Seite 30 von 35 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 347

Wulff kriegt 199.000 Euro Endlos Rente

Erstellt von sk1, 19.02.2012, 09:07 Uhr · 346 Antworten · 18.787 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Genaus so. Mal jenseits der Aufregung der vergangenen Wochen hat er einen ordentlichen Job abgeliefert. Nenne mir Gegenbeispiele.
    das denkwürdige Interview nicht gesehen? "Meine Anwälte müssen sich durch 400 Journalistenfragen kämpfen darum können wir nicht sofort Antworten" Das ist weder souverän noch ordentlich noch Job.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Airdinger Beitrag anzeigen
    Hmmh... in dem Kontext möchte ich auf die Analogie eingehen, die Atze Schröder in einem Facebook-Posting von sich gibt...

    Die Kassiererin Emmely, welche 31 Jahre lang auch keinen schlechten Job abgeliefert hat... und Ihre Vorteilsnahme bestand in der Einlösung eines Pfandbons... alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, oder?

    Emmelys Vergehen bestand nicht im Einlösen eines ihr nicht gehörenden Pfandbons, sondern sie hat dies mehrfach getan, Ihr Vergehen geleugnet und versucht, es ihren KollegInnen in die Schuhe zu schieben. Damit möchte ich sie auch nicht als Mitarbeiterin oder Kollegin haben.

    Soweit zur Analogie, welche keine ist.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    154

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Emmelys Vergehen bestand nicht im Einlösen eines ihr nicht gehörenden Pfandbons, sondern sie hat dies mehrfach getan, Ihr Vergehen geleugnet und versucht, es ihren KollegInnen in die Schuhe zu schieben. Damit möchte ich sie auch nicht als Mitarbeiterin oder Kollegin haben.

    Soweit zur Analogie, welche keine ist.

    Grüße
    Steffen
    Ah interessant - den Teil habe ich in der Presse nicht wahrgenommen... ist das 'ne verläßliche Info, die man irgendwo nachvollziehen/nachlesen kann, oder könnte es wie bei Wulff zum Teil auch Rufmord sein?

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Sie hat geleugnet soviel steht fest. Aber es geht hier nicht um sie persönlich, jeder der das sieht versteht was gemeint ist. Oder sollte es wissen.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Airdinger Beitrag anzeigen
    Ah interessant - den Teil habe ich in der Presse nicht wahrgenommen... ist das 'ne verläßliche Info, die man irgendwo nachvollziehen/nachlesen kann, oder könnte es wie bei Wulff zum Teil auch Rufmord sein?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fall_Emmely

    Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg.

    Der Fall ist zum Politikum geworden. Ob das ein Teil der Verteidigungsstrategie von Anwälten und der Gewerkschaft war, weiß ich nicht, aber es hat funktioniert. Das Bundesarbeitsgericht ist vor dem Druck eingeknickt.

    Grüße
    Steffen

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    es ist egal, ob nun etwas strafrechtlich relevantes dabei herauskommt, wie jeder Beamte auch, hat Wulf sich allein vom Hauch des Vorwurfs freizumachen.
    Er hat sich nicht bei Filmgröße und Unternehmern anzubiedern, er dient letzendlich dem Volk, dem Staat uns allen.
    Klar kann er mit solchen Leuten befreundet sein, aber wenn es zu Entscheidungen kommt, bei denen dieser Unternehmer von Aufträgen des Staates profitieren kann, muß sich der FREUND seiner Stimme enthalten, so wie jeder Provinzbürgermeister auch.
    Wenn er einen Kredit angeboten bekommt, MUSS dieser die gleichen Konditionen aufweisen, wie bei jedem anderen.
    Unser Bgm hat einen Freund der ist Architekt und natürlich schreibt der auf öffentliche Ausschreibungen, aber wenn es zur Abstimmung kommt VERLANGE ich, dass sich der Bgm der Stimme enthält, ganz einfach, um nicht in den Verdacht der Vorteilsgewährung zu kommen. So macht man das !
    die Handaufhalter sind doch alle komplett bekloppt, dass sie sich 1. wundern, dass es irgendwann rauskommt und 2. dann auch noch frei von jedem Verständnis dafür sind, was dann folgt.

    Ich habe regelmäßig von Agenturen das Angebot, Aufträge von deren Kunden zu erhalten, ich soll aber schön das eben gemachte Angebot noch einmal überarbeiten, und zwar insofern, dass ich 15% daraufrechnen soll und das erneut zusende. Beauftragt uns dieser Kunde dann, sollen die zuvor zu viel berechneten 15% an die Agentur fließen, als Provision sozusagen. Ich kann nur sagen, ich bin doch nicht bescheuert. Denn selbst wenn es mich jucken würde, das zu tun, was es nicht tut, dann mache ich mich doch nur unnötigerweise erpressbar und das will ich niemals sein.

    Über jeden Politiker werden im Laufe seiner Karriere Dossiers angelegt. Sowohl von Freunden, wie auch von Gegnern, sodass man im richtigen Moment das Richtige aus dem Hut ziehen kann, wenn man es für opportun hält. Wenn man nichts tut, kann auch nichts gegen einen vorgebracht werden, so einfach ist das tatsächlich.

    Und wer sich mit Hunden ins Bett legt, muss sich nicht wundern, wenn er mit Flöhen aufwacht

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Welche Karriereleiter ist denn Wulff besonders schnell hinaufgeklettert?
    JU-Vorsitzender, niedersächsischer CDU-Chef, niedersächsischer CDU-Ministerpräsident. Viel mehr hat der Mann nicht gemacht. Guck dir mal die Vita eines Walter Scheel, eines Roman Herzog oder eines Richard v. Weizsäcker an, dann siehst du den Unterschied.

    Bundespräsident ist ein Job für einen, der alles erreicht hat, was er erreichen wollte und konnte. Damit schließt er sein Leben ab. Deshalb war es fahrlässig von Merkel, mit Wulff einen Kandidaten durchzudrücken, der eben noch nicht alles erreicht hatte und definitiv zu jung war, um sein Berufsleben als Bundespräsident abzuschließen. Wulff wäre nämlich durchaus als Kanzlerkandidat in Frage gekommen... Hätte Wulff (wie vorgesehen) seine zwei Amtszeiten durchgezogen, wäre er mit 60 Jahren immer noch einer der jüngsten Bundespräsidenten in unserer Geschichte gewesen. Nur Scheel war unter 60, als er sein Amt antrat.

    Sicherlich entzündet sich daran auch ein bisschen die Kritik an der üppigen Altersvorsorge für Wulff. Es ist halt schon ein Unterschied, ob deine Edelrente mit 52, mit 60 oder mit 75 zu laufen beginnt;-)

    PS: An Stelle der SPD würde ich jetzt aufhören, auf Wulff herumzuhacken (haben sie ja auch schon weitgehend getan) und stattdessen nicht mehr damit aufhören, Merkel für das Wulff-Schlamassel verantwortlich zu machen. Interessanterweise hat ihr die ganze Geschichte nämlich bislang nicht geschadet, dabei hat sie uns den Mann eingebrockt.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    JU-Vorsitzender, niedersächsischer CDU-Chef, niedersächsischer CDU-Ministerpräsident. Viel mehr hat der Mann nicht gemacht. Guck dir mal die Vita eines Walter Scheel, eines Roman Herzog oder eines Richard v. Weizsäcker an, dann siehst du den Unterschied.

    Bundespräsident ist ein Job für einen, der alles erreicht hat, was er erreichen wollte und konnte. Damit schließt er sein Leben ab. Deshalb war es fahrlässig von Merkel, mit Wulff einen Kandidaten durchzudrücken, der eben noch nicht alles erreicht hatte und definitiv zu jung war, um sein Berufsleben als Bundespräsident abzuschließen. Wulff wäre nämlich durchaus als Kanzlerkandidat in Frage gekommen... Hätte Wulff (wie vorgesehen) seine zwei Amtszeiten durchgezogen, wäre er mit 60 Jahren immer noch einer der jüngsten Bundespräsidenten in unserer Geschichte gewesen. Nur Scheel war unter 60, als er sein Amt antrat.

    Sicherlich entzündet sich daran auch ein bisschen die Kritik an der üppigen Altersvorsorge für Wulff. Es ist halt schon ein Unterschied, ob deine Edelrente mit 52, mit 60 oder mit 75 zu laufen beginnt;-)

    PS: An Stelle der SPD würde ich jetzt aufhören, auf Wulff herumzuhacken (haben sie ja auch schon weitgehend getan) und stattdessen nicht mehr damit aufhören, Merkel für das Wulff-Schlamassel verantwortlich zu machen. Interessanterweise hat ihr die ganze Geschichte nämlich bislang nicht geschadet, dabei hat sie uns den Mann eingebrockt.
    Wulff hat die typische Parteikarriere hinter sich. Soetwas finde ich zwar total daneben, weil die Leute nach meiner Einschätzung vom (Berufs)Leben außerhalb des Politiktheaters keine Ahnung mehr haben, ist aber bei Berufspolitikern die Regel.

    Wulff ist auch deshalb Bundespräsident geworden, weil er vor Jahren schon öffentlich erklärt hat, nicht Bundekanzler werden zu wollen.

    Bei dem Gezänk, dass die drei Regierungsparteien für gewöhnlich veranstalten, kann ich mir kaum vorstellen, dass Merkel den Wulff damals so ganz allein durchgedrückt hat. Vielleicht war er ihr Kandidat, aber den anderen beiden ist auch kein besserer eingefallen und sie haben ihn mitgetragen.

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Wulff hat die typische Parteikarriere hinter sich. Soetwas finde ich zwar total daneben, weil die Leute nach meiner Einschätzung vom (Berufs)Leben außerhalb des Politiktheaters keine Ahnung mehr haben, ist aber bei Berufspolitikern die Regel.
    Hier in CH hat man ja Milizpolitiker, also Ehrenamtliche, die dann für die Sitzungsphasen einberufen werden (ändert sich auch nach und nach)

    Ist auch nicht besser oder schlechter. Nur anders.
    Ja, in EINEM von zigtausend Berufen kennt sich der Herr oder die Frau Politiker dann bestens aus. IN anderen dafür aber genauso wenig. Oder meinst du, dass ein Landwirt objektiver über die Fiskalprobleme der EU entscheiden kann als eine Friseuse oder eben ein Berufspolitiker? Nein, er oder sie haben dann halt einen anders beeinflussten Blickwinkel, sind von anderen Lobbyisten umschwärmt worden und haben andere Grundhaltungen mit in das Parlament gebracht. Aber nie objekjtive Wahrheiten sondern immer subjektive Haltungen.
    Von Hobbypolitikern verspreche ich mir ausser etwas mehr Enthusiasmus rein gar nichts.
    Ausserdem glaube ich nicht 1 Sekunde, dass ein Bäcker, Lehrer, Professoer, STrassenbauer, Pfarrer,... ehrenhafter ist als ein Politiker. Er/ sie hat einfach nur weniger Möglichkeiten zur Bereicherung.
    Die Politikerkaste ist ein Querschnitt durch die gesamte Bevölkerung (die ganz bildungsfernen Anteile mal nicht berücksichtigt. Man muss ja die Spesenzettel ausfüllen können... ) Wer so tut, als sei das Volk gut und die Politiker schlecht, der lügt sich in meinen Augen in die eigene Tasche. Das Volk kann nicht, was die Politiker und Wirtschaftsmagnate können - und deshalb der ganze Neid...

    Dem Volk als Gruppe misstraue ich ebenso tief wie der Politikergruppe.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Wer so tut, als sei das Volk gut und die Politiker schlecht, der lügt sich in meinen Augen in die eigene Tasche. Das Volk kann nicht, was die Politiker und Wirtschaftsmagnate können - und deshalb der ganze Neid...
    Fehlende Moral und Wertvorstellungen mit Neid anderer zu erklären finde ich schon zum Ko...

    Ganz ehrlich: auf einen schlechten Präsi kann D genauso verzichten wie eine Verkäuferin, die ständig hinten herum in die eigenen Tasche gewirtschaftet hat.
    Dabei ist es auch egal um welche Beträge sie sich bereichert haben.
    Widerlich ist aber, dass die Leute dann nicht einmal den Schneid haben es zuzugeben. Damit geht der letzte Funken Respekt flöten. Widerlich, einfach nur widerlich!


 
Seite 30 von 35 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie?
    Von billy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 00:25
  2. WP EDS2 für TRAUMHAFTE 999,- EURO / EDS1 fuer 799,- EURO!!!
    Von ElchQ im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 14:59
  3. WP EDS2 für TRAUMHAFTE 999,- EURO / EDS1 fuer 799,- EURO!!!
    Von ElchQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 20:43
  4. Welche Klagemöglichkeiten gibt es für den Bürger in Sachen Wulff?
    Von thomasL im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 10:59
  5. Sie kriegt kein Sprit mehr
    Von granada im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 18:26