Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 180

Wie krank ist das denn?

Erstellt von MARKUS99, 22.01.2011, 16:18 Uhr · 179 Antworten · 11.742 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #21
    Richtig! Habe aber gerade in Spiegel Online gelesen, dass Dorf evakuiert worden ist!

    http://www.spiegel.de/panorama/justi...741067,00.html

  2. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von inek Beitrag anzeigen
    Richtig! Habe aber gerade in Spiegel Online gelesen, dass Dorf evakuiert worden ist!

    http://www.spiegel.de/panorama/justi...741067,00.html
    Gut gebrüllt Löwe...

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von grüneLady Beitrag anzeigen
    Das erklär dann mal den Angehörigen wenn dann damit "zufällig" einer erschossen wird ...
    es war ja "nur ein Erbstück" !?

    Die Karabiner sind meist noch gut in "Schuss" im wahrsten sinne !
    Wenn ich ihnen (den Angehörigen) das erklären muss, haben sie's noch nicht begriffen.
    Vor nicht allzulanger Zeit war der Besitz von Waffen fast normal (eine Frage der "Standeszugehörigkeit", dann eine Preisfrage. Zu der Zeit wurden allerdings alle zu verantwortlichem Umgang mit diesen erzogen. Heute müssten theoretisch sogar alle Messer aus der Küche verbannt werden, weil irgendein unerzogener Hirni ja auf die Idee kommen könnte, das Brotmesser für nicht gedachte Dinge zu verwenden. Ich bin, wie praktisch alle meine Jugendfreunde, mit 12-15cm Klingen am Gürtel -Fahrtenmesser hieß das damals- in der Gegend rumgelaufen u. gefahren. Niemand kam auf die absurde Idee, das jemand in den Bauch zu stecken, oder wohin auch immer. Das wurde gebraucht, um sich durch den Stadtwald zu schlagen! Abenteuer o. Ende. Heute, erwachsen, darf ich keine Klinge mit mehr als 10cm Länge am Gürtel tragen -die amtliche Belehrung ob dieses frevelhaften Tuns hab ich bereits hinter mir-, nur hab ich das kurze, schlimme Ding tatsächlich auch noch wirklich verwendet. Zum Äpfel schälen, Pakete öffnen, ...) .
    Nicht die Waffe an sich ist das Problem, sondern der Idiot, der sie in den Händen hält. Wenn dem aber jedes Verantwortungsbewusstsein fehlt (ein Problem schlechter Erziehung, in der ihm Verantwortung für sein Tun nicht vermittelt wurde), oder er sich sowieso aus jeder Verantwortlichkeit stehlen kann -Mutter hat rumgehurt, Vater war immer besoffen, schlechte Kindheit ...-, kurieren wir lieber an den Symptomen, anstatt die Ursachen abzustellen (was auf Dauer effektiver wäre, kurzfristig aber höheren Einsatz/Aufwand erfordert und nicht gerade dem gehuldigten Grundsatz von "Freiheit für jedermann auf Kosten aller anderen" und "bloß keine Strafen für die lieben Kleinen, sie könnten ja psychischen Schaden erleiden" entspricht).
    Ich hab übrigens ein paar lange Messer im Haus (nicht nur Küchen-, eher auch Jagd-), ein paar kürzere (frevelhafte Einhandmesser, unglaublich), ein paar Stiefelmesser (absolut verwerflich, ich weiss), das ist schon gefährlich genug (ich liebe schön gemachte Messer, genauso wie schön gemachte wie Motore, Waffen, ...). Und dann gibt's noch Salzsäure (zum Ziegel absäuern), Schwefelsäure (der alte Mopedakku liebt sie), Dieselöl (ja, wofür wohl), Säcke mit Dünger (wozu man den wohl braucht), Toluol (damit wurden gemauerte Labortische gereinigt), Ethanol (nur für innere Anwendung, alles andere wär Verschwendung), Isopropanol (wunderbar zum Reinigen/Entfetten von Werkzeug) und ein paar andere Nettigkeiten (Nitromethan, für den Treibstoff von Modelldieseln), etwas Schwefel (zum haltbar machen des beim Drehen so nett das Werkzeug schmierenden Rüböles), Zinkpulver, ... aus denen ich schnell ein paar schöne, laut Bumm machende Dinge zaubern könnte (sowas verwerfliches wie dazu nötige Brenner, Heizplatten, Kühler -Nitroglyzerin u. TNT mögen weder mechanische Beanspruchung noch zu viel Temperatur- habe ich auch).
    Bin ich jetzt gefährlich für die Allgemeinheit?
    Müssen alle diese Dinge radikal aus dem menschlichen Umfeld getilgt werden? (Hämmer, Äxte etc. werden auch immer wieder gern genutzt... Weg damit!, sowas gehört verboten!).

    Sorry, aber nur an den Symptomen zu kurieren, ist etwas sehr kurz gedacht.
    Die Ursachen müssen beseitigt werden, und das ist nicht die Waffe (o. jedes als Waffe nutzbare Ding) an sich, sondern der Mensch, der dahinter steht, wie wohl auch im vorliegenden Fall.


    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #24
    Hallo Uli !
    Ich glaub du bist auf Turkey !!
    Setz dich mal auf einen deiner Böcke und dreh ne Runde -je kälter,je besser ! und dann polierst du alle deine Messer und sortierst deine Chemikalien - und wahrscheinlich gehts dann wieder !

  5. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Wenn ich ihnen (den Angehörigen) das erklären muss, haben sie's noch nicht begriffen.
    Vor nicht allzulanger Zeit war der Besitz von Waffen fast normal (eine Frage der "Standeszugehörigkeit", dann eine Preisfrage. Zu der Zeit wurden allerdings alle zu verantwortlichem Umgang mit diesen erzogen. Heute müssten theoretisch sogar alle Messer aus der Küche verbannt werden, weil irgendein unerzogener Hirni ja auf die Idee kommen könnte, das Brotmesser für nicht gedachte Dinge zu verwenden. Ich bin, wie praktisch alle meine Jugendfreunde, mit 12-15cm Klingen am Gürtel -Fahrtenmesser hieß das damals- in der Gegend rumgelaufen u. gefahren. Niemand kam auf die absurde Idee, das jemand in den Bauch zu stecken, oder wohin auch immer. Das wurde gebraucht, um sich durch den Stadtwald zu schlagen! Abenteuer o. Ende. Heute, erwachsen, darf ich keine Klinge mit mehr als 10cm Länge am Gürtel tragen -die amtliche Belehrung ob dieses frevelhaften Tuns hab ich bereits hinter mir-, nur hab ich das kurze, schlimme Ding tatsächlich auch noch wirklich verwendet. Zum Äpfel schälen, Pakete öffnen, ...) .
    Nicht die Waffe an sich ist das Problem, sondern der Idiot, der sie in den Händen hält. Wenn dem aber jedes Verantwortungsbewusstsein fehlt (ein Problem schlechter Erziehung, in der ihm Verantwortung für sein Tun nicht vermittelt wurde), oder er sich sowieso aus jeder Verantwortlichkeit stehlen kann -Mutter hat rumgehurt, Vater war immer besoffen, schlechte Kindheit ...-, kurieren wir lieber an den Symptomen, anstatt die Ursachen abzustellen (was auf Dauer effektiver wäre, kurzfristig aber höheren Einsatz/Aufwand erfordert und nicht gerade dem gehuldigten Grundsatz von "Freiheit für jedermann auf Kosten aller anderen" und "bloß keine Strafen für die lieben Kleinen, sie könnten ja psychischen Schaden erleiden" entspricht).
    Ich hab übrigens ein paar lange Messer im Haus (nicht nur Küchen-, eher auch Jagd-), ein paar kürzere (frevelhafte Einhandmesser, unglaublich), ein paar Stiefelmesser (absolut verwerflich, ich weiss), das ist schon gefährlich genug (ich liebe schön gemachte Messer, genauso wie schön gemachte wie Motore, Waffen, ...). Und dann gibt's noch Salzsäure (zum Ziegel absäuern), Schwefelsäure (der alte Mopedakku liebt sie), Dieselöl (ja, wofür wohl), Säcke mit Dünger (wozu man den wohl braucht), Toluol (damit wurden gemauerte Labortische gereinigt), Ethanol (nur für innere Anwendung, alles andere wär Verschwendung), Isopropanol (wunderbar zum Reinigen/Entfetten von Werkzeug) und ein paar andere Nettigkeiten (Nitromethan, für den Treibstoff von Modelldieseln), etwas Schwefel (zum haltbar machen des beim Drehen so nett das Werkzeug schmierenden Rüböles), Zinkpulver, ... aus denen ich schnell ein paar schöne, laut Bumm machende Dinge zaubern könnte (sowas verwerfliches wie dazu nötige Brenner, Heizplatten, Kühler -Nitroglyzerin u. TNT mögen weder mechanische Beanspruchung noch zu viel Temperatur- habe ich auch).
    Bin ich jetzt gefährlich für die Allgemeinheit?
    Müssen alle diese Dinge radikal aus dem menschlichen Umfeld getilgt werden? (Hämmer, Äxte etc. werden auch immer wieder gern genutzt... Weg damit!, sowas gehört verboten!).

    Sorry, aber nur an den Symptomen zu kurieren, ist etwas sehr kurz gedacht.
    Die Ursachen müssen beseitigt werden, und das ist nicht die Waffe (o. jedes als Waffe nutzbare Ding) an sich, sondern der Mensch, der dahinter steht, wie wohl auch im vorliegenden Fall.


    Grüße
    Uli
    moin uli,

    fruehaufsteher, oder senile bettflucht?
    ich leide auch unter letzterem - macht nix, dafuer bin ich immer der erste beim baecker..!

    zu deinem obigen aufsatz:

    100 % zustimmung!

    gruss

    wolfram

  6. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    11.493

    Standard

    #26
    Uli meine Zustimmung hast Du auch, sehr schön auf den Punkt gebracht...

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Ich hab übrigens ein paar lange Messer im Haus (nicht nur Küchen-, eher auch Jagd-), ein paar kürzere (frevelhafte Einhandmesser, unglaublich), ein paar Stiefelmesser (absolut verwerflich, ich weiss), das ist schon gefährlich genug (ich liebe schön gemachte Messer, genauso wie schön gemachte wie Motore, Waffen, ...). Und dann gibt's noch Salzsäure (zum Ziegel absäuern), Schwefelsäure (der alte Mopedakku liebt sie), Dieselöl (ja, wofür wohl), Säcke mit Dünger (wozu man den wohl braucht), Toluol (damit wurden gemauerte Labortische gereinigt), Ethanol (nur für innere Anwendung, alles andere wär Verschwendung), Isopropanol (wunderbar zum Reinigen/Entfetten von Werkzeug) und ein paar andere Nettigkeiten (Nitromethan, für den Treibstoff von Modelldieseln), etwas Schwefel (zum haltbar machen des beim Drehen so nett das Werkzeug schmierenden Rüböles), Zinkpulver, ... aus denen ich schnell ein paar schöne, laut Bumm machende Dinge zaubern könnte (sowas verwerfliches wie dazu nötige Brenner, Heizplatten, Kühler -Nitroglyzerin u. TNT mögen weder mechanische Beanspruchung noch zu viel Temperatur- habe ich auch).
    Bin ich jetzt gefährlich für die Allgemeinheit?
    Moin Uli,
    also ich weiss nicht.... aber ich glaube....
    ja!

  8. ulixem Gast

    Standard

    #28
    Unabhängig von der panikartigen Änderung des Waffengesetzes nach zwei Amokläufern, welche die legalen aber nicht verschlossenen Waffen ihrer Väter benutzt haben. (oder waren es die eigenen ?)
    Was wurde eigentlich geändert ?
    Ach ja, jetzt ist das Führen von diversen Messern/Gaswaffen in der Öffentlichkeit verboten.
    Sehr komplex und hier nicht in einem Satz zu erklären.
    Ein Bedürfnis soll durch Polizisten bei zB Einhandmessern im Einzelfall ermittelt werden....

    Die Änderungen haben sich die politischen Parteien werbewirksam auf die Fahnen geschrieben, aber gebracht hat es letztendlich garnichts.

    Wie Uli schon schrieb, Spinner (siehe Thema dieses Threads) wird es immer geben und wenn die dich abschlachten wollen, dann können sie das Küchenmesser aus dem Aldi für 5 Euro nehmen.

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Hallo Uli !
    Ich glaub du bist auf Turkey !!
    Setz dich mal auf einen deiner Böcke und dreh ne Runde -je kälter,je besser ! und dann polierst du alle deine Messer und sortierst deine Chemikalien - und wahrscheinlich gehts dann wieder !

    und wieder mal nur dagegen schreien und selbst nichts konstruktives beitragen, obwohl es Uli hier auf den Punkt gebracht hat...
    Und wenn Du schon keine Ahnung von Chemikalien hast, dann mach Dich mal schlau was man daraus wirklich basteln kann, und dann schalte Dein Hirn ein, und überlege wo DU!!! es einsetzen würdest ausser für die von Uli genannten Möglichkeiten...! Und wenn Du dann immer noch schreist "verschone unsere Kinder, hau ihnen net den Arsch voll - sie sind unsere Zukunft" dann bist Du derjenige der den Schuss net gehört hat und genau solche Plagen groß zieht die heute schon das Problem sind ("13-jähriger überfällt Supermarkt" - nur als Beispiel aus der heutigen Presse)... Wenn Du solche Plagen willst, nur weil Du ihnen keine mehr schmieren darfst wenn sie es verdient haben, dann mach so weiter...

    Ich bin grade mal 30 (ich alter Sack ), aber selbst zu meinen Kinder- und Jugendzeiten war es noch üblich nen Fahrtenmesser, Dolch oder ähnliches "Werkzeug" mit sich rum zu schleppen und sich durch das letzte verblieben Dickicht im Wald zu hauen, und es hatte nie jemand annähernd die Idee damit Blödfug zu machen. Und ich weiß auch, dass Wunderkerzen nicht nur schön anzugucken sind, sondern dass sichdamit auch hervorragend Bomben mit großer zerstörerischer Wirkung bauen lassen, und auch ich bin Fan von schönen Messern und Säbeln, und wie viele Idioten sind shcon mit nem Samurei durch die Gegend gerannt und haben wild um sich gestochen? Aber für solches Spielzeug, welches oft nur als Deko irgendwo an Wänden hängt, ist noch nicht mal ne Genehmigung wie für Schusswaffen notwenig? Und jetzt???

    Man, trag einfach mal vernünftig zu Diskussionen bei, alles andere nervt nur...

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Moin Uli,
    also ich weiss nicht.... aber ich glaube....
    ja!

    nachdem der Uli Harley-Fahrer ist, muss ich da wohl auch ein ja besteuern...


 
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht krank genug?!
    Von marmidesign im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 17:42
  2. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  3. Ist mein Q krank?
    Von gsfahren im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:08
  4. Muuh ist krank...
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 12:54
  5. Auch schon voll krank
    Von japsenjäger im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:38