Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Welch ein Wahnsinn...

Erstellt von Adventure-Doc, 11.03.2009, 13:44 Uhr · 70 Antworten · 4.985 Aufrufe

  1. Geronimo Gast

    Standard

    #61
    Wenn es nicht so ein trauriger Anlass wäre, müsste man über den Beitrag schmunzeln. Wer so alles schuld ist, wer alles Mist gebaut hat und die passenden 08/15 Gründe werden direkt mitgeliefert.

    Sind eigentlich irgend jemanden die genaueren familiären Umstände des Jungen bekannt ?. Wissen wir denn schon alles 1 in Worten EINEN Tag nach dem Amoklauf ?
    Ich kenne die Familie nicht, ich kenne die genauen Umstände nicht, deswegen werde ich mich hüten in irgendeiner Weise Schuldzuweisungen auszusprechen, ist aber im Moment (mal wieder) schwer angesagt, ist ja auch so schön einfach.
    Anstatt mal ein paar Tage verstreichen zu lassen und mit aller Sorgfalt den Fall aufzuarbeiten, hauen uns die Medien einen Experten und eine Diskussionsrunde nach der anderen um die Ohren mit einem Informationsgehalt der nahe Null liegt. Zwischendurch darf der Krimologe Pfeiffer mal wieder eine andere Sau durch's Dorf treiben. Und das alles nach etwas mehr als 24 Stunden, eigentlich unfassbar.
    Schnell ist nicht immer gut und nun weiterhin viel Spass beim Schuld zuweisen.

    Achja, bevor ich es vergesse. Wir werden mit diesen Taten leben müssen, denn wir werden sie nicht verhindern können.

    grüße,
    jürgen

  2. beak Gast

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht so ein trauriger Anlass wäre, müsste man über den Beitrag schmunzeln. Wer so alles schuld ist, wer alles Mist gebaut hat und die passenden 08/15 Gründe werden direkt mitgeliefert.

    Sind eigentlich irgend jemanden die genaueren familiären Umstände des Jungen bekannt ?. Wissen wir denn schon alles 1 in Worten EINEN Tag nach dem Amoklauf ?
    Ich kenne die Familie nicht, ich kenne die genauen Umstände nicht, deswegen werde ich mich hüten in irgendeiner Weise Schuldzuweisungen auszusprechen, ist aber im Moment (mal wieder) schwer angesagt, ist ja auch so schön einfach.
    Anstatt mal ein paar Tage verstreichen zu lassen und mit aller Sorgfalt den Fall aufzuarbeiten, hauen uns die Medien einen Experten und eine Diskussionsrunde nach der anderen um die Ohren mit einem Informationsgehalt der nahe Null liegt. Zwischendurch darf der Krimologe Pfeiffer mal wieder eine andere Sau durch's Dorf treiben. Und das alles nach etwas mehr als 24 Stunden, eigentlich unfassbar.
    Schnell ist nicht immer gut und nun weiterhin viel Spass beim Schuld zuweisen.

    Achja, bevor ich es vergesse. Wir werden mit diesen Taten leben müssen, denn wir werden sie nicht verhindern können.

    grüße,
    jürgen
    Hi Jürgen,
    ich denke, dass es einfach so eine Art "Krisenbewältigung" ist. Ich hab mir z. B. Gedanken gemacht, wie ein so junger Mensch dazu fähig ist, so was anzurichten, was mit ihm passiert sein muss. Und hier gebe ich nicht mal den Eltern die Schuld, einfach nur so ein Gedanke... Ich hab mir auch Gedanken gemacht darüber, dass so was tagtäglich passiert, bei Terroranschlägen oder Amokläufen in Amerika. Auch da passiert Schreckliches, nur ist es halt weit weg und wir nehmen das hin, obwohl hier auch Kinder und Unbeteiligte sterben. Es liegt, so glaube ich, in der Natur des Menschen, dass nach Erklärungen und Schuldigen gesucht wird.
    LG
    Gabi

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Es liegt, so glaube ich, in der Natur des Menschen, dass nach Erklärungen und Schuldigen gesucht wird.
    Mag sein, aber nach nur einem Tag ????
    Ist es nicht mehr möglich einfach mal ein paar Tage verstreichen zu lassen und in Ruhe und vor allem sachlich über evtl. Massnahmen nachzudenken ?

    grüße,
    jürgen

  4. beak Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Mag sein, aber nach nur einem Tag ????
    Ist es nicht mehr möglich einfach mal ein paar Tage verstreichen zu lassen und in Ruhe und vor allem sachlich über evtl. Massnahmen nachzudenken ?

    grüße,
    jürgen
    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Medien ihr Übriges tun... Ich glaub, dass es einfach umgekehrt ist, dass "sachlich" über Maßnahmen nachzudenken, nach so einem "Unglück" eh schwer fällt und wir Unbeteiligten das ganz schnell wieder vergessen haben... Im Gegensatz zu denen, die damit konfrotiert und dem Ganzen in irgeneiner Form ausgesetzt waren, bzw. sind.

  5. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #65
    @ HvG Was ist daran weit hergeholt??? Die Zahlen sind vieleicht untertrieben, aber alles andere ist traurige, bittere REALITÄT!!!
    Aber eben ganz weit weg.

  6. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #66
    @Geronimo

    ich stimme Dir zu.

    Vor ca 15 Jahren war ich im Schützenverein und sollte den Waffenschein und damit eine Waffe erhalten.(Bin Ossi , war nicht bei der Stasi und damit vorher nicht möglich )

    Meine Frau sagte mir folgendes:
    Solange wir zwei Kinder haben , kommt mir eine Waffe nicht ins Haus .
    Sie hat und hatte Recht (geb es ungern zu )

    Auch ich hätte jeden Tresor oder Schrank meiner Eltern aufgekriegt, wußte das Versteck des Schlüssels.
    Das muß jeder für sich entscheiden und verantworten.
    Auch heute, Kinder 18 und 16 Jahre, ohne Probleme , würde ich die Waffen niemals im Haus haben wollen....
    Gruß
    Torsten

  7. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Ketzer Beitrag anzeigen
    @ HvG Was ist daran weit hergeholt??? Die Zahlen sind vieleicht untertrieben, aber alles andere ist traurige, bittere REALITÄT!!!
    Aber eben ganz weit weg.
    Trotzdem wirst uns du erlauben müssen, dass wir aus der Region über diese Tat mehr geschockt sind und trauern als irgendwelche Ereignisse in Somalia...

    wird denen da unten nicht anders gehen, dass sie mit Landsleuten mehr trauern als mit Deutschen.....

    Von dir verlangts ja keiner.......

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    232

    Standard ich muss geronimo recht geben

    #68
    gerade heute morgen wurde entlarvt, dass das angebliche ankündigen der tat im einem chat NICHT DER WAHRHEIT ENTSPRICHT!!!! und da kackt uns der innenminister und die anderen in der pressekonferenz mit so einem mist zusammen.
    es ist etwas unentschuldbares, schreckliches passiert - keine frage.

    aber warum kann deutschland nicht erst mal so lange aufklären, bis man unumstössliche fakten hat????? heute so morgen so - was soll das? wer denkt hier an die eltern und angehörigen der opfer?
    für mich unfassbar, wie mit dem thema umgegangen wird.

    ich bin auch der meinung, dass man solche taten kaum verhindern kann. werden alle schusswaffen verboten, nimmt man ein messer. wenn man so im blutrausch ist, schafft man auch 3 oder mehr opfer im überraschungseffekt.
    sind wir doch mal ehrlich. wir sind auch eine wegschaugesellschaft geworden. wie oft passiert was und keiner schreitet ein!!!! das wurde oft genug bewiesen. natürlich fehlt es gesetzlich an vielem. wenn ich jahrelang um unterstützung finanzieller art kämpfen muss, nachdem ich jemandem in einer schlägerei geholfen habe und ich durch einen messerstich arbeitsunfähig und behindert geblieben bin.

    wir müssen es schaffen, dass die würde des menschen wieder respektiert wird! dann bringen wir auch keine andere menschen um. nur das kann funktionieren.

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht so ein trauriger Anlass wäre, müsste man über den Beitrag schmunzeln. Wer so alles schuld ist, wer alles Mist gebaut hat und die passenden 08/15 Gründe werden direkt mitgeliefert.

    Sind eigentlich irgend jemanden die genaueren familiären Umstände des Jungen bekannt ?. Wissen wir denn schon alles 1 in Worten EINEN Tag nach dem Amoklauf ?
    Ich kenne die Familie nicht, ich kenne die genauen Umstände nicht, deswegen werde ich mich hüten in irgendeiner Weise Schuldzuweisungen auszusprechen, ist aber im Moment (mal wieder) schwer angesagt, ist ja auch so schön einfach.
    Anstatt mal ein paar Tage verstreichen zu lassen und mit aller Sorgfalt den Fall aufzuarbeiten, hauen uns die Medien einen Experten und eine Diskussionsrunde nach der anderen um die Ohren mit einem Informationsgehalt der nahe Null liegt. Zwischendurch darf der Krimologe Pfeiffer mal wieder eine andere Sau durch's Dorf treiben. Und das alles nach etwas mehr als 24 Stunden, eigentlich unfassbar.
    Schnell ist nicht immer gut und nun weiterhin viel Spass beim Schuld zuweisen.

    Achja, bevor ich es vergesse. Wir werden mit diesen Taten leben müssen, denn wir werden sie nicht verhindern können.

    grüße,
    jürgen

  9. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von fichti Beitrag anzeigen
    gerade heute morgen wurde entlarvt, dass das angebliche ankündigen der tat im einem chat NICHT DER WAHRHEIT ENTSPRICHT!!!! und da kackt uns der innenminister und die anderen in der pressekonferenz mit so einem mist zusammen.
    es ist etwas unentschuldbares, schreckliches passiert - keine frage.

    aber warum kann deutschland nicht erst mal so lange aufklären, bis man unumstössliche fakten hat????? heute so morgen so - was soll das? wer denkt hier an die eltern und angehörigen der opfer?
    für mich unfassbar, wie mit dem thema umgegangen wird.

    ich bin auch der meinung, dass man solche taten kaum verhindern kann. werden alle schusswaffen verboten, nimmt man ein messer. wenn man so im blutrausch ist, schafft man auch 3 oder mehr opfer im überraschungseffekt.
    sind wir doch mal ehrlich. wir sind auch eine wegschaugesellschaft geworden. wie oft passiert was und keiner schreitet ein!!!! das wurde oft genug bewiesen. natürlich fehlt es gesetzlich an vielem. wenn ich jahrelang um unterstützung finanzieller art kämpfen muss, nachdem ich jemandem in einer schlägerei geholfen habe und ich durch einen messerstich arbeitsunfähig und behindert geblieben bin.

    wir müssen es schaffen, dass die würde des menschen wieder respektiert wird! dann bringen wir auch keine andere menschen um. nur das kann funktionieren.
    dazu ist nicht mehr viel zu sagen.... du hast den Punkt genau erkannt...
    und solche Trittbrettfahrer, die solche Dinge in die Welt setzen, denen würde ich auch eine gehörige Strafe aufbrummen

  10. beak Gast

    Standard

    #70
    Hab gerade eben einen Bericht im Radio gehört. In Rußland nach dem schrecklichen Amoklauf, wurde die Schule jetzt mit einem hohen Zaun "eingerahmt". Einem Wachmann muss der Ausweis vorgezeigt werden und solche Dinge. Die Direktorin sagte dazu, dass dies wohl so was nicht verhindern würde, eher der Dialog mit den Schülern. Und das seh ich auch so! Aber wie soll das ein Lehrer bzw. eine Schule schaffen, wenn das die Eltern zu Hause schon nicht fertig bringen, mit ihren Kindern, wenigstens bis zu einem gewissen Maß im Dialog zu bleiben?


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ebay Wahnsinn
    Von BMW-Max im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 08:04
  2. Welch ein herrliches Wochenende...
    Von AndreasXT600 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 16:03
  3. Wahnsinn.....
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 10:18
  4. 40.000 KM Inspektion !! Wahnsinn
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 15:50
  5. Der nackte Wahnsinn
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.08.2006, 00:30