Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Welches Tablet

Erstellt von GSMän, 17.10.2012, 16:26 Uhr · 58 Antworten · 3.869 Aufrufe

  1. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von yello02 Beitrag anzeigen
    jou...dafür gibts spielkarten und brettspiele > fördert die Kommunikation!
    und wenn wirklich mal ne Kugel rollen soll....dann bitte an einem RICHTIGEN Flipper mit ner ECHTEN Kugel.
    NUR
    auch ich hab mich schon von einem PC-Spiel fesseln lassen ..... sind schon auch geil die Dinger....in Maßen- wenn man es nicht übertreibt
    Also....Jeder wie er will und gerne möchte
    Was soll mir dieser Post nun sagen?????????

  2. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    Moin,

    dran denken, einen Adapter mit zu kaufen, damit ihr ´nen USB-Anschluss habt: http://www.amazon.de/Kabel-Adapter-S...ref=pd_cp_ce_2
    Ich kann übrigens dieses Case empfeheln:http://www.amazon.de/gp/product/B008...VNSKWZ06QV342Q
    Genau das gleiche Case und auch den Adapter habe ich auch gekauft, dazu noch eine matte Schutzfolie von Mumbi.

    Einwandfrei.

  3. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #43
    hm....allerlei antworten.....aber nicht so deutlich irgendwie.....
    ich versuch's mal aus meiner brilli

    äpfele:
    ipad is gut wenn de ifön hast und keinen großen bedarf an doku wälzen oder ähnliches bzw. mit externen speicher arbeiten willst...wenn ipad, dann den 3er mit 32gb wlan, das reicht. den ifön kannste als hotspot nutzen und surfen...ausserdem ist das apple prinzip von kind bis opa/oma leicht verständlich...

    android ist da schon anspruchsvoller....:
    gute alternative, wenn android handy vorhanden mit immernett zugang...auch hier das handy als wlan-hotspot nutzbar, vorteil ist das synchronisieren mit dem google-kto. zumindest kontakte und termine.
    weiterer vorteil: offenes system, datentausch zum tablet mit externen datenträgern möglich, ohne netz....

    eines nicht vergessen bei allem:
    firmenunterlagen, firmenkontakte sind über clouds, netzsynchronisationen mit privaten accounts ein NO GO. das kann hart auf hart den posten kosten. als freelancer weiß ich das und gehe entsprechend damit um.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    hm....allerlei antworten.....aber nicht so deutlich irgendwie.....
    ich versuch's mal aus meiner brilli

    äpfele:
    ipad is gut wenn de ifön hast und keinen großen bedarf an doku wälzen oder ähnliches bzw. mit externen speicher arbeiten willst...wenn ipad, dann den 3er mit 32gb wlan, das reicht. den ifön kannste als hotspot nutzen und surfen...ausserdem ist das apple prinzip von kind bis opa/oma leicht verständlich...

    android ist da schon anspruchsvoller....:
    gute alternative, wenn android handy vorhanden mit immernett zugang...auch hier das handy als wlan-hotspot nutzbar, vorteil ist das synchronisieren mit dem google-kto. zumindest kontakte und termine.
    weiterer vorteil: offenes system, datentausch zum tablet mit externen datenträgern möglich, ohne netz....

    eines nicht vergessen bei allem:
    firmenunterlagen, firmenkontakte sind über clouds, netzsynchronisationen mit privaten accounts ein NO GO. das kann hart auf hart den posten kosten. als freelancer weiß ich das und gehe entsprechend damit um.
    Du musst mal etwas an deiner Rechtschreibung feilen, glaube ich.

    Zum Thema iOS vs. Android: Man benötigt kein iPhone, um mit einem iPad mobil online zu gehen, jedes andere Handy mit Mobile Hotspot tut es auch. Dasselbe gilt auch für Android-Tablets und -Smartphones. Was man nicht außer Acht lassen sollte: In diesem Markt werden die Nutzungslizenzen für kostenpflichtige Apps nicht Geräte- sondern Accountbezogen vergeben, was bedeutet, dass ich eine App, die ich für mein Smartphone gekauft habe, auch auf dem nächste Smartphone oder dem Tablet benutzen kann - man zahlt nur einmal. Dieser Super-Vorteil hat allerdings in der Praxis ein paar Tücken. So ist zum Beispiel die teuerste App, die ich je für mein Android-Handy gekauft habe, eine schicke Benutzeroberfläche für gut 10 Euro. Die kann ich auch auf meinem Tablet und meinem nagelneuen Android-4-Handy benutzen - allerdings funktioniert sie da nicht. Und gerade bei Apple gibt es immer mehr Apps, die auf das iPad optimiert sind, da nutzt es einem wenig, wenn man die iPhone-Variante der App bereits bezahlt hat;-)

    Was bei Apple äußerst gewöhnungsbedürftig ist, das ist die zentrale Bedeutung des iTunes-Accounts. Man kann über iTunes online Musik, Filme, Games und Medien kaufen, aber man kann dort auch seinen bereits vorhandenen Content einpflegen, also zum Beispiel die MP3-Musiksammlung. Und über die iTunes-Synchronisation bekommt man die Sachen dann auf seine mobilen Devices. Damit hat einen Apple dann ganz schön am Haken. Vorteil ist, dass das wirklich gut funktioniert und man zum Beispiel locker Videos auf dem iPhone ansehen, pausieren und dann auf dem iPad weitergucken kann. Sehr interessant ist auch die Kombination iTunes, Apple-TV und iPad: Auf dem iPad sucht man sich aus, was im Fernsehen laufen soll, und ein Tastendruck bringt das Ganze dann auf den Bildschirm. Vieles von dem (wenn nicht sogar das meiste) geht auch mit anderen Geräten, aber meist noch ein gutes Stück hakeliger. Wer das Thema interessant findet, der klickt am besten mal hier: Zonenblog: WDTV Live: Die kleine Digital-Wunderkiste

    Was ich mir noch wünsche, das wäre (zum Beispiel von TomTom) eine Tablet-Variante ihrer Navigationssoftware, mit der man Routen planen und anschließend per Bluetooth auf sein Motorradnavi überspielen kann. Im Moment verkauft Tomtom für irgendwelche 60 Tacken eine Navi-Lösung für Android, die kann aber nur maximal 4 Zwischenziele und keinen Routen-Im- oder Export. Das wäre super: Unterwegs komfortabel mit seinem Tablet die Routen planen, dann aufs Navi beamen und abfahren.

  5. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #45
    Ich würde auf jeden Fall ein Tab mit UMTS empfehlen, wenn Du es auch unterwegs nutzen möchtest.
    Dann zu deinem Mobilfunkanbieter und von deiner SIM/Handynummer eine Zweitkarte besorgt, ist nicht so teuer!

  6. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Du musst mal etwas an deiner Rechtschreibung feilen, glaube ich.
    bewusst falsch und umgangsprachlich geschribselt

  7. Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    9

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    Ich würde auf jeden Fall ein Tab mit UMTS empfehlen, wenn Du es auch unterwegs nutzen möchtest.
    Dann zu deinem Mobilfunkanbieter und von deiner SIM/Handynummer eine Zweitkarte besorgt, ist nicht so teuer!
    Braucht man meist nicht, Stichwort Tethering.

    Gruß
    Torsten

  8. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von MilleMÄN Beitrag anzeigen
    Braucht man meist nicht, Stichwort Tethering.

    Gruß
    Torsten
    Das ist Ansichtssache.

    a) Bei manchen Vertraegen kostet Tethering extra. Da kann eine separate Karte auf das gleiche Geld rauslaufen
    b) Mein iPad, z.B. hat eine viel bessere Antenne als mein iPHone. Ich kann mit dem in Ecken noch mit 3G surfen, da bekommt mein iPhone nur noch GPRS.
    c) Das phone als wifi hub ist hackanfaelliger in dem Sinne, das du als benutzer auf mehr aufpassen musst nicht angegriffen zu werden
    d) das phone als wifi hub braucht ne menge Strom. Phone kein Strom mehr ist auch nicht gut.

    Ich kann tethern, aber ich gebe lieber mehr Kohle aus fuer die Bequemlichkeit. Weil ich lasse mein phone nie die ganze zeit im hub modus (dann kann es ja nicht gleichzeitig mein wifi benutzen). Phone raus, hub an, surfen, phone raus, hub aus. Nervt.

    Ich bin halt faul.

    Frank

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Ich kann tethern, aber ich gebe lieber mehr Kohle aus fuer die Bequemlichkeit. Weil ich lasse mein phone nie die ganze zeit im hub modus (dann kann es ja nicht gleichzeitig mein wifi benutzen). Phone raus, hub an, surfen, phone raus, hub aus. Nervt.
    Das kommt alles sehr auf den Einzelfall an. Mein HTC-Smartphone hat einen Mobile-WLAN-Hotspot, der erstens fünf Clients gleichzeitig versorgen kann. Zweitens gibt es für den Hotspot ein Widget auf dem Start-Screen, das heißt, man kann ihn mit genau einem Tipp an- und wieder ausschalten. Drittens kann man einstellen, ab wann sich der Hotspot wieder abschaltet, sobald für ein paar Minuten kein Datentraffic mehr vorliegt. Was Strom und Empfang angeht, so kann man das Handy oft einfach an irgendeine Steckdose stöpseln (zum Beispiel im Zug oder im Hotel), dann wird es geladen. Außerdem kann man oft das Handy an einen Ort legen, wo es besseren Empfang hat, zum Beispiel auf das Fensterbrett, während man mit dem Tablet auf dem Hotelbett lümmelt. Handy-Tarife, bei denen Tethering extra kostet, kenne ich eigentlich nur bei der Telekom. Dort gibt es allerdings auch Verträge, bei denen man mehrere SIM-Karten hat, die gemeinsam auf ein Surf-Volumen zugreifen. Wenn man so was hat, dann ist ein 3G-fähiges Tablet natürlich schon elegant.

  10. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das kommt alles sehr auf den Einzelfall an. Mein HTC-Smartphone hat einen Mobile-WLAN-Hotspot, der erstens fünf Clients gleichzeitig versorgen kann. Zweitens gibt es für den Hotspot ein Widget auf dem Start-Screen, das heißt, man kann ihn mit genau einem Tipp an- und wieder ausschalten. Drittens kann man einstellen, ab wann sich der Hotspot wieder abschaltet, sobald für ein paar Minuten kein Datentraffic mehr vorliegt. Was Strom und Empfang angeht, so kann man das Handy oft einfach an irgendeine Steckdose stöpseln (zum Beispiel im Zug oder im Hotel), dann wird es geladen. Außerdem kann man oft das Handy an einen Ort legen, wo es besseren Empfang hat, zum Beispiel auf das Fensterbrett, während man mit dem Tablet auf dem Hotelbett lümmelt. Handy-Tarife, bei denen Tethering extra kostet, kenne ich eigentlich nur bei der Telekom. Dort gibt es allerdings auch Verträge, bei denen man mehrere SIM-Karten hat, die gemeinsam auf ein Surf-Volumen zugreifen. Wenn man so was hat, dann ist ein 3G-fähiges Tablet natürlich schon elegant.
    Ganz klar Einzelfall bezogen. Aber ich lege mein Phone nicht 5m von mir weg, wenn ich in einem Kaffee oder Restaurant sitze, z.B. Und auf dem iPhone ist das ein und ausschalten halt was komplizierter. Android hat halt auch Vorteile. Das ist also mehr eine Platform Frage.

    Aber empfangsqualitaet (wifi z.b.) ist auch sehr stark abhaengig vom Geraet. Abgesehen davon das Android viele, viele, viele Schwaechen hat, mag ich mein Nexus 7. Aber es gibt Stellen bei mir im Buero, da hat das Ding kein WiFi mehr, das iPad schon. Kann an der 7in vs 10in Groesse liegen, an der Antennenstruktur etc. Und das nervt mich kolossal.

    Es ist halt nicht leicht sein Geld fuer neues Spielzeug auszugeben .

    Frank


    Frank


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Tablet auf dem Motorrad?
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 15:59
  2. Biete Sonstiges HTC Flyer 7" Tablet mit Navi
    Von AmperTiger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 11:51
  3. Tablet im Tankrucksack
    Von Michael K. im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 20:53
  4. Internet Tablet Archos 10.1 - 16GB!
    Von Eschi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2011, 19:48
  5. Neuer Tablet PC von Microsoft!!
    Von Christian RA40XT im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 16:30