Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Wahnsinnstechnik

Erstellt von nordmann1, 03.03.2016, 14:56 Uhr · 65 Antworten · 3.999 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #31
    Das das mit den höheren Bildungsschichten würde ich mir nochmal überlegen warum sollte ein ausgreifender Apparat einigen Jahren nicht auch z.B. einen Teil der der Arbeit von Ärzten übernehmen?
    Im Grunde sind das nämlich in vielen Fällen, zwar hoch komplexe, aber wiederkehrende Arbeiten. Die ideale Anwendung für Computer!!
    Nach 40 Jahren als Techniker in der EDV kann mich nix mehr überraschen! Die Leistung der riesigen Computer von vor 40 Jahren trage ich heute in der Hosentasche.

    So mich jetzt steinigen!
    Aber das haben die Bankangestellten vor 30 Jahren auch schon gemacht die entlassen werden weil Computer ihre Arbeit machen oder noch machen werden.
    Ich behaupte irgendwann werden nur noch Berufe in der Forschung, Entwicklung, Kreativität, Entscheidungsträger oder ähnliches gute Zukunftsaussichten haben alles was viel mit Routine zutun hat wird untergehen.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #32



    Boston Dynamics ist übrigens ein Google-Unternehmen.....schöne neue Welt

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #33
    Hi
    ich finde die kleinen Sachen viel innovativer.

    Nano Technik, kleine U-Boote die im Blutkreislauf rumcrusen
    gepulste Laserstrahlen die nur 25 mm weit kommen.

    So ein Roboter ist doch nur eine aneinandergefügte Geschichte von Maschinen,
    und ein wenig Physik.
    Gruß
    Zu dem Dyson Typ: Immer wenn die ihre Vorzüge vorstellen wollten gab es eine Lachnummer

  4. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #34
    Wenn ich das richtig sehe ist das Ding ferngesteuert.
    Lächerliches Spielzeug hat wenig mit der Technik der Zukunft zutun.

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.047

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Bergchris Beitrag anzeigen
    Nathan (Firmenchef) wird aber am Schluss von seinem "Experiment" erstochen.
    Da hat sich die Roboterfrau (gibt´s so was denn?) etwas martialisch bei ihrem Schöpfer bedankt
    Ganz toll gemacht... gleich mal das Ende verraten!

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von eMTee Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Capricorn
    ...Mein Haus ist aber auch rund...
    Ach was!


    Vermutlich meinte die Schwiegermutter vor dem Hauskauf da wäre bestimmt auch eine Ecke für sie frei

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig sehe ist das Ding ferngesteuert.
    Lächerliches Spielzeug hat wenig mit der Technik der Zukunft zutun.
    Irren ist menschlich
    Weiterleitungshinweis

  8. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #38
    Ich glaube ich bin schon viel weiter als du meinst.
    Vernsteuerungen habe ich schon vor 50 Jahren selber gebaut und das bisschen hüpfen auf 4 Beinen gieb es schon seit 1o Jahren.

  9. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ich finde es etwas gruselig und bin mir außerdem nicht sicher, ob solche Maschinen verbunden, mit einer KI, Fluch oder Segen sein werden.
    Etwas gruselig ist doch ziemlich romantisch ausgedrückt. Mir läuft's bei den Maschinen von Boston Dynamics eiskalt den Rücken runter. Die werden schließlich fürs Militär entwickelt.

  10. Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    215

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Das Imperium schlägt zurück!

    Ich würde gerne mal wissen wie sich die Technik in den nächsten 500 Jahren weiter entwickeln wird. Ich würde vermutlich genauso ungläubig und unwissend davor stehen, wie jemand aus dem 16. Jahrhundert heute vor so etwas alltäglichem wie beispielsweise einem Auto und sich wundert keine Pferde zu sehen.

    Gruß Tom
    Wieso 500 Jahre warten? Wenn man alleine die zurückliegende 50-100 Jahre betrachtet.
    Mein Vater, jetzt 88 Jahre und fitttttt!, wurde in einen kleinen bis mittleren Bauernhof geboren.
    Arbeit mit Rindern, Pferde eher weniger da teurer im Unterhalt, viel Handarbeit. Im Haus Lehmboden, hat ab ca. 15 Jahren im Stall geschlafen, auch im Winter. Elekrizität war, glaube ich, vorhanden.
    Im alter von ca. 18 Jahren durfte er auf Staatskosten den Führerschein machen, staatlich subventioniert(W...macht).
    An ein eigenes KFz war nicht zu denken. So in den 50er hater sich ein Motorrad leisten können, Anfang der 60er den ersten VW Käfer.
    Er hat auf Zimmermann umgelernt und dann in seinem Berufsleben den Fortschritt der Techologie im Bauwesen mitgemacht.
    Die war während seines Arbeitslebens schon gewaltig.
    Ab Mitte/Ende der 70er Jahre ging die Post ab, Änderungen im Hausbau, Umbau, Einzug von Kläranlagen auf dem Lande,
    Erweiterungen/Sanierung von Bad-WC, dafür war vorher kein Geld oder auch nicht die entsprechende Hardware da.
    Die Entwicklung der EDV hat in nicht interessiert, heute sitzt er an seinem Küchentisch an seinem eigenen Laptop und fährt
    mit Google Streetview durch die Dörfer seiner Heimat.

    Diese Entwicklung war, als er 15 Jahre alt war, nicht vorhersehbar und hätt es ihm jemand prophezeit,
    er hätte es nicht geglaubt.

    Was wird alleine in den nächsten 25 Jahren passieren????

    Gruß gs.08.15


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte