Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Wenn Justitia den Amtsschimmel reitet.

Erstellt von C-Treiber, 26.06.2013, 21:12 Uhr · 60 Antworten · 5.898 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Böse Wenn Justitia den Amtsschimmel reitet.

    #1
    Eines schönen Tages flattert ein Strafzettel ins Haus, Falschparken irgendwo in Berlin am 01.09.2012.

    Der angegebene Ort läßt sich im Stadtplan nicht finden, also Rückfrage an die Behörde. Antwort, es handele sich um die Krankenhaus Einfahrt des Krankenhauses Friedrichshain. Ahja, wir parken also an einem Samstag am anderen Ende von Berlin vor einem Krankenhaus in der Einfahrt.

    Also hingeschrieben, kann nicht sein, weder wir noch eines unserer Fahrzeuge waren jemals dort, zum fraglichen Zeitpunkt befanden sich alle Personen die Zugang zu dem Fahrzeug haben in Brandenburg über 100km entfernt auf Motorrad-Tour.

    Es kommt, die Einstellung des Verfahrens weil der Fahrer nicht ermittelt werden kann (wie denn auch, bei einem Fahrzeug das den ganzen Tag auf seinem Parkplatz stand), Kostentragungspflicht des Halters.

    Sehr interessant. Also ein Fahrzeug das nicht bewegt wurde parkte an zwei Orten gleichzeitig, der Durchführer dieser Teleportation genannt Fahrer konnte nicht ermittelt werden.

    Also gut, gerichtliche Entscheidung. Nein, nicht nur die Kosten des Ordnungswidrigkeitenverfahrens, sondern auch die des Wiederspruchs. Begründung: POM Schott ist sich sicher, sich nicht vertippt zu haben, weitere Beweis wären daher nicht nötig, da sie schlicht nicht existieren.

    Richterin Dr. Palomo Suarez befindet es also für Recht, das ein Fahrzeug gleichzeitig an zwei Orten sein kann, obwohl sich die einzigen Nutzer des Fahrzeugs 100km davon entfernt aufhalten.

    Zusammengefasst, man trägt die Verwaltungskosten für ein OWi-Verfahren das es nie hätte geben dürfen, weil ein Fußlatscher einen Fehler gemacht hat oder jemand ein Kennzeichen gefälscht oder die Zulassungsbehörde mal wieder eines doppelt vergeben hat. Ist ja nicht so selten in Berlin.

    Ich habe es immer geahnt, in Berlin werden haufenweise Analphabeten beschäftigt.

    Dazu fällt mir nur ein Begriff ein: Rechtsbeugung.

  2. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #2
    Man kann auch gegen Windmühlen kämpfen...
    Was für ein Aufriss wegen eines Parkknollens...

  3. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #3
    Zahlst du, wenn du nichts "verbrochen" hast????
    Ich hätte auch Widerspruch eingelegt.
    Das man dann doch der Gelackmeierte ist kann man nicht ahnen.

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #4
    Doch kann man leider ahnen...
    Und ja, ich hätte das Gericht nicht mit so einem Mist belastet.

    Recht haben und Recht bekommen....

  5. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    #5
    Bild hilft! Damit sollte man ggf. an die Presse gehen.

  6. Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    53

    Standard Justitia kann noch mehr!

    #6
    Eine schöne Geschichte - traurig aber leider nicht allzu selten:

    Ich habe vor ein paar Jahren Ähnliches erlebt:

    In Hannover kümmert sich allerdings primär das Ordnungsamt mit ihren Politessen und Politeuren um die bösen Falschparker...

    In manchen Ecken von Hannover sind Anwohner-Parkausweise erforderlich, um halten zu dürfen. Da ich damals noch keinen besaß, fing ich mir folglich ziemlich schnell das erste Knöllchen ein, allerdings wurde bei meinem Vergehen als Abstellort eine völlig falsche Straßenkreuzung genannt - und da unsere Politessen immer im Team unterwegs sind, wurde dieser falsche Ort natürlich blind von der Kollegin "bezeugt"...
    Passenderweise fand all dies an einem 1.April statt!!!
    Den Besuch beim örtlichen Ordnungsamt habe ich dann mit dem entsprechenden Humor gemacht und, obwohl es sich nicht um einen Aprilscherz handelte, konnnte die Angelegenheit schnell geklärt werden...
    Das Knöllchen vom 1.April habe ich heute noch...

    Justitia ist also zu vielem fähig...

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #7
    Eine typische, hier im Wochenrythmus auftauchende C-Treiber-Geschichte. Alle sind blöd, Bürokraten erst recht, nur C-Treiber und Anhang sind total unschuldig und haben den Durchblick.



    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    Zahlst du, wenn du nichts "verbrochen" hast????
    ...
    sehr ungern ...
    aber son aufriss wegen 5€?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Eine typische, hier im Wochenrythmus auftauchende C-Treiber-Geschichte. Alle sind blöd, Bürokraten erst recht, nur C-Treiber und Anhang sind total unschuldig und haben den Durchblick.



    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #9
    Dumme Geschichte, mir ist es letztes Jahr ähnlich ergangen.

    Ich habe das Knöllchen sofort bezahlt und dann unter Angabe von Fotos und Zeugen via Email darauf hingewiesen, dass mein Wagen nicht zum notierten Zeitpunkt an der angezeigten Stelle stehen konnte. Eine Woche später bekam ich einen Zweizeiler von der Behörde "....tut uns leid, kann mal passieren, Geld wird selbstverständlich zurück erstattet"
    Fand ich gut.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Eine typische, hier im Wochenrythmus auftauchende C-Treiber-Geschichte. Alle sind blöd, Bürokraten erst recht, nur C-Treiber und Anhang sind total unschuldig und haben den Durchblick.



    Grüße
    Steffen
    Warum wundert mich der dümmliche Kommentar dieses Autors nicht? Ganz einfach, weil er immer und überall täglich auftaucht. Also es bereits einen gewissen Gewöhnungseffekt an den Troll gibt.

    Noch mal, nur für Dich ganz alleine.

    Das Auto war nie dort, wir waren nie dort.

    Da Du ja offensichtlich der Meinung bist das alles ist rechtens, kannst Du es bezahlen 315OWi 214/13. Wir geben einfach Dich als Fahrer an.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Dumme Geschichte, mir ist es letztes Jahr ähnlich ergangen.

    Ich habe das Knöllchen sofort bezahlt und dann unter Angabe von Fotos und Zeugen via Email darauf hingewiesen, dass mein Wagen nicht zum notierten Zeitpunkt an der angezeigten Stelle stehen konnte. Eine Woche später bekam ich einen Zweizeiler von der Behörde "....tut uns leid, kann mal passieren, Geld wird selbstverständlich zurück erstattet"
    Fand ich gut.
    Dumm nur, wenn Du Dich über 100km entfernt aufhälst, keine Zeugen hast, keine Fotos und offenkundig keiner Deine Einwendungen liest. Übrings waren es keine 5 Euro, Krankenhauseinfahrten sind teurer, 15,00Euro.

    Es geht nicht um 15,00Eur Strafzettel oder 18,50Eur Kosten, sondern um das Prinzip. Eine Ordnungswidrigkeit, die ich nicht begangen habe, zahle ich nicht. Die Verfahrenskosten dann schon zwei mal nicht. Mit der Methode zahlst Du, ob Du gefahren bist oder nicht ob Dein Auto da war oder nicht völlig egal.

    Das ist ein Freibrief zur Abzocke oder Wegelagerei. Wir sind uns einig, wir zahlen nicht ein Cent dafür und die Rechtsmittel werden vollständig ausgeschöpft. Es stehen zwei Aussagen gegen eine. Entweder wir leben in einem Rechtsstaat mit Willkürverbot oder wir leben in einer Gesellschaft wo Bürokraten ungestraft tun und lassen können was sie wollen. Wir lassen es darauf ankommen.


 
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was passiert wenn...
    Von romeylo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 22:26
  2. Wenn ich mir...
    Von Chris13 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 09:28
  3. Was ist wenn´s eng wird?
    Von Q-ualmtüte im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2007, 00:19
  4. Was ist wenn´s eng wird?
    Von Q-ualmtüte im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2007, 15:55
  5. Was passiert, wenn…
    Von Doc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 21:55