Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 132

Wir Pharisäer

Erstellt von sampleman, 01.10.2015, 00:55 Uhr · 131 Antworten · 8.132 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #51
    Was ich nicht verstehe: In USA gibt es z.B. den Chevrolet Silverado Pickup 4x4 mit 6,6l V8 Diesel. Wie kann der denn auch nur ansatzweise Grenzwerte erfüllen, die der 2l TDI mit manipulierter Software auf der Strasse erreicht. Selbst wenn man den Hubraum und das Fahrzeuggewicht direkt proportional hochrechnet kriegen die das doch nie im Leben hin.

    Wird da mir zweierlei Maß gemessen???

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von r103 Beitrag anzeigen
    Wird da mir zweierlei Maß gemessen???
    Ja sicher: Alte Fahrzeuge dürfen, was neue eben nicht mehr dürfen. Was meinst du, warum die alten so beliebt sind???

  3. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #53
    Das Ding wird aber aktuell neu angeboten und müsste damit ja den gleichen strengen Grenzwerten unterliegen.

  4. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #54
    der Silverado spielt in einer ganz anderen Klasse als ein Jetta oder Passat. es gelten eventuell andere Grenzwerte? Aussderdem ist das Erreichen der Grenzwerte eigentlich kein Problem, auch für VW nicht, nur wollten die es auf die günstige Weise, ohne Harnstoffeinspritzung, schaffen und das hat eben nicht geklappt bzw. klappt nur mit besagter Software

  5. Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    48

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Es mag schon sein, dass es den allermeisten Kunden letztendlich egal ist, was die Karre hinten rausbläst. Aber auch das steht nicht zur Debatte. VW hat - und da hilft auch kein Schönreden - Betrogen und muss jetzt mit den Konsequenzen zurecht kommen
    Da stimmt, aber deshalb muss ich nicht über VW herfallen.

    Ist für mich ähnlich demjenigen Kollegen der zu schnell fährt, geblitzdingst und temporärer Fussgänger wird!

  6. Registriert seit
    17.12.2012
    Beiträge
    84

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von r103 Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe: In USA gibt es z.B. den Chevrolet Silverado Pickup 4x4 mit 6,6l V8 Diesel. Wie kann der denn auch nur ansatzweise Grenzwerte erfüllen, die der 2l TDI mit manipulierter Software auf der Strasse erreicht. Selbst wenn man den Hubraum und das Fahrzeuggewicht direkt proportional hochrechnet kriegen die das doch nie im Leben hin.

    Wird da mir zweierlei Maß gemessen???

    Die laufen dort als LKW und somit nicht von den PKW-Grenzwerten erfasst.
    Gruss Gregor

  7. Registriert seit
    22.07.2015
    Beiträge
    162

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    der Silverado spielt in einer ganz anderen Klasse als ein Jetta oder Passat. es gelten eventuell andere Grenzwerte? Aussderdem ist das Erreichen der Grenzwerte eigentlich kein Problem, auch für VW nicht, nur wollten die es auf die günstige Weise, ohne Harnstoffeinspritzung, schaffen und das hat eben nicht geklappt bzw. klappt nur mit besagter Software
    Beim Silverado sehe ich aber kein 200 Literfass für Harnstoff auf der Ladefläche!?

    Zitat Zitat von tretkurbel Beitrag anzeigen
    Die laufen dort als LKW und somit nicht von den PKW-Grenzwerten erfasst.
    Gruss Gregor
    ok aber dort gibt es sicherlich auch PKW mit riesen Dieselmotoren. Da gilt doch o.g. analog.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Bergchris Beitrag anzeigen
    In Nordamerika fahren haben auch sehr viele LKW´s einen Benzinmotor. Der (Sattelzug mit Anhänger) verbraucht dann 60 / 70 l 100 km anstatt in Europa ca. 35 bis 45 l.
    Das halte ich jetzt aber einfach mal - bis zum Beweis des Gegenteils - für nicht wahr. Ich war vor ca. 15 Jahren ziemlich tief drin in der Lkw-Szene, aber damals verwendeten bereits alle relevanten US-Hersteller (Freightliner, Peterbilt etc.) Dieselmotoren. Die kamen dann von Mack oder Cummins - und eine Besonderheit war, dass alle Lkw-Hersteller weniger Hersteller als Konfektionäre waren, d.h. du bekamst deinen Truck mit dem Motor deines Lieblingsherstellers. Aber in der Heavy-Truck-Liga Benzinmotoren? Das mag in den 50er Jahren mal gewesen sein, aber nicht mehr im 21. Jahrhundert. Okay, in Deutschland läuft kaum ein VW-Bus mit Benzinmotor, während in den USA die meisten Vans Benziner sind, aber das ist es dann auch schon.

  9. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von El_Lobo Beitrag anzeigen
    Ich bin mir nicht sicher ob ich mich, wenn ich denn einen solchen VW besäße, betrogen fühlen würde.

    Wenn ich so ein Fahrzeug besitzen würde, hätte ich dann nicht alles bekommen was ich wollte?

    Mein letztes Auto hatte folgende Vorgaben: Es sollte schwer genug sein um einen Wohnwagen vernünftig ziehen zu können. Bevorzugt Heckantrieb und Niveauregelung besitzen. Es sollte ein angenehmes und bei bedarf auch zügiges Reisen ermöglichen sowie entsprechend lange Wartungsintervalle haben.

    Im Ernst, der Verbrauch stand nicht wirklich zur Diskussion! Es war klar das es ein Diesel werden sollte und irgendwas mit 2l zwecks Drehmoment. Und mir war klar das so ein Fahrezug, egal von welchem Hersteller einen bestimmten Verbrauch (=Schadstoffausstoß) haben wird der nichts mit den Angaben im Prospekt zu tun haben wird.

    Wenn ich jetzt also einen VW gekauft hätte - wo wäre da der Betrug gewesen (einer der mich interessiert hätte)?

    Das Problem käme erst dann wenn mir jetzt im Rahmen der anstehenden Programmupdates - oder was auch immer VW hier unternimmt - Parameter meiner Auswahlkriterien für mich negativ verändert werden!
    der Betrug liegt darin, daß VW jetzt die Software korrigieren muss. Und da sie an den anderen Parametern (Größe, Turboaufladung, Abgasreinigung) nichts ändern können, müssen sie halt den Motor drosseln, damit weniger Schadstoffe hinten rauskommen. Du hast 130 PS gewollt und gekauft, hast jetzt aber nur noch 100. Lässt du dein Auto nicht umprogrammieren, ist es nicht mehr zulassungsfähig.

    Wenn VW in der Lage wäre, diesen Motor mit dieser Leistung und diesen Emissionen zu betreiben, hätten sie sich die Schummelei gespart. Aber die gemessenen Alltagswerte deuten ja darauf hin, daß der Motor ziemlich weit über das Ziel hinausschiesst. Und so wird VW massiv regelnd eingreifen müssen. Oder eben alle Fahrzeuge zurücknehmen, weil sie die Zulassung verlieren.

    Zitat Zitat von El_Lobo Beitrag anzeigen
    Wie woanders schon erwähnt, wenn für mich der Schadstoffausstoß SO wichtig wäre, dürfte ich dann nur so zum Spaß, Motorrad fahren?

    Auf was sampleman vielleicht auch heraus will: Weshalb haben wir so wenig Nationalstolz (ich weis, in D ein böser Begriff) auf das wir hier in D jetzt so auf VW herumhacken ohne wirklich Details zu kennen.
    Auf VW wird rumgehackt, weil die sich halt einen ziemlichen Brocken geleistet haben. VW geniesst ziemlich viel Schutz durch unsere Bundesregierung. Deren Lobbyisten haben reichlich Einfluss und mischen sich intensiv in unsere Politik ein. Im Gegenzug bilden sie halt ein wichtiges Rückgrat unserer Wirtschaft. Und das haben sie gerade aufs Spiel gesetzt.

    Ich wünsche VW keine hohe Strafe oder irgendwelche anderen Konsequenzen. Bekommen werden sie beides aber trotzdem. Und beschweren dürfen sie sich auch nicht.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von El_Lobo Beitrag anzeigen
    Da stimmt, aber deshalb muss ich nicht über VW herfallen.

    Ist für mich ähnlich demjenigen Kollegen der zu schnell fährt, geblitzdingst und temporärer Fussgänger wird!
    Meinst Du ernsthaft so eine Sache wird bei einem Konzern mal eben in der Frühbesprechung entschieden?
    Da sabbeln über Wochen ersteinmal alle mit:die Entwicklung, die Konstruktion, die Fertigung und ganz wichtig das Controlling und das Risikomanagement. Wenn man sich dann zu einer, ich möchte es einmal blumig ausdücken, nicht ganz rechtskonformen Lösung entschieden hat, erstellt die Rechtsabteilung noch ein Gutachten über die möglichen, auftretenden Konflikte und schlußendlich geht das ganze als Vorstandsvorlage (weil, wir wissen es betrifft es ja nicht nur VW) zur Entscheidung in die höchste Ebene.
    Ich könnte mich bepinkeln vor lachen, wenn ich hier manche Kommentare so höre.
    Aber ganz bestimmt, es geht nur darum VW nieder zu machen, denn da wußte ja niemand davon!

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  2. Hatten wir hier schon die Schnitzer HP2 ???????
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 20:35
  3. Hier sind wir
    Von Schubi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 18:35
  4. Wir sterben tatsächlich aus :-(
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 02:50
  5. Wir begrüßen Nummer 500 ! Hans-Grete
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 06:54