Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 65

WIN 8 Tablet von Medion....

Erstellt von Topas, 30.11.2013, 20:22 Uhr · 64 Antworten · 6.332 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #31
    @Topas

    ich habe keinen Streß, fühlte sich so an, als hättest Du welchen

    Klar sind die alle mal gehackt worden. Sicherheit ist ein Gefühl.

    Gegen die Profis bist Du machtlos, ich will die Script-Kiddies los haben, die ganzen Amateure und Halbwissenden, die sich ihre Viren, Trojaner und Rootkits per Mausklick zusammenstellen. Auch mir jubelt ein Profi ein Rootkit unter, da mache ich mir keine falschen Vorstellungen. Ich will nur so früh wie möglich wissen, das es jemandem gelungen ist.

    Samba ist nichts weiter als eine Linux-Software-Server, die einen Windows-Domain-Kontroller für Windows simmuliert, damit Windows-Endgeräte auch in einem Linuxnetz wie gewohnt arbeiten können (würde mich wundern wenn auf Deinem NAS kein Samba läuft) und Zeroconf ist nichts Windows-spezifisches, obwohl Windows das einzige OS ist, das es aktiv zur Netzwerkkonfiguration einsetzt.

    Naja, so eine gewisse Paranoia meinerseits ist einfach dem Job geschuldet.

    Oh Citrix, wieviele Admins wollt ihr einstellen?

    Die Frage ist halt, was von Citrix.

    Virtualisierung via XEN, das läuft stabil.

    Terminalserver, das ist im LAN völlig okay, stößt aber an sehr deutliche Grenzen im Bereich Einwahlverbindungen, beim gleichzeitigen Einsatz von Lotus-Notes, Exchange oder komprimierten und verschlüsselten Verbindungen.

    Virtual Desktop via XEN-Terminal-Server ist eine ausgerifte Technik. Voraussetzung hier ist ganz klar ausreichende Bandbreite im LAN und eine ausgiebige Vorbereitung. Ich habe da Lösungen gesehen und mit gearbeitet, die auf einem Terminalrechner liefen und Du hattest das Gefühl auf einer Workstation mit 10GB-Anbindung zu arbeiten.

    Schwierig sind WinFrame, bzw. Metaframe, insbesondere bei Zugriffen via Internet und Konfigurationen mit Single-Sign-On. (Ich denke einen Teil meiner, wenigen, grauen Haare, verdanke ich ein paar Tradern an der NewYork Stock Exchange, die von ihrem deutschen Mutterhaus via Meta-rame an die Server in England angebunden wurden (ein Horrorprojekt)).

    Die Frage, die sich stellt, wo mehr Performance, beim Server oder beim Anwender, wo mehr Stabilität, beim Anwender oder auf dem Server? Grundsätzlich ist es wesentlich stabiler und performanter, wichtige Anwendungen per Server bereit zu stellen, als 500 Clients in Schuß zu halten.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #32
    was ein Aufriß.......es gäbe alternativ zum Aldigerät noch das Asus Transformer T100

    ähnlich aufgebaut, ähnlich teuer

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #33
    nicht ganz : ProdukteVergleichen

    Speicher
    Displaygrösse
    Auflösung beim ASUS, kein Full HD

    Asus mit 500 GB Speicher wesentlich teurer



    das ASUS Transformer Bokk Trio.... Asus Transformer Book Trio für ab 999

    allerdings dann auch fast dreimal so teuer....http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...wwtabtechde-21
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken digitec.ch-produktvergleich.jpg  

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #34
    ich sehe, du hast dich aber genau informiert....

  5. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #35
    ...hoffentlich kommt das Teil bald...

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #36
    ist angekommen....

    Heute morgen kurz vor 0800 stand ich mit einigen Mitinteressierten vor der Aldi Hütte....

    Erstaunlicherweise strebten viele mit mir direkt zur Kasse......

    8 Stück musste die Kassiererin gleich ranschleppen, Käufer waren zwischen 20 und geschätzten 70 Jahre alt...

    wobei, die sollten gute Augen haben, dazu später etwas mehr


    zuhause hab ich das Teil dann erstmal ein wenig befummelt und gestartet -> und jetzt ziehe ich mir erstmal `nen schönen Cappu und richte das Tablet / Notebook ein wenig zurecht.

    Schneller Vergleich zwischen iPad & Medion, von der Grösse her....



    iPad mit Mercury Browser & Medion mit Firefox, noch ohne AddBlock,
    beide in der voreingestellten Auflösung.

    Zeigt schön den Zugewinn an Platz, rechts / links.

    Schnell eingerichtet waren:

    - Firefox, via sync - sofort identisch zum Laptop
    - Thunderbird
    - Zugriff auf die NAS (Diskstation 1511 von Synologie)
    - Netzwerk Einrichtung innerhalb 1 Minute mit Zugriff auf Notebook, somit kann ich auf alle Dateien zugreifen bzw. kopieren

    - Logitech Maus mit Anywhere Adapter

    später dann etwas mehr



  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    Zeigt schön den Zugewinn an Platz, rechts / links.
    Ich kann es mir nicht verkneifen: rechts und links, in dem mehr platz ist doch aber alles weiss Erinnert mich an meinen 30 Zoll Monitor, wenn man da webseiten full screen benutzt ist das auch immer ganz prima

    Frank

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #38
    das ist nur in der Standardeinstellung weiss,

    so sieht das angepasst aus, nix Rand


    screenshot-1-.jpg

    Bei iOS musst Du jedes Mal den Inhalt vergrössern, bei Win & Fox, einmal und fertig....



    So, der grösste Schwung Software ist installiert.

    Das MEDION AKOYA P2212T wird von Medion als Multimode Touch Notebook vertrieben
    Die Ausstattung kann sich meines Erachtens durchaus sehen lassen.

    Schnittstellen sind zahlreich vertreten:
    Anschlüsse


    Tablet-Einheit:
    • Multikartenleser für microSD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarten
    • 1 x USB 2.0
    • 1 x USB 3.0
    • 1 x microHDMI®
    • 1 x Audio-Out

    Basis-Einheit:
    • 2 x USB 2.0


    Die erste in Betriebnahme geht schnell vonstatten.
    Aufstarten, Konto Daten eingeben, Passwort definieren, im Netzwerk anmelden.

    Kein Vergleich zu WIN 7, da dauert es definitiv länger.

    Begrüsst wird man , wie sollte es anders sein, durch die Oberfläche im Kacheldesign auch Metro Oberfläche genannt.

    Die interessiert mich zunächst nicht, getoucht wird später.

    Zu Beginn hole ich mir über die "alte" Oberfläche, Desktop, meine NAS auf den Schirm und installiere
    Speedcommander64.....
    es folgen openOffice, Garmin Express, Firefox und Thunderbird....

    Zur Erleichterung bei der Bedienung Unterstützt mich die Anywhere von Logitech.

    Der BMW Navigator V wird sofort erkannt, passt.
    Basecamp
    4.2.4 kam auch drauf, fehlt nur noch der Kartenabgleich mit dem Navigator.....

    Basecamp ist auch nur der Tatsache geschuldet, falls mal unterwegs kein WLan zur Verfügung steht, so hat man zumindest
    die Karten zur Hand.

    Metro..... warum dieser Name von MS gewählt wurde, keine Ahnung.....
    Bevor ich mich an der Touch Oberfläche versuche, deinstalliere ich via Systemsteuerung ein paar überflüssige vorinstallierte Programme.

    Mit VLC und PowerDVD lasse ich ein paar Filme von der NAS streamen.
    Alles via WLan, AVATAR, Herr der Ringe, Music DVD`s.... läuft flüssig, selbst der Ton ist annehmabar

    Morgen folgen dann noch AcDsee und ein paar Tools.....

    WIN 8.1 ist in der 64 bit Variante installiert, wobei dies erst richtig zum Tragen kommt, wenn man den RAM über 2GB ausbauen will.

    Ob das überhaupt möglich ist, keine Ahnung.

    Zu Beginn der Installationen von Thunderbird und Firefox gab es Hänger.
    Teilweise froren die beiden Anwendungen ein, denke aber, dass es meiner Ungeduld geschuldet war.
    Man sollte alles nacheinander aufspielen.....

    Im laufenden Betrieb läuft alles rund, keine Hänger, keine Abstürze oder unverhofte Reboots.

    Die Chicklet Tastatur hat einen angenehmen Druckpunkt und ist fast lautlos.
    Da fast ausschliesslich aus Kunststoff gefertig, kommt die Haptik natürlich nicht an ein ASUS Transformer 701 oder iPad
    heran.
    Aber nichts wackelt oder knarzt, es ist angenehm flach und wenn man das Tablet aus der Dock nimmt, fühlt es sich sehr leicht an.

    Ich reiche das Gewicht noch nach die angegebenen:
    840 g (Tablet-Einheit)
    860 g (Basis-Einheit)


    kommen mir weniger vor...

    summa summarum....


    Mit dem Gerät kann man wirklich gut alle möglichen Inhalte konsumieren, seien es Videos, Bilder, Musik oder News, oder irgendwelche Webseiten die mit für den Nutzer verwertbaren oder interessanten Inhalten protzen.

    Seit den Killer-Displays wie hier kann man sicherlich auch bestens Bilder analysieren und vorallem auch relativ ermüdungsfrei längere Texte lesen.

    Die Metro Oberfläche reizt durch ihre vielfältige mediale Art.
    News lässt man sich pushen, lässt Internetradio im Hintergrund streamen oder die neuesten FB Meldungen.

    Alles mit Win7 nicht so schön darstellbar
    .


    Die Bedienung dabei ist (wenn man's einmal raus hat) sehr Intuitiv, man wird via Mousepad / Tasten und auch Touch mit dem Netz interagieren, so wie man gerade der Meinung ist, sein Ziel zu erreichen.

    Das macht ein Desktop PC oder herkömmlicher Laptop diesen Geräteklassen also keiner nach.
    Klar, es gibt jetzt auch viele Windows 8.x Modelle die Touchscreens haben, MEDION hat gerade einen solchen am Start und bei den Laptops ist es auf dem Vormarsch, jedoch in höherer Preisklasse und meist einhergehend mit höherem Gewicht und weniger Flexibilität, was die Grösse anbelangt.

    Das Display ist knackig scharf und in vielen Bereichen fein justierbar....
    screenshot-7-.jpg

    Das gilt auch für die Schriften und Icons....

    Eigentlich bei Windows nicht Neues und genau diese Anpassungsfähigkeit vermisse ich bei meinem iPad.
    Angenehm ist auch, dass man das Touchdisplay mit den Fingern nutzen kann, ohne das es gleich umfällt.
    Das Dock mit integrierter Festplatte und Akku sorgt für einen sicheren Stand.


    Akkulaufzeit werde ich noch austesten, so lange das Display im Dock steckt, wird zumindest der Strom aus dem Dock
    gezogen, somit ist gewährleistet, dass im Tablet stets genug Saft steckt.....

    Front Kamera, SD Kartenslot, Kartenleser muss ich noch ausprobieren....

    Erstes Fazit: bin zufrieden mit dem Gebotenem, Preis/ Leistung stimmt für mich, vor allem im Vergleich mit dem doppelt so teurem iPad.....





    BEDIENUNGSANLEITUNG



  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

  10. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #40
    Das Teil ist vielleicht billig, sieht aber auch leider genauso aus... Plastikgelump... Furchtbar.
    Sorry Topas.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Tablet auf dem Motorrad?
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.01.2014, 15:59
  2. Medion "Navi" MEDION GoPal S3867
    Von nobbe im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2013, 10:36
  3. App`s auf Andoid Tablet
    Von peterotto im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 21:31
  4. Welches Tablet
    Von GSMän im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 10:00
  5. Tablet im Tankrucksack
    Von Michael K. im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 20:53