Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Wie blöd muss man sein,

Erstellt von nordmann1, 01.09.2013, 12:17 Uhr · 30 Antworten · 3.659 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Weil du mich zitiert hast, mir erschließt sich grade nicht, wie auf das ABS kommst. Zurück zum Thema und Drehmoment, falls du mich in deinem Zitat gemeint hast. Dann lies mal die Überschrift. Und es kann durchaus sein, dass man unterwegs mal ein Vorderrad aus- und wieder einbauen muss und keinen Drehmomentschlüssel dabei hat. Allerdings nicht, wenn man nur zur Eisdiele unterwegs ist. Wenn man aber gar kein Gefühl für die Schrauberei hat, dann sollte man sich zum Luftaufpumpen auch einen Profi holen.

    Zum guten Schluss für mich, ich habe eine neue Erfahrung gemacht, sie weitergegeben, neue Schrauben (4€) eingesetzt, mit 24nm angezogen und jetzt fahre ich beruhigt nach Frankreich und ganz ohne Drehmomentschlüssel.

    Gruß

    Nik
    Ah, das ist jemand in seiner Schrauberehre betroffen.... Da ich Dich zitiert habe, werde ich Dich auch gemeint haben.
    Das sich Dir der Vergleich nicht erschließt, ist auch nicht weiter schlimm.
    Wie dem auch sei, es war nicht böse gemeint!

    Logo, dass es Situationen gibt, bei denen keine Drehmo.schlüssel zur Hand ist. (Klar, dass man dann aber auch nach 100 km mal
    die Schraube/Mutter am Vorderrad evtl. nachzieht)
    Aber darum geht es doch gar nicht.
    Es geht darum, dass man in seinem Schuppen sitzt und in Ruhe am Mopped schraubt und dann wissen sollte, was und wo man tut.
    Zumindest bei den sicherheitsrelevanten Verbindungen, wie z. B. Bremssattel.



    So, nun muss ich aber ganz dringend zur Eisdiele und Dir wünschte ich eine schöne und sichere drehmomentschlüsselfreie Frankreichfahrt.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #12
    BMW gibt die Anzugsmomente nicht aus Jux und Dollerei an, die haben ihren Sinn darin das die Schrauben nicht überdehnt werden oder zu lose sind. Die Schrauben nehmen die Kräfte auf die beim Bremsen in die Bremssättel eingeleitet werden und das kann unter Umständen deutlich mehr sein als der Motor überhaupt zu leisten vermag. D.h nichts anderes als das die Bremsleistung der Bremse höher ist als die Motorleistung des Mopeds. Reissen die Schrauben beim Bremsen ab kann der Bremssattel in den Speichen landen und dort für einen Kahlschlag sorgen. Mit diesem Kahlschlag legt man sich unweigerlich auf die Fresse und hat böses Aua.

    Die ganzen Komiker hier die meinen ein Drehmomentschlüssel ist vollkommen überflüssig, weil das aus der Hand sowieso viel besser funzt haben nicht alle Tassen im Schrank, ist meine persönliche Meinung dazu.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Und wir alle, legen unsere Drehmomentschlüssel gelöst, auf den niedrigsten Wert gedreht, weg!?!
    Klar, soviel Zeit muß sein.

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Oldschool Beitrag anzeigen
    Aha, Du schraubst im Micro-Modellbau-Bereich an Deiner GS im Maßstab1:12 ?!
    Mitnichten, es sollte nur verdeutlichen, daß man ein gewisses Gespür in Abhängigkeit von Schraubenstärke, Materialqualität etc. entwickeln muß, dann funktionierts auch ohne Drehmomentschlüssel ganz gut.

  5. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Mitnichten, es sollte nur verdeutlichen, daß man ein gewisses Gespür in Abhängigkeit von Schraubenstärke, Materialqualität etc. entwickeln muß, dann funktionierts auch ohne Drehmomentschlüssel ganz gut.
    Korrekt!

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    BMW gibt die Anzugsmomente nicht aus Jux und Dollerei an.....
    Die Schrauben nehmen die Kräfte auf die beim Bremsen in die Bremssättel eingeleitet werden.....

    Die ganzen Komiker hier die meinen ein Drehmomentschlüssel ist vollkommen überflüssig.....
    Sicher ist es richtig, daß die Herstellervorgaben zu berücksichtigen sind. Nur was macht man, wenn momentan kein Drehmomentschlüssel zur Verfügung steht?

    Es bedarf eines gewissen Trainings und einer sensiblen Hand bzw. Fingerspitzengefühl, dann ist ein Drehmomentschlüssel nicht unbedingt erforderlich.

    Bzgl. der Schrauben kommt es nicht nur auf das Drehmoment an, sondern in erster Linie auf die Qualität sprich Festigkeit der Schraube an. Ist die Zugfestigkeit der Schraube zu gering, dann nützt auch das exakt eingestellte Drehmoment nix. Benutzt man die richtige Festigkeit oder höherwertig (was immer geht), dann kommt es auf etwas +/- nicht so drauf an, da auch die Drehmomentschlüssel in unterschiedliche Toleranzklassen eingeteilt werden (z.B. B,C,E +/-4%; A,D +/-6%).

  7. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Sicher ist es richtig, daß die Herstellervorgaben zu berücksichtigen sind. Nur was macht man, wenn momentan kein Drehmomentschlüssel zur Verfügung steht?

    Es bedarf eines gewissen Trainings und einer sensiblen Hand bzw. Fingerspitzengefühl, dann ist ein Drehmomentschlüssel nicht unbedingt erforderlich.

    Bzgl. der Schrauben kommt es nicht nur auf das Drehmoment an, sondern in erster Linie auf die Qualität sprich Festigkeit der Schraube an. Ist die Zugfestigkeit der Schraube zu gering, dann nützt auch das exakt eingestellte Drehmoment nix. Benutzt man die richtige Festigkeit oder höherwertig (was immer geht), dann kommt es auf etwas +/- nicht so drauf an, da auch die Drehmomentschlüssel in unterschiedliche Toleranzklassen eingeteilt werden (z.B. B,C,E +/-4%; A,D +/-6%).
    Auf das Beispiel mit dem Bremssattel bezogen: Kein Drehmomentschlüssel vorhanden? Dann doch besser Finger weg von den Schrauben.
    Bei Pannen ist das natürlich was anderes. Z.B. wenn ich unterwegs bin und das Rad vorne oder hinten demontieren muß.
    Dann gehts eben zunächst nur nach Gefühl, wird ggf. nach 50-100 km nachgezogen und zu Hause der Drehm.-Schlüssel angesetzt.
    Das mit der Festigkeit der Schrauben finde ich als Hinweis auch wichtig. Deshalb bei den sicherheitsrelv. Schrauben/ Muttern lieber Originale
    benutzen, auch wenn sie teilweise unverschämt teuer sind.

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #18
    Mit der „später kontrollieren und Nachziehen" Geschichte, haben wir im Bereich der Elektromotoranschlusskästen schon manche Mrk verdient. Jeder glaubt bei der Kontrolle, da geht noch was. So bei der drittenfünften Kontrolle sind dann die Kupferanschlussbolzen lang gezogen. . .

    Das wirkt jetzt alles ein wenig sehr wie „Bangemachen". Aber lieber etwas zuviel Respekt, als neue Tauchrohre kaufen. Gerade bei nur 30Nm reicht „Hand auflegen. Fest! Weiterfahren!" aus. Da muß man nicht immer noch 'ne halbe Umdrehung. Umd noch 'ne halbe Umdrehung. . .


    Umd wer uns „Erahrene" jetzt für übervorsichtig hält. Erfahrung kommt auch dadurch, daß man schon mal was kaputt macht. Und das sollte man sich möglcihst ersparen. Es muß nicht jeder das Rad neu erfinden.

  9. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Das wirkt jetzt alles ein wenig sehr wie „Bangemachen". Aber lieber etwas zuviel Respekt, als neue Tauchrohre kaufen. Gerade bei nur 30Nm reicht „Hand auflegen. Fest! Weiterfahren!" aus. Da muß man nicht immer noch 'ne halbe Umdrehung. Umd noch 'ne halbe Umdrehung. . .
    Also ich erwarte nicht, dass du alle Beiträge gelesen hast, einige kann man auch komplett überspringen, *g* Aber BMW hat da wirklich etwas geniales gemacht, dass ihre Schrauben bei ganz geringer Überschreitung des Drehmoments abreißen und nicht das Gewinde im höherwertigen Bauteil Bremssattel beschädigt wird und im Tauchrohr ist kein Gewinde, nur so nebenbei bemerkt, jedenfalls nicht für die Bremssättel. Und zum Hinterradausbau darf der Bremsattel auch da bleiben wo er ist.

    Sonnige Grüße von der Französischen Grenze.

    Nik

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #20
    Nur so viel zu dem im menschlichen Körper eingebauten Drehmomentgefühl. Wir haben hin und wieder auch Kunden die ihre Räder so anziehen, nach dem dritten Radwechsel wundern die sich warum die Radbolzen abreissen. Dan Reklamieren sie die Teile und wundern sich das sie nix bekommen weil die Bolzen überlängt wurden durch das manuelle nachziehen. Noch böder sind die Fälle wo deswegen ganze Räder verloren werden und über die Autobahn hüpfen. Mit 80-90 km/h sind das tödliche Geschosse wenn ein PKW, Moped oder Sprinter davon getroffen wird.

    Also immer schön vorsichtig bei den Dingen wo das eigene Leben und das von Anderen dran hängt, ist erst passiert ist alles zu spät.

    Glaubt ihr nicht, hier sind die Beispiele, die Dunkelziffer ist enorm hoch, weil die meisten Fahrer gar nicht merken das sie ein Rad verloren haben. Und wenn sie es hinterher merken werden die wenigsten das melden.
    http://www.sehnde-news.de/?p=18308

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Uebersicht/Lkw-Rad-auf-der-A2-verursacht-fuenf-Unfaelle

    http://www.derwesten.de/panorama/verlorenes-lkw-rad-verursacht-auf-a3-toedlichen-verkehrsunfall-page2-id6586511.html

    http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=11318508

    http://www.bayregio-weilheim.de/nachrichten/nachricht-2.php?id=8694


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was muss alles dabei sein? 2 - 4 Wochen Camping!
    Von Bernde_DGF im Forum Reise
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 07:37
  2. Himmel hilf; meine Getriebe muss besessen sein....
    Von FLB im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 21:52
  3. Schlauch zur Tankentlüftung.... Wie lang muss er sein?
    Von Christian RA40XT im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 15:14
  4. wie blöd kann man sein?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 17:02