Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Windows auf Apple Rechner

Erstellt von GS Andreas, 30.05.2016, 21:54 Uhr · 10 Antworten · 1.140 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    172

    Standard Windows auf Apple Rechner

    #1
    Hallo,

    gibt es es hier im Forum jemanden, der mir bei der Installation von Windows auf meinem Mac Book pro per bootcamp helfen kann?

    Grüsse aus Rhede

    Andreas

  2. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #2
    Ser's,

    da kann ich dir nicht helfen, aber mich würde interessieren (wirklich wertfrei) wieso du Windows auf einem Apple-Computer installieren willst.

    Wäre für dich eventuell eine Parallels-Installation auch überlegenswert?

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #3
    Die Frage kannst Du Dir aber auch selber beantworten oder?
    Spezielle Hardware für die es nur Win-Treiber gibt, wäre z.B. ein Grund...

    Mit einer reinen Bootcamp-Installation kann ich Dir auch nicht dienen aber die Frage von Wolfgang ist bei der aktuellen Hardware des macbooks ja nicht ganz unangebracht. Ich würde z.B. auch eine super zu handhabende Parallels-Installation oder eine - nicht ganz so komfortable aber dafür kostenlose - Virtual Box-installation empfehlen.

    Gruß
    Jan

  4. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #4
    Ser's,

    ich gehe davon aus, dass der Fragesteller weiss warum er das so machen will.

    Ich weiss, dass es einiges an HW gibt, die nur unter Windows läuft, aber auch SW, die nur für Windows programmiert wurde. Genau deshenthalben habe ich Windows in der Virtual Machine laufen - weil ich eine solche Software verwenden will/muss (Es handelt sich um MS Access - muss ich aus "historischen" Gründen verwenden - zwar nur selten, aber doch).

    Meine Frage zielte genau darauf ab, das zu erfahren, ev auch, warum eine Parallels (oder andere Virtual-Machine) - Lösung nicht angedacht wurde oder nicht in Frage kommt.

    Liebe Grüße
    Wolfgang

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #5
    Ich kenne einen Journalisten, der es gemacht hat. Der hat einen Mac Mini unter Win7 gefahren, weil er u.a. das MS Natural Keyboard benutzen wollte und in der Arbeitsumgebung, im der er arbeiten wollte, kein Mac OS brauchen konnte. Schau mal seine Seite an, da solltest du eine Kontaktmöglichkeit finden: www.mojomag.de


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #6
    Die Lösung würde mich auch interessieren. Ich schlepp nur wg 'nem Lageranalyseprogramm den Windoof-Firmenrechner mit. Der jetzt auch noch 'ne Beule hat.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Die Lösung würde mich auch interessieren. Ich schlepp nur wg 'nem Lageranalyseprogramm den Windoof-Firmenrechner mit. Der jetzt auch noch 'ne Beule hat.
    Wenn ich mich recht erinnere, hat der Kollege seinen Mac komplett auf Win7 umgestellt. Es ist also nicht so, dass er jetzt einen Mac hat, auf dem seine zwei, drei Lieblingsprogramme auf Windows laufen und der Rest auf Mac, sondern das ist jetzt eine Windows-Maschine made by Apple. Das ist ja seit dem Umschwenken von Apple von Motorola- auf Intel-CPUs grundsätzlich kein Problem mehr. Ich selbst habe es nur noch nie gemacht, deshalb kann ich nicht im Detail sagen, wie es geht.

  8. Registriert seit
    17.06.2015
    Beiträge
    79

    Standard

    #8
    BootCamp hat den Nachteil das der Rechner entweder mit MacOS oder Win läuft. Es kann nicht im laufenden Betrieb gewechselt werden um Daten mit beiden Systemen im Wechsel zu bearbeiten.
    Dies funktioniert nur mit einer Virtuellen Umgebung alá Parallels (kostet) oder VirtualBox (kostenlos).
    Ich habe verschiedene Microsoft Betriebssysteme von Win7 bis Server 2012 und Linux Derivate in Virtuellen Maschinen laufen. Das funktioniert mittlerweile einwandfrei und ist nur zu empfehlen.

  9. Registriert seit
    29.02.2016
    Beiträge
    225

    Standard

    #9
    Hier gibts in der Apple-Hilfe die Anleitung samt Kompatibilitätsliste der verschiedenen Macs zu den verschiedenen Windows-Versionen:

    https://support.apple.com/de-de/HT205016

    Parallels ist zwar komfortabel, man sollte jedoch bedenken, dass Windows in einer VM auf einem Mac nur dann eine Lösung darstellt, wenn die in Windows auszuführenden Applikationen mit überschaubarer Rechenleistung auskommen. Bei aufwendigeren Programmen, zum Beispiel CAD-Anwendungen (nutze selbst Autodesk Inventor auf einem Mac Book Air) hat die separate Installation über Bootcamp den Vorteil, dass beiden Betriebssystemen die volle Rechenleistung zur Verfügung steht, weil nur eines zur Zeit betrieben werden muss und nicht beides zugleich.

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    914

    Standard

    #10
    Ich verwende MAC und habe sowohl Parallels als auch Windows mit Bootcamp installiert.

    Wenn ich nur schnell mal was in Win machen will, dann starte ich kurz Parallels und arbeite das ab.

    Wenn ich aber was Aufwändiges habe ( meist beruflich ), dann starte ich in Bootcamp und arbeite dort meine Windows Programme in super Performance.

    Ein Bekannter von mir arbeitet auch mit Windows auf MAC, und nutzt den Mac sonst nicht mit Apple Produkten.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin BaseCamp auf Windows Tablet PC?
    Von hpzimmer im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 18:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 18:08
  3. Flight Simulator 2004 auf Windows 7?
    Von 1200erter-GSler im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 19:40
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 17:53
  5. Update auf NT2008 unter Windows 7
    Von eolith im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2009, 20:52