Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 263

Wohnmobil kaufen und Motorrad dahinterhängen?

Erstellt von Heidekutscher, 24.01.2016, 16:59 Uhr · 262 Antworten · 32.434 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    2.922

    Standard

    #51
    Ich sehe das wie bastl-wastl.

    Mal zur weiteren Klärung:

    Durch die Auflastung von 3,3 to (Serie) auf 3,5 to werde ich mit dem zulässigen Gesamtgewicht wohl kaum Probleme bekommen.

    Wenn, dann kann das Problem bei der hinteren Achslast entstehen ("lediglich").

  2. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #52
    Nachtrag zum Thema:

    Ich bin jetzt seit ca 15 Jahren mit der Kombi Auto/Moped unterwegs. Vom Umgebauten Transporter mit 2 Mopeten im WoMo bis aktuell ein WoMo mit Anhänger.

    Es gab für mich immer eine konstante Tatsache. Wohnraum und Moped und somit auch Klamotten immer getrennt zu halten.
    Auf Dauer ist ein vermischen aus vielen Gründen nicht praktikabel.
    Sei es vom Werterhalt des Fahrzeudes her, der einfacheren Lagerbarkeit von Zubehör und Klamotten und nicht zuletzt der Geruchsbelästigung im Wohnraum.
    In einem herkömmlichen WoMo von "normaler" Größe ist es kaum möglich Helm und Mopedklamotten ordentlich unterzubringen.
    Ich meine nicht sie einfach irgendwo offen im Fahrzeug aufzuhängen, oder sie über Nacht draußen zu lassen. Das ist nur Utopie, und nicht praktikabel. (Geruch, Platz, Diebstahl). Besonders bei längeren Urlaub will man es einigermaßen ordentlich haben. Keine dreckigen Stiefel, keine nassen Klamotten im Wohnraum.

    Aktuell sind wir mit WoMo und Kastenanhänger unterwegs. Das hat den Vorteil alles nötiges Equipment für einen entspannten Urlaub mitzunehmen. Übernacht werden Klamotten im Anhänger verstaut. Optional auch die Mopeten. Man schläft einfach besser mit der Tatsache.

    Ich möchte nicht alles unter einem Dach haben.

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Supo Beitrag anzeigen
    Mal zur weiteren Klärung:

    Durch die Auflastung von 3,3 to (Serie) auf 3,5 to werde ich mit dem zulässigen Gesamtgewicht wohl kaum Probleme bekommen.

    Wenn, dann kann das Problem bei der hinteren Achslast entstehen ("lediglich").
    ich drücke dir die Daumen, habe aus Erfahrungen aber Zweifel. Eine Auflastung auf 3,5t ist normal ... und behebt nur in wenigen Fällen die Gewichtsprobleme. Achslast könnte mit entsprechenden Federn/Stoßdämpfern eher passen.


    Vor einer Polizeikontrolle unbedingt die Ehefrau/den Mitfahrer aussteigen lassen. ;-)

    Mit Chance bleiben bei einem 3,5t ca. ~750 Kg Zuladung; mit hochwertigeren Ausstattungen (Materialen, Holz, Stoffe) auch weniger.


    Einige Teile kurz aufgelistet - ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit auf das letzte Kilo. Häufig ist das gewogene Gewicht hinterher höher.

    Motorrrad = 220 kg (mit allem drum und dran) +

    BMW-Fahrer, 195cm hoch, 135 Kg - voll angezogen +

    dazu passende Sozia = 85 Kg +

    Heckträger/Anhängerkupplung 20 Kg +

    Markise 15 Kg +

    Wasser/Abwasser 50 Kg +

    Diesel/Benzin 50 Kg +

    Stromkabel/Rolle 15 Kg

    TV mit Schüssel 20 Kg +

    Klamotten für 2 Personen 60 Kg +

    Campingtisch + 2 Stühle 10 Kg

    Gläser, Teller, Schüsseln, sonstiger Kram 35 Kg


    Sofern Automatikgetriebe oder der stärkste Motor eingebaut ist, kommen locker 30-40 Kg dazu. Ende der Banane. Alles nur auf die Schnelle geschätzt. Hier und da vielleicht ein paar Kilo zu viel, aber mit Sicherheit auch einige Dinge vergessen.


    Wie bei Bastl-Wastl wäre es für mich am besten, wenn das Motorrad nicht im Innenraum transportiert wird. Steht dies hinten auf der Plattform kommt bei zufälligen Treffen mit Revierförstern das Gewichtsproblem viel eher in den Fokus.

    ... es bleibt - für einige (mich) ein Kompromiss.

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #54
    Moin,

    wir sind seit Jahren mit Kasten und Plattform unterwegs, Gewichtsprobleme haben wir nicht, weil kein Fernsehen, kein unnötiger Balast (ok, meine Frau muß mit.... ;-))


    Die vorher genannte Version von Sawiko kenne ich auch. Aber nach mehreren Gesprächen mit Fahrern dieser Kombi kann ich nur abraten. Das Ding lässt sich überhaupt nicht rückwärts fahren, knickt direkt ein.

    Die Kombi WoMo-Moped wollen wir nicht mehr missen. Wir machen das sogar auf Rundreisen. Ein Tag Mopedtour, nächsten Tag weiter.
    So können wir Landschaften erkunden, wo wir alleine mit WoMo nicht hinkommen würden.
    Oder ich habe einfach mal einen ganzen Tag für mich mit dem Moped...

    Mal ein Beispiel?
    Hebriden 2012

    Gruß
    Mac

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Die Kombi WoMo-Moped wollen wir nicht mehr missen. Wir machen das sogar auf Rundreisen. Ein Tag Mopedtour, nächsten Tag weiter.
    So können wir Landschaften erkunden, wo wir alleine mit WoMo nicht hinkommen würden.
    Oder ich habe einfach mal einen ganzen Tag für mich mit dem Moped...
    so hätte ich es gerne.

    Dein WoMo ist - wenn ich mich richtig erinnere - aber nur ~5,60m lang (?), was ggü. einem 6-Meter-WoMo (oder sogar etwas darüber) wieder einige Kilos einspart.

    Ich warte diese Saison ab und werde dann - bei Bedarf - neu wiegen.


    Was ist mit den Weinflaschen? ;-)

  6. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Bei der Polizeikontrolle zählt einzig und allein das Echte Gewicht momentan auf der Waage.
    Nur bei der Typisirung zum WoMO z. B. wird nicht dein Gewicht als Fahrer ins Leergewicht für die Eintragung miteingerechnet, sondern der 75kg Normfahrer. Alles andere wie Diesel und Wasser ist immer Ladung.

    @ Heidekutscher

    Ein Kumpel von mir hat diesen Traum wahr gemacht. Überwintern in Spanien und Portugal. Im sommer in Deutschland. Fast immer auf freien Stellplätzen unterwegs. Bei der Gelegenheit hat er auch seine Lebensgefährtin kennen gelernt.

    Einen interessanten Blog zum Thema Aussteiger mit WoMo und Moped: Busfahrer`s Freeliving-Blog
    Genau so finde ich es gut! Ob ich es auch aushalte, weiß ich natürlich noch nicht! Bei mir ist es aber leider auch so, dass meine Uhr Richtung 70 J. tickt. Ich muß es also bald machen, sonst wird es u.U. nichts mehr. Mir geht die eigene Zögerlichkeit auf die Nerven!

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    Genau so finde ich es gut! Ob ich es auch aushalte, weiß ich natürlich noch nicht! Bei mir ist es aber leider auch so, dass meine Uhr Richtung 70 J. tickt. Ich muß es also bald machen, sonst wird es u.U. nichts mehr. Mir geht die eigene Zögerlichkeit auf die Nerven!
    ja mach das unbedingt. und das mit der Zögerlichkeit kenn ich auch

  8. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    #58
    Wir fahren seit nun 18 Jahren mit dem Wohnmobil in unsere Familienurlaube....

    begonnen hat es mit einem Familienmobil (klar 2 Erw & 2 Kinder) einem Hymercamp Alkovenmobil mit 3,5to 2,5 TD mit 95 PS und 6,7m Länge.
    Zuerst wurde logischerweise ein Fahrradträger montiert, um damit kleinere Besorgungsfahrten machen zu können. Dies hat sich gerade mit Kleinkindern (vor allem in Griechenland) als wenig "praktikabel" erwiesen.....

    So wurde ein Motorradträger am Heck angebracht.
    Da mit 3,5to die Grenze der Zuladung eigentlich schon bei Beladung mit Personen und Klamotten erreicht war, sollte es was leichtes sein um nicht noch mehr überladen zu sein.

    Also ging die Suche nach dem passenden Beiboot los. Die Bühne war sowieso auf nur 130kg beschränkt worden - mehr ging durch den langen Überhang eh nicht...

    Das 1. Fahrzeug war ein 80ccm Automatik Puch-Roller (rd 110kg)

    auf alle Fälle besser als Radfahren, aber Spaß war es keiner.... man war in gewisser Weise mobil - mehr aber nicht

    nächstes Fahrzeug war eine Suzi GN125 (110kg)
    Schon besser - zumindest war die nähre Umgebung (~50km Umkreis) damit zu erkunden.

    Mit Motorradfahren hatte das aber auch noch nichts zu tun...

    Nach ein paar weiteren Jahren folgte der Austausch des Wohnmobls zu einem "größerem". Damit war die 3,5to Grenze durchbrochen. Allerdings durch den 3.0l TD mit 180PS, Heckantrieb mit Zwillingsachse ein weitaus besseres beladenes Fahrverhalten gegeben.
    Damit war auch der Weg frei für etwas größeres als eine 125er.

    Da Gewicht aber immer noch eine Rolle spielt, sollte das Gewicht max 160kg betragen.
    So wurde eine 640LC4 (150kg) das Beiboot beim Wohnmobil.
    Jetz war auch der Spaßfaktor Motorrad gegeben.
    Gut, bequem ist was anderes,wenn man zu zweit auf der LC4 unterwegs ist, aber der Radius und auch die Einsatzmöglichkeiten stiegen beträchtlich.

    In dieser Kombi bin ich immer noch unterwegs, wobei sich seit Sommer15 der Wunsch breit macht, die Fiedlerbühne durch eine Anhängerkupplung und einen Absenkhänger zu ersetzen.

    Vorteil: keine Gewichtsprobleme mehr, selbst wenn ich die 1190er und die beiden Fahrzeuge der Sohnemänner auflade...
    Nachteil: 80kmH... 8m Womo + 4m Hänger wird doch ein Gespann, mit dem es nicht sooo leicht wird auf einem Campinplatz unterzukommen.


    Was allerdings absolut nicht in Frage steht ! Die Kombination Wohnmobil/Motorrad aufzugeben...mopped.jpg

  9. Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    37

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    ... Bei mir ist es aber leider auch so, dass meine Uhr Richtung 70 J. tickt. Ich muß es also bald machen, sonst wird es u.U. nichts mehr. Mir geht die eigene Zögerlichkeit auf die Nerven!
    Die Zeit...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken die-zeit.jpeg  

  10. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    39

    Standard

    #60
    Meine Empfehlung:


    img_1624.jpg


 
Seite 6 von 27 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wohnmobil und Motorrad
    Von samuel im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2014, 15:05
  2. Becker Croco und Motorrad Tourenplaner 09
    Von elfer gs im Forum Navigation
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 22:59
  3. In Anlehnung an "Unsere Jugend und Motorrad"
    Von fwgde im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 13:46
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 23:22
  5. Navi für Auto und Motorrad
    Von RatinGSer im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 19:01