewohnheit in ausgetretenen Pfaden weiterwandelt...

  6. Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    #6
    Was heisst wissen was ich wählen soll
    Bei uns ist das so
    Damit das Blei nicht geklaut wird
    hängt das an einer Schnurr
    und die Schnurr ist zu kurz
    deshalb kann man sich nur begrenzt
    auf dem Wahlzettel austoben

  7. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Was ich wählen will, weiss ich schon - es ist nur die Frage, ob der Wähler jetzt, wo es eine echte Chance gibt, einen Teil des Wirtschaft-bestimmt-Politik-Geflechtes auszuhebeln, diese auch nutzt, oder ob er aus reiner Gewohnheit in ausgetretenen Pfaden weiterwandelt...
    Da bin ich als erklärter Realist diesmal recht optimistisch - es werden nicht Wenige die ausgetretenen Pfade verlassen. Ob das in Summe dann aber das gewünschte Ergebnis bringen wird, bleibt wie immer spannend.

  8. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Was ich wählen will, weiss ich schon - es ist nur die Frage, ob der Wähler jetzt, wo es eine echte Chance gibt, einen Teil des Wirtschaft-bestimmt-Politik-Geflechtes auszuhebeln, diese auch nutzt, oder ob er aus reiner Gewohnheit in ausgetretenen Pfaden weiterwandelt...

    es war bei einer bundestagswahl -muss 1983 gewesen sein-:
    in einer braunschweigischen studentenkneipe gab es nen uralten stammgast.
    als die rede auf die anstehende wahl kam sagte er:
    "wirst schon sehen, die dümmsten kälber wählen ihren schlachter selber."
    er sollte recht behalten. birne wurde kanzler.

    zurück zu deiner frage: ich bin sehr unsicher in meiner prognose zu morgen.
    warten wir doch einfach das ergebnis ab...
    nein. natürlich nicht. wollen wir nicht abwarten. nach meiner erwartung wird es im ländle den umschwung geben, allerdings nur knapp. hauchdünn. und aus meiner sicht wird letztlich S21 wohl doch etwas weniger zur erwarteten veränderung beitragen als das herumgeeiere von miniPRÄS. mappus in der atomfrage.

    ist eigentlich jemandem die historische parallele zwischen der harzburger front
    (kapital, militär und rechte politik i.J.d.H. 1931) und dem treffen des BDI und hrn. brüderle aufgefallen? ((nicht dass brüderle in meinen augen auch nur im entferntesten die durchschlagskraft und das charisma eines der teilnehmer hätte...)). früher sprach man vom "Militärisch -Industriellen Komplex". kann man das heute noch immer so benennen? falls ja: sind die wähler nur das stimmvieh. siehe oben: die kälber

  9. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Im Moment sind die Karten eher für einen Wechsel der Regierungsparteien gemischt, aber sind die Wähler auch so mutig, diese auszuspielen?
    Wenn die Wähler eine vernünftige Alternative hätten

    NRW hat ja gezeigt wo das hinführt

    PS.Nach meiner Meinung hat dieses Thema in einem Motorradforum nichts zu suchen!!!

  10. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #10
    antworten,
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    ...
    PS.Nach meiner Meinung hat dieses Thema in einem Motorradforum nichts zu suchen!!!
    eine interessante these.insbesondere
    vor dem hintergrund dessen, was u.U.
    die wende (geistig-moralisch) -wenn
    du verstehst, was ich meine - be -
    wirken könnte. wir müssen umdenken.
    das ist ganz einfach so. auch wenn es
    dir nicht in den kram passt. wir haben
    kinder und kindeskinder und.... diese
    wieder...

    deren last ist bereits unverantwortlich
    hoch. nicht durch unsere generation
    zu verworten,sondern diese verantwor-
    tung trägt bereits die generation vor uns.

    wir könnten uns, was moralisch wie auch
    ethisch ais meiner sicht verwerflich wäre,
    auf die position zurückziehen, dies alles
    sei nun mal so entstanden, so geschehen,
    wie es aus nicht von menschen zu vertret-
    endem schicksal eben zu geschenen hatte.

    sozusagen kismet.

    allerdings wäre dies eine allzu bequeme posi-
    tion, ein ohrensessel und ein geradezu para-
    diesischer ort für diejenigen politiker, die die-
    ses schlamassel zu verantworten haben. und
    nun sage KEINer, auch DU nicht, das hätten
    ingenieure zu verantworten.
    die entscheidung, etwas zu finanzieren mit
    den geldern des stimmviehes, der sog. wähler,
    treffen noch immer vertreter der
    "klasse der politiker"
    (zit. bundesinnenminister HansPeter Friedrich, CSU)

    "die parteien wirken bei der politischen willensbildung des deutschen volkes mit"

    habe ich einmal gelernt.
    aber:
    a- ist dies lange her
    b- hat sich da wohl etwas geändert

    jedoch:

    c- die diesbezügliche textstelle des GRUNDGESETZES
    ist unverändert.

    STAUN.

    daraus folgt für mich konsequenterweise:
    deine schlussfolgerung ist schlicht unzulässig.
    derartiges muss auch in einem moppedforum diskursfähig bleiben.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu im Ländle
    Von peda im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 01:52
  2. einer aus dem Ländle stellt sich vor
    Von Adventure11 im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 07:59
  3. ReifenQual und -Wahl
    Von mizim im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 14:51
  4. Grüß Gott aus dem Schwoba-Ländle
    Von BoGSer-Rüde im Forum Neu hier?
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 21:00
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 14:01