Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

www.stoppt-tempo-130.de

Erstellt von noh, 18.11.2007, 19:40 Uhr · 61 Antworten · 4.148 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    209

    Standard

    #21
    als österreicher ist man an tempo 130 gewohnt. daher freut man sich immer, wenn man nach deutschland fährt, da kann man endlich mal gas geben.

    aber mir scheint, der "spaßfaktor" ist das einzig wirkliche argument, um auf der autobahn mit 200 zu brettern (ok ok, manche brauchen auch einen grund, warum sie sich ein 250-km/h-auto kaufen).

    was die zeitersparnis angeht: die durchschnittsgeschwindigkeit steigt in den allermeisten fällen ja nur unerheblich, vielleicht um 5%, mit viel glück um 10% (mehr ist nur wirklich freien autobahnen drin, aber da fahren die "allermeisten" nun mal nicht, sonst wär's ja nicht frei).
    das bedeutet umgekehrt, dass man sich bei einer stunde autofahrt grad mal 3-6 minuten sparen kann.

    ich halte es auch für erwiesen, dass die autobahn ihre größte kapazität bei 80 - 90 km/h hat (durchsatz fahrzeuge pro stunde). deshalb: je niedriger die geschwindigkeit (desto weniger bremsen) desto weniger stauanfällig.

    wir hatten hier in tirol letztes jahr die riesen-diskussion, weil im winterhalbjahr tempo 100 für die gesamte inntalautobahn verhängt wurde (aus umweltgründen...). ich war stark dagegen, aber die praxis hat mich eines besseren belehrt: gerade an verkehrsstarken tagen ging es super flüssig dahin, weil der unterschied zwischen langsamverkehr (lkws & schleicher) und den anderen nicht mehr so groß ist. kaum bremsmanöver notwendig. blick auf den spritverbrauch: teils 2 (!) liter weniger. das sind also fast 3 euro ersparnis für 5 min verzögerung. soviel zu "zeit ist geld".

    auf meinen fahrten nach wien konnte ich immer den krassen unterschied sehen:
    dichter, aber sehr flüssiger verkehr bis kufstein, schon etwas mehr gas-geben&bremsen auf dem stück bis rosenheim (A93 = 130kmh) und auf der großteils freien strecke bis salzburg (A8): kurz beschleunigen soweit es geht, dann kommt wieder einer auf die überholspur > stark bremsen und mit 110-120 an der lkw-kolonne hinterhertuckern.

    fazit:
    ohne speedlimit:
    - viel mehr sprit (bei tempo 200 fast doppelt (!!) so viel wie bei tempo 110)
    - viel mehr konzentration nötig > erschöpfung
    - mehr bremsen
    - mehr stress
    - tempomat oft unbrauchbar
    + schnell fahren
    + auto "ausfahren"

    mit speedlimit:
    + flüssiger
    + umweltgewissen beruhigt - tankfüllung reicht weit über 1000 statt unter 800 km (sagte das audi-obc-display)
    + entspannt (was ist besser: 70 min entspannt oder 60 min dauerstress?)
    + tempomat macht sinn
    - 10 min mehr
    - kein "ich-bin-der-schnellste-feeling"

    an alle, die wie ich gerne auf den autobahnen das pedal durchtreten: was wäre die vernünftige entscheidung? (und wir alle sind doch vernünftig, sonst gehören wir nicht auf die straße, oder?)

    gruß
    wolfgang the bear

  2. Registriert seit
    13.08.2005
    Beiträge
    300

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Bigfoot65 Beitrag anzeigen
    @ Stopsi: heißt wohl die Initiative müssen die Vernünftigen selber starten.
    @Peter: raushalten ist nicht immer der richtige Weg

    @noh: die 10 Gründe müssen dringend überarbeitet werden. von wegen jahrhundertelange Freiheit- 1921 wurde die erste Autobahn ähnliche Strasse eröffnet, die Berliner AVUS, und Mautpflichtig war sie auch. Das Jubiläum 100 Jahre Automobil hab ich live im Fernsehen gesehen und bekomm trotzdem keine Rente!
    Zuviel Verkehrsschilder kann man mit einem generellen Verbot abbauen.
    wie wollt ihr im innerörtlichen Verkehr CO2 einsparen
    wenn ich einen Schnitt von deutlich unter 120Km/h fahre? ca. 115Km/h muss ich schon öfter mal über 200 fahren
    ....
    .....

    Ich bin gegen pauschale Geschwindigkeitsbeschränkungen, aber eine Abstimmung die als Begründungen nur Schlagworte verwendet die ich schneller zerlegen kann als ich tippe werd ich nicht unterstützen!!

    Gruß Frank
    Gut getippt, das kann ich auch unterstützen!!
    Gruß
    Frank

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Datensammler

    #23
    @ ALL !!!!

    Wie in unserem kleineren Forum bereits erörtert, ist dieser Anti 130 Sammler wohl nur ein Datensammler....
    Bringt also nichts (ausser noch mehr Spam-mail) sich da zu beteiligen.

    Also Curser weg davon

  4. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    144

    Standard

    #24
    Bin auch dafür, 130 ist schnell genug.

  5. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Daumen runter

    #25
    Warum sollte ich da mitmachen???
    Widerspricht absolut meiner Meinung!

  6. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von juniorbear Beitrag anzeigen

    an alle, die wie ich gerne auf den autobahnen das pedal durchtreten: was wäre die vernünftige entscheidung? (und wir alle sind doch vernünftig, sonst gehören wir nicht auf die straße, oder?)

    gruß
    wolfgang the bear
    Moin Wolfgang,

    danke für deinen Beitrag, habe ich gerne gelesen und auch alles verstanden aber, und jetzt kommt es, willst du wirklich behaupten, Motorradfahrer sind vernünftig ????
    Wenn wir vernünftig wären, würden wir nicht aus Spass an der Freude das teure Nass verbrennen

  7. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #27
    Ich bin auch für 130



    auf Landstraßen

  8. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    209

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Hans BHV Beitrag anzeigen
    willst du wirklich behaupten, Motorradfahrer sind vernünftig ????
    Wenn wir vernünftig wären, würden wir nicht aus Spass an der Freude das teure Nass verbrennen
    tja, aus diesem gesichtspunkt sind viele unter uns natürlich sowas von unvernünftig...

    ich bezog mich freilich eher auf die "autobahn-benutzer mit vernünftigem fahrstil", die wir dosen-nutzer zumindest sein sollten. ihr wisst schon, was ich meine

  9. Anonym3 Gast

    Standard Cruisen...

    #29
    Zitat Zitat von juniorbear Beitrag anzeigen

    ich bezog mich freilich eher auf die "autobahn-benutzer mit vernünftigem fahrstil", die wir dosen-nutzer zumindest sein sollten.

    Nur mal so eine Frage am Rande: Die Deutschen Autobahnen gehören ganz sicher zu den sichersten auf diesem Planeten...die zusätzlichen Milliarden Mehrkosten die man bei der Planung und beim Bau ausgegeben hat...die waren doch voll Umsonst bei einem nachträglichen generellen Tempolimit...und wer behauptet denn schon daß ich unter GlühenSchwindigkeiten jenseits der 170km/h meine... oder noch schneller...fahre doch mal als Österreicher die A9 ab Hof über Leipzig nach Berlin...dort mit 130km/h dahin eiern ist meines Erachtens echt ein Witz!!

    Meine Meinung...

  10. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #30
    Ist schon komisch....

    Wer FÜR 130 ist, soll doch 130 fahren?

    Warum müssen immer alle meinen, seine Mitmenschen belehren zu müssen oder gar die eigene Geißelung müssen auch andere ertragen?

    Auch lustig... "Ich bin für 130, ich fahr eh immer nur 140!" ...aha.

    Ich bin kein Verfechter von Drängeln oder permamentem 240 fahren, ABER:

    130 fürht nur zur kriminalisierung derer, deren persönliche Wohlfühlgeschwindigkeit höher ist.

    ICH fahre z. B. 140 oder 160, je nach Laune und ICH muss bei mir feststellen, das zu langsames fahren (und das ist bei leerer Strasse für mich 130) mich unterfordert und mich müde macht. Da kommt es viel öfter vor, dass ich nicht weiß, was die letzten 10 Minuten war... also nicht eingepennt, aber so lethargisch vor sich hin dedudelt.

    Und Autos heutzutage, haben andere Standarts... die vor 20 Jahren erfundene 130 Forderung, entspräche heute bestimmt 160 oder gar 180.

    Und es gehts gar nicht immer um schneller ankommen....

    Ich muss auch schmunzeln, dass gerad in einem Motorradforum sooo viele FÜR 130 sind.... nach dem Motto, so lang se nur von vorn Blitzen hab ich dann wenigstens freie Fahret oder was? Erzählt mir nicht, ihr fahrt alle mit dem Motorrad innerörtlich immer 50 und auf der Landstrasse 100... das kauf ich KEINEM ab!

    Übrigens führt imho eine überregulierung auch zur Resignation... siehe 30er Zonen. Hält sich inzwischen keine Sau mehr dran, weil zone 30 nicht nur in unüberlichtlichen Wohngegenden oder an Schulen ist... nein... überall in der Stadt, stellenweise auf gut ausgebauten Strassen, die woanders 3 Spurig befahren würden... man nimmt die 30er zonen doch gar nicht mehr ernst.

    Also 130 bringt nicht, dass alle 130 Fahren, sondern das der Nervenkitzel "werd ich erwischt oder nicht" höher wird...


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tempo....
    Von fmantek im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 13:56
  2. Tempo 130 ???
    Von confidence im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 280
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 17:15
  3. ABS steigt aus bei Tempo 160!
    Von Sumo-Lars im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 19:25
  4. DAS ist Tempo!
    Von gerd_ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 09:55
  5. Für Tempo 130 !
    Von Nichtraucher im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 09:29