Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Wahlbeteiligungen teilweise unter 60 Prozent

Erstellt von tweety38, 23.02.2015, 21:38 Uhr · 44 Antworten · 2.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard Wahlbeteiligungen teilweise unter 60 Prozent

    #1
    In letzter Zeit hört und liest man ja immer öfter, dass bei Landtags-, Europa- und im zunehmenden Maße auch Bundestagswahlen die Beteiligung der Wahlberechtigten massisv zurückgeht. Die Parteien, die dann, wie z.B. die SPD in Hamburg, 45,7 Prozent der Stimmen (bei 56,6 Prozent Wahlbeteiligung) erhalten, fühlen sich als Wahlsieger, obwohl sie ja an sich abgestraft wurden, denn sie haben tatsächlich ja nur 25,9 Prozent aller Wahlberechtigten erhalten.
    Nun meine Gedanken: was würde eigentlich passieren, wenn zu einer Wahl alle diejenigen, die aus Frust nicht zur Wahl gehen wollten, doch hingehen, sich ins Wählerverzeichnis eintragen lassen und dann gezielt den Wahlschein ungültig machen und abgeben. Dann wäre eine hohe Wahlbeteiligung mit einem hohen Anteil ungültiger Wahlscheine. Dann würden sich nach meinem Dafürhalten doch die Mehrheiten verschieben und vor allem endlich klar werden, dass die Bürger zwar zur Wahl gehen, aber niemanden ihre Stimme geben.
    Kennt sich jemand von Euch mit dem Wahlrecht aus. Ichhabe in meinen ersten Recherchen leider nichts aussagekräftiges gefunden.

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #2
    wann wurden zuletzt die abgegebenen ungültigen Stimmen veröffentlicht?????

  3. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    98

    Standard

    #3
    Hamburger Abendblatt, Berichterstattung zur Wahl: 24.158 Stimmzettel waren ungültig.
    Soweit ich weiss, müssen ungültige Wahlscheine gezählt werden, denn die Bürger haben an der Wahl teilgenommen.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #4
    wann wurden zuletzt die abgegebenen ungültigen Stimmen veröffentlicht?????
    ..... das sind die, die sind zu doof zum Wählen - und darüber schweigt die Politik.

    Die Nichtwähler haben in den letzten Jahren statistisch für Unmut bei den Politikern gesorgt ........ aber am Ende heißt es immer, dass die mit der Politik zufrieden sind und damit den "SIEGER" quasi schweigend dulden.

    Aber es ist eine Frechheit - in meinen Augen - der Politik, hier immer von Mehrheit zu reden. Alle regierenden Parteien sind immer nur eine Minderheit, meistens sind es gerade 25 % der Wahlberechtigten (60% Wahlbeteiligung und Partei X bekommt 40 % = 24% bezogen auf alle Wahlberechtigte).

    Aber, wer nicht wählen geht, der verschenkt quasi seine Stimme!

    ..... ja, die Demokratie ist in Gefahr, wenn die Menschen nicht mehr wählen gehen ....... und wenn nur eine Protestpartei gewählt wird.

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #5
    Das war ein Zeichen des Missmutes, aber es war zu wenig. Nur juckt niemanden. Auch daraus kann man schließen, dass denen alles am Arsch vorbei geht. Ich kann niemanden aus der Politikerriege mehr was glauben und dieses Verhalten wird tagtäglich schlimmer. Ich habe sie satt, fast ausnahmslos!

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #6
    müssen ungültige Wahlscheine gezählt werden, denn die Bürger haben an der Wahl teilgenommen.
    Werden immer nach jeder Wahl ausgewiesen ........ aber ohne konstruktivem Kommentar. Die hätten auch Zuhause bleiben können.

  7. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    334

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    .

    ..... ja, die Demokratie ist in Gefahr, wenn die Menschen nicht mehr wählen gehen ....... .

    Gruß Kardanfan
    Demokratie - du meinst den Zustand, in dem man eine Partei wählt, die laut dem Wahlprogramm deine Interessen am ehesten vertritt und die ohne Skrupel und moralische Bedenken die eigenen Versprechen am Tag nach der Wahl bricht?

    Huch, hatte ich doch glatt "Verbrechen" statt "Versprechen" getippt.....

  8. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.673

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ..... das sind die, die sind zu doof zum Wählen - und darüber schweigt die Politik.
    Dann sind die ja quasi auf dem gleichen "Nivea" ?

    Josef

  9. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #9
    Es ginge ja auch viel einfacher, wenn auf jedem Wahlschein immer ein Feld für "ich möchte keiner Partei meine Stimme geben" mit aufgeführt und dann eben auch mit gezählt würde. So würde man sich ganz aktiv an der Wahl beteiligen und das Argument "zu doof zum Wählen" entkräften.
    Am eigentlichen Stimmenverhältnis für die Parteien würde es nichts ändern, es könnten also auch weiterhin Regierungen und Koalitionen gebildet werden, allerdings wären die Prozentzahlen kleiner und es würde immer jedem vor Augen geführt, wen eine gewählte Partei eigentlich repräsentiert.

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.168

    Standard

    #10
    Optimist


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS, 6400.- (1100 EUR unter Liste) - in Franken
    Von motoqtreiber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.03.2017, 18:10
  2. Abdeckung unter Windschild 1150 GS
    Von auevfr im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 15:32
  3. Suche Motor R 60 für Einbau in URAL Gespann
    Von HBO im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 12:48
  4. Befestigung untere Gabelbrücke
    Von ToKa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 05:02