Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 146

Warum Langsamfahrer uns alle gefährden....

Erstellt von bernyman, 31.03.2015, 15:34 Uhr · 145 Antworten · 7.554 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    wo ist denn da das Limit?

    ich bin hier ...!

  2. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #92
    Apropos NL: Nach 14 Tagen entspanntem Urlaubs-Fahren in Holland, dachte ich nach dem ersten Kilometer auf Deutschlands Autobahn, der Krieg ist ausgebrochen. Da geht es um mehr, als nur um schnell oder langsam, da geht's um Macht, Männlichkeitsgehabe, Protzen und Rechthaberei.
    Mein Vorschlag wäre folgender: 140km/h Höchstgeschwindigkeit auf allen Autobahnen und rechts überholen erlauben (wie in den USA, wo es sich auch super entspannt fahren lässt). Wer mal ordentlich krachen lassen will, fährt auf eine Rennstrecke. da kann man auch so richtig sein Männlichkeitsbild darstellen, Fachsimpeln, und vergleichsweise ungefährlich wertvolles Benzin in Krach verwandeln.

    Duckundwech

  3. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von 005LzI Beitrag anzeigen
    Der Verbrauch wird spezifisch auch geringer.
    Und die Kisten immer schwerer.

    Josef

  4. Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    2.123

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Was musste ich letztens Lachen. Ich mit PKW samt Anhänger, beladen, schön brav mit 82km/h auf der rechten Spur. Kommt 'ne Auffahrt. Hab ich ja niGS mit zu tun. Allerdings fuhr da rechts von mir eine Frau auf der Beschleunigungsspur​, nicht wissend wo das Gaspedal ist, die sich fürchterlich aufregte, das ich da auf der rechten Spur fahrend ihr keinen Platz machte. . .

    Die musste zum Schluß tatsächlich bremsen um hinter mir drauf fahren zu können.
    Der Zweck einer Beschleunigungsspur scheint wirklich nicht allen Verkehrsteilnehmern geläufig zu sein. Wie kannst du auch einfach mit deinem Gespann in unveränderter Geschwindigkeit auf der BAB fahren, du hast doch wahrgenommen, daß Madame auch auf deine Spur wollte. tz tz tz Man verlernt es halt, wenn vor Auffahrten fröhlich ohne Beachtung des Verkehrs nach links gewechselt wird.

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von Q-otti Beitrag anzeigen
    Apropos NL: Nach 14 Tagen entspanntem Urlaubs-Fahren in Holland, dachte ich nach dem ersten Kilometer auf Deutschlands Autobahn, der Krieg ist ausgebrochen. Da geht es um mehr, als nur um schnell oder langsam, da geht's um Macht, Männlichkeitsgehabe, Protzen und Rechthaberei.
    Mein Vorschlag wäre folgender: 140km/h Höchstgeschwindigkeit auf allen Autobahnen und rechts überholen erlauben (wie in den USA, wo es sich auch super entspannt fahren lässt). Wer mal ordentlich krachen lassen will, fährt auf eine Rennstrecke. da kann man auch so richtig sein Männlichkeitsbild darstellen, Fachsimpeln, und vergleichsweise ungefährlich wertvolles Benzin in Krach verwandeln.

    Duckundwech

    Jetzt zieh dir sofort einen Schutzhelm über, weil es jetzt gleich losgehen wird.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	chips-bier.jpg 
Hits:	110 
Größe:	94,2 KB 
ID:	158889


    Josef

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #96
    Falls sich das bei den Tempolimit-auf-BAB-Befürwortern noch nicht herumgesprochen hat: Man muss auf den Autobahnen nicht Höchstgeschwindigkeiten fahren. Es ist auch erlaubt, sich seine eigene Geschwindigkeit zu wählen oder Richtgeschwindigkeit zu fahren.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von Q-otti Beitrag anzeigen
    ...
    Mein Vorschlag wäre folgender: 140km/h Höchstgeschwindigkeit auf allen Autobahnen und rechts überholen erlauben (wie in den USA, wo es sich auch super entspannt fahren lässt). ...
    d'accord ... finde ich gut.

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Q-otti Beitrag anzeigen
    . . .(wie in den USA, wo es sich auch super entspannt fahren lässt). . .
    Duckundwech
    Ach?!? Dazu hab ich die Aussage gefunden ". . .In USA gibt es 1,28 mal mehr tödliche Vekehrsunfälle als in Deutschland (im Verhältniss zur Anzahl der Fahrzeuge. . ." Stmmt von hier Internationaler Unfallrisikovergleich von 127 Ländern | Maki Car Rental

  9. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.039

    Standard

    #99
    Na und? In den USA gibts auch keinen TÜV... von daher wundert mich das mit den tödlichen Unfällen nicht.
    Dazu noch in vielen Bundesstaaten keine Helmpflicht für Motorradfahrer... da kommt ein bißchen was zusammen.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    und woran liegt das?
    steht das da auch?
    ists das höhere unfallaufkommen?
    sinds die gurtmuffel?
    oder die längeren wege zum nächsten krankenhaus?
    ... ?


 
Seite 10 von 15 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum Klapphelm "un-cool"?
    Von Doc im Forum Bekleidung
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 26.04.2015, 22:17
  2. Lügen wir uns alle in die Tasche?
    Von sampleman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 20:55
  3. Warum kaufen Franzosen bei uns nicht mehr?
    Von Archie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 08:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 18:07
  5. gibt es noch all wetter biker bei uns
    Von biker_lars im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 00:05