Seite 16 von 18 ErsteErste ... 61415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 180

Wie krank ist das denn?

Erstellt von MARKUS99, 22.01.2011, 16:18 Uhr · 179 Antworten · 11.765 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Zuviel Rotkäppchen gelesen ?
    Mit der Knarre muss schon lange her sein, der Wolf gilt seid 1850 in Deutschland als ausgerottet. Vereinzelt wurde noch Exemplare bis 1900 erlegt. Es gibt in Europa immer noch Länder in denen der Wolf seid Jahrzehnten verbreitet ist (Rumänien, Italien, Polen etc.) und es gibt bisher keinerlei Hinweise auf Attacken gegen Menschen.
    Für einen gesunden Wolf passt der Mensch nicht in's Beuteschema, er zieht sich immer zurück. In der Lausitz sind seid ein paar Jahren Wolfsrudel aus Polen wieder eingewandert. Es ist selbst für Experten nicht einfach die Tiere zu sehen. Soviel zu dem Thema.

    grüße,
    Jürgen

    Bist du auf Krawall gebürstet oder hast du was an den Augen?
    Wenn ich schreibe das zur Zeit der Wölfe die Leute noch mit einem Gewehr durch die Wälder gelaufen sind, Machst du Wellen und schreibst wie lange das schon her ist!
    Na wie lange ist es denn her das die Leute mit dem Gewehr durch den Wald liefen? Gibts da auch gesicherte Zahlen? Ich war damals noch nicht geboren aber so allwissend wie du immer tust könnte es ja sein das du schon zugegen warst. Oder vielleicht ein früheres Leben? Oder bei deinem Nick auch eine Geisterfahrung mit einer alten Eiche oder sowas!

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    Zitat Zitat von Buste Beitrag anzeigen
    Das wollten wir schon lange tun. Bloss kam heftigster Widerstand von ein paar Deutschen, weil sie dann nicht mehr an ihr Geld kommen und auch keins mehr auf die Ziegenhüter-Bank bringen können.

    @ Charly:

    Naja, auf die paar Deutschen, die noch Schwarzgeld haben um es auf die "Ziegenhüterbank" zu bringen kann man doch aber in der Schweiz nicht verzichten- oder können Banker auch Ziegen hüten?
    Im Übrigen bilde ich mir meine eigene Meinung über einen Staat, der das Verwalten von Schwarzgeldkonten ausländischer Krimineller durch seine Banken unterstützt, bzw. nicht strafrechtlich verfolgt. Aber ich sehe ein, daß auch ein Staat von irgendwas Leben muß- der eine von den überzogenen Steuern, der andere durch Unterstützung krimineller Machenschaften. Die Kleinen müssen ohnehin die Zeche zahlen, also nimm meine augenzwinkernden Kommentare mit Humor, ist halt Galgenhumor.

    @Buste

    Ein bisschen mehr Zurückhaltung darf auch mit augenzwinkernden Äusserungen verlangt werden - oder?

    Diesmal bist du wohl deinem Spruch selber aufgesessen: *Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche*.
    In diesem Fall *die Falsche*.

    Was muss dir passiert sein, dass du so verbittert bist?
    Du gehst her und beleidigst ein ganzes Volk? Wir Schweizer sollen alles Verbrecher sein, weil wir eine Tradition haben und die auch schützen? Bankgeheimnis ist Bankgeheimnis das weiss die ganze Welt. Auch wenn ein paar Länder daran rütteln und am liebsten die kleine Schweiz in die Knie zwingen würden, bleibt es zum grossen Teil bestehen.
    Und das wir gerade mit Deutschland u.a. das Doppelbesteuerungabkommen abgeschlossen haben, um genau die Gauner und ihr Geld aus dem Ausland nicht mehr zu schützen, sollte dir Beweis genug sein, dass wir solches nicht schützen und tolerieren!

    Schliesslich sind die, die Geld verstecken und dabei noch die Herkunft des Geldes mit falschen Angaben deklarieren, die grösseren Gauner als die, die das Geld auf ihre Bank legen. (Das Formular A +B gibt es schon seit zig-Jahren, wo du aufschreiben musst, woher das Geld stammt. http://de.wikipedia.org/wiki/Form_A Das wird bei den Banken auch fürs Geld verwendet.

    Also zügle dich mit deinen Beleidigungen oder bilde dich weiter.

    Ich denke mir, dass die 500'000 Deutschen, die in unser Land gekommen sind anderer Meinung sind als du und die Firmen, die den Sitz in die Schweiz verlegen wohl auch!

    Das die Schweiz ca. 40'000 Millionen nach Deutschland exportiert und etwa 60'000 Millionen importiert spricht wohl auch eine deutliche Sprache.
    Und mit solchen "Ganunern" betreibt "dein" Land so eine Geschäftsbeziehung?

    Ist das Neid, von deiner Seite, oder ist dein Galgenhumor schon so rabenschwarz?
    Toleranz wäre das Wort der Stunde. Jede Nation hat seine Eigenheiten und das ist auch gut so.
    Jetzt wünsche ich dir einen schönen Sonntag.
    Gruss Charly

  3. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen

    Bist du auf Krawall gebürstet oder hast du was an den Augen?
    Wenn ich schreibe das zur Zeit der Wölfe die Leute noch mit einem Gewehr durch die Wälder gelaufen sind, Machst du Wellen und schreibst wie lange das schon her ist!
    Du unterstellst doch damit das wir mit der Knarre durch den Wald laufen müssen, wenn der Wolf sich hier wieder ansiedelt.

    Na wie lange ist es denn her das die Leute mit dem Gewehr durch den Wald liefen? Gibts da auch gesicherte Zahlen? Ich war damals noch nicht geboren aber so allwissend wie du immer tust könnte es ja sein das du schon zugegen warst. Oder vielleicht ein früheres Leben?
    Es ist aber davon auszugehen das der Wolf sich vor 150 Jahren genauso verhalten hat wie heute. Was ist denn für den Wolf heute anders in Rumänien anders als vor 150 Jahren ?. Damals gehörte der Mensch nicht in sein Beuteschema und das ist heute noch genauso.
    Ich bin weit davon entfernt allwissend zu sein, aber es gibt eben Themen bei denen ich mich auskenne und dann schreibe ich was dazu. Hinweise das Wölfe auch in früheren Zeiten Menschen getötet haben gibt es nicht.
    Grundsätzlich hat der Wolf immer unter seinem schlechten Image gelitten, dann kommt noch dazu das er dasselbe Wild wie wir jagt. Daher wurde das Tier auch gnadenlos ausgerottet ohne das es einen wirklichen Grund dafür gab. Der Wolf versteht es recht gut den Wildbestand passend zu halten, besser als wir das können.

    grüße,
    Jürgen

  4. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    von 50 Kg Sprengstoff und hundert Waffen sind wir jetzt beim Wolf gelandet !!
    und das natürlich letztendlich in einer folkloristisch verklärten Form!
    Natürlich passen wir nicht in das Beuteschema des Wolfes ,so iwe wir auch nicht in das Beuteschema des Bären passen und Schlangen auch nur zubeißen,wenn sie sich bedroht fühlen .........
    ich kann nur sagen,daß ich froh bin ,daß ich hier bei uns keine Schlangen bedrohen kann,ich nicht nach einem Unfall nachts darauf vertrauen muß,daß ich nicht in das Beuteschema eines Wolfes oder Bären passe - - ganz geschweige von den Bauern und Viehzüchtern ,die sich natürlich nur unvernünftig verhalten,wenn sie sich über gerissenes Vieh ärgern.
    und genau sowenig möchte ich jemandem begegnen ,der mir grad mal ne Knarre vor die Nase hält ! ... je weniger Waffen verfügbar,desto lieber ist mir das ! Da schließ ich auch den sogenannten Schießsport mit ein - wenngleich ich den mal selber betrieben habe !
    und wenn angeblich Gesetze den Waffenbestand und deren Mißbrauch nicht eindämmen können,weil es immer und massenhafte Gesetzesübertretungen geben wird - dann bräuchten wir entsprechend dieser Logik eigentlich gar keine Gesetze ,denn sie können und werden letztendlich alle übertreten. Aber niemand wird die Notwendigkeit und auch den regulierenden Erfolg von Gesetzen bestreiten - oder ?

  5. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    und das natürlich letztendlich in einer folkloristisch verklärten Form!
    Natürlich passen wir nicht in das Beuteschema des Wolfes ,so iwe wir auch nicht in das Beuteschema des Bären passen und Schlangen auch nur zubeißen,wenn sie sich bedroht fühlen
    das musste kommen, ich frage mich ernsthaft wie die Anwohner in Rumänien oder in den Abruzzen heute mit Wölfen leben können. Weiss doch jeder das Raubtiere dort wöchentlich regelrechte Massaker unter den Einwohnern anrichten.

    ich kann nur sagen,daß ich froh bin ,daß ich hier bei uns keine Schlangen bedrohen kann,ich nicht nach einem Unfall nachts darauf vertrauen muß,daß ich nicht in das Beuteschema eines Wolfes oder Bären passe
    Das ist ein Witz oder ? das ist so absurd, da kann ich echt nur lachen. Ich habe Leute in Kanada kennen gelernt die haben solche Tiere in der Gegend und die haben solche Ängste einfach nicht.

    - ganz geschweige von den Bauern und Viehzüchtern ,die sich natürlich nur unvernünftig verhalten,wenn sie sich über gerissenes Vieh ärgern.
    Es gibt einige Viehzüchter in der Lausitz die sehen das etwas entspannter. Übrigens auch denen schon Tiere gerissen wurden.

    grüße,
    Jürgen

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    das musste kommen, ich frage mich ernsthaft wie die Anwohner in Rumänien oder in den Abruzzen heute mit Wölfen leben können. Weiss doch jeder das Raubtiere dort wöchentlich regelrechte Massaker unter den Einwohnern anrichten.


    Das ist ein Witz oder ? das ist so absurd, da kann ich echt nur lachen. Ich habe Leute in Kanada kennen gelernt die haben solche Tiere in der Gegend und die haben solche Ängste einfach nicht.


    Es gibt einige Viehzüchter in der Lausitz die sehen das etwas entspannter. Übrigens auch denen schon Tiere gerissen wurden.

    grüße,
    Jürgen

    Du hättest noch erwähnen sollen dass seine Argumentation da schon wieder aufhört, weil er sich nen Waffenschrank gekauft hat und seine Kanone(n) bei den Scherrifs wieder abgeholt hat... Aber je weniger Schusswaffen im Umlauf sind desto gut, ja nee, is klaaaar, deswegen braucht der Gute seine ja auch unbedingt zu hause, zumal er den Schießsport auch noch aufgehört hat... Einfach unlogisch, aber vielleicht hat er ja wirklich Angst vor Wölfen, äh, ich mein natürlich wilde Hasen, Rehe und Füchse...

  7. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Du unterstellst doch damit das wir mit der Knarre durch den Wald laufen müssen, wenn der Wolf sich hier wieder ansiedelt.


    Es ist aber davon auszugehen das der Wolf sich vor 150 Jahren genauso verhalten hat wie heute. Was ist denn für den Wolf heute anders in Rumänien anders als vor 150 Jahren ?. Damals gehörte der Mensch nicht in sein Beuteschema und das ist heute noch genauso.
    Ich bin weit davon entfernt allwissend zu sein, aber es gibt eben Themen bei denen ich mich auskenne und dann schreibe ich was dazu. Hinweise das Wölfe auch in früheren Zeiten Menschen getötet haben gibt es nicht.
    Grundsätzlich hat der Wolf immer unter seinem schlechten Image gelitten, dann kommt noch dazu das er dasselbe Wild wie wir jagt. Daher wurde das Tier auch gnadenlos ausgerottet ohne das es einen wirklichen Grund dafür gab. Der Wolf versteht es recht gut den Wildbestand passend zu halten, besser als wir das können.

    grüße,
    Jürgen

    Ich hab garnichts unterstellt!Ich schrieb das es zu Zeiten der Wölfe noch so war. Du behauptest aber das die Wölfe sich nicht weiter entwickeln. Kleiner Tip! Schau dir die berichte über die Eisbären in Grönland an! Durch den Klimawandel und den Einfluß der Besiedlung gehen die nicht mehr auf die Jagd nach Robben und Seebären sondern durchwühlen den Müll der Konsumgesellschaft. Genau so haben sich die Füchse in den Städten an die Menschen gewöhnt und ihre Niesche besetzt. Wenn du also wieder Wölfe nach Deutschland holen willst mußt du ihren natürlichen Lebensraum wieder erschaffen. Die Tiere laufen 100Km am Tag. Das wird hier schwiegig wenn sie nicht auf die Einrichtungen einer modernen Industriegesellschaft treffen sollen. Das Menschen nicht ins Beuteschema der Wölfe fallen, halte ich auch nicht für in Stein gemeißelt!
    Wenn die Rudel groß genug sind und Hunger haben werden sie auch Menschen angreifen. Die sind schließlich die leichteste Beute die sie erwischen können. Jedes andere Beutetier ist schneller und ausdauernder als Menschen und die Tiere sind nicht doof!

  8. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    @ armer Irrer

    Stuss !
    versuch mal etwas Vernünftiges zu posten ...
    aber wohl leichter gesagt als getan ,oder ?

  9. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Wenn du also wieder Wölfe nach Deutschland holen willst mußt du ihren natürlichen Lebensraum wieder erschaffen. Die Tiere laufen 100Km am Tag. Das wird hier schwiegig wenn sie nicht auf die Einrichtungen einer modernen Industriegesellschaft treffen sollen. Das Menschen nicht ins Beuteschema der Wölfe fallen, halte ich auch nicht für in Stein gemeißelt!
    Sie sind schon lange wieder da, in der Lausitz, schon seid ein paar Jahren. Aus einem Rudel sind schon mehrere enstanden und die wandern ebenfalls.

    Wenn die Rudel groß genug sind und Hunger haben werden sie auch Menschen angreifen. Die sind schließlich die leichteste Beute die sie erwischen können. Jedes andere Beutetier ist schneller und ausdauernder als Menschen und die Tiere sind nicht doof!
    Ich sage doch, zuviel Rotkäppchen gelesen. Du spekulierst, du kannst nichts davon belegen, weil es die Belege nicht gibt. Ich habe schon mehr als einmal erwähnt das es Länder gibt (auch in Europa) wo der Wolf heimisch ist und es gibt keinerlei Berichte über Angriffe auf Menschen.
    Von Fakten lasse ich mich gerne überzeugen, von Spekulationen nicht.

    grüße,
    Jürgen

  10. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    Ja, da haben die Gebrüder Grimm wieder was angerichtet!

    ciao
    Eugen


 

Ähnliche Themen

  1. Nicht krank genug?!
    Von marmidesign im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 17:42
  2. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  3. Ist mein Q krank?
    Von gsfahren im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:08
  4. Muuh ist krank...
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 12:54
  5. Auch schon voll krank
    Von japsenjäger im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:38