Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 180

Wie krank ist das denn?

Erstellt von MARKUS99, 22.01.2011, 16:18 Uhr · 179 Antworten · 11.759 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Bonn, ich habs mal eingetragen.
    Mein Kumpel hat jetzt im Winter seine GS auch orange gemacht.
    Das Wetter hält mich heute aber von ner Tour ab.
    Selbst für nen Kaffee ins Ahrwind ist es zu ungemütlich.
    hier kam eben schneeregen runter aber für eine mehrstündige wanderung am nachmittag ganz gut, dann ist der wald auch leer

  2. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #42
    Wie Uli es schon beschrieben hat, nicht die Waffe ist das Problem sondern der Mensch und seine heutige Mentalität.

    Lassen wir doch mal die Waffen aussen vor und denken zurück an die U-Bahn Schläger in München, die hatten keine Waffe, aber sie hatten eine Aggression in sich die reicht, dass man sie als wandelte Waffen bezeichnen kann.
    Was hilft wenn man die "Waffen" verbieten will und das eigentliche Problem nicht bekämpft.
    Wenn jemand so drauf ist, dann schnappt er sich das mit dem er meint sein Vorhaben am besten ausführen zu können.
    Der Nächste schnappt sich ein stinknormales Auto und rast damit in eine Menschenmenge......okay als nächstes wird das Auto verboten...aber das eigentlich Problem ist damit nicht kuriert.

    Ich bin als Jägersohn mit einen Schrank voll Gewehren groß geworden, in der Zeit gab es noch nicht die Auflage, dass man diese Waffen in einem Waffentresor verschließen muss und hätten nie im Leben daran gedacht sich ein Büchse zu schnappen und damit auf Leuten zu ballern.

    Und warum.....weil unsere Eltern uns immer mit aller Härte und bestens Gewissens damit aufgezogen haben, dass man mit Waffen nicht zum Spaß hantiert und wir als Kidis die Finger davon zu lassen haben.
    Wir durften ja nicht mal mit Spielzeugpistolen auf andere Leute zielen, mit der klaren Aussage:" man zielt nicht auf andere Leute"

    und genau diese Aussage ist doch vielen Fremd....

    Nochmal an all den Schreiern die es immer noch nicht kapiert haben.....
    nicht die Waffe sondern der Mensch ist das Problem und da heisst es, endlich daran zu arbeiten.

  3. Ojo Gast

    Standard exakt!

    #43
    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    ...nicht die Waffe sondern der Mensch ist das Problem und da heisst es, endlich daran zu arbeiten.
    100% Zustimmung!

    Schöne Grüße von
    Ojo

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    100% Zustimmung!

    Schöne Grüße von
    Ojo

    eben, und das hat auch der Uli geschrieben, und wurde vom confidence als "Drogenjunkey" tituliert...
    Der Junge kann immer nur das aller extremste fordern und das in einer Art und Weise die mir echt langsam zuwider ist. Eigene Argumente oder Lösungsvorschläge sind noch nie gekommen, aber andere beleidigen, das funktioniert ganz gut...

  5. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von HvG Beitrag anzeigen
    Wie Uli es schon beschrieben hat, nicht die Waffe ist das Problem sondern der Mensch und seine heutige Mentalität.
    Genau so ist es! Ich finde es einfach nur lächerlich wie immer mehr nach Verschärfungen des Waffengesetzes geschrien wird. Ich darf ja heute nichtmal mehr Legal bei Kaufland nen Küchenmesser kaufen und dann mitm Fahrrad nach hause Fahren. Das kann doch nicht wirklich das Ziel sein. Das sage ich nicht, weil ich Waffengeil bin. Ich habe selbst nur ein gutes Schweizer Messer mit unkritischer Klingenlänge, aber es regt mich auf, dass man es sich heute so einfach macht und versucht alles zu verbieten.
    Für die, die es nicht wissen: Die Schweiz, eines der Friedlichsten Länder der Welt ist bis an die Zähne bewaffnet. Wenn man dort ein neues Haus baut, muss man entweder einen Luftschutzraum im Keller einrichten oder einen Platz in einem öffentlichen Schutzraum kaufen! Außerdem haben sie keine besonders große Armee, sondern JEDER Schweizer in einem bestimmten Alter muss 2 Wochen im Jahr zur Übung und hat den Rest des Jahres sein Sturmgewehr(!!!) incl. Munition zu Hause im Schrank.
    So, und wie viele Leute laufen in der Schweiz Amok? Kommt wohl nicht allzu häufig vor. Vieleicht daher, dass die Allgemeinheit dort relativ zufrieden ist?!
    Die Waffen sind nicht das Problem.
    Ich finde nicht, dass unbedingt jeder ne Schusswaffe im Haus haben sollte(sieht man ja in den USA: Einbrecher sofort erschießen obwohl festhalten gereicht hätte), aber mittlerweile Messer auch schon zu verbieten ist einfach humbug. Es soll schon Leute gegeben haben, die andere Leute mit bloßen Händen umbegracht haben. Also was? Hände verbieten? Dann gehts noch mit Fußtritten

  6. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von GSAXEL Beitrag anzeigen
    (...) aus welchem Grund ich die Waffe zu Haus brauchen könnte (...)
    Bislang konnte ich meine privates Leben auch ohne solche "Spielzeuge" bestreiten (...)l
    moin axel,

    deine meinung respektiere ich, aber ich teile sie nicht

    zu deinem ersten zitat:

    ich finde, es gibt nichts entspannenderes, als sonntags nach dem kaffee eine dachziegel zur seite zu schieben,
    tief durchzuatmen,
    vollkommen entspannt,
    in sich versunken,
    die augen halb geoeffnet,
    aber vollkommen konzentriert
    und mit der entsprechenden hardware samt einem - sagen wir ...leupold mk IV 10 x 40 - auf 1000 meter eine handvoll akkurater, praeziser, handgeladener runden abzufeuern (wohlgedaempft,damit es auch weiterhin mit den nachbarn klappt)...

    und was die "spielzeuge im jeweiligen privatleben" betrifft, so bestaetigt mir immer wieder meine frau, wie erfrischend sie (ein) kaltes eisen auf nackter haut liebt...

    so unterschiedlich sind eben die meinungen, lieber axel

    dennoch pazifistische gruesse

    wolfram

  7. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    3.561

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Wenn ich ihnen (den Angehörigen) das erklären muss, haben sie's noch nicht begriffen.
    Vor nicht allzulanger Zeit war der Besitz von Waffen fast normal (eine Frage der "Standeszugehörigkeit", dann eine Preisfrage. Zu der Zeit wurden allerdings alle zu verantwortlichem Umgang mit diesen erzogen. Heute müssten theoretisch sogar alle Messer aus der Küche verbannt werden, weil irgendein unerzogener Hirni ja auf die Idee kommen könnte, das Brotmesser für nicht gedachte Dinge zu verwenden. Ich bin, wie praktisch alle meine Jugendfreunde, mit 12-15cm Klingen am Gürtel -Fahrtenmesser hieß das damals- in der Gegend rumgelaufen u. gefahren. Niemand kam auf die absurde Idee, das jemand in den Bauch zu stecken, oder wohin auch immer. Das wurde gebraucht, um sich durch den Stadtwald zu schlagen! Abenteuer o. Ende. Heute, erwachsen, darf ich keine Klinge mit mehr als 10cm Länge am Gürtel tragen -die amtliche Belehrung ob dieses frevelhaften Tuns hab ich bereits hinter mir-, nur hab ich das kurze, schlimme Ding tatsächlich auch noch wirklich verwendet. Zum Äpfel schälen, Pakete öffnen, ...) .
    Nicht die Waffe an sich ist das Problem, sondern der Idiot, der sie in den Händen hält. Wenn dem aber jedes Verantwortungsbewusstsein fehlt (ein Problem schlechter Erziehung, in der ihm Verantwortung für sein Tun nicht vermittelt wurde), oder er sich sowieso aus jeder Verantwortlichkeit stehlen kann -Mutter hat rumgehurt, Vater war immer besoffen, schlechte Kindheit ...-, kurieren wir lieber an den Symptomen, anstatt die Ursachen abzustellen (was auf Dauer effektiver wäre, kurzfristig aber höheren Einsatz/Aufwand erfordert und nicht gerade dem gehuldigten Grundsatz von "Freiheit für jedermann auf Kosten aller anderen" und "bloß keine Strafen für die lieben Kleinen, sie könnten ja psychischen Schaden erleiden" entspricht).
    Ich hab übrigens ein paar lange Messer im Haus (nicht nur Küchen-, eher auch Jagd-), ein paar kürzere (frevelhafte Einhandmesser, unglaublich), ein paar Stiefelmesser (absolut verwerflich, ich weiss), das ist schon gefährlich genug (ich liebe schön gemachte Messer, genauso wie schön gemachte wie Motore, Waffen, ...). Und dann gibt's noch Salzsäure (zum Ziegel absäuern), Schwefelsäure (der alte Mopedakku liebt sie), Dieselöl (ja, wofür wohl), Säcke mit Dünger (wozu man den wohl braucht), Toluol (damit wurden gemauerte Labortische gereinigt), Ethanol (nur für innere Anwendung, alles andere wär Verschwendung), Isopropanol (wunderbar zum Reinigen/Entfetten von Werkzeug) und ein paar andere Nettigkeiten (Nitromethan, für den Treibstoff von Modelldieseln), etwas Schwefel (zum haltbar machen des beim Drehen so nett das Werkzeug schmierenden Rüböles), Zinkpulver, ... aus denen ich schnell ein paar schöne, laut Bumm machende Dinge zaubern könnte (sowas verwerfliches wie dazu nötige Brenner, Heizplatten, Kühler -Nitroglyzerin u. TNT mögen weder mechanische Beanspruchung noch zu viel Temperatur- habe ich auch).
    Bin ich jetzt gefährlich für die Allgemeinheit?
    Müssen alle diese Dinge radikal aus dem menschlichen Umfeld getilgt werden? (Hämmer, Äxte etc. werden auch immer wieder gern genutzt... Weg damit!, sowas gehört verboten!).

    Sorry, aber nur an den Symptomen zu kurieren, ist etwas sehr kurz gedacht.
    Die Ursachen müssen beseitigt werden, und das ist nicht die Waffe (o. jedes als Waffe nutzbare Ding) an sich, sondern der Mensch, der dahinter steht, wie wohl auch im vorliegenden Fall.


    Grüße
    Uli
    ... ich schreib faules hatte mich da nicht klar ausgedrückt !
    Das haste du falsch verstanden !


    ich sehe das in den meisten Punkten genau wie du ich hatte das jetzt auch nicht auf die Waffe (besitzen) bezogen !
    sondern auf das töten .... den tot ist tot egal womit ob nun mit einer Waffe oder einem Lager voll ! Denn das macht keinen unterschied !

    Also ob du ein Gefährdung für die Menschen bis ... das weiss ich nicht (vielleicht für dich selber)
    und das will ich auch eigentlich nicht so genau wissen

    Gruss Sam

    @ Wolfram ... freut sich nicht jede Frau über ein heisses Eisen ....

  8. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    3.561

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Man muß sich nur mal vorstellen ,so ein armer Irrer könnte eine Waffe bekommen - wer so verbal Amok läuft,dem kann man auch alles Andere zutrauen !
    !
    Der Ecki hat bestimmt nicht alle auf dem Christbaum (Ecki ich darf das sagen )
    aber was ist bei dir nicht richtig eingehängt um so was zu schreiben ?!

  9. Registriert seit
    31.05.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #49
    Also, die Ausgangsfrage war und ist "Wie krank ist das denn?". Wenn ein 62- jähriger im Dorf als "Pulver-Kurt" bekannter Mensch in einer Scheune neben Sprengstoff auch Kriegswaffen, Handgranaten und ein altes Militärfahrzeug hortet, wo 600 ahnungslose Menschen leben, hat das nach meiner Meinung nichts mit gesundem Menschenverstand zu tun.
    Viele Grüße,
    Levent

  10. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #50
    @ armer irrer
    sieh zu,daß du wieder einen Job bekommst,dann brauchst du deine Zeit nicht sinnlos in solchen Foren verschwenden !
    über 10 000 Beiträge - das sagt ja schon einiges !!


 
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht krank genug?!
    Von marmidesign im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 17:42
  2. was ist denn das?
    Von buebigers im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 22:28
  3. Ist mein Q krank?
    Von gsfahren im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:08
  4. Muuh ist krank...
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 12:54
  5. Auch schon voll krank
    Von japsenjäger im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 14:38