Seite 1512 von 2301 ErsteErste ... 5121012141214621502151015111512151315141522156216122012 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.111 bis 15.120 von 23006

Wortkette

Erstellt von Schnucki#1, 15.11.2010, 12:58 Uhr · 23.005 Antworten · 608.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Bei der Umsetzung des Gewohnheitsrechtes um 18:00 ein Bier zu trinken, brauchst Du in Ahmedabad eine Lizenz - zumindest als ich das letzte mal dort war (ohne mit GS).

  2. Registriert seit
    08.08.2013
    Beiträge
    415

    Standard

    Nach der Rechtestruktur bei uns kann man auch unter 18 ein Bier trinken, man muß aber nicht ...

  3. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    14.952

    Standard

    immer mehr unter 18 trinken Alkohol - ist dass ein Strukturwandel oder war das schon immer so ?

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    22.755

    Standard

    Zitat Zitat von LaCy-boGSer Beitrag anzeigen
    immer mehr unter 18 trinken Alkohol - ist dass ein Strukturwandel oder war das schon immer so ?
    Delirium....

  5. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    14.952

    Standard

    Delirium also in der Umgangssprache eine Bezeichnung für Alkoholisierung, Bewusstseinsstörung , Rausch , Verwirrung , Wahnvorstellung - ist das auch dein Kenntnisstand ?

  6. Registriert seit
    02.01.2014
    Beiträge
    4.502

    Standard

    Sprachstörungen

    sind auch noch ein Symtom der Alkoholisierung.

  7. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Eine Störungsanalyse würde nach meinem dafürhalten ergeben, dass Sprachstörungen in den wenigsten Fällen auf Alkoholgenuss zurück zu führen sind!

    Dafür sind mir einfach zu wenige zu verstehen.

  8. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    14.952

    Standard

    Das Analyseergebnis würde aber aufzeigen, dass kurzzeitige Sprachstörungen sehr wohl auf Alkoholkonsum zurückzuführen sind.
    Bei langfristigen Sprachstörungen sind es eher andere Gründe

  9. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.965

    Standard

    Eine wirklich umfassende Ergebnisanalyse würde das nicht bestätigen!!! In unseren "Breitengraden" ist es einfach nicht ausreichend bekannt, oder wir denken nicht ausreichend weit zurück, was alles Sprachstörungen verursachen kann.

    Nach einer Befragung im Rahmen der seinerzeitigen Inquisition wußte bestimmt keiner mehr sich wirklich gut zu artikulieren. Das wird heute anders genannt - das ist wahr. Der Einfluß auf die Sprachfähigkeit wird durch solche Dinge weit!!! aus mehr beinflußt als durch Alkohol.

    Ums ein wenig auf zu lockern: Tennisspieler sind/waren am Anfang ihrer Karriere auch nicht zu vergleichen mit Abgängern der Deutschen Rednerschule.

    Am Schluß wünsche ich allen Opfern, das es eine kurzfristige bleibt - nicht nur den Besoffenen.

  10. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    14.952

    Standard

    Der Sehweise von dem letzten Satz gibt es nichts hinzuzufügen !